Aufrufe
vor 3 Wochen

35. Ausgabe 2019 (29. August 2019)

TREFFPUNKT Donnerstag,

TREFFPUNKT Donnerstag, 29. August 2019 | Seite 16 NEUERÖFFNUNG Kantonsstrasse 28 8864 Reichenburg Telefon 055 440 26 26 Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 11.00 bis 14.00 und 17.00 bis 23.30 Uhr Glarner Jagdverein Unterhaltsamer Jägerabend Der Glarner Jagdverein organisierte im «Schützenhaus» in Glarus kurz vor dem Start zur Jagd einen unterhaltsamen Abend für Glarner Jägerinnen und Jäger. fest. Im Laufe der Jahre ist der Filmer und Fotograf Riedi mit eigener Homepage – www.naturvision.ch – zur Bündner Jagd gelangt, wo er sich von der Natur und vielem anderem inspirieren liess. In seiner Freizeit ist Riedi oft in der Bündner Bergwelt und dem angrenzenden Gebiet unterwegs, um nebst vielem anderem die Hirsch- Persönlichkeiten, die er über die Jahre hinweg kennengelernt hat, auf - zu suchen und in ihrem natürlichen Lebensraum bildlich festzuhalten. Dorfchilbi Linthal Viele Attraktionen In wenigen Tagen findet bereits wieder die familiäre Linthaler Dorfchilbi statt. Vom Freitagabend, 6., bis Sonntagabend, 8. September, herrscht auf dem alten Schulhausplatz, Schulhausstrasse 8, wieder ein buntes Treiben von Schau stellern, Vereinen, Gruppen, Marktfahrern und Besuchern. Blick in den «Schützenhaus»-Saal in Glarus, wo sich die Glarner Jägerschaft kurz vor Beginn der Jagdsaison 2019 beim Jägerabend traf. (Foto: Hans Speck) Wenige Tage trennen uns von der Jagdsaison 2019. Diese startet mit der Hochwildjagd im Kanton Glarus am Montag, 2. September. Bei den Glarner Patentjägerinnen und -jägern sind jetzt schon erste Anzeichen von leichter Anspannung und Nervosität festzustellen. Bei den meisten herrscht aber eine riesige Vorfreude, nach langem Warten endlich wieder auf die Jagd zu gehen, dabei die Natur zu geniessen und auf einen erfolgreichen Abschuss zu warten. Da kam der vom Glarner Jagdverein organisierte Jäger abend gerade gelegen. Fritz Stüssi, Präsident des Glarner Jagdvereins, hiess die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich willkommen. Für den musikalischen Background sorgten die Glarner Jagdhornbläsergruppe Edelwyss und die beiden A-Capella-Sänger Jagdklinger, die mit traditionellen Jäger-, Jodelund Volksliedern eine tolle Stimmung in den «Schützenhaus»-Saal zauberten. Von der Natur inspiriert Gespannt warteten die Glarner Jägerinnen und Jäger auf den Auftritt des Wildbiologen, Naturfotografen und Jägers Fabian Riedi aus dem Bündner Dorf Paspels im Domleschg. Seit rund 30 Jahren beschäftigt sich der dip - lomierte Naturwissenschaftler ETH und Mittelschullehrer intensiv mit der Natur und all ihren Schönheiten. Als junger Naturbeobachter behändigte er sich eine Filmkamera und hielt seine Naturbegegnungen auf Zelluloid «365 Tage aus dem Leben eines Rothirsches» Sein Referat mit dem Thema «365 Tage aus dem Leben eines Rot - hirsches» fand schon im Vorfeld in Jägerkreisen grosse Beachtung. Durch die langjährige Beobachtung des Rotwildes war es Riedi möglich, einen vertieften Einblick in die Lebens geschichte eines Hirschstiers namens «Finki» zu gewähren. Neben speziellen Momenten in allen Lebens - abschnitten dieses Rothirsches konnte er vor allem das 16. Lebensjahr dieses Tieres in den Bündner Bergen auf eindrückliche Art und Weise dokumentieren. Um es vorwegzunehmen: Das Referat und die Präsentation der sensationellen Fotos und Filmsequenzen von Riedi übertrafen alle Erwartungen. Sein Vortrag war etwas vom Besten, was man im Zusammenhang mit Wildvorträgen in letzter Zeit gehört hat. GJV-Präsident Fritz Stüssi nutzte abschliessend die Gelegenheit, allen Glarner Jägern eine unfallfreie Jagd, einen stressfreien Anblick und kräftiges «Weidmanns Heil» zu wünschen. ● Hans Speck Chilbitreiben in Linthal. (Foto: zvg) Ab Freitagabend startet das eingespielte Festwirtschaftsteam um Peter Arnold und Nicole Bühler den Festund Barbetrieb mit einer «Happy Hour» von 17.00 bis 19.00Uhr. Längst hat sich herumgesprochen, dass die Warteschlange bei den Go-Karts am Freitagabend am kürzesten ist: ab 18.00 Uhr können die ersten Go-Kart- Fans ihre Runden drehen. Ab 20.00 Uhr sorgt das «Echo vom Eierschwand» für die richtige Ländler - stimmung. Wer in aller Ruhe schiessen will, stattet schon am Freitagabend den Linthaler Schützen im Luftgewehrstand einen Besuch ab. Highlight «Tümpelgumper» Musikalische Unterhaltung wird den Besuchern auch am Samstagnach - mittag mit dem Trio Gufelgruäss geboten. Musikalisches Highlight am Samstag ist der alljährliche Auftritt der beliebten Tümpelgumper um 20.15 Uhr auf dem Festgelände. ● OK Dorfchilbi Linthal

TREFFPUNKT Donnerstag, 29. August 2019 | Seite 17 «Wir sind wild auf Wild» Pünktlich zur Niederurner Chilbi, ab dem Freitag, 30. August, servieren wir Ihnen unsere Wildgerichte. Gemspfeffer, Rehgeschnetzeltes und Hirschentrecôte Auf Ihren Besuch freut sich das «Ochsen»-Team ☺ Flohmarkt ☺ BICO-Areal, Schänis am Samstag, 31. August … wir freuen uns auf Ihren Besuch! Hotel Restaurant & Pizzeria Ochsen Hauptstrasse 1 8867 Niederurnen Telefon +41 55 610 19 69 E-Mail hotel_ochsen@bluewin.ch Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 11.00 bis 14.30 Uhr 17.00 bis 23.00 Uhr Mittwoch geschlossen Sa. und So. 11.00 bis 14.30 Uhr 16.00 bis 23.00 Uhr

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch