Aufrufe
vor 4 Wochen

10. Ausgabe 2020 (05. März 2020)

  • Text
  • Kantonsgericht
  • Innert
  • Februar
  • Nord
  • Glarner
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • April
  • Telefon
  • Glarus

Donnerstag, 5.

Donnerstag, 5. März 2020 | Seite 14 Zum internationalen Frauentag Frauen in die Politik Kanton Glarus Departement Bau und Umwelt Dank Aktion des Kantons Glarus Glarner pendeln mit ÖV Mit stark vergünstigten Monats- und Jahresabos lockte der Kanton Glarus Neukunden zum öffentlichen Verkehr. Diese Winteraktion kam gut an, die Verantwortlichen ziehen eine positive Bilanz. Am Sonntag, 8. März, ist der internationale Frauentag. Er macht weltweit auf die Rechte der Frauen aufmerksam und setzt sich für die Gleichstellung der Geschlechter ein – auch im Glarnerland. Aus diesem Anlass werben die aktiven Landrätinnen aus fünf Parteien zusammen mit Frau Landesstatthalter Marianne Lienhard für mehr Frauen in der Politik. Denn für eine Gleichstellung müssten Frauen auch zahlenmässig noch stärker in Parlament und Regierung vertreten sein. Derzeit politisieren im Landrat 14 Frauen und 46 Männer. Seit 2018 ausgeglichen ist die Verteilung der Kommissionspräsidien. Im 7-köpfigen Landratsbüro gibt es aktuell 2 Vertreterinnen. (Text: red./Foto: FJ) Architekt Peter Neumann, Näfels «Mister Mülligen» geht in Pension Der Näfelser Architekt Peter Neumann geht in Pension. Er hat als Architekt und Projektleiter während mehr als 35 Jahren für die damalige Direktion Hochbau und Liegenschaften PTT und später für die Immobilien Post AG in der Ostschweiz Telefonzentralen, Postgebäude, Senderanlagen, Garagen und Mehrfamilienhäuser gebaut. Vorstoss Rechtzeitig auf die Herbst- und Winterzeit hin lancierte der Kanton Glarus Ende 2019 eine attraktive Aktion. Wer im November und Dezember neu ein Monatsabo der Tarifverbünde Ostwind oder Z-Pass mit mindestens einer Glarner Zone kaufte, profitierte von einem nied - rigen Preis. Wer dann ein Jahresabo anhängte, wurde gleich nochmals mit einem Rabatt belohnt. Das Ziel war klar: Pendlerinnen und Pendler aus dem Kanton Glarus, die bis anhin mit dem Personenfahrzeug zur Arbeit gefahren waren, sollten das Reisen mit der Eisenbahn und im Bus zumindest einmal ausprobieren und testen. Denn auch Glarner Strassen sind zu gewissen Zeiten verstopft, der öffentliche Verkehr wird laufend ausgebaut. Und wer ihn nutzt und umsteigt, setzt ein Zeichen für den Umweltschutz und fährt klimafreundlich. Erfolgreiche Umsteige-Aktion Das Departement Bau und Umwelt und die SBB ziehen eine positive Bilanz. Während der Monate November und Dezember 2019 wurden insgesamt 242 Monatsabos zum halben Preis an Neukunden verkauft. Ausserdem wurden während der Aktionsphase 45 Jahresabos zum vergünstigten Preis verkauft. Regierungsrat Kaspar Becker: «Ich bin stolz auf das Ergebnis unserer ÖV- Aktion. Zahlreiche Glarnerinnen und Glarner haben unser ÖV-Angebot genutzt. Solche Schritte der Pendlerinnen und Pendler sind wichtig und entlasten sowohl unsere Umwelt wie auch unsere Strasseninfrastruktur.» ● Briefpostgebäude Mülligen, Zürich/Schlieren. Da er während ein paar Jahren auch für den gesamten Unterhalt der Postgebäude in der Ostschweiz zuständig war, gibt es zwischen Schaffhausen und italienischsprechendem Bünden kaum ein Gebäude der PTT, an dem er nicht Hand angelegt bzw. gebaut hat. Seine grösste Aufgabe war der Umbau des ehemaligen Paketverteilzentrums Mülligen an der Grenze Zürich/Schlieren in ein Briefpost - gebäude. Das Briefpost gebäude Mülligen ist das grösste Gebäude schweizweit der Schweizerischen Post. Das vom bekannten Architekten Theo Hotz vor über 30 Jahren er - richtete Gebäude ist heute wegen der eigenwilligen Industrie-Architektur zusammen mit dem Fernmelde - gebäude Herdern im ISOS-Verzeichnis als schützenswertes Gebäude des Kantons Zürich aufgeführt. Theo Hotz hatte mit seinem Objekt zahl - reiche internationale Architekturpreise gewonnen und wurde dadurch über die Grenzen der Schweiz bekannt. Viele seiner Objekte in und um Zürich, Aarau und Basel zeigen seine Handschrift und bilden einen wesentlichen Teil Schweizer Architektur - geschichte. Peter Neumann hat während Jahren die sich immer ändernden Nutzungen des Postbetriebes in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege in diesem wertvollen Objekt eingegliedert und eingebaut, ohne die eigenwillige Architektur zu beeinträchtigen. Nun geht er in den Ruhestand, oder wie er Martin Vogel zitiert: «Unruhestand». Architekt Peter Neumann, «Mister Mülligen», geht in Pension. (Fotos: zvg) Peter Neumann hat während Jahren in Näfels als Baupräsident geamtet. Er möchte deshalb seine reiche Erfahrung der Bevölkerung als Bauberater zur Verfügung stellen. Leuten, die Probleme mit Bauvorhaben haben, möchte er helfen, diese zu lösen. Weiter erstellt er Gebäudeschatzungen mit Nutzungsanalysen. Wir wünschen Peter Neumann alles Gute in seinem «Unruhestand». ● eing. Für Interessierte steht Peter Neumann unter Telefon 079 430 63 72 gerne zur Verfügung. SVP-Landratsfraktion des Kantons Glarus Interpellation betreffend «Umsetzung der Totalrevision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen im Kanton Glarus» Gestützt auf Artikel 82 der Landratsverordnung, reicht die SVP-Landratsfraktion folgende Interpellation ein: National- und Ständerat haben die Totalrevision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungs - wesen (BöB) am 21. Juni 2019 einstimmig verabschiedet. Parallel dazu hat das Parlament das revidierte WTO-Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA 2012) ebenfalls angenommen. Nebst der Umsetzung des GPA 2012 im BöB war ein Hauptziel, die Beschaffungsordnungen von Bund und Kantonen einander soweit möglich und sinnvoll anzugleichen. Dies entspricht seit Jahren einem Anliegen der Wirtschaft, da die heutige Rechtslage zu Rechtsunsicherheiten und kostspieligen Verfahren führt. Nach dem Abschluss der Totalrevision des Bundesgesetzes über das öffent - liche Beschaffungswesen sind nun die Kantone gefordert, bei den entsprechenden Anpassungen auf Kantonsebene ein Augenmerk auf den vom Bundesparlament gewünschten Paradigmenwechsel im öffentlichen Beschaffungswesen, hin zu mehr Nachhaltigkeit und Qualitätswett - bewerb, zu legen. Die Anpassung der entsprechenden Gesetze sollten nun auf Kantonsebene unverzüglich an die Hand genommen werden. Die SVP-Landratsfraktion stellt dem Regierungsrat hierzu einige Fragen: 1. Welche Auswirkungen haben die Entscheide auf eidgenössischer Ebene nun auf den Kanton Glarus? 2. Wie werden entsprechende Entscheide im Kanton Glarus um - gesetzt? 3. Welcher Zeitrahmen erscheint dem Regierungsrat für allfällige Um - setzungsvorhaben auf kanto naler Ebene realistisch? Für die Beantwortung unserer Fragen danken wir Ihnen im Voraus und verbleiben mit vorzüglicher Hochachtung. ● Im Namen der SVP-Landratsfraktion: Toni Gisler, Fraktionspräsident Junge BDP Kanton Glarus Programm veröffentlicht Glarus Nord Weitergeben statt wegwerfen Machen Sie Frühlingsputz und möchten einiges ausmisten, das noch funktions - tüchtig ist? Bringen Sie es vorbei – und nehmen Sie Ihrerseits mit, was andere nicht mehr gebrauchen können. Die SP Glarus Nord organisiert am Samstag, 21. März, beim Werkhof in Niederurnen einen Bring- und Holtag. Von 09.00 bis 12.00 Uhr steht am Samstag, 21. März, der Werkhof in Niederurnen offen, damit noch gebrauchsfähige Dinge angeliefert werden können. Erwünscht sind: CDs, DVDs, Bilder, Sportartikel, Spielzeuge, Kinderwagen, Velos, Musik - instrumente, Haushaltartikel, Einrichtungsgegenstände, Bücher, Kleinmöbel, Gartengeräte, Elektrogeräte, Werkzeuge sowie Taschen. Die Ware wird zuerst gesichtet und entweder als angenommen oder ab gewiesen deklariert. Holen von 10.00 bis 14.00 Uhr Ab 10.00 Uhr wird auch das Holen eröffnet, welches bis 14.00 Uhr dauert. In diesem Zeitraum darf man Ware mitnehmen. Geld fliesst keines; man kann auch nur bringen oder nur holen. Für einen kontrollierten Ablauf sorgen Mitglieder der SP Glarus Nord mit tatkräftiger Unterstützung durch Mitarbeiter des Werkhofs der Gemeinde Glarus Nord. Mit Kaffee und Kuchen ist für eine kleine Verpflegung und geselliges Beisammensein gesorgt. ● pd. EMK Glarus «Gideon, ein Glaubensheld im alten Testament» Am Donnerstag, 12. März, findet um 15.00 Uhr in der Evangelisch-Metho - distische Kirche an der Ennetbühlerstrasse 8 Glarus der Treffpunkt zum Thema für Leute mit Lebenserfahrung statt. In der Sonntagsschule hatten wir vielleicht von Gideon gehört, aber was ist davon im Gedächtnis geblieben? Darum ist es schön, von Ueli Sennhauser mehr über diesen Glaubenshelden zu erfahren. Anschliessend sind alle zu Kaffee oder Tee und etwas Süssem eingeladen. Sicher gibt es wieder eine gute Gemeinschaft und manches aus - zu tauschen. ● eing. Die Junge BDP des Kantons Glarus hat ihre politischen Stossrichtungen neu in einem Partei - programm zusammengefasst und verankert. Den Fokus bilden dabei folgende Programmpunkte: Digitalisierung, Familie und Beruf, Bildung, Tourismuspolitik, erneuerbare Energien, Verkehrswege und öffentlicher Verkehr. Die Jungpartei will die oben genannten Bereiche gegen innen wie aussen vertreten und kann dazu zukünftig entsprechende Projekte zum Wohle des Kantons Glarus und unserer Gemeinschaft lancieren. Ausführlichere Informationen zum Parteiprogramm beim Vorstand Junge BDP des Kantons Glarus (von links: Philip Reding, Michael Dürmüller, Sabrina Stauffacher, Andreas Fischer und Cyrill Schwitter). Auskunft: Sabrina Stauffacher, Parteipräsidentin, Telefon 079 884 25 98. (Bildbericht: pd.)

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 5. März 2020 Nr. 10, 174. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Kantonsstrasse, Ersatz Rötibachbrücke Tiefenwinkel Mühlehorn; Projektgenehmigung des Ausführungsprojekts Der Regierungsrat hat an seiner Sitzung vom 18. Februar 2020 das Ausführungsprojekt Kantonsstrasse, Ersatz Rötibachbrücke Tiefenwinkel Mühlehorn gestützt auf Artikel 67 des kantonalen Strassengesetzes genehmigt. Der Genehmigungsentscheid des Regierungsrates kann während 30 Tagen beim Departement Bau und Umwelt, Kirchstrasse 2, Glarus während der üblichen Bürozeiten eingesehen werden. Namens des Regierungsrates: Andrea Bettiga, Landammann Hansjörg Dürst, Ratschreiber Sammlung der behördlichen Erlasse publiziert im Internet: http://gesetze.gl.ch Gemäss Artikel 7 Absatz 1 der Publikationsverordnung vom 12. August 2014 wird folgendes Titelverzeichnis publiziert: – Aufhebung der Verordnung über die Sportschule GS IV B/31/9 (RR 11. 2. 2020); SBE 2020 03 (publ. 14. 2. 2020) – Verordnung zur Ordnungsbussengesetzgebung des Bundes; Kantonale Ordnungsbussenverordnung; Beschluss über die Erhebung von Ordnungsbussen durch nichtuniformierte Angestellte der Kantonspolizei GS III F/1/2; GS III F/1/1; GS VII D/11/5 (RR 18. 2. 2020); SBE 2020 04 (publ. 27. 2. 2020) – Änderung der Verordnung zum Strassengesetz GS VII C/11/1/1 (RR 25. 2. 2020); SBE 2020 05 (publ. 27. 2. 2020) Die Staatskanzlei Stellenausschreibung Departement Volkswirtschaft und Inneres Soziales Die Sozialen Dienste des Kantons Glarus sind mit ihren drei Stützpunkten ein Dienstleistungszentrum im Sozialwesen des Kantons. Sie fördern die Sicherstellung der wirtschaftlichen und persönlichen Selbständigkeit bedürftiger und hilfesuchender Personen. Wir suchen für die Sekretariatsleitung des Stützpunktes Mitte eine/n Kaufmännische/n Sachbearbeiter/-in (80 – 100%) per sofort oder nach Vereinbarung mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – Verantwortung für Organisation, Umsetzung und Kontrolle der Sekretariatsaufgaben – Führen von Klientinnen- und Klienten-Buchhaltungen – Entgegennahme und Bearbeitung von Sozialhilfegesuchen – Erstkontakt zu Klientinnen und Klienten und Triagefunktion – administrative Unterstützung der Fachbereiche – Mithilfe bei der Erstellung von Statistiken – Korrespondenz im Auftrag der Sozialarbeitenden und Protokollführung – Ausbildungsbegleitung der KV-Lernenden – Telefon- und Schalterdienst Profil: – abgeschlossene Kaufmännische Lehre mit Berufserfahrung – vertiefte Kenntnisse in der Buchhaltung und Zahlenflair – Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck – gute administrative Fähigkeiten und Organisationsgeschick – hohe Sozialkompetenz und Integrität – belastbare, flexible und teamfähige Persönlichkeit Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau Audrey Hauri, Leiterin Soziale Dienste, Telefon 055 646 67 22 oder Frau Karin Anwander, Leiterin Stützpunkt Mitte, Telefon 055 646 67 40. Mehr über uns finden Sie unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Departement Sicherheit und Justiz Betreibungs- und Konkursamt Das Betreibungs- und Konkursamt ist für den Vollzug von Betreibungen und Konkursen im Kanton Glarus zuständig und verwirklicht damit die zwangsweise, staatliche Eintreibung von Geldforderungen im Interesse der Gläubiger. Wir suchen für das Betreibungsamt eine/n Pfändungsbeamten/-in (100%) per sofort oder nach Vereinbarung mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – Pfändungsvollzüge auf dem Amt und in der Wohnung des Schuldners – Korrespondenz mit Gläubigern, Schuldnern und Behörden – Behandlung von Betreibungs- und Pfändungsbegehren – Inventaraufnahmen und Güterverzeichnisse – Mithilfe bei Fahrhabeversteigerungen Anforderungen: – kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung mit guten Grundkenntnissen im SchKG – idealerweise frühere Tätigkeit auf einem Betreibungsamt und vorzugsweise Kenntnisse im Vollzug von Pfändungen – sicherer schriftlicher Ausdruck – grosse Flexibilität, Belastbarkeit und Anpassungsfähigkeit – hohe Sozialkompetenz, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Christof Störi, Leiter Betreibungs- und Konkursamt, Telefon 055 646 69 45, und Frau Sara Zimmermann, Stellvertreterin Betreibungsamt, Telefon 055 646 69 30. Mehr über uns finden Sie unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Departement Sicherheit und Justiz Staats- und Jugendanwaltschaft Die Staats- und Jugendanwaltschaft des Kantons Glarus ist zuständig für die Strafverfolgung von Verbrechen, Vergehen und Übertretungen. Sie arbeitet eng mit der Kantonspolizei Glarus zusammen. Weiter ist sie die erstin stanzlich zuständige Verwaltungsbehörde für Administrativmassnahmen im Strassenverkehr und behandelt Rechtshilfeersuchen in Strafsachen. Wir suchen für die Staats- und Jugendanwaltschaft des Kantons Glarus eine/n Leiter/-in Kanzlei (100%) per 1. Juli 2020 oder nach Vereinbarung mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – Leitung der Kanzlei der Staats- und Jugendanwaltschaft – Koordination der administrativen Abläufe innerhalb der Staats- und Jugendanwaltschaft – Fachverantwortung für interne Projekte, Dateneingabe (Registratur), Statistik sowie das Archiv- und Straf register wesen – telefonische und schriftliche Beantwortung von Anfragen – Sachbearbeitung in Strafuntersuchungen – Unterstützung des Ersten Staatsanwalts bei administrativen Führungsaufgaben (Zeiterfassung, Terminkoordination, Spesenkontrolle, Budget, Rechnungsprüfung) Anforderungen: – kaufmännische Grundausbildung, vorzugsweise mit Weiterbildung (HF, Fachausweis Paralegal oder gleichwertig) – ausgewiesene Berufserfahrung in juristischem Umfeld – Interesse am Straf- und Strafprozessrecht mit Bereitschaft zur Weiterbildung – fundierte Kenntnisse der MS-Office Palette und IT-Affinität – Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck – belastbare, flexible und teamfähige Persönlichkeit – Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn lic. iur. Patrick Fluri, Erster Staatsanwalt, Telefon 055 646 69 20. Mehr über uns finden Sie unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibungen Gemeinde Glarus Nord Wir sind eine öffentliche Schule mit über 2000 Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Standorten in der Gemeinde Glarus Nord. Zur Ergänzung unserer Teams in verschiedenen Schuleinheiten suchen wir engagierte und initiative Persönlichkeiten per 1. August 2020 als Lehrpersonen Zyklus 1 – Basisstufe Bilten, 4 bis 5 Vormittage (50 bis 70%) – Kindergarten Niederurnen, zur Ergänzung (10 Lektionen) – Kindergarten Oberurnen, zur Entlastung (20 bis 30%) – Primar Oberurnen, Fachlehrperson 2. Klasse (70 bis 90%) Lehrpersonen Zyklus 2 – Bilten, 5. Klasse (80 bis 100%) – Mollis, 4. Klasse (80 bis 100%) – Mollis, 4./5. Klasse (80 bis 100%) – Mollis, 5. Klasse (80 bis 100%) – Mollis, Fachlehrperson TTG zur Ergänzung (40 bis 50%) – Niederurnen, 3. Halbklasse mit Englisch (90%) – Primar Oberurnen, Fachlehrperson mit Englisch, 5. Klasse (40 bis 60%) Lehrperson Zyklus 2 und 3 – Niederurnen, Fachlehrperson Schwerpunkt Musik (70%) Lehrpersonen Zyklus 3 – Näfels, KLP, 1. Sek A, Fächer: D, E, F, RZG (zusätzliche Klasse) (60 bis 100%) – Näfels, KLP, 1. Sek B, Fächer: D, E, RZG (infolge Pensionierung) (60 bis 100%) – Näfels, FLP, 3. Sek A, Fächer: MA, NT, RZG (infolge Pensionierung) ab SJ 21/22 KLP 1. Sek A (60 bis 100%) Die Fächerkombinationen inkl. andere Fächer sind verhandelbar (NT, BG, W, TG, Mu, BS). – Näfels, Zyklus 3, Fachlehrperson Musik (13 bis 15 Lektionen) – Niederurnen, Sek B, Schwerpunkt Deutsch (70 bis 80%) Schulische Heilpädagogin/Schulischer Heilpädagoge – Niederurnen, SHP, Zyklus 1 (40 bis 60%) – Oberurnen, SHP, Zyklus 1 (50%) Ihr Profil: Wir erwarten von Ihnen Freude am Unterrichten, Engagement, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit in schulischen und administrativen Belangen sowie die entsprechenden Lehrdiplome. Unser Angebot Eine zeitgemässe Besoldung mit fortschrittlichen Sozialleistungen und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gestaltungs- und Bewegungsfreiheit im Unterricht. In Ihrer anspruchsvollen Tätigkeit werden Sie von einem motivierten Kollegenteam und der Schulleitung unterstützt. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus Nord, Ramona Eicher, Bereichsleiterin Personal, Schulstrasse 2, Niederurnen, Telefon 058 611 70 21, E-Mail: ramona.eicher@glarus-nord.ch. Für weitere Auskünfte über die Stellenangebote steht Ihnen das Sekretariat Bildung, Telefon 058 611 78 01, E-Mail: sekretariat.bildung@glarus-nord.ch gerne zur Verfügung. Informationen über die Schulen Glarus Nord sind abrufbar auf unserer Homepage unter www.glarus-nord.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist einzigartig vielseitig. Wir sind eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Eine Vielzahl von Vereinen, privaten Anbietern sowie öffentlichen Sport- und Freizeitanlagen prägen das reiche kulturelle Leben und das Freizeitangebot unserer Gemeinde. Wir suchen für unsere Schulen in der Gemeinde Glarus (verschiedene Einsatzorte an der Primar- und Oberstufe) per sofort oder nach Vereinbarung eine/n Klassenassistenten/-in (Total 150 – 200%) Wir erwarten: – eine abgeschlossene Berufsbildung und Erfahrung in der Berufswelt – gerne auch eine Ausbildung als Klassenassistenz – pädagogische Eignung – Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – empathischer, klarer Umgang mit Kindern – gute Kommunikations- und Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen – gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift – Flexibilität und Zuverlässigkeit – Bedingung für eine allfällige Anstellung ist ein einwandfreier Sonderprivatauszug Ihr Aufgabenbereich: Sie unterstützen und begleiten die Klassenlehrperson im Schulalltag in verschiedenen Bereichen. Sie unterstützen die Kinder bei Gruppen- oder Einzelaufträgen und begleiten die Lernenden oder Kleingruppen im Lernprozess und in Alltagstätigkeiten unter Anleitung der Lehrperson. Es erwarten Sie: – eine interessante, vielseitige Arbeit in einem aufgeschlossenen und hilfsbereiten Kollegium – der Funktion entsprechende Entlöhnung sowie gute Sozialleistungen – ein geleiteter Schulbetrieb mit guter Infrastruktur Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Martin Bilger, Hauptabteilungsleiter Bildung und Familie, Telefon 058 611 83 93, martin.bilger@glarus.ch. Möchten Sie diese Herausforderung annehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus oder via E-Mail: juerg.bernold@ glarus.ch. Stellenausschreibungen Gemeinde Glarus Süd Ihre Chance in Glarus Süd. Mit knapp 430 km 2 ist Glarus Süd flächenmässig eine der grössten Gemeinden der Schweiz und Heimat für rund 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner. An den zehn Primar- und drei Oberstufenschulstandorten von Glarus Süd werden rund 800 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Auf Beginn des Schuljahres 2020/21 sind in Glarus Süd folgende Stellen zu besetzen: Klassenlehrperson 1. Klasse Primar (80 bis 100%) – Schulstandort Mitlödi Es besteht die Möglichkeit, diese Stelle nur für das 1. Semester (August 2020 bis Januar 2021) anzutreten. Klassenlehrperson 3. Klasse Primar (80 bis 100 %) – Schulstandort Engi Fachlehrperson 1. bis 6. Klasse Primar (40 bis 60 %) – Schulstandort Schwändi Diverse Unterrichtsfächer inkl. drei Lektionen Fremdsprache Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Cornel Wissmann, Schulleiter, E-Mail: cornel.wissmann@ glarus-sued.ch, Telefon 058 611 94 23. Fachlehrperson Primar 8 bis 10 Lektionen – Schulstandort Hätzingen Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Monica Zweifel, Schulleiterin, E-Mail: monica.zweifel@ glarus-sued.ch, Telefon 058 611 92 34. Weitere Informationen zur Gemeinde Glarus Süd stehen Ihnen unter www.glarus-sued.ch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Personalabteilung der Gemeinde Glarus Süd, Alte Landstrasse 25, Ratsherrenhaus, Postfach 17, Mitlödi, oder per E-Mail an: personal@glarus-sued.ch. Gesuch um Erneuerung der Bewilligung für eine Entnahme von Grundwasser (Art. 13 EG Gewässerschutzgesetz) Betreiber: Alex Landolt und Antonio Thoma, Schiltweg 4, Näfels. Vorhaben: Entnahme von 96 l/min Grundwasser zum Betrieb einer Wärmepumpe, Rückgabe ins Grundwasser. Standort: Schiltweg 4, Parzellen Nrn. 1778/1779, Grundbuch Näfels. Die Gesuchsunterlagen sind vom 5. März 2020 bis am 6. April 2020 beim Departement Bau und Umwelt zur Einsicht aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges Interesse hat, kann innert der Auflagefrist beim Departement Bau und Umwelt, Abteilung Umweltschutz und Energie, Kirchstrasse 2, Glarus schriftlich Einsprache wegen Verletzung öffentlich-rechtlicher Bestimmungen einreichen. 8750 Glarus, 27. Februar 2020 Departement Bau und Umwelt Kaspar Becker, Regierungsrat Gesuch um Erneuerung der Bewilligung für eine Entnahme von Grundwasser (Art. 13 EG Gewässerschutzgesetz) Betreiber: Bachmann Rolf, Bahnhofstrasse 11, Mollis.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch