Aufrufe
vor 1 Woche

13. Ausgabe 2020 (26. März 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Glarner
  • April
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Mollis
  • Coronavirus
  • Kanton
  • Kantons

Kirchliche Anzeigen

Kirchliche Anzeigen Bibelkreis Manna, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein zum Gottesdienst mit Bibelgespräch und Predigt, jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat um 15.00 Uhr. Auskunft: Herr Tobler, Natel 079 342 02 78. Marianische Frauen- und Müttergemeinschaft (MFM) Glarnerland Regionalleiterin: A. Hefti, Telefon 055 612 14 78. Katholische Kirchgemeinde Glarus Süd, www.kathglarus.ch Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Ennenda, Hohlensteinstrasse 7 www.feg-ennenda.ch Evangelisch-Methodistische Kirche Glarus, www.emk-glarus.ch Keine offiziellen Anlässe. Seelsorgeanfragen unter Telefon 055 6401872 Katholische Pfarrei Glarus www.sankt-fridolin.ch Pfimi Glarus Andreas W. Schranz, Thermastrasse 8, 8762 Schwanden. Katholische Pfarrei Netstal kath.pfarramt.netstal@)bluewin.ch Katholische Pfarrei St. Hilarius Näfels pfarramt@naefels.ch Katholische Pfarrei Oberurnen Theo.Fueglistaller@gl.kath.ch Garagechilchä (FEG) Niederurnen, Weidstrasse 3, www.feg-niederurnen.ch Alle Präsenzveranstaltungen sind abgesagt. Der Gottesdienstes wird als Livestream gesendet. Link unter www.feg-niederurnen.ch. Sonntag, 29. März, 09.30 Uhr: Lobpreis, Familie Wolf, Predigt: Emil Aemisegger «Sacharja VII – Jesus der Spross». Katholische Pfarrei Niederurnen und Bilten (Nu = Gottesdienst in Niederurnen; Bi = Gottesdienst in Bilten). gebi.joerger@bluewin.ch Maria Bildstein www.mariabildstein.ch Jägerecke www.spw.ch/gl, E-Mail glarus@jagd.ch Jagdhornbläsergruppe Glarnerland Übungsdaten: 31. März; 14., 28. April; 12., 26. Mai; 9., 23. Juni Hauptversammlung Die Hauptversammlung des Glarner Jagdvereins vom 3. April muss in Anbetracht der gegenwärtigen, durch die Verbreitung des Corona-Virus verursachten Ausnahmesituation, verschoben werden. Weitere Infos sind ab 25. März auf unserer Homepage www.spw.ch/gl publiziert. Allfällige Rückfragen: Präsident Telefon 079 3319885 oder Vizepräsident Telefon 078 7276232. Weiterbildungsanlass «Der Jagdhund» Donnerstag, 25. Juni, 19.30 Uhr, Brauereingasthof Adler, Schwanden. Jagdschiessanlage Aeschen, Trainings Donnerstag, 23. April, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 28. April, 18.00 bis 20.00 Uhr Donnerstag, 7. Mai, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 12. Mai, 18.00 bis 20.00 Uhr Samstag, 16. Mai, 09.00 bis 11.00 Uhr (Treffsicherheitsnachweis) Donnerstag, 21. Mai, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 26. Mai, 18.00 bis 20.00 Uhr Donnerstag, 4. Juni, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 9. Juni, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 18. Juni, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 23. Juni, 18.00 bis 20.00 Uhr Dienstag, 4. August, 18.00 bis 20.00 Uhr Vereinsjagdschiessen Samstag, 27. Juni, 09.00 bis 15.00 Uhr Munggenschiessen Samstag, 8. August, 09.00 bis 11.00 Uhr Helferschiessen Freitag, 14. August, 18.00 bis 20.00 Uhr Hegedaten 18. April: Schwanden (Hans Zopfi), Mollis (Anton Keller); 25. April: Haslen/Nidfurn (Jakob Maduz, Elm); Mollis (Anton Keller), Sool (Dieter Anliker), Mitlödi (Daniel Bissig); 2. Mai: Netstal (Max Widmer), Filzbach (Jürg Kamm); 16. Mai: Matt, alle Krauchtaljäger (Thomas Tschudi), Engi (Mario Haller), Ennenda (Juli/August Wildheutag, Hans Seelhofer), Mühlehorn/Obstalden (Adrian Kamm); 23. Mai: Näfels (Hanspeter Rhyner); 13. Juni: Elm (Rolf Elmer, Wiese); 4. Juli: Linthal (Sven Streiff und Raphael Knobel), Bilten (Paul Blum). Vakat: Diesbach, Luchsingen/ Hätzingen, Schwändi (J. Zimmermann-Gassner) und Glarus (Urs Spichtig, Haslen). Glarner Schweisshundekurs 2020 Der Kurs ist nur für Gespanne die noch keine 1000 Meter Prüfung haben! Der Ausbildungskurs auf der Schweissfährte wird an folgenden Daten durchgeführt: Für Erstlingsführer Informationen: Gehorsamsprüfung, Vor suche und Schweissfährte März Raum Niederurnen. Leserfoto Frühlings-«Snack» Es braucht keinen Fachmann, um dieses Werk zu beurteilen, das FRIDOLIN-Leser HP. Pfeiffer, Bilten, am Seitengraben der Linth Richtung Benken aufgenommen hat. Seine Feststellung: «Da war wohl ein Biber am Werk.» Schon seit geraumer Zeit hat das grösste europäische Nagetier seinen Weg ins Schweizer Mittelland und auch in die Linthebene und den nördlichen Teil des Glarnerlandes gefunden. Mit der Präzision einer Axt hat er sanduhrmässig diesen Baum so lange angenagt, bis ihn der Wind für ihn fällte. Wahrscheinlich lebt der Biber irgendwo unter der Uferböschung, und die Triebe, die zarte Rinde des Baumes, die Knospen und Blätter, die der Baum austreibt, sind ein willkommener Leckerbissen im Frühling – denn Biber können ja nicht auf die Bäume klettern, um dort an den Zweigen zu knabbern. (Text: red./Foto: HP. Pfeiffer) Schweisskurs: Samstag/Sonntag, 4./5. April, 9./10. Mai und 6./7.Juni. Kosten pro Teilnehmer Fr. 100.– (ohne Prüfung). Ausbildung erfolgt auf der 500m/1000m Fährte. Sämtliches Material ist Sache der Teilnehmer. Neu: Übungen für Gespanne, die im 2020 Pikettdienst leisten. Glarus Nord: 4./5. April, 9./10. Mai, 6./7. Juni 9. Mai Vorstehhundetag mit Felder Erich Glarus Süd: 22./23. Juni Elm, 16. August Rütihof Sämtliches Material ist Sache der Teilnehmer. Anmeldungen: Kurt Küng, Linth-Escherstrasse 10, 8867 Niederurnen, Telefon 079 4517800. Gehorsamsprüfung: 26. Juni. Schweissprüfung TKJ: 28. Juni. Zulassung zur Prüfung: Mindestalter des Hundes 15. Monate, Führer muss Jäger sein. Jagdzeitschrift «Schweizer Jäger» erscheint 12-mal jährlich, Abonnementspreis Fr. 98.– oder im Internet unter www.schweizerjaeger.ch. Jagdschützengesellschaft Glarus Schiessdaten Klöntal: Samstag, 11. April, 08.30 bis 11.30 Uhr (Jagdlehrgänger) – abgesagt Samstag, 11. April, 14.00 bis 17.30 Uhr (Treffsicherheits-Nachweis/Training) – abgesagt Samstag, 25. April, 08.30 bis 11.30 Uhr (Jagdlehrgänger) Samstag, 25. April, 14.00 bis 17.30 Uhr (Treffsicherheits-Nach - weis/Training) Mittwoch, 13. Mai, 18.00 bis 20.30 Uhr (Training für Mitglieder) Samstag, 23. Mai, 08.30 bis 11.30 Uhr (Jagdlehrgänger) Samstag, 23. Mai, 14.00 bis 17.30 Uhr (Training für Mitglieder) Mittwoch, 27. Mai, 18.00 bis 20.30 Uhr (Training für Mitglieder) Samstag, 6. Juni, 08.30 bis 11.30 Uhr (Prüfungsschiessen) Samstag, 6. Juni, 14.00 bis 17.30 Uhr (Training für Mitglieder) Freitag, 19. Juni, 15.00 bis 20.00 Uhr (Jagdparcours) Samstag, 20. Juni, 09.00 bis 16.00 Uhr (Jagdparcours, Mittagspause 12.00 bis 13.00 Uhr) Mittwoch, 24. Juni, 18.00 bis 20.30 Uhr (Training für Mitglieder) Samstag, 22. Aug., 14.00 bis 16.30 Uhr (Training für Mit glieder) Die Anlagen sind so vorbereitet, dass bei jeder Witterung geschossen werden kann (kein Verschiebungsdatum). Samstag, 22. August, 16.30 Uhr: Saisonschluss. www.jsgg.ch, info@jsgg.ch Präsident: Urs Spichtig, E-Mail u.spichtig@truempi-ag.ch KULTURPROGRAMM Singkreis Mollis Sieben Neumitglieder Nach einem vorzüglichen Nachtessen aus der Cateringküche von Sibylla Ricklin konnte Präsidentin Pia Hunold die 189. Hauptversammlung des Singkreises Mollis eröffnen. Neu dabei im Singkreis Mollis. Die Sängerinnen und Sänger blickten in verschiedenen Jahresberichten auf das vergangene Vereinsjahr und seine Höhepunkte zurück, darunter die Umrahmung der Gottesdienste in der reformierten und der katholischen (Foto: zvg) Donnerstag, 26. März 2020 | Seite 26 Kirche, der musikalische Besuch im Altersheim Mollis und der Einsatz an der Chilbi. Das Highlight war sicher das Konzert in der reformierten Kirche in Mollis. Unter dem Motto «Musik liegt in der Luft» hatte Chorleiterin Verena An den Matten Hidber ein kurzweiliges Programm mit Liedern aus Deutschland, Österreich, Italien, Russland, Südafrika, Brasilien, Amerika, der Schweiz und sogar aus Japan für das Frühlingskonzert zusammenzustellen. Begleitet wurde der Chor von Yves Zogg (Klavier) und Christian Tönz (Schlagzeug). Mit grosser Freude durfte die Versammlung sieben neue Mitglieder willkommen heissen. Gesang ist Leben Der Singkreis Mollis will den Weg in die Herzen jener finden, die bei verschiedenen Gelegenheiten seine Auftritte besuchen. Der Chor möchte immer wieder aufs Neue überraschen, berühren und den Zuhörenden mit Gesang ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubern. Der Lohn dafür sind der Applaus und die Unterstützung. Der Singkreis Mollis dankt allen Spon - soren und Gönnern von ganzem Herzen. Der Chor wird seine Zuhörerschaft auch in diesem Jahr wieder mit einem Konzert beglücken. Da aufgrund der aktuellen Coronakrise Konzerte nicht möglich sind, wird er zu einem späteren Zeitpunkt über das Konzertdatum informieren. Interessierte Leserinnen und Leser finden aktuelle Infos unter www.singkreismollis.ch. ● Richard Lendi Sängerinnen und Sänger sind bei uns herzlich willkommen! Der Singkreis probt jeweils am Mittwoch von 20.00 bis 21.30 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus in Mollis. Liebe Werbekunden bringt Ihr Angebot in alle Haushalte! Auflage: 32 069 WEMF: 2019-2 Anzeigenverkauf: fridolin@fridolin.ch • Telefon 055 6474747

Donnerstag, 26. März 2020 | Seite 27 Kerenzerbergrennen 2020 abgesagt Kein Motorsport am Kerenzerberg Ein weiterer Anlass der den Auswirkungen des Coronavirus zum Opfer fällt. Obwohl das Kerenzerbergrennen 2020 erst am Wochenende vom 12. bis 14. Juni stattgefunden hätte, sagt der Veranstalter den Motorsportanlass ab. Das Kerenzerbergrennen 2020 ist abgesagt. «Für die Verantwortlichen ist diese Absage eine Vorsichtsmassnahme», so Peter Rufibach, OK-Präsident Kerenzerbergrennen 2020. Im Fokus steht die Rücksichtnahme auf die Glarner Bevölkerung, die Helfer und Helferinnen, die Zuschauer, Teilnehmenden und alle weiteren Beteilig - Supermoto Saisonvorbereitungen (Foto: © Franz Leupi) ten. Im Moment ist die langfristige Planung eines solchen Grossanlasses zu unsicher. «Der finanzielle Schaden bleibt bei einer frühzeitigen Absage des Anlasses noch überschaubar», so Rufibach. Thomas Kohler, Mitverantwortlicher und Geschäftsführer beim Automobil Club der Schweiz, ACS Anfang März war der Glarner Supermoto-Fahrer Marc Birrer mit seinem Teamkollegen vom Künzler Motos (KMS) Racing Team eine Woche in Spanien im Training. Mitte, unterstützt diesen Entscheid. «Aufgrund der aktuellen Situation mussten mehrere grosse und etablierte Motorsportanlässe in der Schweiz abgesagt werden», erklärt Thomas Kohler. Für eine mögliche Durchführung im nächsten Jahr 2021 laufen die Abklärungen bereits auf Hochtouren. Dem Veranstalter ist es ein grosses Anliegen, für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung für ihr Engagement zu finden. Die Gespräche mit dem Kanton, den öffentlichen Ämtern, den Sponsoren und weiteren involvierten Personen oder Interessensgruppen werden demnächst geführt, um in den nächsten Wochen ein neues Durchführungsdatum bekannt geben zu können. Die angemeldeten Fahrerinnen und Fahrer erhalten für die nächste Austragung einen sicheren Startplatz. Der Veranstalter bedankt sich für das grosse Verständnis und spricht sein Bedauern aus, dass das Kerenzerberg - rennen 2020 nicht wie geplant durchgeführt werden kann. ● pd. Weitere Informationen sind laufend zu finden unter www.kerenzerbergrennen.ch. Mit neuem Design startet Marc Birrer in der Schweizer Meisterschaft 2020 auf seinem Motorrad in der höheren Kategorie Promo. Zur Vorbereitung auf die kommenden Rennen trainierte er bei besten Bedingungen auf verschiedenen Strecken in Spanien. Da es in der Schweiz keine Trainingsstrecken für Supermoto gibt, sind die Strecken in Spanien ideal, um sich auf die verschiedenen Bedingungen von Asphalt, Offroad und Sprüngen wie im Motocross vorzubereiten. Mit Hilfe seines Teamleiters und Mechanikers Alex Zanetta konnte Birrer verschiedene Abstimmungen und Ver - änderungen an seiner KMS-KTM testen, er ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Die Woche hat Birrer sehr gut genutzt, er konnte sich gut vorbereiten. Er möchte sich auch bei Arbeitgeber, Team, Sponsoren und Gönnern bedanken, ohne die so eine Saison fast nicht möglich wäre. Die Trainings sind aber noch lange nicht zu Ende, sobald als möglich findet man Birrer und seine Team - kollegen auf verschiedenen Supermoto- oder Motocrossstrecken rund um die Schweiz. Das erste Rennen, an dem der Glarner für KMS an den Start geht, findet am Samstag/Sonntag, 23./24. Mai, in Roggwil BE statt. ● pd. Reformierte Landeskirche Kanton Glarus Keine Gottesdienste bis Sonntag, 19. April Die Kirchen sollen offen bleiben, es finden jedoch weder Gottesdienste noch kirchliche Anlässe statt. Dies steht in den neuesten Weisungen der Evangelisch- Reformierten Landeskirche des Kantons Glarus. Nachdem der Bundesrat die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiegesetz eingestuft hat, erlässt auch der reformierte Kantonalkirchenrat Glarus neue Weisungen. So finden bis mindestens Sonntag, 19. April, keine Gottesdienste sowie gottesdienstliche Veranstaltungen und Feiern statt. Da mit Ostern im April hohe Feiertage stattfinden, stellt der Rat «detaillierte Informationen bezüglich eines gemeinsamen Zeichens an Ostern» für später in Aussicht. Beerdigungen dürfen durchgeführt werden, aber nur im engsten Familien - kreis. Gedenk- und Erinnerungsfeiern können zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Auch Taufen, Trauungen und Konfirmationen werden auf später verschoben. Es findet kein kirchlicher Unterricht statt. Verbindliche religionspädagogische Module, die bis Sonntag, 19. April, stattgefunden hätten, gelten als besucht und müssen von den Kindern und Jugendlichen nicht nachgeholt werden. Abgesagt sind zudem sämtliche kirchlichen Veranstaltungen wie Vorträge, Hauskreise, Treffpunkte, Konzerte, Kirchgemeindeversammlungen, Reisen, Lager usw. Auch der traditionelle Rosenverkauf der Hilfswerke «Brot für alle», «Fastenopfer» und «Partner sein» wird dieses Jahr nicht durch - geführt. Die Landeskirche empfiehlt den Kirchgemeinden, die Kirchen offen zu halten, um den Menschen die persönliche Andacht weiterhin zu ermöglichen. Sie haben jedoch sicherzustellen, dass keine spontanen «Schatten»-Veranstaltungen wie zum Beispiel spontane Gebetsversammlungen stattfinden. Die Pfarrämter und die weiteren Dienste der Kirchgemeinden nehmen die Seelsorge in erster Linie telefonisch oder mittels anderer elektronischer Medien wahr. Ausnahmsweise können Seelsorgegespräche mit physischer Anwesenheit stattfinden, sofern die massgebenden Anordnungen und Empfehlungen der staatlichen Behörden eingehalten werden. ● pd. Wochenmarkt Biohof Hornen: neu an der Hauptstrasse 51, Glarus Neue Verkaufsräumlichkeiten Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus sowie der vom Bundesrat getroffenen Massnahmen startet der Aussenmarkt Glarus natürlich nicht wie geplant am 1. April 2020. Ab Mittwoch, 1. April, verkauft der Biohof Hornen seine Lebensmittel an der Hauptstrasse 51 (ehemals Claro-Laden) in Glarus. Neues Design, neue Kategorie für Marc Birrer. (Foto: zvg) INSERATEANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Hirzli-Trychler Niederurnen Drei neue Mitglieder Am Samstag, 14. März, begrüsste Salvatore Adduci die Hirzli-Trychler im heimeligen «Schlössli» in Niederurnen zur 10. Hauptversammlung. Nach einem feinen Nachtessen führte Salvatore Adduci mit viel Charme und Elan durch die Hauptversammlung. Es war für uns alle eine besondere Hauptversammlung, da wir dieses Jahr am 20. März unser 10-Jahre-Jubiläum feiern dürfen. Als kleiner Verein führen wir am Chlausmarkt die «Gschiiretä» (Festwirtschaft) in der Schnitzhütte durch. Diese ist für unseren Verein immer wieder eine grosser Herausforderung. Als Dank und Anerkennung haben wir uns entschlossen, statt einem grossen Fest, eine Reise ins Zillertal zu unter - nehmen. Leider kam es unter dem Traktandum 7, Ein-/Austritte, zu einem weniger schönen Thema. Vereinspräsident Salvatore Adduci verkündete uns, dass Luzia Müller als Trychlerin und Judith Roth als Helferin unseren Verein verlassen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für den Einsatz im Verein. Zum Glück stehen aber unter dem Traktandum 7 auch Eintritte und so präsentierte uns Salvatore Adduci drei an unserem Brauchtuminteressierte junge Männer. Einstimmig wurden Christian Fritz, Die drei neuen Mitglieder mit dem Präsidenten (rechts). (Foto: zvg) Mathias Steinmann und Daniel Hämmerli aufgenommen. Um 21.45 Uhr schloss unser Präsident die Haupt - versammlung und wir liessen den Abend, wie immer, mit einem ge mütlichen Lotto ausklingen. ● Stephan Roth Statt am Stand, neu an der Hauptstrasse 51 in Glarus: der Biohof Hornen. (Foto: zvg) Wir vom Biohof Jud in Benken sind noch bis Samstag, 28. März, im Winterquartier auf dem Gemeindehausplatz 3 in Glarus zu finden. Da dieser Raum bereits einen neuen Mieter hat, können wir dort nicht länger bleiben. Herzlichen Dank der Firma Immofee sowie der glarnerSach als Eigentümer für das Gastrecht über den Winter. Innert kurzer Zeit haben wir dann für unseren Betrieb eine andere Möglichkeit zum Verkauf unserer Produkte gesucht. Natürlich hätte sich die Markthalle dazu perfekt angeboten. Aufgrund des Coronavirus macht es für uns aber keinen Sinn, mit unseren Produkten in der Markthalle präsent zu sein. DiePersonenbeschränkungen,welche zurzeit gelten, wären nur sehr schwer einzuhalten und vor allem sehr schwer zu kontrollieren. Die Einschränkungen durch das Gesundheitsdepartement und aufgrund der nun geltenden Bestimmungen des BAG haben uns dazu bewegt, neue Räumlichkeiten zu suchen, welche wir nun an der Hauptstrasse 51 in Glarus gefunden haben. Wir freuen uns, Kundinnen und Kunden ab Mittwoch, 1. April 2020, an der Hauptstrasse 51 (ehemals Claro-Laden) bedienen zu können. Sie finden uns dort bis auf Weiteres immer mittwochs und samstags von 07.30 bis 13.00 Uhr. Die Frühlingssonne nutzen wir, um mit unseren Produkten zum Gelingen miteinander beizutragen. Gerne können Sie alle Ihre Bestellungen auch im Shop auf www.hornen.ch hinterlegen, damit wir diese den Kundinnen und Kunden zur Abholung bereitstellen können. Die Familie Jud und Team vom Biohof Jud, Benken, freuen sich auf regen Besuch. ● pd.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch