Aufrufe
vor 1 Monat

3. Ausgabe 2020 (16. Januar 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Januar
  • Nord
  • Glarner
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Glarnerland
  • Niederurnen
  • Mollis

Donnerstag,

Donnerstag, 16. Januar 2020 | Seite 10 Gestärkt durch den Winter mit Coop Karma-Shots Mit den drei neuen Shots von Karma kann dem Winter genussvoll getrotzt werden. Die Karma- Shots in den Geschmacksnoten Beetroot, Ginger und Guarana wärmen von innen und sorgen für einen rassigen Kick. Basierend auf Ingwersaft sind alle Shots rein pflanzlich. Sie sind in praktischen 60-ml-Fläschchen in allen grossen Coop-Supermärkten erhältlich. (Bildbericht: pd.) Konzert in der Linthkraft Stiftung, Linthal Elvis lebt 2020 wäre Elvis Presley, der King of Rock ’n’ Roll, 85 Jahre alt geworden – und weil Rock ’n’ Roll niemals sterben kann, wurde sein Geburtstag zuhinterst im Glarnerland mit einem rauschenden Fest gefeiert. Dass stilechter Rockabilly aus den Lautsprechern tönte, dafür sorgten «The Rumbling Cadillac’s» und Sänger Hanspeter Zweifel am Freitagabend, 10. Januar, in den Räumlichkeiten der Linthkraft Stiftung (ehemals Bebié) in Linthal. Da Hanspeter Zweifel diese Stiftung präsidiert, griff also der Stiftungsratspräsident – zum Lob des Jubilars – gleich selber zum Mikrofon und erweckte Elvis mit seiner einmaligen Stimme erneut zum Leben. (Text: red./Foto: Ruedi Kuchen) Naturzentrum Glarnerland Vögel im Winter Am Samstag, 18. Januar, um 10.30 Uhr findet im Naturzentrum Glarnerland (Bahnhofsgebäude Glarus) eine «kulturzyt»-Erzählstunde in Mundart von Beatrix Künzli statt. Eintritt mit Ausstellungsbesuch: 3 Franken. In Kooperation mit dem Naturzentrum Glarnerland und seiner passenden Ausstellung «Vögel im Winter» führt der Verein kulturzyt diese Erzählstunde für Kinder ab 4 Jahren durch. Es geht um das Buch: «Rotschwänzchen – was machst du hier im Schnee?» Wenn die Tage kürzer werden, ziehen viele Vögel südwärts. Diesmal fliegt Rotschwänzchen nicht mit. Sein verletzter Flügel heilt zwar gut, aber für eine lange Reise ist der kleine Vogel noch zu schwach. Wie überlebt ein Zugvogel die Kälte? Rotschwänzchen beobachtet, wie andere Tiere ihr Futter suchen. Amseln und Meisen zeigen ihm, was sie fressen. Igel und Maus wollen ihm auch helfen. Sie alle haben ihre eigene Art, über den Winter zu kommen. Für Rotschwänzchen ist aber keine davon geeignet. Endlich, bei Reh und Wildschweinen, findet es etwas zu picken. ● pd. Allergiker/-innen aufgepasst Pollen statt Schnee Es ist erst Mitte Januar und doch blüht lokal der Hasel und es fliegen bereits Pollen – im Tessin sogar seit den Weihnachtstagen, wie Messungen von MeteoSchweiz bestätigen. Pollenallergiker/-innen können sich mit einer Kurzzeittherapie wappnen. «Tatsächlich haben im Mittelland die Haselkätzchen vereinzelt zu blühen begonnen», wie Regula Gehrig, Bio - meteorologin von MeteoSchweiz, beobachtet hat. Bei Sonnenschein und Temperaturen über 5 °C geben diese Einzelsträucher auch Pollen ab. Sie können bei Menschen mit Heuschnupfen schon Beschwerden verursachen. Pollensaison beginnt früher als letztes Jahr Ein Blühbeginn der Hasel Anfang Januar ist sehr früh, wird aber – so Regula Gehrig – immer wieder mal registriert, beispielsweise vor zwei Jahren. Das langjährige Mittel des Blühbeginns der Hasel ist Anfang Februar. Am meisten blühende Sträucher erwarte sie in der Region Basel und bei bleibenden Temperaturen über 5 °C auch vermehrt in anderen Regionen. Im Tessin wurden erste Haselpollen schon vor Weih - nachten gemessen: ab dem 22. Dezember 2019 schwache Konzentrationen, an Silvester 2019 mässige und ab Neujahr 2020 sogar starke. Mit dem landesweit drittwärmsten Dezember seit Messbeginn erlebte die Schweiz einen extrem milden Winterbeginn. Die Purpurerle (Alnus x spaethii) blühte in Buchs SG bereits vor Weihnachten 2019. Die Art ist nicht einheimisch und wurde in Städten angepflanzt; sie blüht viel früher als die einheimischen Schwarz- und Grauerlen. «An den milden Föhntagen vom 18. und 19. Dezember 2019 haben wir starke Konzentrationen gemessen», so Gehrig. Die einheimischen Erlen sind auf der Alpennordseite gemäss Modellen von MeteoSchweiz noch nicht blühbereit, einzelne Pollen kann es jedoch schon in der Luft haben. ● pd. Aktuelle Pollenprognose sowie Broschüren finden Sie unter www. pollenundallergie.ch und mobil mit der App «Pollen-News». Leserinnenfoto «Ein Bäumlein steht …» «… im Walde?» Nein, es sind Hochspannungsleitungen, welche im ersten Sonnenlicht leuchten. Unsere Leserin Mathilde Wyss beobachtete sie kürzlich auf einer Wanderung. (Bildbericht: Mathilde Wyss)

Donnerstag, 16. Januar 2020 | Seite 11 SCHATZchäschtli Für unsere Leserinnen und Leser steht das Schatzchäschtli kostenlos zur Ver fügung (auch mit Foto). Gratulieren Sie zu Geburtstag, Hochzeit usw. in der meistgelesenen Zeitung des Kantons Glarus. Für Lehr-, Schul- und Diplom - abschlüsse gilt ein besonderer Tarif. Mail: fridolin@fridolin oder per Post an Fridolin Druck und Medien, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden. Am Mittwoch, 22. Januar wird unser Neni Paul Hösli 80 Jahre alt. Wir wünschen dir alles Gute und noch viele interessante Reisen und tolle Erlebnisse. Alles Liebe wünschen dir Noëlle und René Zimmermann mit Abby-Lee, Lee-Anne und Kate-Lynn Herzlichen Dank für all die vielen Gratulationen und Glückwünsche per Telefon, Karte oder Radio sowie die Besuche zu meinem 90. Geburtstag. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Euer Angelo Für Sonja und Günter Diese Zahl mit Silberschimmer feiert ihr mit gutem Grund. Seid als Paar auch künftig immer euch so nah und bleibt gesund. 25 Jahre sind es wert, dass man euch besonders ehrt. Tausend Glückwünsche begleiten euch von Herzen von W.R.T.S 20-Jahre-Dienstjubiläum bei der Hans Eberle AG, Ennenda Agatha Laager kann am Freitag, 17. Januar 2020, auf ihre 20-jährige Firmenzugehörigkeit zurückblicken. Die Geschäftsleitung und die gesamte Belegschaft gratulieren der Jubilarin herzlich! Frau Laager trat am 17. Januar 2000 als Verkaufsmitarbeiterin in die Hans Eberle AG ein und ist seither im Verkaufsinnendienst tätig. Zu ihren Haupttätigkeiten gehört die Erfassung und Bestätigung von Bestellungen und das Schreiben von Offerten. Ausserdem ist sie nun ebenfalls seit zwanzig Jahren als Praxisbildnerin für die Ausbildung der Lernenden im Verkauf zuständig. Wir wünschen ihr beste Gesundheit, privates Wohlergehen und weiterhin viel Freude bei der Arbeit, verbunden mit einem herzlichen Dank für ihre Treue und die geleisteten Dienste. Hans Eberle AG Geschäftsleitung Bekanntschaften Allein? Das muss nicht sein! Lerne noch heute aufgestellte Personen für Freizeit oder Partnerschaft kennen. Unverbindliche Informationen unter: Telefon 044 200 02 28 Fauster Treuhand AG, Glarus Unternehmensnachfolge Die Fauster Treuhand AG ist eine seit 18 Jahren aktive Treuhand- und Beratungs gesellschaft in Glarus. Sie wurde 2001 von Ervin Fauster gegründet, welcher sich nach 24-jähriger Tätigkeit in einem Treuhandbüro im Alter von 51 Jahren zur Selbstständigkeit entschied. Das Team der Fauster Treuhand AG: (von links) Martin Beglinger, Ervin Fauster, Stefan Fauster und Thomas Fauster. (Foto: zvg) In jahrelanger kompetenter und persönlicher Beratung baute er ver - trauensvolle Kundenbeziehungen auf und legte den Grundstein für das Wachstum und Fortbestehen der Fauster Treuhand AG. Um der wachsenden Nachfrage nach sachkundiger Treuhandberatung gerecht zu werden, stieg im Jahr 2014 Thomas Fauster in die Unternehmung seines Vaters ein. Als Fachmann Finanz- und Rechnungswesen verfügt er über eine breite Erfahrung auf allen Unternehmensstufen, von der Sachbearbeitung bis zur Leitung der Finanzabteilung eines KMUs. 2019 folgte Stefan Fauster seinem Bruder in das Unternehmen. Als dipl. Wirtschaftsprüfer hat er vielfältige Kompetenzen im Bereich Treuhand, Beratung und Revision von kleineren bis mittleren Unternehmen und Pensionskassen. Im Herbst 2019 stiess Martin Beglinger zur Fauster Treuhand AG, welcher als Fachmann Finanz- und Rechnungswesen und erfahrener Kundenberater eine ideale Ergänzung für das Team darstellt. lintharena sgu, Näfels 8to8 – 12-h-Schwimmen Mit dem im Team vereinten Fach - wissen und Erfahrungsschatz sieht Ervin Fauster den Zeitpunkt gekommen, sich aus dem Tagesgeschäft zu - rückziehen und die Arbeit der nachfolgenden Generation zu überlassen. Er tritt ab 2020 in den wohlverdienten Ruhestand, wird dem Team aber weiterhin beratend zur Seite stehen. Die Fauster Treuhand AG blickt in die Zukunft, in welcher die bisherigen Kerndienstleistungen der Beratung in den Bereichen Treuhand und Steuern weitergeführt werden. Zusätzlich bietet die Unternehmung neu als zuge - lassene Revisionsexpertin gesetzliche und freiwillige Prüfungsdienstleis - tungen an. Bei der Fauster Treuhand AG werden sämtliche Revisionsdienstleitungen durch einen dipl. Wirtschaftsprüfer vorgenommen, womit höchste Qualität sichergestellt wird. Im Weiteren unterstützt und berät das Team seine Kundschaft beim Verkauf und bei der Verwaltung von Immobilien. Die Fauster Treuhand AG sieht sich gut aufgestellt, um ihre Kundschaft auch bei zukünftigen Herausforderungen kompetent zu beraten wie beispielsweise Entwicklungen im Rahmen der Digitalisierung. Im Vordergrund der Zusammenarbeit stehen für die Mitarbeitenden die seit der Unternehmensgründung gelebten Werte Qualität, Sicherheit, Fach - kompetenz und Vertrauen sowie der Fokus auf individuelle und bedürfnis - orientierte Lösungen. ● pd. Heute Donnerstag, 16. Januar, findet in der lintharena sgu, Näfels, bereits zum 5. Mal der Schwimmwettkampf «8to8 – 12 Hours swimming powered by #KantonFisch» statt. Während zwölf Stunden sammeln die zwölf angemeldeten Oberstufenklassen aus Glarus Nord und Schänis so viele Schwimmmeter wie möglich und knüpfen an die Erfolge der Vergangenheit an. Silvesterschellen Näfels Früh unterwegs Starten zum legendären Langstreckenschwimmen – die Klassen von Glarus Nord und Schänis. Veranstaltet wird der Wettkampf von #KantonFisch (Schulschwimmen Linthebene) unter der Leitung von Schwimmlehrer Pascal Reich, der sich jeweils mit grossem Engagement der Organisation und Durchführung dieses schweizweit einzigartigen Anlasses widmet. «8to8 – 12 Hours Swimming» ist nicht nur ein Sportwettkampf, sondern für alle Beteiligten ein einzigartiges Event. Es ist eine Gelegenheit, sich mit andern zu messen und als Team gemeinsam eine grosse Leistung zu erbringen und sich bis zum Schluss durchzubeissen. So nehmen dann alle auch unvergessliche Erinnerungen mit. Dahinter ist jeweils auch viel Einsatz von Nöten. Deshalb tragen die Teams mit verschiedenen Helfergruppen zu einer erfolgreichen Organisation und einem reibungslosen Ablauf bei. Es (Foto: zvg) gibt auch schöne Preise zu gewinnen. Für die Teams mit den drei längsten erreichten Distanzen werden insgesamt 1000 Franken in die Klassenkassen ausgeschüttet. Zudem wird unter allen Teilnehmenden, welche den Wettkampf erfolgreich beenden, eine Klassenreise in den Europa - park verlost. www.schulschwimmenlinthebene.ch/8to8/ ● pd. Schreibtreff Kids Start am Samstag Wer 7- bis 15-jährig ist, gerne schreibt und sich Fantasievolles ausdenkt, ist hier richtig. Der Schreibtreff Kids stellt sich 2020 das Thema «Das Geheimnis ...». Das Silvesterschellen in Näfels ist wieder belebt. Zahlreiche Kinder aus Näfels standen früh - morgens auf und zogen mit ihren Schellen am letzten Tag des Jahres durch die Näfelser Strassen, um das alte Jahr zu vertreiben und das neue Jahr einzuläuten. Nach einem zweistündigen Fuss - marsch wurden die Kinder und die Helferinnen und Helfer mit einem feinen Zmorge im Hilarius - saal belohnt. Ein herzliches Dankeschön geht an die Pfarrei Näfels, die den Raum zur Verfügung stellte, und an die Dorfkommission Näfels für die finanzielle Unterstützung. Das Schellner-OK freut sich bereits auf das nächste Silversterschellen mit vielen Kindern. (Bildbericht: zvg) Etwa jeden Monat geht es um ein anderes Geheimnis! Am Samstag, 18. Januar, von 15.30 bis 17.30 Uhr in der Textkammer, Spielhof 18, Glarus, erkundet die Schreibgruppe «Das Geheimnis der Schneeflocken». Bitte Anmeldung an: Simone Weber, Telefon 079 282 84 73, oder Swantje Kammerecker, E-Mail: mail@text kammer.ch. Mitbringen: Schreibzeug, Fantasie und Neugier. Weitere Termine Mittwoch, 19. Februar, von 14.00 bis 16.00 Uhr: «Das Geheimnis der Vogelwelt», im Naturzentrum Glarus, und am Samstag, 21. März, von 15.00 bis 17.00 Uhr: «Das Geheimnis zwischen den Buchdeckeln», in der Buchhandlung Baeschlin Glarus. ● pd.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch