Aufrufe
vor 4 Wochen

10. Ausgabe 2020 (05. März 2020)

  • Text
  • Kantonsgericht
  • Innert
  • Februar
  • Nord
  • Glarner
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • April
  • Telefon
  • Glarus

Donnerstag, 5.

Donnerstag, 5. März 2020 | Seite 32 GLKB-Volleyballschule Volleyballschüler/-in Januar Die Ehrung von Elena Fallico und Manuel Lazic fand am Heimspiel vom Samstag, 22. Februar, in der lintharena sgu in Näfels statt. Elena Fallico aus Näfels Elena trainiert seit gut anderthalb Jahren in der Volleyballschule in Näfels. Sie ist dort eine vorbildliche Spielerin und verhält sich sehr kollegial mit ihren Teamkamerädchen. Während ihrer Zeit als Volleyballschülerin hat Elena bereits an einigen Turnieren in der Region teilgenommen. Sie wird mit ihren guten Fortschritten bald zu den Juniorinnen von biogas volley näfels wechseln können. Radsport, Rhodos/Näfels Colin Stüssi auf Rang 11 Das Team Vorarlberg Santic weilt seit Freitag, 28. Februar, auf der Insel Rhodos (GR). Beim UCI-1.2-Radrennen, dem International Rhodes Grand Prix, erreichte Colin Stüssi aus Näfels Rang 10. Elena Fallico (links); Andrea Bettiga, Regierungsrat und Landammann des Kantons Glarus, und Manuel Lazic (rechts) bei der Ehrung. (Foto: zvg) Manuel Lazic aus Mollis Manuel besucht seit dem letzten November die GLKB-Volleyballschule in Mollis. Inzwischen ist der Knabe vom Volleyballspielen so begeistert, dass er auch noch die Lektionen in Näfels und Niederurnen besucht. Dank dieses Trainingseifers macht Manuel sehr schnell grosse Fortschritte. Die Spielpraxis holt er sich, indem er an den Turnieren in der Region teilnimmt. Wir gratulieren den beiden jungen Talenten ganz herzlich und hoffen, dass sie weiterhin viel Einsatz und Freude am Volleyballspielen haben. Die Kinder erhalten ein Sweatshirt und Shorts von erima; erima ist der offizielle Ausrüster von biogas volley näfels. Dieser Preis ist nur dank der grosszügigen Unterstützung des Namensponsors Glarner Kantonal bank möglich. ● Walter Müller GLKB Arena, Buchholz, Glarus Saisonende Am 14. und 15. März findet das Saisonabschluss-Wochenende in der GLKB Arena im Buchholz in Glarus statt. Am Samstagnachmittag spielen sechs Eishockey-Plauschteams um den Titel im Glarner Cup, worauf sich am Sonntag ab 12.00 Uhr alle noch ein letztes Mal aufs Eis begeben können. Musikalisch begleitet durch das «Trio Wildbach» ist am Sonntag mit Grill- und Barbetrieb auch für das leibliche Wohl gesorgt. Colin Stüssi auf Rhodos: Die Form stimmt. Am Sonntag, 1. März, stand für Colin Stüssi das erste Radrennen der Saison 2020 auf dem Programm. Ein Strassenrennen über 186 km von Rhodes um die ganze Insel zurück nach Rhodes. Dabei bewältigten die 155 Fahrer auf den 186 km 1684 Höhenmeter. Die Fahrer vom Team Vorarlberg Santic um Colin Stüssi waren im Fahrerfeld das auffälligste Team, so attackierten sie bei jeder sich bietenden Möglichkeit. Vor allem in den Anstiegen setzten Stüssi und Teamkollege Thalmann voll auf Angriff, da aber die letzten 25 km flach waren, konnten immer wieder Fahrer auf - (Foto: zvg) schliessen, sodass nach 186 km 64 Fahrer um den Sieg sprinteten. Colin Stüssi bevorzugt hart ausgefahrene Rennen, wo kleinere Gruppen um den Sieg sprinten. Trotzdem schlug er sich beachtlich. So sprintete Colin Stüssi auf den 11. Schlussrang und hatte somit einen guten Start in die neue Saison und die Gewissheit, dass die Form stimmt, vor allem in An stiegen. Am Freitag, 6. März, folgt dann die Tour of Rhodes, eine dreitägige Rundfahrt, die Stüssi 2017 bereits einmal gewinnen konnte. ● René Stüssi Mehr Infos unter rhodestour.gr/races/tourof-rhodes oder www.colinstuessi.ch. Nachwuchsschützen der Sportschützen Glarnerland Verheissungsvolle Resultate Markus Landolt und Jürg Fischli reisten mit sechs Glarner Nachwuchsschützen an den Regiofinal Ost nach Altstätten. Es wurden gute Ergebnisse erzielt. Letzte Gelegenheit für Eis-Begeisterte: Am 14. und 15. März findet das Saisonabschluss-Wochenende in der GLKB Arena im Buchholz in Glarus statt. (Foto: zvg) Die Verantwortlichen der GLKB Arena blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück. Der schneearme Winter und die milden Temperaturen wirkten sich äusserst positiv auf die Besucher - zahlen aus. Die Frequenzen waren während der gesamten Saison konstant hoch, sowohl auf dem Eis als auch im Restaurant. Das Saison - abschluss-Wochenende startet mit der dritten Durchführung des Glarner Cups im Eishockey. Sechs Teams aus dem Glarnerland und Umgebung, welche die GLKB Arena als Heim - Offizielle Schulfussballmeisterschaft der Schweiz Freude am Fussball Für die offizielle Schulfussballmeisterschaft der Schweiz, den Credit-Suisse-Cup, heisst es: Jetzt anmelden! Im April und Mai 2020 finden die traditio nellen Schulfussballturniere der 4. bis 9. Klassen statt. Wegen der beginnenden Bauaktivitäten an der lintharena sgu in Näfels finden die Turniere in Niederurnen und Glarus statt. stadion nutzen, kämpfen um den begehrten Titel. Neben den Plausch- Teams des GEC und des HC Niederurnen sind die «Fridli Bombers», das «Dream Team», die «Swiss Hunters» und der HC Old Star Uznach dabei. Das «Dream Team» startet als Titelverteidiger. Turnierstart ist um 14.30 Uhr, Final um 20.15 Uhr. Am Samstag ist das Eisfeld von 11.15 bis 14.15 Uhr für den öffentlichen Eislauf ge öffnet. Ebenso am Sonntagvormittag von 10.00 bis 12.00 Uhr. Anschliessend darf das Eis auch ohne Kufen unter den Füssen betreten werden – unter der musikalischen Begleitung des «Trio Wildbach». Durch Grill- und Barbetrieb ist vor Ort auch für die Verpflegung gesorgt. Die Verantwort - lichen freuen sich auf viele Besucher. Eintritt frei. Im Anschluss wird die GLKB Arena im Buchholz in Glarus für den Sommerbetrieb umgerüstet und als Trainings- und Wettkampfplatz für Sportvereine bereitgestellt. Anfang Oktober 2020 wird die GLKB Arena wieder für die Eis-Begeisterten bereitstehen. ● Das grosse Primarschulturnier der 4. bis 6. Klassen wird am Mittwoch, 22.April, durchgeführt (Ersatzdatum: Mittwoch, 29. April). Anmeldung unter www.credit-suissecup.ch. Anmeldeschluss: Montag, 16. März. Die Oberstufenteams des 7. bis 9. Schuljahres spielen am Mittwoch, 6. Mai (Ersatzdatum: Mittwoch, 13. Mai); sie melden sich bis am Mittwoch, 22. April, ebenfalls unter credit-suisse-cup.ch online an. Die Organisatoren wünschen allen fussballbegeisterten Teachers und Kids viel Spass sowie spannende und faire Spiele. ● Willy Geisser, Schulfussballobmann Kanton Glarus Corinne Jöhl war mit Jahrgang 2009 die jüngste Vertreterin der Sportschützen Glarnerland. (Foto: a.e.) Dieses Jahr sollte es für die Glarner zu keiner Medaille reichen. Nach den letzten erfolgsverwöhnten Jahren gingen die Glarner dieses Mal leer aus. Beim Regiofinal misst sich der Nachwuchs der Luftgewehrschützen untereinander. Bei den Jüngsten findet nebst dem Schiessprogramm jeweils auch ein polysportiver Teil statt. Nächste Saison greifen sie an Beim Studium der Rangliste fällt auf, dass, aufgrund der zukünftig wegfallenden Jahrgänge bei den verschiedenen Disziplinen, in der kommenden Saison die Glarner weit vorne an zutreffen sein dürften. So erreichte Corinne Jöhl mit 148,667 Punkten das drittbeste Ergebnis ihrer Jahrgänger. In dieser Saison reichte dies zum 11. Rang. In derselben Kategorie (stehend mit fester Auflage) klassierte sich Amadeus Freund (144,000 P.) auf Rang 15. Obwohl Lio Wickihalder (stehend mit beweglicher Auflage) der polysportive Teil nicht nach Wunsch gelang, schoss er sich mit dem fünftbesten Schiessergebnis (166 P.) auf Rang 16. Denselben Rang erreichte auch Silas Trachsler (140,25 P.), jedoch in der Kategorie Stehend frei. Bei den Ältesten (U17) duellierten sich einmal mehr Andrea Gisler und Charlotte Freund. Dieses Mal blieb der Südglarner vorne und schoss sich mit 377,6 Ringen auf Rang 11. Freund, zwei Plätze dahinter, erreichte 375,7 Punkte. Sehr gut möglich, dass der Glarner Nachwuchs nächste Saison von diesem Final wieder mit Edel - metall nach Hause kommt. ● a.e.

Donnerstag, 5. März 2020 | Seite 33 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch Sportschützen Kaltbrunn Fleissiger Nachwuchs Am Freitag, 14. Februar, führte Präsident René Lendi die Hauptversammlung der Sportschützen Kaltbrunn durch und begrüsste besonders die Ehrenmitglieder Fredi Duft und Heidi Steiner. Skiweekend des TV und des DTV Bilten In Andermatt-Sedrun Am frühen Samstagmorgen, 29. Februar, trafen sich zwölf Turnerinnen und Turner des TV und des DTV Bilten noch etwas verschlafen beim Schulhausplatz in Bilten, um in das geplante Skiweekend zu starten. Nach einer längeren Fahrt im Mannschaftsbus kamen sie in Andermatt an. Von links: Toni Fäh, Karl Rosenast und Silvan Lendi. (Foto: zvg) 2019 nahmen die Sportschützen Kaltbrunn mit guten Resultaten wieder an Gruppenwettkampf und Mannschaftsmeisterschaft teil. Die Nachwuchsschützen nahmen ebenfalls fleissig an den Wettkämpfen teil. Silvan Lendi gewann zum zweiten Mal den St. Galler Jugendtag. Am Pfingstmontag wird jeweils mit den Familienangehörigen gegrillt. Nach dem Mittagessen werden Finals geschossen. 2019 gewann Beat Zahner gegen Silvan Lendi. Beim Volksschiessen nach den Sommerferien nahmen zahlreiche Schützen teil. Im Herbst beim Endschiessen ging es lustig zu und her. Am Weihnachtsmarkt in Kaltbrunn konnte der Verein INSERATEANNAHME einen schönen Batzen in seine Kasse erarbeiten. Mit Stolz konnte Karl Rosenast als Ehrenmitglied aufgenommen werden. Er ist seit 1986 als Revisor tätig und bereits Ehrenmitglied im Linthverband. Anton Fäh als Schützenhaus-Vermieter wurde für seine Arbeit mit einem Gutschein belohnt. 2019 konnte dank Sponsoren und Helfern der Neubau fertiggestellt werden. Auch 2020 wartet Arbeit auf den Verein – gemeinsam geht es ans Eidgenössische Schützenfest. Der Nachwuchskurs wird wieder angeboten, jeweils an den Dienstag - abenden. ● Heidi Steiner ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Bereit für die Piste. Nachdem unser Organisator unsere Skipässe besorgt hatte, machten wir uns auf den Weg, die Piste zu erobern. Wegen starken Windes konnten wir leider nicht wie geplant in Andermatt in die Gondel steigen, deshalb stiegen wir in den Zug und fuhren gemütlich mit diesem auf den Oberalp, um zu sehen, wie das mit dem Wetter auf der anderen Seite aussieht. Während die einen die Pisten, trotz Wind, unsicher machten, zog es die anderen bereits früher ins warme und gemütliche (Foto: Andrin Schmid) Bergrestaurant. Nach dem Mittag - essen beschlossen neun von uns, den Après-Ski-Zug mal unter die Lupe zu nehmen; die anderen drei schnallten sich die Bretter nochmals unter die Füsse, bevor sie dann später ebenfalls zu uns stiessen. Nach der Talabfahrt und dem Bezug der Zimmer stand ein gemeinsames Nachtessen auf dem Programm. Danach liessen wir den Abend in einer Bar im Zentrum von Andermatt ausklingen, bis einer nach dem anderen dann im Zimmer verschwand. Als endlich alle ihre Betten gefunden hatten, blieben nur noch wenige Stunden Schlaf, bevor wir nach einem Frühstück auch den zweiten Tag in Angriff nahmen. Trotz des schönen Wetters fanden sich viele schon früh im Restaurant ein. Müde aber glücklich, insbesondere darüber, dass das Wochenende ohne grössere Stürze vonstatten ging, traten wir am späteren Nachmittag die Heim - reise an. Besten Dank an Organisator Patrick Schmid. ● Andrin Schmid Frauenturnverein Bilten Yildiz Hadodo Ehrenmitglied Nach einem feinen Abendessen eröffnete die Präsidentin Sabine Allen die 57. Hauptversammlung des Frauenturnvereins Bilten. Ehrenmitglied Yildiz Hadodo. (Foto: zvg) Mit verschiedenen Jahresberichten (FTV, Ki-Turnen und MuKi-Turnen) blickte die Versammlung auf ein abwechslungsreiches 2019 zurück. Die Kassierin Gabi Nötzli erläuterte die Jahresrechnungen. Die Abrechnungen wurden genehmigt und mit Applaus verdankt. Im Sommer 2019 hat uns unsere MuKi-Leiterin Pia Lienhard leider verlassen, mit Janine Roth konnte wieder eine engagierte Leiterin für das MuKi gefunden werden. So war dies unsere einzige Änderung in der Besetzung, alle anderen stehen dem Frauenturnverein Bilten ein weiteres Jahr zur Verfügung. Auf dem Jahresprogramm sind wieder einige Aktivitäten angesagt: wie Velofahren, Schwimmen, Kegeln, Bräteln usw. So wird auch im 2020 für Abwechslung gesorgt sein. Bei den Auszeichnungen konnten vier fleissige Turnerinnen – Sabine Allen, Cornelia Meier, Gabi Nötzli und Astrid Lienhard – ein Präsent ent - gegennehmen. Leider gab es zwei Austritte zu verzeichnen, wir durften im Gegenzug zwei neue Mitglieder aufnehmen. Unser Aktivmitglied Yildiz Hadodo wurde für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit zum Ehrenmitglied ernannt. Mit dem Dessert und dem obligaten Lotto ging es zum gemütlichen Teil der Hauptversammlung über. ● Astrid Lienhard Neue Mitturnende sind herzlich willkommen. Wir, rund ein Dutzend bewegungsfreudige Frauen, turnen jeweils am Mittwochabend von 20.15 bis 21.45 Uhr in der Turnhalle Bilten. Familientreff Kaltbrunn Kinderartikelbörse mit Kinderzauberer Bereit für den Sommer? Zeitgerecht führt der Familientreff Kaltbrunn am Mittwoch, 18. März, im Kupfentreff in Kaltbrunn eine Kinderartikel-Börse mit Sommerkleidern, Schuhen, Velos, Spielsachen und vielem mehr durch. Hier kann man sich mit noch Fehlendem eindecken oder nicht mehr Gebrauchtes zum Verkauf vorbeibringen. Die Börse mit Kaffeestube ist von 14.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Damit die Mütter genug Zeit haben, um zu stöbern, unterhält der Kinderzauberer die Kinder. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie. ● Marianne Brunner Nähere Informationen finden Sie unter www. familientreff-kaltbrunn.ch. Rieden Kein Tanzboden-Derby – Hoffen auf Schüler- und Klubrennen Weil der Schnee fehlte, musste das auf den Sonntag, 1. März, angesetzte Tanzboden-Derby, der sogenannte Skiklassiker für alle, abgesagt werden. Selbst für die verkürzte Variante vom Tanzboden bis zum Kohlwald fehlte der Schnee. Für den Sonntag, 8. März, plante der Skiclub Rieden das traditionelle Schüler- und Klubrennen. Dieses ist nun um zwei Wochen auf Sonntag, 22. März, verschoben, immer noch in der Erwartung, bis dahin gebe es nochmals Schnee, damit dann ge - startet werden kann. Wenn das Schüler- und Klubrennen durch - geführt wird, findet das Absenden um 17.00 Uhr im Raintreff zwischen Schulhaus und Rainhalle statt; die Räume in der Rainhalle stehen wegen einer Geburtstagsfeier nicht zur Verfügung Am Samstag,7.März, führen die Jubla und die Juma in Rieden eine Papierund Zeitungssammlung durch, und am Donnerstag,12.März, wird wieder einmal die Grünabfuhr abgeholt. Seniorenzmittag Für die Seniorinnen und Senioren aus Rieden steht am Donnerstag, 19. März, im Kirchgemeinderaum der nächste Seniorenzmittag bereit. ● st. Notfalldienste Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch