Aufrufe
vor 1 Monat

23. Ausgabe 2020 (04. Juni 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Juni
  • Gemeinde
  • Nord
  • Schwanden
  • Niederurnen
  • Volvo
  • Kantons
  • Glarner

Amtsblatt des Kantons

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 23, 4. Juni 2020 3 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 15. Juli 2020, 16.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Eingang bei der Vergabestelle (bis 16.00 Uhr) oder der Poststempel. Eingaben per Mail oder Fax sind nicht zulässig. 1.5 Datum der Offertöffnung: 27. Juli 2020, 9.00 Uhr, Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Bemerkungen: Die Offertöffnung ist öffentlich. Über die Offertöffnung wird ein Protokoll erstellt, in das den Anbietern auf Verlangen Einsicht gewährt wird. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: BKP 281.0 Unterlagsböden. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45212000 – Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen 45212100 – Freizeiteinrichtungen 45212200 – Bauarbeiten für Sportanlagen 45212222 – Bau von Turnhallen Baukostenplannummer (BKP): 281 – Bodenbeläge 2810 – Estriche (Unterlagsböden) Normpositionen-Katalog (NPK): 661 – Estriche schwimmend oder im Verbund 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 2.7 Ort der Ausführung: Näfels. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 1. Mai 2020, Ende: 31. Dezember 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 4. August 2020 und Ende 31. März 2021. 3. Bedingungen 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d’offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Service organisateur/Entité organisatrice: PBM Planungs- und Baumanagement AG, Glatttalstrasse 106, Zürich, E-mail: info@ pbmag.ch. 1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres: sous www.simap.ch. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Rénovation Linth-Arena Näfels – CFC 281.0 Chapes. 2.2 Description détaillée du projet: Consulter les documents de soumission. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 45212000 – Travaux de construction de bâtiments destinés aux loisirs, aux sports, à la culture, à l’hébergement et de restaurants 45212100 – Construction d’équipements pour les loisirs 45212200 – Travaux de construction d’installations sportives 45212222 – Travaux de construction de gymnases Baukostenplannummer (BKP): 281 – Revêtements de sols 2810 – Chapes Normpositionen-Katalog (NPK): 661 – Chapes flottantes, chapes adhérentes 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 15 juillet 2020, heure 16.00. 8867 Niederurnen, 4. Juni 2020 Gemeinde Glarus Nord Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord BKP 273.9 Wandverkleidungen aus Holz 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Beschaffungsstelle/Organisator: PBM Planungs- und Baumanagement AG, Glatttalstrasse 106, Zürich, E-Mail: info@pbmag.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen, E-Mail: info@pbmag.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 6. Juli 2020. Bemerkungen: Fragen sind schriftlich über das simap-Forum zu stellen. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 15. Juli 2020, 16.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Eingang bei der Vergabestelle (bis 16.00 Uhr) oder der Poststempel. Eingaben per Mail oder Fax sind nicht zulässig. 1.5 Datum der Offertöffnung: 27. Juli 2020, 9.20 Uhr, Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Bemerkungen: Die Offertöffnung ist öffentlich. Über die Offertöffnung wird ein Protokoll erstellt, in das den Anbietern auf Verlangen Einsicht gewährt wird. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: BKP 273.9 Wandverkleidungen aus Holz. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45212000 – Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen 45212100 – Freizeiteinrichtungen 45212200 – Bauarbeiten für Sportanlagen 45212222 – Bau von Turnhallen Baukostenplannummer (BKP): 273 – Schreinerarbeiten 2825 – Wandbekleidungen aus Holz und Holzwerkstoffen Normpositionen-Katalog (NPK): 652 – Deckenbekleidungen aus Holz, Holzwerkstoffen, Mineralfasern 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 2.7 Ort der Ausführung: Näfels. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 1. Mai 2020, Ende: 31. Dezember 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 4. August 2020 und Ende 31. März 2021. 3. Bedingungen 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d’offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Service organisateur/Entité organisatrice: PBM Planungs- und Baumanagement AG, Glatttalstrasse 106, Zürich, E-mail: info@ pbmag.ch. 1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres: sous www.simap.ch. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Rénovation Linth-Arena Näfels – CFC 273.9 Revêtements de paroi en bois. 2.2 Description détaillée du projet: Consulter les documents de soumission. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 45212000 – Travaux de construction de bâtiments destinés aux loisirs, aux sports, à la culture, à l’hébergement et de restaurants 45212100 – Construction d’équipements pour les loisirs 45212200 – Travaux de construction d’installations sportives 45212222 – Travaux de construction de gymnases Baukostenplannummer (BKP): 273 – Menuiserie 2825 – Revêtements de paroi en bois et dérivés du bois Normpositionen-Katalog (NPK): 652 – Faux-plafonds en bois, dérivés du bois, fibres minérales 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 15 juillet 2020, heure 16.00. 8867 Niederurnen, 4. Juni 2020 Gemeinde Glarus Nord Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord BKP 274.1 Innere Verglasungen 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Beschaffungsstelle/Organisator: PBM Planungs- und Baumanagement AG, Glatttalstrasse 106, Zürich, E-Mail: info@pbmag.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen, E-Mail: info@pbmag.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 6. Juli 2020. Bemerkungen: Fragen sind schriftlich über das simap-Forum zu stellen. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 15. Juli 2020, 16.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Eingang bei der Vergabestelle (bis 16.00 Uhr) oder der Poststempel. Eingaben per Mail oder Fax sind nicht zulässig. 1.5 Datum der Offertöffnung: 27. Juli 2020, 9.30 Uhr, Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Bemerkungen: Die Offertöffnung ist öffentlich. Über die Offertöffnung wird ein Protokoll erstellt, in das den Anbietern auf Verlangen Einsicht gewährt wird. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: BKP 274.1 Innere Verglasungen. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45212000 – Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen 45212100 – Freizeiteinrichtungen 45212200 – Bauarbeiten für Sportanlagen 45212222 – Bau von Turnhallen Baukostenplannummer (BKP): 274 – Innere Spezialverglasungen Normpositionen-Katalog (NPK): 371 – Fenster und Fenstertüren 376 – Anlagen aus Glas und Metall 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 2.7 Ort der Ausführung: Näfels. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 1. Mai 2020, Ende: 31. Dezember 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 4. August 2020 und Ende 31. März 2021. 3. Bedingungen 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d’offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Service organisateur/Entité organisatrice: PBM Planungs- und Baumanagement AG, Glatttalstrasse 106, Zürich, E-mail: info@ pbmag.ch. 1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres: sous www.simap.ch. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Rénovation Linth-Arena Näfels – CFC 274.1 Vitrages intérieurs spéciaux. 2.2 Description détaillée du projet: Consulter les documents de soumission. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 45212000 – Travaux de construction de bâtiments destinés aux loisirs, aux sports, à la culture, à l’hébergement et de restaurants, 45212100 – Construction d’équipements pour les loisirs 45212200 – Travaux de construction d’installations sportives 45212222 – Travaux de construction de gymnases Baukostenplannummer (BKP): 274 – Vitrages intérieurs spéciaux Normpositionen-Katalog (NPK): 371 – Fenêtres et portes-fenêtres 376 – Constructions verre et métal 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 15 juillet 2020, heure 16.00. 8867 Niederurnen, 4. Juni 2020 Gemeinde Glarus Nord Gemeinde Glarus Dringlicher Beschluss des Gemeinderats Verpflichtungskredit Schulinformatik Gestützt auf Artikel 43 des Gemeindegesetzes und Artikel 28 der Gemeindeordnung hat der Gemeinderat Glarus an seiner Sitzung vom 28. Mai 2020 einstimmig folgenden dringlichen Beschluss gefasst: 1. Für die Erneuerung der Netzwerk-Infrastruktur der Schulanlagen und für die Einführung der Software-Plattform «Office 365 Education» wird ein Verpflichtungskredit von insgesamt Fr. 290 000 (einmalige Kosten) und Fr. 92 000 (jährlich wiederkehrende Kosten) genehmigt. 2. Die Hauptabteilungen Bildung und Familie (Beschaffung) sowie Bau und Umwelt (Arbeiten an den Liegenschaften) werden mit dem Vollzug beauftragt. Begründung: Die Netzwerk-Infrastruktur (Server, Router, Netzwerkverkabelung u.a.) der Schulanlagen in der Gemeinde Glarus ist entweder veraltet oder seit jeher teilweise provisorisch eingerichtet. Sodann wird die heute verwendete, veraltete Software «Educanet 2» am 31. Dezember 2020 ausgeschaltet. Der Kanton Glarus hat daher in Zusammenarbeit mit den Glarner Gemeinden und deren technischen Betrieben ein neues Informatik-Konzept erstellt. Dieses Konzept zielt darauf ab, veraltete Anlagenteile in der Informatik-Infrastruktur zu ersetzen bzw. eine standardisierte Netzwerkinfrastruktur zu errichten. Auch soll einheitlich die Software-Plattform «Office 365 Education» eingeführt werden. Um diese Vorhaben umzusetzen, ist ein Verpflichtungskredit von Fr. 290 000 (einmalige Kosten) und Fr. 92 000 (jährlich wiederkehrende Kosten) erforderlich. Die Gewährung dieses Verpflichtungskredits ist aus den folgenden Gründen dringlich: Die heute in den Schulen der Gemeinde Glarus verwendete Software «Educanet 2» wird ab dem 31. Dezember 2020 nicht mehr zur Verfügung stehen. Würde der Verpflichtungskredit für die Nachfolge-Softwarelösung «Office 365 Education» erst an der infolge der Coronavirus-Pandemie auf den 2. Oktober 2020 verschobenen Gemeindeversammlung 1/2020 gewährt, so bestände ein erhebliches Risiko, dass diese neue Plattform nicht rechtzeitig und vollumfänglich per 1. Januar 2021 eingerichtet werden kann. In einigen Schulanlagen sind veraltete Netzwerk-Anlagenteile im Einsatz. Damit ein sinnvoller Betrieb der Software-Plattform «Office 365 Education» überhaupt möglich ist, muss diese Netzwerkinfrastruktur erneuert werden, bevor «Educanet 2» am 31. Dezember 2020 ausgeschaltet wird. Zur baulichen Umsetzung der Erneuerung der Netzwerkinfrastruktur sind indes unter anderem noch Submissionen durchzuführen. Könnte man damit erst nach der Gemeindeversammlung 1/2020 vom 2. Oktober 2020 starten, so wäre es nicht mehr möglich, im laufenden Jahr 2020 Arbeiten an der Netzwerkinfrastruktur vorzunehmen. Bei Gewährung des Verpflichtungskredits noch im ersten Halbjahr 2020 hingegen ist eine Ausführung dieser Netzwerkarbeiten bis Ende Dezember 2020 jedenfalls in den grösseren Schulanlagen möglich. Detaillierte Informationen zu diesem Beschluss sind auf der Internetseite der Gemeinde Glarus, www.glarus.ch, verfügbar. Dieser Beschluss tritt in Kraft, wenn nicht mindestens 100 Stimmberechtigte innert 14 Tagen nach der vorliegenden Bekanntmachung, d. h. bis Donnerstag, 18. Juni 2020, verlangen, dass er der nächsten Gemeindeversammlung als Antrag zur Abstimmung vorgelegt wird. Die gesammelten Unterschriften sind bei der

4 Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 23, 4. Juni 2020 Gemeinde Glarus, Gemeindekanzlei, Gemeindehausplatz 5, Glarus, einzureichen. 8750 Glarus, 28. Mai 2020 Gemeinderat Glarus Gemeinde Glarus Süd Dringlicher Beschluss des Gemeindrates Gestützt auf Artikel 43 des Gemeindegesetzes des Kantons Glarus und Artikel 17 der Gemeindeordnung der Gemeinde Glarus Süd hat der Gemeinderat Glarus Süd am 7. Mai 2020 folgenden einstimmigen Beschluss gefasst: Stallneubau und Hüttenanbau Alp Guetbächi Mittelstafel in Linthal, Genehmigung eines Verpflichtungskredits von Fr. 845 000 (inkl. MWST). Begründung der Dringlichkeit: Bereits seit längerer Zeit ist bekannt, dass der Stall im Mittelstafel der Alp Guetbächi weder den Gesetzgebungen des Tierschutzes noch jenen des Gewässerschutzes genügen. Die Vorgaben des Tierschutzes für Rindviehhaltung in Alp- und Weideställen für die sogenannten «Klammermasse» müssten bereits seit dem Jahr 2013 erfüllt sein, auch die Dichtigkeit der schlechten Güllengrube ist seit Jahren Thema und wurde nur geduldet, weil ein Projekt in Erarbeitung war. Auch in der Hütte sind Anpassungen vorzunehmen, damit die Vorgaben der Lebensmittelhygiene eingehalten werden können, insbesondere der direkte Zutritt zur Käserei aus dem Freien sowie die fehlende Einrichtung zur Reinigung der Melkutensilien müssen behoben werden. Mit dem Stallneubau und Hüttenanbau erfüllt der Mittelstafel der Alp Guet Bächi in Linthal jegliche gesetzlichen Vorgaben. Die Planung sieht den Start der Bauarbeiten ab August 2020 vor, die Abläufe der Arbeiten sind so eingeteilt, dass im Mittelstafel sowohl im Jahr 2020 als auch im Jahr 2021 ohne wesentliche Einschränkungen gesömmert werden kann. Die Planung dieses Projektes sah vor, dieses Geschäft der Gemeindeversammlung vom 18. Juni 2020 vorzulegen. Die vom Bundesrat ausgerufene ausserordentliche Lage zur Eindämmung des Coronavirus mit den derzeit geltenden Schutzmassnahmen (Stand 27.4.2020) lässt jedoch die Abhaltung der Gemeindeversammlung vom 18. Juni 2020 nicht zu, weshalb der Gemeinderat das Instrument des dringlichen Beschlusses anwendet, damit dieses wichtige und dringende Projekt auf der Zeitachse keine Verzögerung erfährt. Detailliertere Unterlagen sind auf der Homepage der Gemeinde Glarus Süd unter www.glarussued.ch/Politik/Gemeindeversammlungen/2020/ abgesagteGV18.06.2020 zu finden. Rechtsmittelbelehrung Sofern nicht bis Donnerstag, 18. Juni 2020 (Datum des Poststempels), mindestens 100 stimmberechtigte Personen der Gemeinde Glarus Süd schriftlich die Vorlage dieses Antrags an die nächste Gemeindeversammlung verlangen, tritt der vorliegende Beschluss des Gemeinderates Glarus Süd vom 7. Mai 2020 in Kraft. 8756 Mitlödi, 25. Mai 2020 Gemeinderat Glarus Süd Gemeinde Glarus Süd Dringlicher Beschluss des Gemeindrates Gestützt auf Artikel 43 des Gemeindegesetzes des Kantons Glarus und Artikel 17 der Gemeindeordnung der Gemeinde Glarus Süd hat der Gemeinderat Glarus Süd am 7. Mai 2020 folgenden einstimmigen Beschluss gefasst: Brunnenstubenneubau und Quellfassung Fruttmatt in Linthal, Genehmigung eines Verpflichtungskredits von Fr. 745 000 (inkl. MWST). Begründung der Dringlichkeit: Die Brunnenstube in der Fruttmatt ist in einem sehr schlechten baulichen Zustand und muss dringend ersetzt werden. Die Ableitung von der Quelle zur Brunnenstube und zum Reservoir sowie die Überwasserleitung vermögen das anfallende Wasser nicht immer abzuleiten. In solchen Fällen tritt das Wasser durch den Einstiegsschacht aus und fliesst in die Klausenpassstrasse. Solche Ereignisse erfordern jedes Mal ein Eingreifen/Überwachen vor Ort um Schäden/Gefährdung der Klausenpassstrasse zu verhindern. Die eher kurze Verweildauer der Niederschläge und Schmelzwasser im Boden führen relativ rasch zu Trübungen des Quellwassers. In der Folge kann die UV-Entkeimungsanlage nicht mehr die gewünschten Leistungswerte erzielen, was zu Qualitätsproblemen führt und damit zu einer manuellen Abschaltung des Trinkwasserbezuges. Mit der Sanierung und Automatisierung der Brunnenstube Fruttmatt wird zusätzlich ein hohes Mass an Sicherheit bezüglich der Trinkwasserqualität erreicht, indem die Abläufe zur Einhaltung der Grenzwerte durch eine Fernwirkanlage (Steuerung) vorgenommen werden. Die Investition wird über die Spezialfinanzierung Wasserversorgung finanziert. Die Planung dieses Projektes sah vor, dieses Geschäft der Gemeindeversammlung vom 18. Juni 2020 vorzulegen. Die vom Bundesrat ausgerufene ausserordentliche Lage zur Eindämmung des Coronavirus mit den derzeit geltenden Schutzmassnahmen (Stand 27.4.2020) lässt jedoch die Abhaltung der Gemeindeversammlung vom 18. Juni 2020 nicht zu, weshalb der Gemeinderat das Instrument des dringlichen Beschlusses anwendet, damit dieses wichtige und dringende Projekt auf der Zeitachse keine Verzögerung erfährt. Detailliertere Unterlagen sind auf der Homepage der Gemeinde Glarus Süd unter www.glarussued.ch/Politik/Gemeindeversammlungen/2020/ abgesagteGV18.06.2020 zu finden. Rechtsmittelbelehrung Sofern nicht bis Donnerstag, 18. Juni 2020 (Datum des Poststempels), mindestens 100 stimmberechtigte Personen der Gemeinde Glarus Süd schriftlich die Vorlage dieses Antrags an die nächste Gemeindeversammlung verlangen, tritt der vorliegende Beschluss des Gemeinderates Glarus Süd vom 7. Mai 2020 in Kraft. 8756 Mitlödi, 25. Mai 2020 Gemeinderat Glarus Süd Ausschreibung Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet Sedimentationsbehälter und Wasserstoffperoxid 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet (ZKL). Beschaffungsstelle/Organisator: Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet (ZKL), z. H. von Reto Stauffacher, Im Fennen 1a, Niederurnen, Telefon 055 617 27 61, E-Mail: info@kva-linth.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet (ZKL), z. H. von Reto Stauffacher, Im Fennen 1a, Niederurnen, Telefon 055 617 27 61, E-Mail: info@kva-linth.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 17. Juni 2020. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: Datum: 16. Juli 2020, 14.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Vollständiges Dossier in Papierform unterzeichnet (zweifach) und elektronisch auf CD/DVD oder USB-Stick in einem verschlossenen Umschlag mit der Angabe der offiziellen Projektbezeichnung sowie Vermerk «Nicht öffnen – Offertunterlagen». Bei Widersprüchen geht die unterzeichnete Papierform der elektronischen Form der Unterlagen vor. 1.5 Datum der Offertöffnung: 17. Juli 2020, 10.00 Uhr, ZKL KVA Linth, Im Fennen 1a, Niederurnen. Bemerkungen: Die Offertöffnung ist öffentlich (abhängig von Vorschriften BAG) und findet im Demo-Raum der KVA Linth statt (Anmeldung bis zehn Minuten vor Beginn bei der Anmeldung). 1.6 Art des Auftraggebers: Andere Träger kommunaler Aufgaben. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Lieferauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Lieferauftrages: Werkvertrag. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Sedimentationsbehälter und Wasserstoffperoxid. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 42993000 – Maschinen für die chemische Industrie 42996000 – Maschinen zur Reinigung von Abwasser 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Der Lieferumfang umfasst zwei Lose. Das erste Los beinhaltet die Nachrüstung eines Sedimentationsprozesses im Rahmen einer mechanischen Durchsatzerhöhung der Abwasserbehandlungsanlage. Ziel ist die optimierte fest-flüssig-Trennung des in der Abwasser- Neutralisation anfallenden Dünnschlamms. Das zweite Los umfasst die Annahme, Lagerung und Dosierung von Wasserstoffperoxid zum Zwecke eines, auf die Extraktionsausbeute bezogen, effizienteren Betriebs der sauren Flugaschenwäsche. 2.7 Ort der Lieferung: Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet (ZKL), Niederurnen. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 31. Juli 2020, Ende: 31. Juli 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. Bemerkungen: Grundsätzlich ist der Lieferumfang, so wie er ausgewiesen ist, anzubieten. Es werden Unternehmervarianten zugelassen – diese müssen als zusätzliche Varianten zum Grundangebot ausgewiesen werden. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Einen Tag nach Vertragsunterzeichnung. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.2 Kautionen/Sicherheiten: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.3 Zahlungsbedingungen: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.4 Einzubeziehende Kosten: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.5 Bietergemeinschaft: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.6 Subunternehmer: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.5 Sonstige Angaben: Es finden Begehungen statt. Eine Anmeldung dafür ist erforderlich und zu richten an die Vergabestelle. 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d’offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet (ZKL). Service organisateur/Entité organisatrice: Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet (ZKL), à l’attention de Reto Stauffacher, Im Fennen 1a, Niederurnen, E-mail: info@kva-linth.ch. 1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres: sous www.simap.ch. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Sedimentationsbehälter & Wasserstoffperoxid. 2.2 Description détaillée des produits: Der Lieferumfang umfasst im Wesentlichen zwei Lose. Das erste Los beinhaltet die Nachrüstung eines Sedimentationsprozesses im Rahmen einer mechanischen Durchsatzerhöhung der Abwasserbehandlungsanlage. Ziel ist die optimierte fest-flüssig-Trennung des in der Abwasser-Neutralisation anfallenden Dünnschlamms. Das zweite Los umfasst die Annahme, Lagerung und Dosierung von Wasserstoffperoxid zum Zwecke eines, auf die Extraktionsausbeute bezogen, effizienteren Betriebs der sauren Flugaschenwäsche.. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 42993000 – Machines pour l’industrie chimique 42996000 – Machines de traitement des eaux usées 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 16 juillet 2020, heure 14.00. 8867 Niederurnen, 4. Juni 2020 Zweckverband für Kehrichtbeseitigung im Linthgebiet Handelsregistereintragungen Publikationen nach HRegV Artikel 9 und Artikel 35: 19. Mai 2020 Mutation Obersee Investments AG, Glarus Nord Obersee Investments AG, in Glarus Nord, CHE- 344.962.354, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 196 vom 10. 10. 2019, Publ. 1004734749). Eingetragene Person neu oder mutierend: Rrahmanaj, Bafti, kosovarischer Staatsangehöriger, in Niederurnen (Glarus Nord), mit Einzelunterschrift. 19. Mai 2020 Mutation Meritum AG, Glarus, neu Wollerau Meritum AG, in Glarus, CHE-102.679.868, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 230 vom 27. 11. 2019, Publ. 1004769004). Die Rechtseinheit wird infolge Verlegung des Sitzes nach Wollerau im Handelsregister des Kantons Schwyz eingetragen und im Handelsregister des Kantons Glarus von Amtes wegen gelöscht. 19. Mai 2020 Mutation Ardega Deponie AG, Glarus Nord Ardega Deponie AG, in Glarus Nord, CHE-106. 842.127, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 224 vom 19. 11. 2019, Publ. 1004762498). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Antoniazzi Treuhand (CHE-103.907.457), in Niederurnen (Glarus Nord), Revisionsstelle. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Ostschweizerische Treuhand Zürich AG (CHE-102.503.904), in Zürich, Revisionsstelle. 19. Mai 2020 Mutation Cristine Hess Gass und Markus Gass, Freienbach, neu KLG Cristine Hess Gass und Markus Gass, Glarus Nord Cristine Hess Gass und Markus Gass, bisher in Freienbach, CHE-101.378.795, Kollektivgesellschaft (SHAB Nr. 220 vom 13. 11. 2001). Firma neu: KLG Cristine Hess Gass und Markus Gass. Sitz neu: Glarus Nord. Domizil neu: Spinnereistrasse 6, Ziegelbrücke. Zweck neu: Catering, Kochschule, Privattable, führen eines Restaurants. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Gass, Markus, von Hölstein, in Ziegelbrücke (Glarus Nord), Gesellschafter, mit Einzelunterschrift (bisher: in Hurden [Freienbach]); Hess Gass, Cristine, von Niederönz, in Ziegelbrücke (Glarus Nord), Gesellschafterin, mit Einzelunterschrift (bisher: von Hölstein und Niederönz, in Hurden [Freienbach]). 19. Mai 2020 Mutation AnWaG Immobilien AG, Glarus, neu Glarus Süd AnWaG Immobilien AG, in Glarus, CHE-330. 908.489, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 110 vom 11. 6. 2014, S.0, Publ. 1546581). Statutenänderung: 18. 5. 2020. Sitz neu: Glarus Süd. Domizil neu: Rütelistrasse 22, Schwanden. Zweck neu: Zweck der Gesellschaft ist die Erstellung, Kauf, Verkauf, Vermietung sowie Verwaltung von Liegenschaften. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im In- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Mitteilungen neu: Mitteilungen an die Aktionäre erfolgen per Brief, E-Mail oder Telefax an die im Aktienbuch verzeichneten Adressen. Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Gmür, Andrea Frieda, von Glarus Süd, in Schwanden (Glarus Süd), Mitglied, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Person neu oder mutierend: Gmür, Walter Marcel, von Glarus Süd, in Schwanden (Glarus Süd), Mitglied, mit Einzelunterschrift (bisher: Präsident, mit Einzelunterschrift). 19. Mai 2020 Mutation Swisspol-Handels GmbH, Glarus Süd, neu Swisspol-Handels GmbH in Liquidation Swisspol-Handels GmbH, in Glarus Süd, CHE- 113.993.659, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 196 vom 10. 10. 2019, Publ. 1004734750). Firma neu: Swisspol-Handels GmbH in Liquidation. Domizil neu: Die Gesellschaft hat ihr Domizil eingebüsst. Die Gesellschaft wird in Anwendung von Artikel 153 HRegV von Amtes wegen als aufgelöst erklärt, weil die ihr zur Wiederherstellung des gesetzmässigen Zustands in Bezug auf das Domizil angesetzte Frist fruchtlos abgelaufen ist. Eingetragene Person neu oder mutierend: Gmür, Werner Willi, von Amden, in Zürich, Gesellschafter und Geschäftsführer, Liquidator, mit Einzelunterschrift, mit einem Stammanteil von Fr. 19000 und mit einem Stammanteil von Fr. 1000 (bisher: Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift). 19. Mai 2020 Mutation New City Real Estate AG, Glarus Süd New City Real Estate AG, in Glarus Süd, CHE- 493.086.669, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 195 vom 9. 10. 2018, Publ. 1004472447). Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Krüger, Peter, von Bremgarten bei Bern, in Nidfurn (Glarus Süd), Mitglied, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Person neu oder mutierend: Krüger, Oliver Peter, von Bremgarten bei Bern, in Bremgarten b. Bern (Bremgarten bei Bern), Mitglied, mit Einzelunterschrift. 19. Mai 2020 Mutation MMC Monetary Consulting Ltd., Glarus MMC Monetary Consulting Ltd., in Glarus, CHE-100.263.741, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 134 vom 13. 7. 2016, S.0, Publ. 2950089). Domizil neu: c/o Stauffacher Treuhand AG, Burgstrasse 28, Glarus. 19. Mai 2020 Mutation Metzger Strassenreinigung GmbH, Glarus Süd, neu Frei Strassenreinigung GmbH Metzger Strassenreinigung GmbH, in Glarus Süd, CHE-114.138.645, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 128 vom 7. 7. 2015, S.0, Publ. 2253251). Statutenänderung: 18. 5. 2020. Firma neu: Frei Strassenreinigung GmbH. Zweck neu: Die Gesellschaft bezweckt die Ausführung von Strassenreinigungen und den Betrieb einer mechanischen Werkstätte. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im In- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Qualifizierte Tatbestände neu: (gestrichen: Sacheinlage/Sachübernahme: Die Gesellschaft übernimmt bei der Gründung das Geschäft der im Handelsregister eingetragenen Einzelunternehmung «Robert Metzger, Strassenreinigungen» (CH-160.1.002. 064-1), in Riedern, gemäss Vertrag vom 17. 3. 2008 und Bilanz per 31. 12. 2007 mit Aktiven von Fr. 107207.97 und Passiven (Fremdkapital) von Fr. 43610.03 zum Preis von Fr. 63597.94, wofür Fr. 50000 auf das Stammkapital angerechnet und Fr. 13597.94 als Forderung gutgeschrieben werden.). Mitteilungen neu: Mitteilungen an die Gesellschafter erfolgen per Brief, E-Mail oder Telefax an die im Anteilbuch verzeichneten Adressen.