Aufrufe
vor 2 Monaten

19. Ausgabe 2020 (7. Mai 2020)

  • Text
  • Kanton
  • Glarner
  • Volvo
  • Gemeinderat
  • Juni
  • April
  • Franken
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Glarus

Amtsblatt des Kantons

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 19, 7. Mai 2020 3 Handelsregistereintragungen Publikationen nach HRegV Artikel 9 und Artikel 35: 24. April 2020 Mutation Dani’s Pneuhaus GmbH, Glarus Nord Dani’s Pneuhaus GmbH, in Glarus Nord, CHE- 192.824.363, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 118 vom 21. 6. 2011, S.0, Publ. 6212980). Domizil neu: Linth-Escher-Strasse 16, Bilten. 24. April 2020 Mutation Good Tunes Music A.G., Glarus Good Tunes Music A.G., in Glarus, CHE-103. 937.760, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 181 vom 19. 9. 2019, Publ. 1004719525). Domizil neu: c/o Stauffacher Treuhand AG, Burgstrasse 28, Glarus. 24. April 2020 Mutation Preis Immo AG, Glarus Süd Preis Immo AG, in Glarus Süd, CHE-452.390. 437, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 55 vom 19. 3. 2020, Publ. 1004856233). Eingetragene Person neu oder mutierend: Gmür, Werner Willi, von Amden, in Zürich, Mitglied, mit Einzelunterschrift (bisher: ohne eingetragene Funktion, mit Einzelunterschrift). 27. April 2020 Neueintragung Hev Couture by Abdu Osou, Glarus Nord Hev Couture by Abdu Osou, in Glarus Nord, CHE-282.237.779, Im Dorf 27, Näfels, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Schneider / Designer / Abendmode. Eingetragene Person: Osou, Abdulrahman (genannt Abdu), syrischer Staatsangehöriger, in Näfels (Glarus Nord), Inhaber, mit Einzelunterschrift. 27. April 2020 Mutation Schraner Metals AG, Glarus Nord, neu metallabs AG Schraner Metals AG, in Glarus Nord, CHE- 401.674.657, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 28 vom 11.2.2020, Publ. 1004827101). Statutenänderung: 30.3.2020. Firma neu: metallabs AG. Übersetzungen der Firma neu: (metallabs SA) (metallabs Ltd.). Zweck neu: Die Gesellschaft bezweckt die Forschung, Entwicklung, Projektmanagement, Beratung, Agentur, Vertretungen und Handel im Bereich von Metallwaren aller Art in der Schweiz und im Ausland. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im Inund Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. 27. April 2020 Mutation Real Estate Data Consulting AG, Rapperswil-Jona, neu Glarus Süd Real Estate Data Consulting AG, bisher in Rapperswil-Jona, CHE-108.713.245, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 49 vom 12.3.2009, Publ. 4923094). Statutenänderung: 24.4.2020. Sitz neu: Glarus Süd. Domizil neu: Oberweg 2, Hätzingen. Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Akermann, Daniel, von Wald ZH, in Wald ZH, Mitglied des Verwaltungsrats, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Person neu oder mutierend: Gisler-Fasol, Hans Peter, von Spiringen, in Hätzingen (Glarus Süd), Mitglied, mit Einzelunterschrift (bisher: Präsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien). 27. April 2020 AG für Allgemeine Beteiligungen, Glarus AG für Allgemeine Beteiligungen, in Glarus, CHE-102.497.267, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 46 vom 7.3.2017, S.0, Publ. 3387751). Domizil neu: c/o Stauffacher Treuhand AG, Burgstrasse 28, Glarus. 27. April 2020 Löschung Sorexa AG in Liquidation, Glarus Sorexa AG in Liquidation, in Glarus, CHE- 100.512.393, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 66 vom 4.4.2019, Publ. 1004603034). Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft wird gelöscht. Hasime Kadriu, Leiterin Handelsregister Konkurse Vorläufige Konkursanzeige Schuldner des Konkursiten können ihre Schulden nicht mehr durch Zahlung an den Konkursiten begleichen; sie riskieren, zweimal bezahlen zu müssen. Ferner sind Personen, die Vermögensgegenstände des Konkursiten verwahren, unabhängig vom Rechtstitel der Verwahrung, verpflichtet, diese unverzüglich dem Konkursamt herauszugeben. Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später. Publikation nach Artikel 222 SchKG. Vorläufige Konkursanzeige HydroBalance GmbH Schuldnerin: HydroBalance GmbH , CHE-113. 573.576 ohne Domizil, mit Sitz in Glarus. Datum der Konkurseröffnung: 28. April 2020. Der Schuldnerin wie auch Dritten ist es untersagt, über die zur Konkursmasse gehörenden Vermögenswerte zu verfügen. Wer Vermögenswerte der Schuldnerin besitzt oder darüber Angaben machen kann, wird aufgefordert, sich umgehend beim Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus, zu melden. Zur Konkursmasse gehörende Forderungen können nur noch durch Zahlungen an das Konkursamt beglichen werden. Konkurspublikation/Schuldenruf Die Gläubiger des Schuldners und alle, die Ansprüche auf die in seinem Besitz befindlichen Vermögensstücke haben, werden aufgefordert, ihre Forderungen oder Ansprüche samt Beweismitteln (Schuldscheine, Buchauszüge usw.) innert der genannten Frist bei der Kontaktstelle einzugeben. Schuldner des Konkursiten haben sich innert der gleichen Frist bei der Kontaktstelle zu melden; Straffolge bei Unterlassung nach Artikel 324 Ziffer 2 StGB. Personen, die Sachen des Schuldners als Pfandgläubiger oder aus anderen Gründen besitzen, werden aufgefordert, diese innert der gleichen Frist der Kontaktstelle zur Verfügung zu stellen; Straffolge bei Unterlassung (Art. 324 Ziff. 3 StGB). Das Vorzugsrecht erlischt, wenn die Meldung ungerechtfertigt unterbleibt. Die angegebene Kontaktstelle gilt auch für Beteiligte, die im Ausland wohnen. Publikation nach Artikeln 231 und 232 SchKG sowie Artikeln 29 und 123 der Vo des Bundesgerichts über die Zwangsverwertung von Grundstücken (VZG). Konkurspublikation/Schuldenruf Handelsgesellschaft Glarus AG in Liquidation Schuldnerin: Handelsgesellschaft Glarus AG in Liquidation , CHE-108.813.846. ohne Domizil, mit Sitz in Glarus. Art des Konkursverfahrens: Summarisch. Datum der Konkurseröffnung: 10. Dezember 2018. Rechtliche Hinweise: Seitens der Konkursverwaltung wird die sofortige Verwertung aller Aktiven beantragt (freihändig oder durch Versteigerung). Wenn nicht die Mehrheit der bekannten Gläubiger innert zehn Tagen beim Konkursamt schriftlich Einspruch erhebt, gilt dieser Antrag als genehmigt. Stillschweigen gilt als Zustimmung. Kaufofferten von Gläubigern sind innert zehn Tagen ebenfalls schriftlich dem Konkursamt einzureichen. Eigentumsansprachen sind innert der gleichen Frist anzumelden. Frist: Ein Monat. Ablauf der Frist: 8. Juni 2020. Kontaktstelle: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Schluss des Konkursverfahrens Publikation nach Artikel 268 Absatz 4 SchKG. Schluss des Konkursverfahrens Ralph Werner Andrist Schuldner: Ralph Werner Andrist. Heimatort: Erlenbach im Simmental BE. Staatsbürgerschaft: Schweiz. Geburtsdatum: 18. Juli 1982. Dorfstrasse 3, Engi . Datum des Schlusses: 27. April 2020. Bemerkungen: Inhaber des Einzelunternehmens ECT Sonnen- und Wetterschutz Ralph Andrist, Allmeind, Engi, CHE-113.713.937. Schluss des Konkursverfahrens Elmi Kurtishi Schuldner: Elmi Kurtishi. Staatsbürgerschaft: Nordmazedonien. Geburtsdatum: 25. Dezember 1964. Neuhaus 2a, Mollis . Datum des Schlusses: 27. April 2020. Schluss des Konkursverfahrens Heidi Imhof, ausgeschlagene Erbschaft Schuldnerin: Heidi Imhof. Heimatort: Turbenthal ZH. Staatsbürgerschaft: Schweiz. Geburtsdatum: 9. April 1945. Todesdatum: 2. Februar 2018. Wohnhaft gewesen: Wiesstrasse 1, Ennenda . Datum des Schlusses: 27. April 2020. Schluss des Konkursverfahrens Werner Aliesch, Erbschaft Schuldner: Werner Aliesch. Heimatort: Schiers GR. Staatsbürgerschaft: Schweiz. Geburtsdatum: 16. März 1952. Todesdatum: 18. Mai 2019. Wohnhaft gewesen: Altersheimstrasse 2, Niederurnen . Datum des Schlusses: 27. April 2020. Schluss des Konkursverfahrens SAWCO SERVICE GmbH in Liquidation Schuldner: SAWCO SERVICE GmbH in Liquidation , CHE-109.485.466. Schweizerhofstrasse 12, Glarus. Datum des Schlusses: 27. April 2020. Schluss des Konkursverfahrens Tanja Reck Schuldnerin: Tanja Reck. Staatsbürgerschaft: Deutschland. Geburtsdatum: 30. April 1991. Linth-Escher-Strasse 2, Niederurnen. Datum des Schlusses: 27. April 2020. Bemerkungen: Inhaberin des am 17. Mai 2018 gelöschten Einzelunternehmens Reck’s Schläck- Hüüsli, CHE-313.585.994, Brugghof 7, Niederurnen. Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus Heiri Elmer, Stv. Konkursamt Nachlassverfahren Rechenschaftsbericht/Verteilungsliste und Schlussrechnung im Nachlassverfahren mit Vermögensabtretung Rechenschaftsbericht im Nachlassverfahren mit Vermögensabtretung Herfina AG in Nachlassliquidation Schuldnerin: Herfina AG in Nachlassliquidation, c/o BDO Glarus, Glarus. Frist: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 18. Mai 2020. Kontaktstelle: Hans Ulrich Hardmeier, Feldeggstrasse 26, Zürich. Bemerkungen: Im Nachlassverfahren mit Vermögensabtretung der Herfina AG in Nachlassliq., Glarus, liegt der 15. Rechenschaftsbericht des Liquidators gemäss Artikel 330 Absatz 2 SchKG für das Berichtsjahr 2019 den Gläubigern beim unterzeichneten Liquidator in der Zeit vom 7. bis zum 18. Mai 2020 auf telefonische Voranmeldung unter Telefon 044 211 05 52 hin zur Einsicht auf und wird ihnen auf Verlangen (per E-Mail an: hardmeier@hardmeier-law.ch) elektronisch zur Verfügung gestellt. 8008 Zürich, 21. April 2020 Hans Ulrich Hardmeier, Rechtsanwalt, Feldeggstrasse 26, 8008 Zürich Baugesuche Baugesuchspublikationen gestützt auf Artikel 71 des Raumentwicklungs- und Baugesetzes. Gemeinde Glarus Nord Bilten Andreas Schnellmann, Lärchenweg 6, Bilten Projektanpassung zu Neubau Einfamilienhaus, Kusterwiesstrasse 5, Bilten, Parzelle Nr. 1302, LB-Nr. 2030, Wohnzone 2, gemäss den eingereichten Unterlagen. Mühlehorn SBB Schweizerische Bundesbahnen AG, Hilfikerstrasse 3, Bern 65 Erstellung Murgangsperre Fuchsfallen, Meerenbach inkl. Pfahlfundation, Mühlehorn und Obstalden, Parzelle Nr. 21 Mühlehorn und Parzelle Nr. 125 Obstalden, Gewässer, Zone übriges Gemeindegebiet (unkultiviert), Wald (ausserhalb Bauzone, nicht zonenkonform), gemäss den eingereichten Unterlagen. Obstalden SBB Schweizerische Bundesbahnen AG, Hilfikerstrasse 3, Bern 65 Erstellung Murgangsperre Fuchsfallen, Meerenbach inkl. Pfahlfundation, Mühlehorn und Obstalden, Parzelle Nr. 21 Mühlehorn und Parzelle Nr. 125 Obstalden, Gewässer, Zone übriges Gemeindegebiet (unkultiviert), Wald (ausserhalb Bauzone, nicht zonenkonform), gemäss den eingereichten Unterlagen. Niederurnen Zweckverband für die Kerichtbeseitigung im Linthgebiet, Im Fennen 1a, Niederurnen Einbau Energiezentrale plus und Erstellung Aussenanlagen inkl. Pfahlfundation, Im Fennen, Niederurnen, Parzellen Nrn. 980, 1656 und 1835, Zone für öffentliche Bauten und Anlagen, gemäss den eingereichten Unterlagen. Näfels Glarner Jagdverein, Amselweg 1, Glarus Sanierung Kugelfanganlage, Aeschen, Näfels, Parzelle Nr. 1, Landwirtschaftszone (ausserhalb Bauzone, nicht zonenkonform), gemäss den eingereichten Unterlagen. Mollis Therese Zimmermann, Im Moos 28, Mollis Erstellung Terrassenüberdachung, Im Moos 28, Mollis, Parzelle Nr. 1525, LB-Nr. 1696, Wohnzone (mit hohem Bonus), wie durch Profile bezeichnet. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Nord, Bau und Umwelt, Büntgasse 1, Näfels, zur Einsichtnahme auf. Aufgrund der aktuellen Situation ist der Schalter von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Wir empfehlen Ihnen, die Baugesuchsunterlagen zur Einsicht via E-Mail anzufordern. Bitte melden Sie sich hierfür auf: hochbau@glarus-nord.ch 8752 Näfels, 5. Mai 2020 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Netstal Jens Mak, Landstrasse 100, Netstal Projektänderung zum Baugesuch 2020004, Abbruch Stall, Neubau Wohnhaus und Atelier, Landstrasse 100, Parzelle Nr. 751, Wohnzone 2, Netstal, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. PS Metall AG, Zaunweg 13, Netstal Tor- und Büroeinbau, Zaunweg 13, Parzellen Nrn. 1754 und 1728, Arbeitszone 2, Netstal, gemäss den eingereichten Unterlagen. Alessandro Wintsch, Goldigen 10, Netstal Erstellung Vordach, Goldigen 10, Parzelle Nr. 1298, Wohnzone 2, Netstal, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Glarus Sandra Oswald, Rain 1, Ennenda Umbau und Fassadensanierung Einfamilienhaus, Freulergüetli 4, Parzelle Nr. 1502, Wohnzone 2, Glarus, gemäss den eingereichten Unterlagen. Sabine Dahler, Waisenhausstrasse 3, Glarus Neubau Einfamilienhaus, Waisenhausstrasse 5, Parzelle Nr. 3182, Kernzone Altquartierzone, Glarus, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Pfeiffer Immobilien AG, Bahnhofstrasse 35, Näfels Installation einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, Projektänderung zu Baugesuch 2019100, Oberdorfstrasse 2–8, Parzelle Nr. 3281, Kernzone Wiederaufbaugebiet, Glarus, gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Hauptabteilung Bau und Umwelt, Poststrasse 2a, Ennenda, zur Einsichtnahme auf. Aufgrund der aktuellen Situation ist der Schalter von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Wir empfehlen Ihnen, die Baugesuchsunterlagen zur Einsicht via Mail anzufordern. Bitte melden Sie sich hierfür auf: baugesuche@glarus.ch 8755 Ennenda, 5. Mai 2020 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Süd Schwanden GRB Glarner Regionalbank Genossenschaft, Bahnhofstrasse 25, Schwanden Büroklimatisierung, Standort Klimagerät aussen, beim Wohn- und Gewerbehaus, Parzelle Nr. 112, Bahnhofstrasse 19, Schwanden, Wohn- und Gewerbezone, ISOS Ortsbilder regional, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Leuggelbach Barbara Hösli, Stegerboden 8, Leuggelbach Neubau Gartenhaus auf der Westseite des Einfamilienhauses, Parzelle Nr. 150, Stegerboden 8, Leuggelbach, Wohnzone 2a, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Haslen Melanie und Daniel Zihler, Gässli 5, Haslen Anbau Pizzaofenhaus beim Einfamilienhaus, Parzelle Nr. 563, Gässli 5, Haslen, Wohnzone 2b, ISOS Ortsbilder, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Linthal Philipp Zweifel, Auenstrasse 35, Linthal Abbruch nach Lawinenniedergang Januar 2019, Parzelle Nr. 656, Auenstrasse 39a und 41, Linthal, Landwirtschaftszone (zonenkonform Ökonomie), gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Süd, Hoch- und Tiefbau, Bahnhofstrasse 7, Schwanden, zur Einsichtnahme auf. 8762 Schwanden, 5. Mai 2020 Der Gemeinderat Gemäss Artikel 71 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes sind die vorerwähnten Baugesuchsunterlagen während 30 Tagen bei der zuständigen Gemeindebehörde zur Einsicht aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges Interesse hat, kann gemäss Artikel 73 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes innert der Auflage frist bei der zuständigen Gemeindebehörde schriftlich und begründet Einsprache wegen Verletzung öffentlichrechtlicher Bestimmungen einreichen. Wer die Verletzung privater Rechte geltend machen will, kann gemäss Artikel 74 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes auf dem zivilrechtlichen Weg Klage einreichen. Eine allfällige privat rechtliche Klage hat keine aufschiebende Wirkung, vorbehalten bleiben vorsorgliche Anordnungen der Zivilgerichte.

Donnerstag, 7. Mai 2020 | Seite 21 Raiffeisenbank Glarnerland Raiffeisen TWINT – die kostenlose Bezahl-App für das Smartphone Mit der kostenlosen, mobilen Bezahl-App TWINT können Privatpersonen bequem, sicher und hygienisch bargeldlos bezahlen – ob unter Freunden, in Online-Shops oder an der Kasse. Das digitale Bargeld ist jederzeit griffbereit und lässt sich direkt mit dem eigenen Bankkonto verknüpfen. Sicherheit bei TWINT nach Schweizer Standard TWINT ist so sicher wie das E-Banking von Raiffeisen. Das Geld ist nicht direkt auf dem Smartphone gespeichert, deshalb ist es auch dann in Sicherheit, wenn das Smartphone einmal verloren gehen sollte. Zusätzlich ist die App durch einen PIN-Code geschützt und das Konto lässt sich jederzeit sperren. Die an der Zahlung beteiligten Systeme sind dieselben, über die sämtliche Banküberweisungen und Kreditkartenzahlungen in der Schweiz ab - gewickelt werden. Weitere Informationen und Demovideos zu Raiffeisen TWINT gibt es unter raiffeisen.ch/twint. Nico Lehmann Kundenberatung Raiffeisenbank Glarnerland Telefon 055 618 45 45 Seit 2017 steht die Bezahl-App Raiffeisen TWINT für iOS- und Android-Geräte zum kostenlosen Download bereit. Mit über 1,6 Mio. registrierten Nutzerinnen und Nutzern, rund 4 Mio. Transaktionen pro Monat und unzähligen Akzeptanzstellen online, im Laden und an Automaten hat sich TWINT als das digitale Bargeld schlechthin der Schweiz etabliert – sei es beim Bezahlen oder Geld senden und an - fordern. Bargeldlos unterwegs Der Kollegin oder dem Kollegen Geld für das Openair-Ticket senden, Parkgebühren begleichen, online einkaufen oder in einem Hofladen bargeldlos bezahlen: das Smartphone reicht aus. Mit TWINT kann auch dort sicher und bequem bargeldlos bezahlt werden, wo das bisher nicht oder nur umständlich möglich war. Das bestehende Händlernetz mit Anbietern wie beispielsweise Coop, Migros, SBB oder Digitec wird dabei stetig ausgebaut. Auch der Nutzerkreis von TWINT wächst. Dank der Peer-to- Peer-Funktion von TWINT steht einem gemütlichen Restaurantbesuch mit Freunden nichts mehr im Weg, denn mit TWINT erübrigt sich die Diskussion, wer nun die Rechnung bezahlt. Durch einfaches Anfordern oder Senden des jeweiligen Teilbetrags sind sekundenschnelle, rappengenaue Überweisungen von Smartphone zu Smartphone zwischen Privatpersonen ganz ohne Bargeld-Handling möglich. Vorteile von Raiffeisen TWINT Kundinnen und Kunden von Raiffeisen können ihr Bankkonto an die App anbinden, sodass die Beträge ohne Transaktionsgebühren direkt vom jeweiligen Konto abgebucht beziehungsweise dort gutgeschrieben werden. Zusätzlich ist es möglich, eine Kreditkarte als Belastungsquelle hinzuzufügen. Raiffeisen TWINT funktioniert somit ohne mühsames Aufladen von Guthaben. Um den Überblick zu behalten, sind alle Transaktionen jederzeit in der App ersichtlich. ● pd. Forderung von Ostschweizer Gesundheitsdirektoren an den Bund Beteiligung an den Ertragsausfällen der Spitäler Wegen der Coronavirus-Pandemie durften die Spitäler in den vergangenen Wochen nur dringliche Operationen durchführen. Dies führte zu massiven Ertragsausfällen. An diesen soll sich neben den Kantonen auch der Bund be - teiligen. Das fordern die Gesundheitsdirektoren der Ostschweizer Kantone. Wegen der Coronavirus-Pandemie durften die Spitäler in den vergangenen Wochen nur dringliche Operationen durchführen. (Foto: © iStock) An ihrer als Telefonkonferenz abgehaltenen Frühjahrskonferenz haben sich die Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren der Ostschweizer Kantone (ZH, GL, SH, AR, AI, SG, GR, TG) und des Fürstentums Liechtenstein (GDK-Ost) mit der Situation rund um das Coronavirus befasst. Sie zeigen sich sehr zufrieden damit, dass die von Bund und Kantonen getroffenen Massnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus und zum Schutz der besonders gefährdeten Personen wirksam sind. Den Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren bereiten aber auch die massiven Ertragsausfälle der Spitäler Sorgen. Diese wurden durch die Sistierung von medizinisch nicht dringlichen Eingriffen und Therapien verursacht. Während der Bund für andere Wirtschaftsbereiche Stützund Finanzierungsmassnahmen ergriffen hat, blieben die Spitäler bisher ausgespart. Die GDK-Ost unterstützt daher die Forderung der GDK Schweiz, dass sich der Bund zusammen mit den Kantonen an den finanziellen Ver - lusten beteiligt. Die Gesundheits - direktorinnen und -direktoren schlagen vor, dass die Abgeltungsfragen an einem runden Tisch diskutiert werden. An diesem sollen auch die Krankenkassen teilnehmen, die aufgrund des Verbots von Wahleingriffen im Jahr 2020 weniger Kosten haben werden. Die GDK-Ost fordert vom Bundesrat ausserdem, die öf - fentlichen und privaten Spitäler gleichzustellen, wie es das Krankenversicherungsgesetz vorsieht. Entsprechend ist die Berechtigung den Spitälern zum Bezug von Kurzarbeits - entschädigungen unabhängig von der Rechtsform und der Eigentümerschaft zu ermöglichen. Schutzmassnahmen sollen koordiniert gelockert werden Schliesslich beschlossen die Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren der Kantone Glarus, Zürich, Schaffhausen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und St. Gallen, die geltenden Besuchsverbote für Spitäler, Alters- und Pflegeheime sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung per Montag, 11. Mai 2020, koordiniert zu lockern. Besuche für Angehörige sollen wieder möglich sein, sofern die pandemische Situation in den Einrichtungen dies grundsätzlich zulässt und strenge Schutzmassnahmen umgesetzt werden. Der Kanton Thurgau setzt erste Lockerungen bereits seit Freitag, 1. Mai 2020, um; der Kanton Grau - bünden prüft neben den bestehenden Besuchsmöglichkeiten mit strikten Auflagen weitere Lockerungen auf Anfang Juni 2020. Sonstiges Neben dem Coronavirus informierten sich die Regierungsrätinnen und -räte auch über den Stand der Spitalplanungen in den Kantonen, den Stand des Tariffestsetzungsverfahren im Bereich der freipraktizierenden Ärztinnen und Ärzte sowie die Traktanden der Plenarversammlung der GDK im Mai 2020. ● glarnersteg Führungswechsel Am Freitag, 1. Mai 2020, hat Werner Betschart, Wollerau, die Funktion als «glarnersteg»-Geschäftsführer übernommen. Er bringt mehrjährige Erfahrung aus anderen Sozialinstitutionen mit. Von links: Werner Betschart (neuer Geschäftsführer), Victoria Romeo M. Hefti (Präsidentin Stiftungsrat) und Franz Horat (Gesamtleiter bis 30. April 2020). (Foto: zvg) Franz Horat, Hätzingen, hat Werner Betschart im vergangenen Monat in die Aufgabengebiete der Gesamt - leitung eingeführt. Werner Betschart will die bewährten Wege des glarnersteg weitergehen und darauf aufbauen. Franz Horat ging nach 30 Jahren Tätigkeit im glarnersteg in Pension. Er übernahm 1990 zusammen mit seiner Frau die Wohngruppenleitung Kärpf und seit 1998 wirkte er als Gesamt - leiter. In den vergangen Jahren hat er die ganze Entwicklung, Fusion und Wachstum mitgestaltet. Ein Meilenstein wurde mit der Realisation des Neu- und Umbaus in Schwanden erreicht. Franz Horat verliess den glarnersteg per 30. April 2020 mit einem weinenden Auge, freut sich aber auf den neuen Lebensabschnitt. Zudem fand per 1. Januar 2020 ein Wechsel im Stiftungsrat statt. Nach langjähriger Tätigkeit gaben Gertrud Hüsken, Glarus, und Gabriel Leuzinger, Glarus, ihr Amt in die Hände von Bea Lienhard, Glarus, und André Rotzer, Ennenda. Stiftungsrat und Mitarbeitende freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. ● Myriam Hösli