Aufrufe
vor 3 Monaten

22. Ausgabe 2020 (28. Mai 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Juni
  • Volvo
  • Glarner
  • Nord
  • Kantons
  • Kanton

Donnerstag,

Donnerstag, 28. Mai 2020 | Seite 10 Folgende Veranstaltungen sind Abgesagt oder verschoben OK Bergschwinget Klöntal: Wegen des Coronavirus und der Verordnungen des Bundesrates findet der Bergschwinget im Klöntal am Samstag, 11. Juli 2020, nicht statt. Es gibt kein Ersatzdatum. Wie es 2021 weitergeht, entscheidet das OK in Kürze. Zuchtgruppe Glarnerland Verein Glarner Bienenfreunde: Der Grillanlass zum 5-Jahr-Jubiläum der Belegstelle M42 Sernftal am Freitag, 26. Juni, 18.00 Uhr, ist abgesagt und wird 2021 nachgeholt. SRK Kanton Glarus: Die Haupt - versammlung findet am Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19.00 Uhr, in den Räumlichkeiten des SRK Glarus, Kasernenstrasse 2, statt. Die Feier zum 125-Jahr-Jubiläum wird 2021 durchgeführt. Museen Schwanden: Die Museen in Schwanden, Rysläuferhuus, Pulverturm und Therma-Ausstellung sind bis auf Weiteres geschlossen. insieme/Vereinigung Cerebral Glarus: Die Mitgliederversammlung am Mittwoch, 3. Juni 2020, ist abgesagt. Die Beschlussfassung findet in brieflicher Form statt. Harmoniemusik Elm: Der Kantonale Musiktag am Freitag/Samstag, 19./20. Juni 2020, ist abgesagt. Die Feier zum 100-Jahr-Jubiläum der Harmoniemusik Elm ist auf Freitag, 20., bis Sonntag, 22. November 2020, verschoben. Weitere Informationen unter www.hmelm.ch. Regionalorchester con brio: Das Open-Air-Konzert in der Näfelser Badi Obersee am Sonntag, 28.Juni, ist abgesagt. Hunterverein Mollis: Der Tag der offenen Hangar-Türe auf dem Flugplatz Mollis am Samstag, 22. August, ist abgesagt. OK Schwägalp-Schwinget: Der Schwägalp-Schwinget am Sonntag, 16.August, ist abgesagt. Das Fest findet neu am Sonntag, 15. August 2021, auf der Schwägalp statt. Sämtliche Tickets, die über den offiziellen Vorverkauf erworben wurden, werden auf den Schwinget von 2021 übertragen. Die Ticketkäufer erhalten im Frühjahr 2021 automatisch neue Tickets zu - gesendet. Circus Knie:Abgesagt sind die Gastspiele mit Datum bis am Freitag, 3.Juli 2020. Alzheimer Glarus: Die monatlichen Angehörigentreffen fallen vorläufig aus. Genossenschaft Tschinglenbahn Elm: Die Tschinglenwirtschaft ist ab Pfingstmontag, 1. Juni 2020, wieder geöffnet. Touristische Fahrten sind noch nicht möglich. Die Genossenschafter-Arbeitstage werden 2020 nicht durchgeführt. Über den Saisonstart der Bahn wird unter www. tschinglenbahn.ch informiert. OK Glarner-Bündner Schwingertag: Das Kantonalschwingfest in Mollis am Pfingstmontag, 1. Juni, ist abgesagt. Die Veranstalter prüfen derzeit, ein Ersatzdatum in diesem Jahr zu finden. OK Klöntalerseelauf: Der Klön - talerseelauf am Freitag, 26. Juni, ist definitiv abgesagt. Das OK freut sich auf eine rege Teilnahme im Jahr 2021. PRO SENECTUTE GLARUS, Begegnungen: Der Tagesausflug am Dienstag, 16. Juni, zum Ägerisee ist ab gesagt. «Vereinigung» pensionierter Eternitler: Die monatlichen Treffen fallen vorläufig aus. Auch der Jahresausflug im Juni ist abgesagt. Nächster Treff voraussichtlich am Mittwoch, 14. Oktober, um 14.00 Uhr in der Eternit-Kantine. Theater Glarus: Die diesjährigen Aufführungen des Stückes «Hochzeit» von Elias Canetti finden nicht statt, dies wegen der grossen Un - sicherheit um die Coronavirus-Pandemie. Die Premiere des Stückes wird um ein Jahr auf Samstag, 23. Oktober 2021, verschoben. Jugendturnverein Weesen: Die Wettkämpfe um die schnellsten Weesnerinnen und Weesner «De schnellscht Weesner» finden 2020 definitiv nicht statt. Die Organisatoren freuen sich auf viele Teilnehmende im nächsten Jahr. GastroGlarnerland: Die 119. Hauptversammlung von GastroGlarnerland soll neu am Montag, 9. November, um 16.00 Uhr im Hotel Lihn in Filzbach stattfinden. Der Wandertag am Montag, 29. Juni, ist abgesagt. ● Haben Sie als Organisator/-in weitere Absagen? Senden Sie uns doch eine kurze E-Mail oder teilen Sie es uns per Post oder telefonisch mit, damit wir Ihre Gäste informieren können: Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Telefon 055 6474747, E-Mail: fridolin@fridolin.ch. Angebot der La Leche League Stillen und COVID-19 In dieser speziellen Zeit werden wir dazu angehalten, die Hygieneregeln wie Hände waschen oder desinfizieren sowie die Abstandsregel einzuhalten. Mit Kleinkindern und Babys ist das unmöglich und auch nicht empfehlenswert. Babys brauchen die Nähe und den Körperkontakt. Für Neugeborene ist es sogar überlebenswichtig. Das Virus SARS-Cov-2 wird von Mensch zu Mensch übertragen, am häufigsten über Tröpfcheninfektion. Eine Übertragung im Mutterleib ist unwahrscheinlich, kann aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht ganz ausgeschlossen werden. Das Coronavirus konnte bisher nicht in der Muttermilch nachgewiesen werden. Es wurden allerdings in Muttermilchproben Antikörper festgestellt,was darauf schliessen lässt, dass Muttermilch sogar einen schützenden Effekt haben könnte. Erkrankt eine stillende Mutter an COVID-19, war sie bereits vor dem Ausbruch der Krankheit infektiös. Das heisst, dass die Mutter weiter stillen kann, solange sie sich dazu in der Lage fühlt. Sie sollte dabei jedoch folgende Vorsichtsmassnahmen einhalten: • Vor und nach dem Stillen Hände waschen. • Während dem Stillen und bei Kontakt mit dem Kind eine Atemschutzmaske tragen. • Desinfektion und Reinigung von kontaminierten Oberflächen. Möchten Sie die ehrenamtliche Tätigkeit der La Leche League mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende unterstützen? Alle Angaben dazu sind unter www.stillberatung. ch zu finden. ● pd. Für weitere Auskünfte sowie telefonische Stillberatung: Corina Jenny- Zaugg, Telefon 079 476 60 82; Sandra Tschudi, Telefon 055 61216 90, Simona Landolt, Telefon 079 823 61 35, oder unter www.stillberatung. ch. Lesergedicht Spaziergang Über Wiesen gehen und sich fühlen wie ein Grashalm, der nur wenig Erde braucht. Stille ordnet die Welt neu, lässt Gedanken zu, die sonst im Lärm ersticken. Mit einem Lächeln in der Seele betrachte ich mein Leben und stelle fest, dass es zwischen Alltag und Poesie keine Grenzen gibt. Es ist erstaunlich, wie wenig Platz die Liebe braucht. Ohne etwas beiseitezuschieben, hast du in mir Platz genommen. ● Richard Knecht, Glarus

Donnerstag, 28. Mai 2020 | Seite 11 SCHATZchäschtli Für unsere Leserinnen und Leser steht das Schatzchäschtli kostenlos zur Ver fügung (auch mit Foto). Gratulieren Sie zu Geburtstag, Hochzeit usw. in der meistgelesenen Zeitung des Kantons Glarus. Für Lehr-, Schul- und Diplom - abschlüsse gilt ein besonderer Tarif. Mail: fridolin@fridolin oder per Post an Fridolin Druck und Medien, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden. Am Sonntag, 31. Mai, feiert Marianna den 75. Geburtstag. Die besten Wünsche und herz - liche Gratulation vo dim Schatz. Liebe Nonna Pierina Am Dienstag, 2. Juni, ist es so weit! Geburtstag ist wohl ohne Frage, der schönste aller Ehrentage. Drum wollen wir keine Zeit verlieren, zum Neunzigsten dir gratulieren. Wenn wir es auch nicht immer sagen, wir wissen, was wir an dir haben. Denk stets daran, vergiss es nicht, wir lieben und wir brauchen dich. Frohen Herzens wollen wir mit dir sein, um zu feiern bei einem Gläschen Wein. Ti vogliamo tanto bene Maria, Toni, Mark und die Hühner Pensionierung bei der Tschudi + Cie AG Feinpappen, Netstal Frau Wilma Licchetta-Mohni Am 1. März 1995 hatte Wilma Licchetta ihren ersten Arbeitstag bei der Firma Tschudi + Cie AG. Der Arbeitsweg führte sie damals noch nach Ennetbühls. Frau Licchetta konnte sich schnell die Bedienung der verschiedenen Maschinen unserer Ausrüsterei 3 aneignen, dabei mitberücksichtigend die unterschiedlichen Eigenschaften und Vorschriften bei der Bearbeitung der einzelnen Kartonqualitäten. Ende 1998 folgte dann der Firmenumzug nach Netstal. Die Abteilung wurde am neuen Standort im ähnlichen Stil weitergeführt, da sie für die Fertigprodukte einen wichtigen Bereich der Tschudi + Cie AG darstellt. Im Jahr 2015 konnte Frau Licchetta das 20-jährige Firmenjubiläum feiern. Diese jahrelange Erfahrung und Routine hat sie – speziell beim anspruchsvollen Heften der meist kundenspezifischen Anfertigungen – bis zum letzten Arbeitstag eingesetzt. Nach vielen Jahren guter Zusammenarbeit wird für Frau Licchetta nun ab dem Juni ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Die Geschäftsleitung dankt daher in diesem Sinn, zusammen mit der Belegschaft, für den langjährigen Einsatz, die Firmentreue sowie die kollegiale Zusammenarbeit und wünscht Frau Licchetta Gesundheit und alles Gute im wohlverdienten Ruhestand. Tschudi + Cie AG Geschäftsleitung 20-Jahre-Dienstjubiläum bei der Hans Eberle AG, Ennenda Herr Zoran Todorovic kann am Montag, 1. Juni 2020, auf seine 20-jährige Firmenzugehörigkeit zurückblicken. Die Geschäftsleitung und die gesamte Belegschaft gratulieren dem Jubilar herzlich! Herr Todorovic ist im Juni 2000 als Lackierer in die Hans Eberle AG eingetreten. Nach seiner Ausbildung in der Bedienung der neuen Lackieranlage wurde er im Jahr 2002 zum Abteilungsleiter befördert. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Führung seiner Mitarbeiter sowie die Sicherstellung der Qualität und der Liefertermine. Wir wünschen ihm beste Gesundheit, privates Wohlergehen und weiterhin viel Freude bei der Arbeit, verbunden mit einem herzlichen Dank für seine Treue und die geleisteten Dienste. Hans Eberle AG Geschäftsleitung Im Juni 2020 gratulieren wir den nachfolgenden Mitarbeiterinnen des FRIDOLIN für die jahrelan - gen treuen Dienste: Priska Michel, Näfels, für 12 Dienstjahre Christa Hösli, Leuggelbach, für 21 Dienstjahre Die gesamte FRIDOLIN-Belegschaft wünscht ihnen nur das Allerbeste und dankt für die wertvolle und zuverlässige Mitarbeit. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und hoffen, dass sie noch lange für uns den FRIDOLIN verteilen. Für die Zukunft wünschen wir ihnen weiterhin viel Freude und Befriedigung bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. Das gesamte FRIDOLIN-Team Bekanntschaften Hoi zäme Ich bi en älteri Dame und suechä öper mit dem ich spazierä, Kafi trinke und chlineri Iichäuf erledige cha… vorzugsweise Raum Nieder,-Oberurnen. Regelmässige Unterhaltung wäre schön. Telefon 077 446 50 60 Ohne Bezahlung… Allne nuch en schöne Tag. Gemeinsam statt einsam! Bei uns findest du deine neue Liebe ♥ Wähle 044 200 02 28 und erhalte für eine Direktverbindung passende Kontaktvorschläge von Singles für Freizeit oder Partnerschaft ohne Vermittlungsgebühren. Clean-Up-Day Aktion sauberer Kanton Littering beschäftigt alle Regionen der Schweiz. Die getroffenen Massnahmen reichen vom Aufstellen zusätzlicher Abfalleimer bis hin zu Bussen. Für eine nachhaltig saubere Schweiz sind eine geänderte Einstellung sowie der Respekt gegen Umwelt und Mitmenschen von zentraler Bedeutung. Besser einfach einfach besser Es tut weh ... Zwickt oder ziept es irgendwo? Unangenehm! Am besten einfach nicht daran denken, denn sonst bekommen wir das Gefühl, als würde sich der Schmerz verstärken. Wenn mal wieder etwas schmerzt: nicht über den schmerzenden Körperteil lästern, sondern ihn jetzt mal so behandeln, wie wir mit einem Menschen umgehen, den wir ganz besonders lieben. Das mag etwas seltsam tönen und kann am Anfang etwas schwer sein. Aber es hilft. Und stattdessen konzentrieren wir uns am besten auf etwas Schönes, das uns Freude macht. Der Schmerz verliert seine Wichtigkeit. Lernen durch lehren Indem wir andere das lehren, was wir lernen möchten, lernen wir es am besten und am leichtesten. Wenn wir andere in die Details einweisen, die wir bereits können, werden wir besondere Themen immer besser beherrschen! Und es macht erst noch Spass und wir lernen schneller und für eine lange Zeit. ● Brigitta Baltisberger Infos unter www.bb-mentaltraining.ch. Bekanntschaften Gesucht Begleitung auf Bergwanderungen Wer begleitet mich w/67 auf Bergwanderungen im GL? Kontaktaufnahme unter Chiffre 241 928 an Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden Sigi Noser, Oberurnen Alpinschuh von MEINDL Der MEINDL «Grossvenediger» ist ein Alpinschuh aus der MFS-Memory- Foam-System-Serie. Il 30 maggio si compie il tuo primo importante traguardo!!! Liäbs Stefanie Reumer zu dim 30. Geburtstag, wo du vorgeschter Zischtig, em 26. Mai häsch chännä fiirä, wämmer dir nachträgli nuchämal gratuliärä und dir vu Härzä alles Guäti wünschä. Leider hämmer wäg dr momentanä Situaztiuu kei grosses Fäscht chännä organisiärä, aber es isch glich ä gmüätlichä, churzwiiligä Tag gsii und hät dir hoffentli au gfallä. Härzlichi Grüäss. Mami und Papi Danggä! Ich möchte mich nochmals bei diesem Autofahrer von Herzen bedanken, welcher am Samstag, 23. Mai, beim Klosterweg in Näfels dank seiner Vollbremsung verhinderte, dass mein Sohn mit seinem Fahrrad in sein Auto prallte. Alles Liebe. M. R. SPENDE BLUT RETTE LEBEN Per i tuoi 18 anni ti vogliamo augurare tutto il bene di questo mondo e che tutti i tuoi desideri si possano avverare. Ti vogliamo tanto bene. Mamma, Papà, Giulia, Angelo Zii Angela e Amador e cugini Ihr Bericht Bitte beachten Sie diese Spielregeln für die Veröffentlichung Ihres Berichtes im FRIDOLIN: • Vorschauen (Sport, Konzerte), Vereins - berichte (Hauptversammlung, Ausflüge): 1500 Zeichen • Konzerte, Sportanlässe, Vorträge: 2000 Zeichen • Mitteilungen von Parteien, Verbänden: 2500 Zeichen Bitte senden Sie uns Ihre Bilder in Originalgrösse und mit einer Bildlegende separat zu Ihrem Text an «redaktion@fridolin.ch». • Leserbriefe: 2000 Zeichen Leserbriefe publizieren wir ohne Bilder. Je kürzer Sie einen Leserbrief formulieren, umso grösser ist seine Chance, ungekürzt und umgehend veröffentlicht zu werden. Ohne vollständige Adressangaben publizieren wir keine Leserbriefe. Unser Redaktionsschluss ist jeweils am Dienstag, 12.00 Uhr. Ihre FRIDOLIN-Redaktion Am Clean-up-Day sind Klein und Gross dabei. Abfall gehört in den Kübel – was recycelt werden kann, wird recycelt! «Deshalb unterstütze ich», so Ständerat Mathias Zopfi, «den Clean-up- Day der IG saubere Umwelt: Am Freitag, 11., und Samstag, 12. September 2020, räumen Gemeinden, Schul - klassen, Vereine und Unternehmen aus allen Landesteilen gemeinsam auf. Machen auch Sie mit und organisieren Sie eine Clean-up-Aktion! So sensibilisieren Sie die Bevölkerung für die Problematik und geben ihr einen Anstoss, das eigene Verhalten zu überdenken.» Jeder einzelne lokale Aufräumtag ist Gold wert – aber gemeinsam kann noch mehr erreicht werden – mit einem kantonal und national starken Zeichen für eine saubere Umwelt und (Foto: zvg) gegen Littering. Unterstützt wird die Aktion vom Bundesamt für Umwelt BAFU, vom Schweizerischen Verband Kommunale Infrastruktur SVKI und von der Stiftung Pusch. Indem Engagierte in der Gemeinde eine lokale Aktion durchführen – etwa in Zusammenarbeit mit Schulen, Ver - einen oder Firmen –, werden sie Teil eines grossen Ganzen. Herumliegenden Abfall sammeln, Abfalleimer bemalen oder ein Waldstück aufräumen – wer eine Idee hat, kann sich noch heute mit seiner Aktion unter www. clean-up-day.ch anmelden. Dort gibt es alle Informationen und Organisa - tionshilfen sowie die Möglichkeit, Warnwesten, Handschuhe und Abfallsäcke kostenlos bzw. zum Selbstkostenpreis zu bestellen. ● pd. MEINDL «Grossvenediger» – für höchste Ansprüche. (Foto: zvg) Der steigeisenfeste Alpinschuh wird mit speziellem Sil-Nubuk-Leder ge - fertigt, ein speziell wasserresistentes Leder. Dieses wird bei der Veredelung in Öl gebadet und erhält dadurch auch optisch eine schöne Struktur und einen weichen Griff. Über dem Obermaterial im unteren Bereich ist ein hoher Gummi-Kantenschutz, der das Leder vor Schnitten durch scharfe Eisoder Steinkanten schützt. Somit wird auch die Lebensdauer deutlich erhöht. Das innen liegende, wasserdichte GORE-TEX ® -Thermo-Futter bietet dabei eine hervorragende Isolation gegen Kälte und ist atmungsaktiv. Die Sohle ist so aufgebaut, dass Steig eisen vorne und hinten mit Clip befestigt werden können. Kurzum: ein Schuh, der höchsten Ansprüchen genügt und hervorragende Dienste leistet – sei es bei der Arbeit in schwer wegsamem Gelände, bei der Jagd wie auch bei alpinem Freizeitvergnügen. ● pd. Erhältlich bei: Sigi Noser, Haus Rössli, 8868 Oberurnen.