Aufrufe
vor 2 Monaten

33. Ausgabe 2019 (15. August 2019)

  • Text
  • Glarus
  • August
  • Telefon
  • Glarner
  • Schwanden
  • Nord
  • Gemeinde
  • Kanton
  • Mollis
  • Niederurnen

dein event-guide. Events

dein event-guide. Events Donnerstag, 15. August, 20.00 Uhr, Ü23-Tanznacht in der «BlueBox» Die Party- und Tanznacht für alle, welche das 23. Altersjahr erreicht haben. Wir feiern und tanzen zu den Hits aus Pop, Rock, Schlager, Oldies und Charts. Der DJ und die Party dancers sorgen für gute Stimmung. Gratis-Eintritt. Ab 23 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag und Samstag, 16. und 17. August, 09.00 Uhr, Zigermeet 2019 in Mollis Die Aviatik-Fans erwartet am Zigermeet 2019 ein Feuerwerk an fliegerischen Höhepunkten, präsentiert durch ein erfahrenes OK. Für die kulinarischen Höhenflüge wird die Zigermeet- Gastronomie-Crew besorgt sein – lassen Sie sich überraschen von Glarner Spezialitäten und allerlei Fliegerfutter. Viele weitere Attraktionen werden auf dem Zigermeet-Gelände zu sehen und zu bestaunen sein. Wo: Flugplatz Mollis, 8753 Mollis Weitere Infos: www.zigermeet.ch Freitag, 16. August, 18.30 Uhr, Salsa im Volksgarten Glarus Tanzen unter freiem Himmel, bei gemütlichem Ambiente und karibischer Musik geniessen. Wo: Volksgarten, 8750 Glarus Weitere Infos: www.milatino.ch Freitag, 16. August, 20.00 Uhr, Volksmusik Tanznacht in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag, 16. August, 23.00 Uhr, «Made in the 90’s» im Kaufleuten Wir feiern die bunten Farben und den Sound der 90's! Wer also bei «What is Love» mitsingen und sich als Tänzer zu «Rhythm of the Night» beweisen will, ist hier an der richtigen Adresse. Wo: Kaufleuten, Pelikanplatz, Zürich Weitere Infos: www.kaufleuten.ch kaufleuten, Zürich Samstag und Sonntag, 17. und 18. August, 13.00 Uhr, Schlitz on Air - Openair 2 Tage – 18 – Glarner Bands – 1000 Spass – 0 Franken. Wo: Berufsschule Ziegelbrücke, Berufsschulareal 1, 8866 Ziegelbrücke Samstag, 17. August, 15.00 Uhr, Highlife im Kaufleuten Tanzen am Tag ist schon länger nicht nur zeitgemäss, sondern beliebter denn je. Die Macher der Highlife und Sanapa laden zu urbanen Klängen – Blackmusic, Reggaeton, Urban und Trap sind die Zutaten für die Highlife Party auf der Kaufleuten Terrasse ab 15.00 Uhr. Macht den Tag zur Nacht. Wo: Kaufleuten, Pelikanplatz, Zürich Weitere Infos: www.kaufleuten.ch Samstag, 17. August, 17.00 Uhr, «KleinKunst StädtliFest» in Weesen Das sechste Kleinkunstfestival im idyllischen Städtli Weesen verspricht einmal mehr gekonnte Inszenierungen von internationalen und lokalen Künstlern, Interpreten, Illusionisten, Musikern und Artisten. Dieses Jahr zeigen neun Künstler oder Gruppen auf drei Bühnenstandorten im idyllischen Städtchen ihre Darbietungen. Auch ganz junge Talente aus dem Linthgebiet und Glarnerland haben ihren grossen Auftritt. Wie bis anhin gehört zu jedem Standort auch immer eine Festwirtschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten. Wo: Im Städtli, 8872 Weesen Weitere Infos: www.kleinkunstweesen.ch Samstag, 17. August, 20.00 Uhr, Schlager Party in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Sonntag, 18. August, 14.00 Uhr, Chilbi Elm Die traditionelle Elmer Chilbi wird jedes Jahr von den Elmer Dorfvereinen organisiert. Auf dem Chilbiplatz beim Gemeindehaus Elm erwartet die Besucher eine Festwirtschaft und viele spassige Spiele für Gross und klein. Wo: Gemeindehaus, 8767 Elm Sonntag, 18. August, 20.00 Uhr, Party-Tanznacht in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch The Bandits, Tuggen Mittwoch, 21. August, 20.00 Uhr, Disco-Tanznacht in der «BlueBox» Wir feiern die Disco-Tanznacht mit den besten Hits aus Pop, Rock, Schlager, House und Trance. Hier geht die Party ab, und wir feiern so, als ob es keinen Donnerstag danach geben würde! Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Mittwoch, 21. August, 20.00 Uhr, Dancing Night «OPEN AIR» im «The Bandits» Dance-Charts & Dance-Classics 80er & 90er Style & Latino (Salsas & Bachatas) & Oldies & Schlager u.s.w. Die Dancing Night wird an diesem Abend OPEN AIR bei jeder Witterung im Laguna Bay stattfinden, es findet fix draussen statt. Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch Perplex-Bar, Näfels Einmal einen gemütlichen Abend mit Freunden verbringen? Das ist in der Perplex-Bar möglich. Playroom mit Dart, Töggelikasten und Sputnik. Sound in allen Richtungen. Wo: Perplex-Bar, Im Dorf 11, 8752 Näfels Weitere Infos: www.facebook.com/Perplex.bar Vu dä Jungä – für di Jungä.

Donnerstag, 15. August 2019 | Seite 27 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch Bäuerinnen und Landfrauen Schänis-Maseltrangen Erlebnisreicher Jahresausflug Am Freitag, 9. August, trafen sich 38 gut gelaunte Bäuerinnen und Landfrauen zum Jahresausflug. Bei warmen Tempera - turen bestiegen sie den Car von Mächler Reisen und fuhren Richtung Luzern ohne Halt nach Schötz zur Firma Prodavi SA. KleinKunst StädtliFest Weesen Hereinspaziert Das sechste KleinKunst-Festival, das am Samstag, 17. August, ab 17.00 Uhr (Bühnen ab 18.00 Uhr) im Städtli in Weesen stattfindet, verspricht einmal mehr gekonnte Inszenierungen von inter nationalen und lokalen Künstlern, Artisten, Comedians und Musikern. Mit dabei ist erstmals auch eine Alphorn-Formation, die «Tells Angels» aus Einsiedeln. Auch junge Talente aus dem Linthgebiet und aus dem Glarnerland haben ihren grossen Auftritt. (Foto: zvg) Gruppenfoto vor dem Landgasthof Puurehuus in Wermatswil. Dort wurden wir herzlich willkommen geheissen und gleich zu einem feinen Kaffee und einem Gipfeli eingeladen. Nach dieser stärkenden Pause nahmen wir im Vortragsraum Platz, fast wie Hühner auf einer Leiter, und hörten einer interessanten Vorstellung der Firma Prodavi SA durch den Firmenleiter André Hodel zu. Sehr beeindruckend wie dieses Familienunternehmen in den letzten Jahren an Grösse gewinnen konnte. Mit dem Wissen, was es alles braucht für die Hühnerhaltung, ging es weiter mit einer Führung durch die Packstelle (Eierabwicklung) und dem neu gebauten Logistikcenter. Die Führung war sehr informativ und wurde mit grossem Interesse verfolgt. Mit einer kleinen Verspätung startete unser Chauffeur den Car kurz vor Mittag zur Weiterfahrt Richtung Trimbach SO. Nach der halbstündigen Fahrt genossen wir im Restaurant Rumpel einen feinen Fitnessteller. Gestärkt fuhren wir weiter in die Altstadt von Aarau. Dort durften wir bei sehr warmen Temperaturen einen freien Aufenthalt geniessen. Die einen verweilten sich mit «Lädelen» und die anderen in kleinen Cafes mit Glacé in gemütlicher Runde. Diese zwei Stunden vergingen wie im Flug und schon sassen wir wieder im (Foto: zvg) Car mit Ziel Zürcher Oberland. Im Landgasthof Puurehuus in Wermatswil, mitten in einem schönen Quartier gelegen, kehrten wir ein und genossen einen sehr feinen Znacht. Gegen 19.30 Uhr verliessen wir das Restaurant und schossen noch kurz unser Gruppenfoto vor den schönen Blumen des Landgasthofs und be - gaben uns auf den Rückweg nach Schänis. Die Temperaturen draussen liessen ein wenig nach und wir verabschiedeten uns nach einem sehr informativen und gemütlichen Tag und wünschten allen eine gute Heimkehr. ● Luzia Dürst-Schuler Dieses Jahr zeigen neun Künstler oder Gruppen auf drei Bühnenstandorten im idyllischen Städtchen ihre Dar - bietungen. Auch ganz junge Talente aus dem Linthgebiet und aus dem Glar nerland haben ihren grossen Auftritt. Die heuer auftretenden internationalen und lokalen Künstler, Interpreten, Illusionisten, Musiker und Artisten zeigen ein bemerkenswertes Programm. Dazu gehört auch der aus Argentinien stammende «Tony Fratello». Man wäre versucht, ihn als einfachen Strassenclown zu betiteln. Aber weit gefehlt. Mit seiner Show, einer Mischung von feinem Humor, Artistik, Musik und Jonglage, weiss er das Publikum zu begeistern. Zum ersten Mal sind auch Alphornspieler mit von der Partie. Als weiteres musikalisches Highlight gilt die Band «Nobody’s Fault». Die Sängerin, Erna Staubli, ist in Weesen wohnhaft. Deshalb vertritt «Nobody’s Fault» die lokale Künstlerszene. Mit Bluegrass, Folk oder Country sorgt die Band für musikalische Höhepunkte. ● Amden &Weesen Tourismus Weitere Infos unter kleinkunstweesen.ch. Frauensportverein SVKT Benken Ausflug ins Berner Oberland Kürzlich gingen 30 Frauen des Frauensportvereins SVKT Benken auf ihren zweitägigen Ausflug ins schöne Berner Oberland. Herrliche Aussicht. Bei strömendem Regen ging es mit zwei Bussen Richtung Grindelwald. Auf dem Brünig machten wir einen Kaffeehalt. Die einen besuchten bei eher kühlen Temperaturen die imposante Gletscherschlucht, während die anderen gemütlich einen Jass klopften. Im Restaurant Gletscherschlucht (Foto: zvg) gab es einen urchigen Zmittag und der Regen liess inzwischen auch nach. Nachher ging es ins Hotel in Wilderswil, wo die Zimmer bezogen wurden. Während die einen jassten und ausspannten, erkundeten die anderen Interlaken. Es war sehr interessant und spannend, welch viele verschiedene Nationen von Touristen es hatte. Die eine oder andere Turnerin kam dann auch mit einem «Schnäppchen» von der Shoppingmeile retour. Nach dem Nachtessen im Hotel holten uns zwei Kutschen wagen ab und brachten uns an die Tellspiele nach Interlaken. Die imposante Tribüne und Kulisse liess uns staunen. Die Geschichte des Tell mit Apfelschuss «Die Legende lebt» weckte in uns Schulerinnerungen. Nach dem Spiel ging es dann mit dem Taxi ins Hotel zurück, wo wir den Abend bei einem Apéro ausklingen liessen. Am nächsten Morgen stärkten sich alle am reichhaltigen Buffet für den Ausflug zur «Schynige Platte» oberhalb Interlaken. Mit einer älteren Zahnradbahn und bekanntem Zugführer aus «Auf und davon», ging es auf über 2000 m ü. M. hoch zur «Schynige Platte», wo der Alpen - garten mit seiner grossen Blumenvielfalt besucht oder eine kleinere Wanderung gemacht wurde. In der imposanten Bergwelt mit Eiger, Mönch und Jungfrau versuchten unsere «Jassfrauen» ihr Glück vor und nach dem Mittagessen. Mit der Zahnradbahn verliessen wir mit vielen schönen Eindrücken, und einige mit müden Augen, die wunderschöne Bergwelt. Unten in Interlaken angekommen, ging es mit unseren Bussen, teilweise unter fröhlichen Gesängen, zurück nach Benken. Besten Dank an unsere zwei Chauffeusen Christa und Ursi. ● Marianne Hosang Rieden Herzliche Verabschiedung nach dem ersten Schultag Am Montag, 12. August, hat auch für die Riedner Schüler ein neues Schuljahr begonnen. Um die Riedner Schüler in den Kindergarten, ins neue Schuljahr, oder in ein Lehrjahr zu begleiten, haben am Sonntag, 11. August, nach dem Gottes dienst alle, die dafür offen waren, persönlich durch Handauf - legung des Seelsorgers den Segen Gottes er halten. Zudem waren am Mittwoch, 14. August, in Rieden, vor der ersten Schulstunde am Vormittag, alle Schulkinder mit ihren Lehrpersonen zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Dorfkirche eingeladen. Die bisherigen 6.-Klässler wechselten für die kommenden Schuljahre nach Gommiswald, wo sie nun in für sie neue Klassen eingetreten sind. Sich wiedergefunden und viel über das Erlebte auszutauschen hatten die Riedner am Nachmittag auf der Heimfahrt im Postauto. Nach dem Ausstieg in Rieden entstand so ganz zufällig eine herzliche Verabschiedungsszene, wohl wissend, dass man sich am anderen Morgen erneut im Postauto sehen wird, jedoch nicht mehr in gleicher Weise wie bis anhin im Dorf, wo man gemeinsam den Kindergarten und die ersten sechs bzw. sieben Schuljahre verbracht hat. ● st. Notfalldienste Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch