Aufrufe
vor 2 Monaten

21. Ausgabe 2020 (20. Mai 2020)

Mittwoch,

Mittwoch, 20. Mai 2020 | Seite 22 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch Schänis/Pildesti (Rumänien) CarElvetia erfüllt Berufsträume Die Schänner Stiftung CarElvetia unterstützt junge Leute mit Stipendien in Ostrumänien. Die Gegend von Pildesti in Ost - rumänien gehört zu den ärmsten des Landes. «Industrial Design»-Studentin Ema: Ein Traum geht in Erfüllung. (Foto: zvg) Die meisten meistern ihren Alltag als eine Art Selbst - versorger; die Arbeitslosigkeit liegt bei über 50 Prozent. Viele haben kein Einkommen. Als Idda-Marie und Karl Kempf-Delacôte 2004 das Projekt der Berufsschule in Pildesti kennenlernten, welches Jugendlichen eine Berufs - ausbildung ermöglichte, waren sie Feuer und Flamme. Nachdem die Gebäude renoviert und der Lehrkörper mit qualifizierten Lehrkräften in beruflichen Fächern ergänzt war, erreichte die Schule 2017 die erste Anfrage für die Unterstützung eines Universitätsstudiums. Diese junge ELYSATOR Engineering AG, Bilten Ein Glarner Global Player wird 50! Wer hätte gedacht, dass in dem kleinen Örtchen Bilten ein Marktführer zuhause ist. Die ELYSATOR Engineering AG darf sich in den Bereichen Wasseraufbereitung und Korrosionsschutz zu den ganz Grossen zählen. Geschäftsführer Rolf Frei (Mitte ganz links) und seine Mitarbeitenden freuen sich. 1970 gründete Heinrich Rickenbach seine Firma für die Konstruktion und Wartung von wassertechnischen Anlagen. Nun 50 Jahre später ist ELYSATOR ® in 20 Ländern und auf 3 Kontinenten vertreten. Sie kann nicht nur kom - (Foto: zvg) petenten und länderspezifischen Beratungs- und Lieferservice, sondern auch Produkt- und Projektsupport anbieten. Stolz kann die Firma auch auf ihre «Swiss made»-Produkte sein, denn von der Idee bis hin zum Endgerät entsteht alles in Bilten. Frau wurde von CarElvetia während dreier Jahre unterstützt. Der Leitgedanke dabei ist wie bei Kindergarten und Volksschule: Eine gute Ausbildung hilft, Armut zu be - kämpfen, und gibt Menschen die Chance, ihren Lebens - unterhalt zu verdienen und ihre Familien zu unterstützen. Nachfolgend die Aussagen dreier Studierender aus Pildesti, die an der Technischen Universität in Iasi und in Bacau ihr Studium absolvieren. Delia, Paul und Ema «Ich konnte mein Leben zum ersten Mal geniessen», sagt Delia, die im zweiten Jahr ihres Studiums in Engineering und Information Technology an der Technischen Uni - versität in Bacau steht. Sie kann dank eines Stipendiums von CarElvetia eine weiterführende Schule besuchen. Paul studiert Electronics und Telekommunikation an der Technischen Universität in Iasi. Die Unterstützung von CarElvetia ist «seine Stütze», um die Kosten zu bewältigen. Nach Abschluss des Studiums plant Paul temporär zu arbeiten, damit er später sein eigenes Geschäft eröffnen oder einen Masters Degree abschliessen kann. Die ambitionierte junge Ema aus Pildesti studiert Industrial Design und Business Management. Nach dem Studium will sie «eine gute Ingenieurin» werden. Dass CarElvetia die Kosten des Studiums, der Unterrichtsmaterialien sowie der Unterkunft übernimmt, ermögliche es ihr, das Studium zu absolvieren und sich damit einen Traum zu erfüllen. Projekte für Nothilfe in Ostrumänien Die Beispiele zeigen, wie mit für Schweizer Begriffe geringen Mitteln Leben von Grund auf verändert und Träume wahr werden können, indem junge Menschen die Chance auf Weiterbildung bekommen, was ihnen ermöglicht, sich selbstständig und erfolgreich in der Berufswelt zu bewegen. Selbstverständlich unterstützt CarElvetia weiterhin bedürftige Menschen in Ostrumänien. Neben der Berufsschule entstehen laufend neue Projekte, wo Karl Kempf-Delacôte Not am Mann oder der Frau sieht. Spenden sind daher jederzeit willkommen. ● Barbara Kempf Kontodaten und Informationen über die neuen Projekte unter www. carelvetia.ch. Doch was stellt die ELYSATOR Engineering AG genau her? Diese Frage haben sich wohl schon viele gestellt, wenn sie in Bilten auf der Autobahn «aus dem Fenster» geschaut haben und das Logo am Firmen gebäude erblickten. Der Slogan «Engineering water» bringt es auf den Punkt: Für technische Anwendungen werden hohe Ansprüche an die Wasserqualität gestellt. Durch umweltschonende Spezialverfahren befreit ELYSATOR ® Wasser von Gasen, Mineralien und Schadstoffen, bis es für die gewünschte Anwendung passt. Egal ob für den Privathaushalt oder die Industrie, mit einem Produkt dieser Firma leben Ihre Geräte länger. Blubbert Ihre Heizung, ist Ihr Bügeleisen verstopft oder ärgern Sie sich über die lästigen Kalktropfen auf Ihrem Fenster oder Fahrzeug? Dann sind Sie bei ELYSATOR ® genau richtig. «50 Jahre ELYSATOR Engineering AG ist der klare Beweis, dass in der Vergangenheit ganz viel richtig gemacht wurde. Ich freue mich auf viele weitere erfolgreiche Jahrzehnte», so der passionierte Triathlet und Geschäftsführer Rolf Frei. Er und seine rund 25 Mitarbeiter im Hauptsitz Bilten freuen sich, dieses Ereignis gebührend zu feiern, und packen gemein - sam die nächsten 50 Jahre an. ● pd. ELYSATOR Engineering AG, Grabenstrasse 26, 8865 Bilten. Weitere Infos unter www. elysator.com. Neuer HORNBACH-Mietservice Handwerkerausrüstung per Knopfdruck HORNBACH (Schweiz) AG lanciert einen neuen Mietservice. Hobby- und professionelle Handwerker können ihr Wunschgerät in einem der sieben HORNBACH- Märkte oder direkt online ausleihen. Gemietet werden kann praktisch alles, vom Winkelschleifer bis zum Raupenbagger. Für den neuen Mietservice hat sich HORNBACH (Schweiz) AG mit FastRent by AvescoRent zusammengeschlossen. Seit März steht das Angebot in den Startlöchern. Aufgrund des «Lockdown» hat sich die Inbetriebnahme des Mietservice bis heute verzögert. Evangelische Kirchgemeinde Weesen-Amden Alle Vorlagen angenommen Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Evangelischen Kirchgemeinde Weesen-Amden haben am vergangenen Wochenende alle drei Vorlagen angenommen. Die Jahresrechnung 2019, der Antrag auf eine Reduktion des Steuerfusses von 27 auf 26 Prozent sowie der Voranschlag 2020 fanden bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern Zustimmung. Die Stimmbeteiligung lag bei 19 Prozent. Bis Mitte Juni werden die Gottesdienste mittels Livestream aus den beiden Kirchen in Weesen und Amden direkt übertragen. An Auffahrt spielt Christian Gerber die Alphornmesse von Hansjörg Sommer und am Pfingstsonntag ist Solistin Martina Hediger mit ihrer Violine Gast in der Bergkirche Amden. ● pd. Vincent Albasini, CEO AvescoRent (links), und Alessandro Pellegrini, Geschäftsführer HORNBACH (Schweiz) AG. (Foto: zvg) Bereits im März wäre der neue Mietservice von HORNBACH (Schweiz) AG gestartet. Doch aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise hat sich dies bis heute verzögert. Umso glücklicher ist Alessandro Pellegrini, Geschäftsführer HORNBACH (Schweiz) AG, dass es endlich losgeht: «Wir wollen unsere Kunden in allen Be - langen unterstützen. Denn es kann nicht sein, dass Projekte wegen fehlender Werkzeuge nicht umgesetzt werden können. Das lassen wir nicht zu.» Seit 2019 strukturiert HORN- BACH (Schweiz) AG seinen Miet - service um und hat mit FastRent by AvescoRent den Partner für dieses Vorhaben gefunden. FastRent gehört zur AvescoRent-Gruppe, die in der Schweiz der exklusive Händler von Caterpillar-Maschinen ist. Die AvescoRent-Gruppe gehört zur Ammann-Gruppe, einem global bekannten Namen in der Bauindustrie. Durch die Kooperation mit HORN- BACH (Schweiz) AG kann FastRent sein Netz der Mietstationen massiv ausbauen. Die Mietartikel werden in zwei Kategorien eingeteilt. Einerseits in das Sortiment für Hobby-Handwerker, das vor allem Elektrowerkzeuge wie Winkelschleifer, Kreis- oder Stich - sägen bietet und alles was das Handwerkerherz sonst noch begehrt. Kunden können, so lange vorrätig, die Maschinen direkt im FastRent-Terminal buchen und abholen oder direkt online reservieren. Das erweiterte Sortiment umfasst die Schwergewichte. Hier können Profikunden dringend benötigte Bau - maschinen mieten, wie beispielsweise einen Raupenbagger oder einen Vorderkipper. Das Vorgehen ist praktisch das gleiche wie bei kleinen Maschinen, nur können die Bagger nicht direkt ab Platz mitgenommen werden. FastRent lagert und wartet die Maschinen und liefert diese dann direkt zum Einsatzort. 2019 wurden erste Testläufe durch - geführt. Das Feedback war positiv. «Kunden schätzen vor allem die einfache und schnelle Abwicklung und auch, dass keine Kaution hinterlegt werden muss. Man kann einfach vorbeikommen und bei kleineren Ge räte ein solches gleich mitnehmen», sagt Alessandro Pellegrini, «so kann auch einmal mit einer Maschine gearbeitet werden, die man sich sonst nicht leis - ten würde.» Fleissige Handwerker können Treuepunkte von FastRent sogenannte FastPoints sammeln und an die nächste Maschinenmiete anrechnen lassen. ● pd. Notfalldienste Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 20. Mai 2020 Nr. 21, 174. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Stellenausschreibung Departement Volkswirtschaft und Inneres Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Glarus (KESB) ist verantwortlich für die Abklärung, Anordnung und Beaufsichtigung der Massnahmen im Kindes- und Erwachsenenschutz. Sie ist fachlich unabhängig und wird durch einen eigenen Abklärungsdienst, ein Revisorat und ein Sekretariat unterstützt. Wir suchen für das Revisorat der KESB eine/n: Kaufmännische/n Sachbearbeiter/-in Revisorat (50-60%) per sofort oder nach Vereinbarung mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – Einfordern und Prüfen der Mandatsträgerrechnungen und Berichte – Erstellen von Revisionsberichten – Prüfen von Inventaren – Prüfen der Einhaltung von Weisungen und gesetzlichen Bestimmungen – Prüfen von Vermögensanlagen im Sinne der VBVV – Vorbereiten und Redigieren von Entscheiden zuhanden der Behörde – Besprechungen mit Mandatsträgern Anforderungen: – kaufmännische Grundausbildung – fundierte Weiterbildung im Bereich Sozialversicherung, Treuhand oder Finanzwesen – ausgewiesenes Zahlenflair und Interesse an Fragestellungen im Sozialversicherungsrecht – strukturierte und exakte Arbeitsweise – belastbare, teamfähige und verschwiegene Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz – Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Hansueli Brunner, Präsident KESB Glarus, Telefon 055 646 67 58. Mehr über uns finden Sie unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@ gl.ch. Stellenausschreibungen Gemeinde Glarus Nord Wir sind eine öffentliche Schule mit über 2000 Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Standorten in der Gemeinde Glarus Nord. Zur Ergänzung unserer Teams in verschiedenen Schuleinheiten suchen wir engagierte und initiative Persönlichkeiten per 1. August 2020 als: Lehrpersonen Zyklus 2 – Bilten, FLP, mit Französisch (60%) – Obstalden, FLP, mit Englisch (30%) Diese beiden Stellen können auch kombiniert werden. – Mollis, KLP, 5. Klasse, infolge Pensionierung (80 bis 100%) – Oberurnen, 1. Klasse, Ergänzung zur KLP (IF, Entlastung, evtl. vM, sechs bis zehn Lektionen) Lehrpersonen Zyklus 3 – Näfels, KLP, 1. Sek B, Fächer: D, E, RZG (infolge Pensionierung, 60 bis 100%) Die Fächerkombinationen inkl. andere Fächer sind verhandelbar (NT, BG, W, TG, BS). – Niederurnen, KLP, Sek B, Schwerpunkt Deutsch, RZG (evtl. mit Französisch, 70 bis 80%) Schulische/r Heilpädagoge/-in – OSZ Niederurnen, SHP, Zyklus 3 (40 bis 60%) – OSZ Näfels, SHP, Zyklus 3 (ca. 20%) Diese beiden Stellen können auch kombiniert werden. Ihr Profil: Wir erwarten von Ihnen Freude am Unterrichten, Engagement, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit in schulischen und administrativen Belangen sowie die entsprechenden Lehrdiplome. Unser Angebot: Eine zeitgemässe Besoldung mit fortschrittlichen Sozialleistungen und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gestaltungs- und Bewegungsfreiheit im Unterricht. In Ihrer anspruchsvollen Tätigkeit werden Sie von einem motivierten Kollegenteam und der Schulleitung unterstützt. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus Nord, Ramona Eicher, Bereichsleiterin Personal, Schulstrasse 2, Niederurnen, Telefon 058 611 70 21, E-Mail: ramona. eicher@glarus-nord.ch. Für weitere Auskünfte über die Stellenangebote steht Ihnen das Sekretariat Bildung, Telefon 058 611 78 01, E-Mail: sekretariat.bildung@glarus-nord.ch gerne zur Verfügung. Informationen über die Schulen Glarus Nord sind abrufbar auf unserer Homepage unter www.glarus-nord.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist einzigartig vielseitig. Wir sind eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde mit 12 500 Einwohnern, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Die Hauptabteilung Kanzlei ist Dreh- und Angelpunkt für die Geschäfte des Gemeinderates und der Geschäftsleitung. Sie ist mit allen Dienststellen der Gemeinde vernetzt und erbringt für die internen und externen Kunden effiziente Dienstleistungen. Wir suchen per 1. August 2020 oder nach Vereinbarung eine/n Jurist/-in Rechtsdienst (40%) Ihre Aufgaben: – Unterstützung und Beratung in allen Rechtsfragen, insbesondere bezüglich Gestaltung von Verfahrens- und Verwaltungsabläufen/ Erteilung von Rechtsauskünften für die Verwaltung – Verfassen von rechtlichen Stellungnahmen und Rechtsschriften – Erarbeiten von Erlassen – Vertragsprüfung/Vertragsverwaltung – juristische Stellvertretung und Unterstützung des Gemeindeschreibers – Überwachung und oder Begleitung von strategischen Projekten und von verwaltungsinternen Vorhaben Ihr Anforderungsprofil: – abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium – ausgewiesene Kenntnisse des Verwaltungsrechts und des Vertragsrechts sowie von Verfahrens- und Verwaltungsabläufen – Gewandtheit im Umgang mit Informatikanwendungen im Verwaltungsbereich – Fähigkeit, juristische Fakten verständlich darzustellen Wir bieten Ihnen: – interessantes Aufgabengebiet mit viel Eigenverantwortung – fortschrittliche Anstellungsbedingungen – attraktive Sozialleistungen – sorgfältige Einarbeitung Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Markus Rhyner, Gemeindeschreiber, Telefon 058 611 81 01, E-Mail: markus.rhyner@glarus.ch. Möchten Sie diese Herausforderung annehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen gerne per E-Mail an juerg.bernold@ glarus.ch, Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus. Weitere Infos zu Glarus und offenen Stellen unter www.glarus.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist einzigartig vielseitig. Wir sind eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde mit 12 500 Einwohnern, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Die Abteilung Dienste unterstützt den Gemeinderat und die Geschäftsleitung bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Sie erfüllt eine Drehscheibenfunktion zwischen den Kunden, den Abteilungen und den Behördenmitgliedern. Wir suchen ab 1. Oktober 2020 oder nach Vereinbarung eine/n Sachbearbeiter/-in Abteilung Dienste (70 bs 100%) Ihre Aufgaben: – Stellvertretung der Abteilungsleiterin Dienste – erstellen von Korrespondenzen, Aktennotizen, Stellungnahmen, Weisungen usw. – verfassen von Protokollen – Koordination und Mitorganisation von öffentlichen Anlässen und Sitzungen – Aktenbewirtschaftung/Archivierung – Bewilligungen: Gastgewerbe/Veranstaltungen – Auskünfte am Schalter, Telefon und per E-Mail Wir suchen eine motivierte Persönlichkeit, welche nachstehende Voraussetzungen erfüllt: – Verwaltungs- oder kaufmännische Grundausbildung – Weiterbildung (Fachdiplom öffentliche Verwaltung, Direktionsassistent/-in oder Ähnliches) von Vorteil – Erfahrung in einer öffentlichen Verwaltung – sehr gute Korrespondenz-Kenntnisse – Fähigkeit, vielseitige Aufgaben zu überblicken und Zusammenhänge zu erkennen Wir bieten: – interessantes Aufgabengebiet in einem motivierten Team – fortschrittliche Anstellungsbedingungen – attraktive Sozialleistungen – sorgfältige Einarbeitung Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Claudia Wild, Abteilungsleiterin Dienste, Telefon 058 611 86 44, E-Mail: claudia.wild@glarus.ch. Möchten Sie diese Herausforderung annehmen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung gerne per E-Mail an juerg.bernold@glarus.ch, Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus. Weitere Infos zu Glarus und offenen Stellen unter: www.glarus.ch. Zuschlag Departement Finanzen und Gesundheit Online-Steuererklärung NP Glarus 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung. Beschaffungsstelle/Organisator: Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung, z. H. von Herrn Thomas Schmid, Hauptstrasse 11, Glarus, Telefon 055 646 61 96, E-Mail: thomas.schmid@gl.ch, www. gl.ch. 1.2 Art des Auftraggebers: Kanton. 1.3 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.4 Auftragsart: Dienstleistungsauftrag. 1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Projekttitel der Beschaffung: Online-Steuererklärung NP Glarus. 2.2 Dienstleistungskategorie: Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen. 2.3 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 48100000 – Branchenspezifisches Softwarepaket 72000000 – IT-Dienste: Beratung, Software- Entwicklung, Internet und Hilfestellung 79220000 – Dienstleistungen im Steuerwesen 3. Zuschlagsentscheid 3.1 Zuschlagskriterien ZK1 – Preis und Kosten Gewichtung 50% ZK2 – Qualitätsanforderungen Gewichtung 25% ZK3 – Referenzen Gewichtung 10% ZK4 – Anbieterpräsentation Gewichtung 15% 3.2 Berücksichtigte Anbieter: Ringler Informatik AG, Baarermattstrasse 10, 6340 Baar. Preis: Fr. 1 974 787.20 mit MwSt. 7,7%. 4. Andere Informationen 4.1 Ausschreibung Publikation vom: 28. November 2019. im Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus. Meldungsnummer: 1106819. 4.2 Datum des Zuschlags: 20. Mai 2020. 4.3 Anzahl eingegangene Angebote: Eins. 8750 Glarus, 20. Mai 2020 Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung Gemeinde Glarus Süd Plangenehmigungsverfahren für Starkstromanlagen Öffentliche Planauflage für: L-0079339.13 TR1280 220 kV-Leitung zwischen den Transformatorenstationen Grynau und Tierfehd – Fundamentverstärkung – Lawinenschutzmassnahmen Beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat hat die Swissgrid AG, Bleichemattstrasse 31, 5001 Aarau 1 das oben erwähnte Plangenehmigungsgesuch eingereicht. Die Gesuchsunterlagen werden vom 20. Mai bis zum 22. Juni 2020 im Gemeindehaus Schwanden öffentlich aufgelegt. Die öffentliche Auflage hat den Enteignungsbann nach den Artikeln 42–44 des Enteignungsgesetzes (EntG; SR 711) zur Folge. Wer nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes (SR 172.021) oder des EntG Partei ist, kann während der Auflagefrist beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat, Planvorlagen, Luppmenstrasse 1, 8320 Fehraltorf, Einsprache erheben. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen. Nachträgliche Einsprachen und Begehren nach den Artikeln 39–41 EntG sind ebenfalls beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat einzureichen. Ist aufgrund der geltenden COVID-19-Massnahmen die Einsichtnahme in die Unterlagen vor Ort für Sie nur eingeschränkt oder gar nicht möglich, melden Sie sich beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat (Tel. 058 595 18 50, planvorlagen@esti.ch). 8762 Schwanden, 19. Mai 2020 Departement Bau und Umwelt Gemeinde Glarus Süd Plangenehmigungsverfahren für Starkstromanlagen Öffentliche Planauflage für: S-0174241.1 Transformatorenstation Stegerboden – Neubau auf Parzelle Nr. 196 der Gemeinde Leuggelbach Koordinaten: 2723803/1205845 S-0174240.1 Transformatorenstation Inglen – Neubau auf Parzelle Nr. 569 der Gemeinde Luchsingen inklusive Kabeleinschlaufung Koordinaten: 2721889/1203494 L-0230511.1 16 kV-Kabel zwischen den Transformatorenstationen Inglen und Stegerboden Beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat hat die Technische Betriebe Glarus Süd, Farbstrasse 22, Schwanden die oben erwähnten Plangenehmigungsgesuche eingereicht. Die Gesuchsunterlagen werden vom 20. Mai bis zum 22. Juni 2020 im Gemeindehaus Schwanden öffentlich aufgelegt. Die öffentliche Auflage hat den Enteignungsbann nach den Artikeln 42–44 des Enteignungsgesetzes (EntG; SR 711) zur Folge. Wer nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes (SR 172.021) oder des EntG Partei ist, kann während der Auflagefrist beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat, Planvorlagen, Luppmenstrasse 1, 8320 Fehraltorf, Einsprache erheben. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen. Nachträgliche Einsprachen und Begehren nach den Artikeln 39–41 EntG sind ebenfalls beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat einzureichen. Ist aufgrund der geltenden COVID-19-Massnahmen die Einsichtnahme in die Unterlagen vor Ort für Sie nur eingeschränkt oder gar nicht möglich, melden Sie sich beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat (Tel. 058 595 18 50, planvorlagen@esti.ch). 8762 Schwanden, 19. Mai 2020 Departement Bau und Umwelt Aufruf an Landwirte, welche Vieh auf die Alpen treiben Wir machen die Landwirte, welche Vieh auf die Alpen treiben, auf die Bestimmungen des Strassenverkehrsgesetzes und die Strassenverkehrsregeln aufmerksam. Viehherden müssen von den nötigen Treibern begleitet sein; die linke Strassenseite ist nach Möglichkeit für den übrigen Verkehr freizuhalten. Für ihr Verhalten im Verkehr haben die Führer von Tieren die Regeln des Fahrverkehrs (Einspuren, Vortritt, Zeichengebung usw.) sinngemäss zu beachten. Die Begleiter von Herden haben auf Hauptstrassen dafür zu sorgen, dass die linke Strassenseite frei bleibt. Bei Bahnübergängen ist die Herde nötigenfalls zu unterteilen. Tierherden sind zudem nach Möglichkeit zu unterteilen, um das Überholen zu erleichtern. Nachts auf unbeleuchteten Strassen und im Nebel hat der Führer eines Tieres auf der dem Verkehr zugewandten Seite ein nicht blendendes gelbes Licht zu tragen. Bei Tiergruppen muss links vorn und hinten je ein gelbes Licht mitgeführt werden. 8750 Glarus, 20. Mai 2020 Abteilung Landwirtschaft Marco Baltensweiler Aufruf an die Motorfahrzeugführer Im Laufe der nächsten Zeit werden auf den Strassen unseres Kantons wieder grössere und kleinere Viehherden anzutreffen sein. Die Zeit der Alpauffahrt fällt mit einem regen Motorfahrzeugverkehr