Aufrufe
vor 1 Monat

3. Ausgabe 2020 (16. Januar 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Januar
  • Nord
  • Glarner
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Glarnerland
  • Niederurnen
  • Mollis

dein event-guide. The

dein event-guide. The Bandits, Tuggen Events Donnerstag, 16. Januar, 20.00 Uhr, EXODUS im Route66 Love-Act, ein Comedian, umrahmt von einem musikalischen Trio! Wo: Bar Route 66, Landstrasse 19, 8750 Glarus Weitere Infos: www.gl66.ch Donnerstag, 16. Januar, 20.00 Uhr, Ü23-Tanznacht in der «BlueBox» Die Party- und Tanznacht für alle, welche das 23. Altersjahr erreicht haben. Wir feiern und tanzen zu den Hits aus Pop, Rock, Schlager, Oldies und Charts. Der DJ und die Party dancers sorgen für gute Stimmung. Gratis-Eintritt. Ab 23 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag, 17. Januar, 20.00 Uhr, Skihütten-Party mit PS ALEX (live) «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag, 17. Januar, ab 22.00 Uhr, Kaufhouse im Kaufleuten DJ Muri und die Kaufhouse-Residents playing classic Househits from 1994-2016 - die neue KAUF- HOUSE Serie bringt die Geschichte der HOUSEmusic zurück aufs Tanzparkett. Die Gäste dürfen sich auf wunderbare Vocal & Garage House Tracks, Disco House, knallige Acid-House-Hymnen und aktuellen Deep House freuen. Mindestalter ist 23 Jahre. Wo: Kaufleuten, Klubsaal Weitere Infos: www.kaufleuten.ch Samstag, 18. Januar, 20.00 Uhr, BlueBox Bar «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen · Weitere Infos: www.blue-box.ch Samstag, 18. Januar, ab 23.00 Uhr, Rumba im Kaufleuten Das neue Jahr startet heiss! Die Macher der Mi Gente und Rompe haben sich zusammengetan und stellen uns ihr Reggaton Label vor. Best of Reggaeton - Bachata - Dembow - Hip Hop! Wo: Kaufleuten, Klubsaal Weitere Infos: www.kaufleuten.ch Samstag, 18. Januar, 23.00 Uhr, Nachtaktiv im The Club Glarus Das Beste von Hip-Hop, Latin, House und Techno an einem Abend. DJ Fabreezy mit dem Djane Duo «Aller à Deux» sowie Djane Andrew. Hip-Hop, House und Reggaeton in einem guten Mix. Um 2.30 Techno Tunes bis zum Morgengrauen! Better be there! Eintritt nur 10 Franken all night long! Wo: The Club Glarus, Gewerbezentrum, Holenstein West, 8750 Glarus Weitere Infos: www.facebook.com/clubglarus Sonntag, 19. Januar, 20.00 Uhr, Party-Tanznacht in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen · Weitere Infos: www.blue-box.ch Jeden Mittwoch, 20.00 Uhr, Dancing-Night im «The Bandits» Die legendäre Tanznacht ab 25 Jahren! Von 20.00 bis 21.00 Uhr mit Gratis-Tanzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene. Es wird nicht zwingend ein Tanzpartner benötigt, kann auch als Einzelperson genutzt werden. Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch Mittwoch, 22. Januar, 20.00 Uhr, Disco in der «BlueBox» Wir feiern die Disco-Tanznacht mit den besten Hits aus Pop, Rock, Schlager, House und Trance. Hier geht die Party ab, und wir feiern so, als ob es keinen Donnerstag danach geben würde! Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch The CLub, Glarus Route 66, Glarus kaufleuten, zürich Er macht die Hardcore-Beats, sie die Rap-Texte, zusammen sind sie das Energie-Konstrukt Tommy Lobo. kaufleuten, zürich Vu dä Jungä – für di Jungä.

Donnerstag, 16. Januar 2020 | Seite 29 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch Gruss aus Rieden Freude an der Blasmusik Unter den Blasmusikkorps in der Linthebene ist die Musikgesellschaft Alpenrösli keineswegs die mindeste Truppe, obwohl sie einen recht bescheidenen Namen führt, der vor Jahrzehnten gewählt worden war, als sie noch klein und bescheiden war. Die systematische Förderung der Blasmusik bei der heranwachsenden Jugend liess die Mitgliederzahl auf heute über 70 Aktive anwachsen. Turnverein Niederurnen Investition in die Zukunft Die 137. Hauptversammlung des Turnvereins Niederurnen nimmt acht neue Mitglieder in den Verein auf. Neben der Teilnahme an diversen Wettkämpfen werden die Turner im Jahr 2020 auch wieder organisatorisch tätig sein. Offiziell ist die Musikgesellschaft Alpenrösli heute als Verein Gommiswald zuzuzählen. Erfreulicherweise macht aber eine ansehnliche Zahl von Bläserinnen und Bläsern aus dem Dorf Rieden mit. Umgekehrt kommt das Blasmusikkorps Jahr für Jahr mehrmals nach Rieden, um hier an Sommerabenden ein Platzkonzert zu geben, vor Gemeindeversammlungen zu spielen oder die Erstkommunikanten beim Einzug in die Kirche zu begleiten. Vieles verdankt das Korps Präsident Xaver Thoma, der auf die kommende Hauptversammlung seinen Rücktritt einreichte. Als eigentlicher «Mann für alles» hat er jetzt lange den Verein geführt, ihm Ideen vermittelt, aussermusikalische Anlässe organisiert, die Jugendmusik dirigiert und er war für begabten Nachwuchs, eine gute Stimmung und einen ausgezeichneten Zusammenhalt besorgt. Selbstverständlich muss gehörig verdankt werden, was Xaver Thoma geleistet hat. Am Jahreskonzert, welches am Samstag, 18. Januar, um 20.00 Uhr im sicher erneut vollen Gemeindesaal Gommiswald wiederholt wird, verabschieden sich die Aktiven mit Unterstützung von Ehemaligen ein zweites Mal. ● st. GEC, U20-Team Ein Spiel zum Vergessen Kaum etwas passte im U20-Team des GEC zusammen. Die Eishockey-Junioren konnten vor Heimpublikum die Leistung nicht abrufen und gingen mit einer 3:11-Niederlage gegen den EHC Illnau-Effretikon unter. Gegen den EHC Illnau-Effretikon meist einen Schritt zu spät: das GEC-U20-Team. Am Sonntagabend,12.Januar, war der EHC Illnau-Effretikon in der GLKB Arena zu Gast und überfuhr das Heimteam. Bis zur 2. Minute musste Glarus gleich 2 Gegentreffer hin - nehmen. Man ahnte nichts Gutes. Die GEC-Junioren fingen sich, zeigten sich spielerisch von der guten Seite und kreierten sehenswerte Angriffe, liessen aber zwei Powerplaymöglichkeiten ungenutzt verstreichen. Die Gäste aber erhöhten in Überzahl die Führung auf 3:0 und bis zur ersten Pause auf 4:0. Im Mittelabschnitt zog der EHC Illnau-Effretikon weiter auf 6:0 davon. Ratlosigkeit machte sich im Glarner Team breit; gegen den Zweitplatzierten fand man kein Rezept. Aufgeben wollten die Glarner aber nicht, also versuchten sie, offensiver zu spielen. In der 30.Minute kam kurz Freude auf, als Tim Büttiker die Scheibe eroberte, Nic Luchsinger den Puck zu Gilles Kessler weiterleitete und dieser ihn im Tor unterbrachte. 2 Minuten später jubelten wieder die INSERATEANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch (Foto: zvg) Gäste. 60 Sekunden später verkürzte Fadri Gabriel auf Zuspiel von Gian Diethelm auf 2:7. Dann schoben sich die Glarner selber ins Out, als sie zu dritt auf der Strafbank Platz nahmen. Der Gegner baute die Führung kaltblütig auf 8:2 aus. Konnte es noch schlimmer kommen? Im Schlussdrittel kamen beim Glarner Team die Pässe nicht an, es gab viele unnötige Fehler, viele Fouls und viele Strafminuten, aber keine Tore. Der EHC Illnau-Effretikon dagegen schoss 3 weitere Treffer. Die Glarner ersehnten inzwischen den Schluss - pfiff, konnten noch einmal jubeln, als Maurin Isler die Scheibe zu Nic Luchsinger spielte, der Lukas Landolt zum 3. Glarner Treffer bediente. Sie verliessen dann mit hängendem Kopf und einer 3:11-Niederlage das Eis. Am kommenden Wochenende haben sie gegen den EHC Wetzikon noch eine Rechnung offen. ● Jrene Luchsinger Sonntag, 19. Januar, 17.00 Uhr, Kunsteisbahn Wetzikon: EHC Wetzikon – GEC-Junioren. Verjüngungskur: Die neuen Mitglieder des Turnvereins Niederurnen. Pünktlich eröffnete Marco Dürst seine erste Hauptversammlung als Präsident. Zu Beginn blickten Marco Dürst, Markus Schwendeler (Technischer Leiter) und Stefan Küng (Chef Jugend) auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Unvergessen bleibt das ETF in Aarau, wo die Aktiven (gemeinsam mit dem Damenturnverein) mit der gross artigen Note 26,97 einen neuen Vereinsrekord aufstellten. Für den Nachwuchs waren die Podestplätze am Jugendturnfest in Schwanden und am Stafettenabend in Glarus ein Highlight. Wintersporttag der Schülerinnen und Schüler aus Oberurnen in Amden «’s hät Schnee, juhee ...» Auch wenn viele erwachsene Personen der momentanen Wettersituation durchaus ihren Reiz abgewinnen können, warten die Kinder sehnsüchtig auf den Schnee, um sich ins Wintervergnügen stürzen zu können. Wintersporttag heisst da das Zauberwort! Eine Oberurner Skifahrergruppe in Amden. Auch wenn die Ansage des Wintersporttages einer Zitterpartie gleichkam – hat es Schnee?! –, die Schülerinnen und Schüler aus Oberurnen machten sich mit den Begleitpersonen auf den Weg und verschoben sich nach Amden. Die Skier wurden geschultert, und kurze Zeit später kurvten die ersten Kinder mutig den Hang beim «Arven»- und «Leistkamm»-Lift hinunter. Der Schnee war da, die Freude daran auch! Das Ziel der Bob-Fraktion war der Hang bei der «Fürlegi». Dort angekommen, teilte sich die Truppe; eine Hälfte durfte die Bobschlitten ausprobieren und den Hang runtersausen. Die andere Hälfte wanderte unter der Leitung von Kurt Zwicky über die gefrorenen Wiesen, schlitterte über Freude bereitete der Nachwuchs auch dem Verein: Er konnte vier neue Aktivmitglieder und vier Mitturner aus der eigenen Jugendabteilung willkommen heissen. Dem stehen drei Austritte gegenüber. Sämtliche Vorstandsmitglieder wurden in ihren Funktionen bestätigt. Im neuen Jahr wird der Turnverein drei Anlässe im Dorf durchführen: im Mai den traditionellen «Schnellscht Niederurner», im August die Faustball-Sommermeisterschaft des Glarner Turnverbandes und im November die Niederurner Turnrevue. Ausserdem werden die Turner an den kanto- (Foto: nee.) vereiste Pfützen und rutschte über den Schnee. Nach einer kurzen Znünipause wurde gewechselt. Bei herr - lichem Winterwetter und sehr an - genehmen Temperaturen schlittelten die Kinder den schneebedeckten Hang hinunter und verbesserten ihre Fahrkünste. Mit einem längeren Fuss - marsch verdiente sich die Schlittler- Crew das leckere und wohlverdiente Mittag essen im «Monte Mio», bevor es bald wieder runter ins Tal ging. Müde, aber zufrieden und glücklich, erreichte man den Ausgangspunkt Oberurnen und wurde nach Hause entlassen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die mitgeholfen haben, dass dieser Wintersporttag erfolgreich durch geführt werden konnte. ● nee. Notfalldienste (Foto: Silvan Thoma) nalen Verbandswettkämpfen und an zwei Turnfesten in den Kantonen Bern und Zürich an den Start gehen. Auch finanziell wird 2020 eine Herausforderung. Durch die Beschaffung von Vereinsbekleidung und Geräteturntenues sieht das Budget einen überdurchschnittlichen Verlust vor. Der Verein ist überzeugt, dass sich diese Investitionen lohnen. Der Abschluss der Versammlung stand im Zeichen zweier Turner mit demselben Namen. Der ältere Markus Küng informierte über den Stand der Vorbereitungen für das Glarner- Bündner Kantonalturnfest 2022, für dessen Organisation alle Turnvereine aus Glarus Nord zusammenarbeiten werden. Der jüngere Markus Küng erhielt für seinen herausragenden 2. Platz am 100-Meilen-Ultramarathon im Taubertal erneut die Auszeichnung zum Turner des Jahres. ● Silvan Thoma Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch