Aufrufe
vor 1 Woche

13. Ausgabe 2020 (26. März 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Glarner
  • April
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Mollis
  • Coronavirus
  • Kanton
  • Kantons

Donnerstag,

Donnerstag, 26. März 2020 | Seite 6 Kanton Glarus Departement Volkswirtschaft und Inneres Hauptabteilung Wirtschaft und Arbeit Wirtschaftliche Sofortmassnahmen Das Departement Volkswirtschaft und Inneres nimmt die Lage der von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen sehr ernst. Dabei werden die vom Bund beschlossenen Massnahmen in den Bereichen Kurzarbeitsentschädigung sofort angewendet und weitergehende Unterstützungsangebote geprüft. Kurzarbeitsentschädigung Das Departement Volkswirtschaft wird der Wirtschaft schnell und unbürokratisch unter die Arme greifen. Oberstes Ziel ist die Lohnfortzahlung für Mitarbeitende und der Erhalt der Arbeitsplätze. Mit der Kurzarbeit steht schon heute ein wirksames Instrument bereit, um vorüber - gehende Beschäftigungseinbrüche auszugleichen. Die Karenzfrist für die Kurzarbeit wird ab sofort und bis zum 30. September 2020 auf einen Tag reduziert. Die Unternehmen haben so bloss den Arbeitsausfall von nur einem Tag selbstständig zu tragen, bevor ihnen die Unterstützung der Kurz - arbeitsentschädigung, die aus der Arbeitslosenversicherung finanziert wird, zusteht. Weiter prüft der Bundesrat die Ausweitung des Anspruchs auf Arbeitnehmende mit befristeten (nicht kündbaren) Arbeitsverhältnissen und auf Arbeitnehmende in Temporärarbeit. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite des SECO sowie unter www.gl.ch. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres respektive die Hauptabteilung Wirtschaft und Arbeit bemüht sich um eine schnelle Bearbeitung der eingehenden Gesuche. Derzeit ist die Zahl der Anträge aber massiv angestiegen, weshalb wir um Ihre Geduld bitten. Bürgschaften für Bankkredite Gestützt auf das Bundesgesetz über die Finanzhilfen an Bürgschafts - organisationen für KMUs, können vier anerkannte Bürgschaftsorganisationen Unternehmen jeder Grösse Bürgschaften bis zu 1Million Franken gewähren. Die mittels Bürgschaften erhaltenen Bankkredite müssen zu - rückbezahlt werden. Der Bundesrat erleichtert die Bedingungen für eine Bürgschaft. Bis Ende 2020 will er für neue Bürgschaften die einmaligen Gesuchprüfungskosten und die Risiko prämien der Unternehmen für das erste Bürgschaftsjahr übernehmen. Im Kanton Glarus ansässige Firmen wenden sich mit ihren An - trägen an die Bürgschaftsgenossenschaft BG Ost: http://www.bgost.ch/. Organisatorische Anpassungen Um die Mitarbeitenden der Kanto - nalen Verwaltung zu schützen und die Funktionsfähigkeit der Kantonalen Verwaltung zu gewährleisten, gelten ab sofort einige organisatorische Anpassungen. Sämtliche Schalter der Bevölkerungsinformation Dienstleistungseinschränkungen Kantonalen Verwaltung und damit auch der Hauptabteilung Wirtschaft und Arbeit sind seit Dienstag,17.März, geschlossen. Die Mitarbeitenden sind von 08.00 bis 12.00 Uhr per Telefon oder E-Mail erreichbar. Für dringende Fälle können persönliche Termine vereinbart werden. Ausblick Das Departement Volkswirtschaft und Inneres hat eine Taskforce ge - bildet, die in absehbarer Zeit ein Paket mit zusätzlichen Massnahmen zur Verbesserung der Liquidität in den Firmen schnüren will. Dies versteht sich als Ergänzung zur Massnahme des Bundes, der 1 Milliarde Franken an Soforthilfe zur Verfügung stellt. Die entsprechenden Modalitäten des Bundes sollen bis zum 1. April 2020 vorliegen. Dank Der Glarner Regierungsrat ist solidarisch mit der Bevölkerung und allen betroffenen Unternehmen und dankt für ihre Mitwirkung in dieser ausserordentlichen Lage. Gemeinsam werden wir diese schwierige Zeit überstehen. ● Die gegenwärtige Lage veranlasst die Gemeinde Glarus Süd die Schalteröffnungen einzuschränken und die März- Papiersammlungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten der Gemeinde Glarus Süd Abteilung Telefon/E-Mail Öffnungstage und Öffnungszeiten Kanzlei Alte Landstrasse 25 058 611 9011 wie bisher 8756 Mitlödi kanzlei@glarus-sued.ch Montag bis Freitag auf Voranmeldung Bauamt Bahnhofstrasse 7 058 611 9611 Montag bis Freitag nur auf Voranmeldung 8762 Schwanden bauamt@glarus-sued.ch Einwohneramt Mühleareal 17 058 611 9411 Generelle Öffnungszeiten: 8762 Schwanden einwohneramt@glarus-sued.ch Montag bis Freitag 08.30 bis 11.30 Uhr/13.30 bis 16.30 Uhr Bestattungsamt Mühleareal 17 058 611 9111 Montag bis Freitag nur auf Voranmeldung 8762 Schwanden bestattungsamt@glarus-sued.ch Informationen zu den Schalteröffnungszeiten Glarus Süd Um die vom Bund verordneten Präventionsmassnahmen einzuhalten, sind die Kunden gebeten, nur in dringlichen Fällen persönlich am Schalter zu erscheinen. Die Gemeinde Glarus Süd bevorzugt die Kommunikation per Post, E-Mail und Telefon. Das Bauamt sowie das Bestattungsamt empfangen Kunden ab sofort nur noch auf telefonische Voranmeldung. Das Einwohneramt bietet donnerstags keine verlängerten Öffnungszeiten mehr an. Je nach Pandemieverlauf können kurzfristig weitere Einschränkungen oder Schliessungen erfolgen. Altpapiersammlungen Linthal bis Luchsingen (ohne Rüti) Die Papiersammlung am Dienstag, 31. März, durch die Oberstufe Linthal wird aufgrund der Medienmitteilung des Bundesrates vom 16. März betreffend das Coronavirus verschoben. Die Bevölkerung ist gebeten, das Alt - papier bis zum nächsten Datum auf - zubewahren. Bei Notfällen ist im Werk - Zukunftsstrategie Altersversorgung Glarus Süd Projektarbeit verzögert sich Die aktuelle Coronavirus-Situation drosselt die nächsten Projektschritte für die Zukunftsstrategie Altersversorgung Glarus Süd. Insbesondere der für März 2020 geplante Beginn der Mitarbeit der Bevölkerung muss zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Das neue Datum wird rechtzeitig publiziert. Der Verwaltungsrat Alters- und Pflege heime Glarus Süd dankt für Ihr Verständnis. ● hof Grosstal Eugen Streiff unter Telefon 058 61198 34 Ansprechperson. Altpapiersammlungen Elm und Matt Die Papiersammlung am Freitag, 27. März, wird aufgrund der Medienmitteilung des Bundesrates vom 16. März betreffend das Coronavirus abgesagt. Die Bevölkerung ist ge - beten, das Altpapier bis zum nächsten Datum aufzubewahren. Bei Notfällen ist im Werkhof Sernftal Daniel Bässler unter Telefon 058 61196 88 Ansprechperson. ● Teppiche Bodenbeläge W. Fäh, 8750 Glarus Burgstr. 75, Tel. 055 640 5110 Teppiche, Bodenbeläge, Vorhänge, Parkett und Parkettversiegelungen Vorstoss Dringliche Interpellation betreffend «Auswirkungen des Coronavirus SARS-CoV2 auf die Glarner Wirtschaft» Gestützt auf Artikel 82 der Landratsverordnung, reicht die SVP-Landratsfraktion folgende lnterpellation ein: Kanton Glarus Kantonale Führungsorganisation An seiner Sitzung vom 13. März 2020 hat der Bundesrat beschlossen, bis zu 10 Milliarden Franken als Soforthilfe zur Verfügung zu stellen, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie möglichst rasch und unbürokratisch abzufedern. Für die Kurzarbeitsentschädigung können im Fonds der Arbeitslosenversicherung bis zu 8 Milliarden Franken be - ansprucht werden. Zudem werde die Karenzfrist für die Kurzarbeit ab sofort auf einen Tag reduziert. Für besonders betroffene Unter - nehmen prüft der Bundesrat eine finanzielle Unterstützung beispielsweise für Liquiditätsüberbrückungen oder Finanzhilfen im Sinne einer Härtefallregelung bis zu 1 Milliarde Franken. Für KMUs mit finanziellen Engpässen stehen zudem ab sofort bis zu 580 Millionen Franken zur Ver - fügung. Neben den Massnahmen des Bundes sind nun die Kantone ebenfalls ge - fordert, entsprechende Entscheide und Massnahmen zu treffen und umzusetzen. Der Kanton Glarus kann für das Jahr 2019 einen ausserordentlich guten Abschluss präsentieren. Geplant sind die Reduktion des Kantons - steuerfusses und verschiedene Ein - lagen in Fonds. In den vergangenen Jahren durfte der Kanton Glarus Jahr für Jahr sehr gute Abschlüsse präsentieren, auch dank der Wirtschaft. Die SVP-Landratsfraktion vertritt nun die Meinung, dass aufgrund der aktuellen Lage entsprechende Massnahmen für die Unterstützung der Glarner Betriebe in dieser ausserordentlichen wirtschaftlichen Lage getroffen werden müssen und so der Glarner Wirtschaft etwas zurückgegeben werden kann. Die SVP-Landratsfraktion stellt dem Regierungsrat hierzu folgende Fragen: 1. Kann sich der Regierungsrat eine entsprechende Unterstützung der einheimischen Wirtschaft in dieser ausserordentlichen Situation vorstellen? 2. Wenn ja, mit welchen Massnahmen und in welchem Umfang? 3. Kann sich der Regierungsrat vorstellen, analog den genannten Fondsspeisungen, ebenfalls einen Fonds für die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus bereitzustellen? 4. Kann der Regierungsrat Auskunft über die weitere Vorgehensweise geben? Für die Beantwortung unserer Fragen danken wir Ihnen im Voraus und verbleiben mit vorzüglicher Hochachtung. ● Toni Gisler, SVP-Fraktionspräsident Coronavirus Glarner Zivilschützer im Einsatz Um die Aufgaben im Zusammenhang mit dem Coronavirus besser bewältigen zu können, sind erste Glarner Zivilschützer aufgeboten worden. Sie stehen bereits im Einsatz. Rund ein Dutzend Zivilschützer stehen seit Montagmorgen, 23. März, im Einsatz. Sie sind von 08.00 bis 20.00 Uhr abwechslungsweise für die Zutrittskontrolle zum Kantonsspital zuständig. Dieses ist für Besucher grundsätzlich gesperrt, Eintretende mit einer entsprechenden Bewilligung werden nach ihrem Gesundheitszustand gefragt. Ausserdem wird darauf geachtet, dass die Hygienemassnahmen eingehalten werden. Personen ohne Zugangsrecht werden weggeschickt. Die aufgebotenen Zivil schützer übernehmen diese Aufgabe, um das Pflegepersonal zu ent - lasten, das diese Aufgabe bisher wahrgenommen hatte. Wichtige Aufgabe für die Bevölkerung Beim Aufgebot der Zivilschützer sei man vorsichtig vorgegangen, erklärt Marc Olivi, Kommandant Glarner Leserbrief «Corona»-Post? Die Post Glarus hat per 31. März 2020 allen Postfachhaltern gekündigt. Ich habe mich letzte Woche am Postschalter erkundigt, ob es der Post Glarus möglich wäre, meine Post ab sofort nach Hause zu liefern, da ich mit ü60 zur Risikogruppe gehöre, die laut Bundesrat zu Hause bleiben Lieber (böser) FRIDOLIN Zivilschutz: «Wir haben mit mög - lichen Aufgebotenen telefoniert und darauf geachtet, dass wir auf Zivilschützer zurückgreifen, die im Moment nicht im Arbeitsprozess stehen.» Ebenfalls wurden keine Zivilschützer aus den sogenannt systemrelevanten Berufen rekrutiert und selbstredend auch nicht aus Risikogruppen. Auf - geboten wurden Zivilschützer mit der Funktion von Sicherheitsspezialisten. Künftig dürfte sich der Bedarf an Zivilschutzdienstleistenden noch erhöhen, z. B. für administrative Hilfe bei der Patientenaufnahme, sanitätsdienstlicher Hilfestellung oder bei der Aus- und Anlieferung von Verbrauchsmaterial (Schutzmasken, Desinfektionsmittel usw.). Allerdings werden die Zivilschützer im Kanton Glarus möglichst zurückhaltend aufgeboten, um dem Prinzip der Durchhaltefähigkeit zu folgen. ● sollte. Ich bekam zur Auskunft, dass das nur mit einem kostenpflichtigen Nachsendeauftrag möglich sei. Kann ich wohl dafür beim Bundesrat auch eine finanzielle Unterstützung verlangen? Traurig, wenn ein Staats betrieb in einer Situation, wie wir sie jetzt er - leben, nicht etwas mehr Flexibilität an den Tag legt. ● Andrea R.Trümpy, Glarus

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch