Aufrufe
vor 1 Monat

36. Ausgabe 2018 (6. September 2018)

  • Text
  • Glarus
  • September
  • Telefon
  • Glarner
  • August
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Haus
  • Punkten
  • Zeit

TREFFPUNKT Donnerstag,

TREFFPUNKT Donnerstag, 6. September 2018 | Seite 16 Einladung zum Bewohnerapéro Chilbi-Samstag, 8. September Freulergarten Programm: 14.00 Uhr: Dorfführung mit Fridolin Hauser «Osterhazy» Anmeldung notwendig Telefon 078 8437183, E-Mail dk.naefels@glarus-nord.ch Treffpunkt in der Klosterkirche 16.00 Uhr: Begrüssungsapéro Es spielt für Sie die Harmoniemusik Näfels, anschliessend Begrüssung durch Gemeindepräsident Thomas Kistler Für unsere Kleinen: Hüpfburg PETER STÖCKLI • KÜCHENCHEF • TEL. 055 6121137 Wir empfehlen Ihnen täglich Wild-spezialitäten ◆ Hirschpfeffer ◆ Rehschnitzel ◆ Hirsch-Entrecôte ◆ Herbstmenüs vegetarisch Bar Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Hotel & Bar «Schützenhof» Näfels täglich geöffnet, Sa. ab 20.00 Uhr Cocktail-Party mit DJ Pedro Familie Peter, Vera und Lilian Stöckli mit Team E-Mail: schuetzenhof-naefels@bluewin.ch Anschliessend Freulerchilbi unter der Leitung der Pfadi Rauti Dorfkommission Näfels lädt alle Neuzuzüger und Bewohner von Näfels herzlich zu diesem Nachmittag ein. Näfels Haus FERRARI in neuem Glanz Diesen Sommer wurde das Geschäftshaus Ferrari in Näfels aussen neu renoviert. Das Messer- und Haushaltsfachgeschäft FERRARI in Näfels erstrahlt in neuem Glanz. (Foto: zvg) Das markante Haus in der Gerbi 2 hat eine lange Geschichte. Erbaut wurde das Haus im Jahr 1786. Bauherr war damals Waagmeister, Landweibel und «Wirt zum Raben» Johann Peter Fischli. Bis 1892 war also im 2. Stock das Wirtshaus zum Raben mit Festund Kilbitanzsaal im 3.Stock. Bis zum heutigen Zeitpunkt erlebte das Haus mehrere Besitzer, und im Parterre waren mal eine mechanische Werkstätte, die Post und ein Schuster, ein Kolonialwarengeschäft, ein Bekleidungshaus, Schuhgeschäft sowie ein Woll- und Handarbeitsgeschäft. Seit 1972 ist in dieser Liegenschaft im Parterre das Messer- und Haushaltsfachgeschäft FERRARI eingemietet. Am Näfelser Chilbisonntag ist das Fachgeschäft geöffnet. Der Chef, Angelo Ferrari, wird Sie dabei persönlich bedienen. ● pd. Orthodoxe Gesänge und russische Volkslieder Slavinsky Chor und Ensemble «Okolitsa» aus Kaluga zu Gast in der historischen Kirche Obstalden; Kollekte Freitag, 14. September, 19.15 Uhr Restaurant Blume Schwanden bleibt infolge Todesfall von Donnerstag, 13. bis Sonntag, 16. September, geschlossen Danke für Ihr Verständnis Familie Langenegger Alles Gute kommt von unten. SWISSAID unterstützt Menschen in der Dritten Welt, die sich für das Überleben der Mangrovenwälder einsetzen.

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 6. September 2018 Nr. 36, 172. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Abwesenheit Departement Bau und Umwelt Am Freitag, 7. September 2018, bleiben die Büros des Departements Bau und Umwelt den ganzen Tag geschlossen. Dazu gehören folgende Büros: – Departementssekretariat – Hochbau – Tiefbau – Unterhaltsdienst – Raumentwicklung und Geoinformation – Umweltschutz und Energie – Wald und Naturgefahren – Jagd und Fischerei Sie erreichen uns wieder am Montag, 10. September 2018, während den üblichen Bürozeiten. 8750 Glarus, 6. September 2018 Departement Bau und Umwelt Abwesenheit Departement Volkswirtschaft und Inneres Am Donnerstag, 13. September 2018, bleiben folgende Büros in Glarus geschlossen: Departement Volkswirtschaft und Inneres – Departementssekretariat, Zwinglistrasse 6 – Fachstelle für Gemeindefragen, Zwinglistrasse 6 Hauptabteilung Wirtschaft und Arbeit – Arbeitslosenkasse, Zwinglistrasse 6 – Grundbuch, Zwinglistrasse 6 – Handelsregister, Zwinglistrasse 6 – Kantonales Arbeitsamt, Zwinglistrasse 6 – Kontaktstelle für Wirtschaft, Zwinglistrasse 6 – Landwirtschaft, Zwinglistrasse 6 – Logistik Arbeitsmarktliche Massnahmen (LAM), Rathausplatz 5 – Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV), Rathausplatz 5 Sie erreichen uns wieder am Freitag, 14. September 2018 während den üblichen Bürozeiten. 8750 Glarus, 3. September 2018 Departement Volkswirtschaft und Inneres Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Nord Glarus Nord ist eine moderne und junge Gemeinde im Glarnerland mit 18 000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Für das Ressort Bau und Umwelt suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine flexible und kompetente Persönlichkeit als Projektleiter/-in Siedlungsentwicklung und Raumplanung (80 bis 100%) Ihre Hauptaufgaben: – aktive Mitwirkung bei der Nutzungsplanung der Gemeinde Glarus Nord – Leitung von Projekten der Gemeinde sowie Begleitung von Projekten von Privaten im Bereich Arealentwicklungen und Sondernutzungsplanungen – Leitung von Projekten der Gemeinde für den Langsamverkehr in Zusammenarbeit mit weiteren beteiligten Fachstellen Ihr Profil: – Hochschulabschluss in Architektur oder Raumplanung und ergänzende Vertiefungen – fundierte Erfahrung in der Projektleitung in der Raum- oder Stadtplanung, gepaart mit ausgewiesenen Kompetenzen in Planungsprozessen, Fragestellungen des öffentlichen Raums sowie im Planungs- und Baurecht – konstruktive und selbstständige Arbeits- und Vorgehensweise, kombiniert mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte differenziert zu beurteilen und prägnant und verständlich zu kommunizieren – analytische, konzeptionelle Denkweise sowie Sicherheit im schriftlichen Ausdruck Unser Angebot: – vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem lebhaften Betrieb – kollegiales Arbeitsklima – zeitgemässe Anstellungsbedingungen Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus Nord, Ramona Eicher, Bereichsleiterin Personal, Schulstrasse 2, Niederurnen, Telefon 058 611 70 21, E-Mail: ramona.eicher@glarus-nord.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist einzigartig vielseitig. Wir sind eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Eine Vielzahl von Vereinen, privaten Anbietern sowie öffentlichen Sport- und Freizeitanlagen prägen das reiche kulturelle Leben und das Freizeitangebot unserer Gemeinde. Wir suchen für unsere Primarschule in Glarus per sofort oder nach Vereinbarung eine/n Klassenassistenz Deutsch-Intensiv (50%, 15 Lektionen pro Woche) Stellenanforderungen, Ausbildung und Erfahrung: – Erfahrung in einer Tätigkeit im Bildungsbereich – Freude an der Arbeit mit Kindern – Kenntnisse im Bereich Organisation – gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Erwünschte Eigenschaften: – kommunikative und kooperative Grundhaltung – ausgeprägte Teamfähigkeit – empathischer, klarer Umgang mit Kindern – Flexibilität und Zuverlässigkeit Aufgaben: – Unterstützung der Kinder bei der Umsetzung von Aufträgen im Klassenplenum – Anleitung und Unterstützung der Kinder bei Gruppen- oder Einzelaufträgen – Mithilfe bei der Bereitstellung von Unterrichtsmaterial Es erwarten Sie: – eine attraktive und sehr geschätzte Aufgabe – ein geleiteter Schulbetrieb mit guter Infrastruktur – ein motiviertes Team mit familiärer Atmosphäre – ein angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Martin Bilger, Hauptabteilungsleiter Bildung und Familie, Telefon 058 611 83 93. Möchten Sie diese Herausforderung annehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus, oder via E-Mail: juerg.bernold@glarus.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Süd Ihre Chance in Glarus Süd. Mit knapp 430 km 2 ist Glarus Süd flächenmässig eine der grössten Gemeinden der Schweiz und Heimat für rund 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner. In den zehn Primarund drei Oberstufenschulstandorten von Glarus Süd werden rund 800 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Für unseren Hort in Linthal suchen wir per 1. Dezember 2018 oder nach Vereinbarung eine/n Betreuer/-in, Koch/Köchin (20 bis 30%, Jahresarbeitszeitmodell mit der Möglichkeit von zusätzlichen Einsätzen als Springer/-in in anderen Tagesstrukturen von Glarus Süd) Wir erwarten: – Freude am Umgang mit Kindern – einfühlsames, differenziertes Verhalten gegenüber Kindern – Verantwortungsbewusstsein – sicheres Auftreten – Kreativität – Kochkenntnisse, Freude am Kochen für Kinder – Fachausweis in Kinderbetreuung von Vorteil – Bereitschaft zur Weiterbildung Ihre Aufgaben: – Betreuung der Krippen- und Hortkinder – Kochen für die Hortkinder und die Betreuungspersonen – Teilnahme an internen Sitzungen – Mitwirken in der Elternarbeit und bei speziellen Anlässen Wir bieten: – interessante Tätigkeit im Bereich Schule und Familie in Glarus Süd – zeitgemässe Anstellungsbedingungen Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Peter Zentner, Departementsleiter Schule und Familie, E-Mail: peter.zentner@glarus-sued.ch, Telefon 058 611 93 11. Weitere Informationen zur Gemeinde Glarus Süd stehen Ihnen unter www.glarus-sued.ch zur Verfügung. Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Personalabteilung der Gemeinde Glarus Süd, Ratsherrenhaus, Postfach 17, Mitlödi, oder per E-Mail: personal@ glarus-sued.ch. Bekanntmachung Herrn Dr. med. univ. Christian Waldthaler, geboren 8. Januar 1987, von Meran (Italien), ist im Besitz des Diploms als Arzt, ausgestellt durch die Universität Innsbruck am 1. Oktober 2012. Er verfügt über den entsprechenden Anerkennungsausweis des leitenden Ausschusses für die eidgenössischen Medizinalprüfungen. Seit dem 9. August 2018 verfügt er über den Facharzt Titel Allgemeine Innere Medizin FMH. Ihm wird eine gesundheitspolizeiliche Bewilligung zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung als Arzt im Kanton Glarus sowie die Zulassung zur Tätigkeit zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung erteilt. 8750 Glarus, 28. August 2018 Departement Finanzen und Gesundheit Rolf Widmer, Departementsvorsteher Bekanntmachung Herrn PD Dr. med. Dirk Wilbert, geboren 1. Januar 1953, von Eschenbach SG, ist im Besitz des Diploms als Facharzt Urologie, ausgestellt durch die Bezirksärztekammer Rheinhessen, Mainz am 8. April 1986. Er verfügt über den entsprechenden Anerkennungsausweis des Weiterbildungsausschusses für medizinische Berufe. Ihm wird eine gesundheitspolizeiliche Bewilligung zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung als Arzt im Kanton Glarus sowie die Zulassung zur Tätigkeit zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung erteilt. 8750 Glarus, 28. August 2018 Departement Finanzen und Gesundheit Rolf Widmer, Departementsvorsteher Bekanntmachung Frau Rosmarie Stefanie (Romy) Rechsteiner, geboren 2. November 1978, von Appenzell Innerrhoden, ist im Besitz des Diploms als Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin, verliehen durch die Assoziation Schweizer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ASP am 13. März 2018. Das Zertifikat ihrer Postgradualen Weiterbildung in Integrativer Körperpsychotherapie IBP wurde ihr am 19. September 2017 durch das IBP Institut in Winterthur verliehen. Weiter verfügt sie über den akademischen Grad Master of Science (MSc) Psychotherapeutische Psychologie, ausgestellt durch die Donau Universität Krems am 18. Februar 2015. Ihr wird eine gesundheitspolizeiliche Bewilligung zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung als Psychotherapeutin im Kanton Glarus erteilt. 8750 Glarus, 30. August 2018 Departement Finanzen und Gesundheit Rolf Widmer, Departementsvorsteher Ausschreibung Förderbeitrag für Kulturschaffende Der Kanton Glarus fördert ausgewiesene Kulturschaffende mit dem jährlichen Förderbeitrag. Glarner Künstlerinnen und Künstler aller Sparten sind eingeladen, sich bis Ende Oktober für den Förderbeitrag 2019 zu bewerben. 1. Zweckbestimmung Als Förderbeitrag für Kulturschaffende kann der Regierungsrat jährlich einen Beitrag von maximal 25 000 Franken vergeben. Der Förderbeitrag soll für eine gewisse Zeit den Erwerbsdruck von Kulturschaffenden reduzieren, damit sie gezielt an einem bestimmten Projekt arbeiten oder ihre schöpferischen Fähigkeiten vertiefen und weiterbilden können. Der Beitrag soll einerseits kulturelles Schaffen und das Entstehen neuer Werke fördern. Anderseits soll er Kulturschaffende, deren bisherige Arbeit eine besondere Begabung und überzeugende Qualität aufweist, bei der weiteren Entfaltung ihrer kreativen Möglichkeiten und Vorstellungen unterstützen. 2. Voraussetzungen und Bestimmungen Für den Förderbeitrag in Betracht kommen Kulturschaffende, die – Glarner Bürger sind – seit fünf Jahren im Kanton Glarus gesetzlichen Wohnsitz haben – zu einem früheren Zeitpunkt mehrere Jahre im Kanton gewohnt haben – in einem der folgenden Bereiche bereits professionelle Leistungen erbracht haben: wissenschaftliche Forschung, bildende und angewandte Kunst, Literatur, Musik, Tanz, Theater, Film, Foto oder Video – ein künstlerisch oder wissenschaftlich überzeugendes Projekt vorlegen Ein Förderbeitrag kann derselben Person in ausserordentlichen Fällen im Abstand von einigen Jahren zwei- bis höchstens dreimal gewährt werden. Man kann nicht im gleichen Jahr einen Förderbeitrag und einen Werkbeitrag erhalten. 3. Ausschreibung und Termin – Personalien; Angabe des Kantonsbürgerrechts bzw. Dauer des Wohnsitzes im Kanton – Ausbildung; knappe Dokumentation des bisherigen künstlerischen Schaffens; gegebenenfalls bisherige Werkbeiträge und Preise – Beschrieb und Budget des Projekts, für dessen Realisierung um einen Förderbeitrag ersucht wird – Eingabetermin: 31. Oktober 2018 Das Dossier einreichen an: Departement Bildung und Kultur, Hauptabteilung Kultur, Gerichtshausstrasse 25, Glarus. 4. Auswahlverfahren – Die Begutachtung der eingereichten Dossiers erfolgt durch die Kommission zur Förderung des kulturellen Lebens. – Die Kommission beantragt dem Regierungsrat die Zuteilung oder die Ablehnung eines Förderbeitrags. – Kommission und Regierungsrat sind nicht verpflichtet, einen Förderbeitrag zu vergeben, wenn sie zum Schluss kommen, kein eingereichtes Projekt genüge den Anforderungen. – Die Entscheide des Regierungsrates sind endgültig. Sie werden den Bewerberinnen und Bewerbern schriftlich mitgeteilt. – Die Anträge und Erwägungen der Kulturkommission werden nicht bekannt gegeben. 5. Schlussbericht Nach Abschluss des geförderten Projekts oder spätestens nach einem Jahr haben die Empfänger eines Förderbeitrags dem Kulturbeauftragten einen Schlussbericht einzureichen, in dem sie den Regierungsrat und die Kulturkommission über das geförderte Projekt orientieren. Kontakt: Fritz Rigendinger, E-Mail: kultur@gl.ch, Telefon 055 646 63 00. 8750 Glarus, 31. August 2018 Kommission zur Förderung des kulturellen Lebens Der Präsident: Benjamin Mühlemann, Regierungsrat Der Aktuar: Dr. Fritz Rigendinger Öffentliche Planauflage Kantonsstrasse Sanierung Mühlebachbrücke Engi Gestützt auf Artikel 67 des kantonalen Strassengesetzes vom 2. Mai 1971 wird für das Projekt «Sanierung Mühlebachbrücke Engi» während 30 Tagen die öffentliche Planauflage durchgeführt. Für die Realisierung des Projekts ist eine Spezialbewilligung zur Überdeckung von Gewässern nach Artikel 38 GSchG zu erteilen. Die Unterlagen liegen während der Auflagefrist bei der Gemeinde Glarus Süd, Abteilung Hochbau, Gemeindehaus, Bahnhofstrasse 7, Schwanden öffentlich auf. Rechtsmittelbelehrung Gegen das Projekt kann innert der Auflagefrist beim Gemeinderat Glarus Süd, Ratsherrenhaus, Postfach 17, Mitlödi, schriftlich und begründet Einsprache erhoben werden. Glarus, 4. September 2018 Departement Bau und Umwelt Ausschreibung Departement Sicherheit und Justiz Instandhaltung (Wartung und Unterhalt) des Polycom Regionalnetzes Glarus 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Kanton Glarus, vertreten durch das Departement Sicherheit und Justiz des Kantons Glarus. Beschaffungsstelle/Organisator: Kantonspolizei Glarus, Abteilung Spezialdienste, Spielhof 12, Glarus, E-Mail: peter.schadegg@ gl.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Kantonspolizei Glarus, «Instandhaltung Polycom», Spielhof 12, Glarus, E-Mail: peter.schadegg@gl.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 14. September 2018. Bemerkungen: Fragen können bis 14. September 2018 per E-Mail an peter.schadegg@ gl.ch mit dem Betreff «Instandhaltung Polycom» eingereicht werden. Die Beantwortung der Fragen erfolgt ab dem 18. September 2018 an alle Bezüger der Ausschreibungsunterlagen. Über simap werden keine Fragen beantwortet. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 16. Oktober 2018. Spezifische Fristen und Formvorschriften: A-Poststempel (CH-Poststelle); versehen mit dem Vermerk «Instandhaltung Polycom». Die zusätzliche Zustellung der Angebote per E-Mail ist zulässig.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch