Aufrufe
vor 2 Monaten

36. Ausgabe 2018 (6. September 2018)

  • Text
  • Glarus
  • September
  • Telefon
  • Glarner
  • August
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Haus
  • Punkten
  • Zeit

2 Amtsblatt des Kantons

2 Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 36, 6. September 2018 1.5 Datum der Offertöffnung: 22. Oktober 2018, 14.00 Uhr, Kantonspolizei Glarus, Spielhof 12, Glarus. 1.6 Art des Auftraggebers: Kanton. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Dienstleistungsauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Dienstleistungskategorie CPC: [1] Instandhaltung und Reparatur. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Instandhaltung (Wartung und Unterhalt) des Polycom Regionalnetzes Glarus. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 32510000 – Drahtloses Fernmeldesystem 32570000 – Kommunikationsanlage 32412000 – Kommunikationsnetz 32400000 – Netzwerke 2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb: Verfügbarkeit, Instandhaltung und Reparatur der Polycom Systeminfrastruktur des Teilnetzes Glarus, Service-Levels 0-3; Dienstleistungsumfang gemäss Ausschreibungsunterlagen. 2.7 Ort der Dienstleistungserbringung: Vor Ort bei den Polycomstandorten im Kanton Glarus (Glarus, Netstal, Mollis, Schwammhöhe, Sool, Matt, Elm, Rüti). 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn 1. Januar 2019, Ende 31. Dezember 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Ja. Bemerkungen: Gewünschte Angebotsvarianten gemäss Unterlagen. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 1. Januar 2019 und Ende 31. Dezember 2021. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Als Anbieter zugelassen sind nur Unternehmer/Subunternehmer mit Ausbildungsnachweis BABS bzw. Zertifizierung Cassidian (EADS). 3.5 Bietergemeinschaft: Bietergemeinschaften sind zugelassen. Bei Angebot als Bietergemeinschaft muss ein Unternehmer als führender Unternehmer und Hauptansprechpartner im Angebot benannt werden. 3.6 Subunternehmer: Subunternehmer sind zugelassen. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis 13. September 2018. Kosten: Keine. Zahlungsbedingungen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: Kantonspolizei Glarus «Instandhaltung Polycom», z. Hd. von Abteilung Spezialdienste, Spielhof 12, Glarus, E-Mail: peter.schadegg@ gl.ch. Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 7. September 2018. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Unterlagen werden nur an Firmen abgegeben, welche die Teilnahmebedingungen gemäss Punkt 3.1 erfüllen. 4. Andere Informationen 4.3 Verhandlungen: Es werden keine Verhandlungen geführt, hingegen sind schriftliche Rückfragen bei den Anbietern zu unklaren Angaben möglich. Die Antworten müssen ebenfalls schriftlich erfolgen. 4.5 Sonstige Angaben: Es finden keine Begehungen statt. 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, http://www.gl.ch/amtsblatt. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. 8750 Glarus, 6. September 2018 Departement Sicherheit und Justiz Verkehrsbeschränkungen Gemeinde Glarus Blaue Zone Innenstadt Auf Antrag der Gemeinde Glarus verfügt die Kantonspolizei in Anwendung von Artikel 3 SVG, Artikel 107 SSV sowie Artikel 1 EG zum SVG folgende Verkehrsbeschränkungen: 1. Auf dem Gemeindegebiet Glarus, in Glarus, wird in der Innenstadt die bestehende Blaue Zone durch eine neue «Blaue Zone Innenstadt» ersetzt. 1.1 Die «Blaue Zone Innenstadt», kombiniert mit einer Parkverbots-Zone, ausgenommen markierte Parkfelder, umfasst folgende Strassen: Bahnhofstrasse (Abschnitt Gemeindehausplatz–Rathausplatz) Bankstrasse (Abschnitt Schweizerhofstrasse– Sandstrasse) Burgstrasse (Abschnitt Gemeindehausplatz– Stampf) Gemeindehausplatz Hauptstrasse (Abschnitt Allmeindstrasse– Gerichtshausstrasse) Kirchstrasse Kirchweg (Abschnitt Gemeindehausplatz– Oswald-Heer-Strasse) Marktgasse Postgasse Rathausgasse Rathausplatz Schützenhausstrasse (Abschnitt Rathausplatz bis Sandstrasse) Stampfgasse (Abschnitt Bahnhofstrasse–Stampf) Sternenstrasse Untere Pressistrasse (Abschnitt Sternenstrasse– Ennetbühlerstrasse) Zaunstrasse 1.2 Zonensignalisation/Eingangstore der Blauen Zone: Hauptstrasse, vor Hauptstrasse Nr. 59 Postgasse, neben Spielplatz Postgasse, neben Restaurant Waage Postgasse, bei Postgasse Nr. 29 Kirchstrasse, vor Haus Nr. 2 Burgstrasse, vor Haus Nr. 25 Stampfgasse, hinter Haus Burgstrasse Nr. 26 Obere Pressistrasse, neben Haus Ennetbühlerstrasse Nr. 9 Untere Pressistrasse, neben Haus Ennetbühlerstrasse Nr. 7 Hintere Sternenstrasse, neben Hauseingang Schweizerhofstrasse Nr. 17 Sternenstrasse, bei Haus Schweizerhofstrasse Nr. 17 Bankstrasse, vor Haus Bankstrasse Nr. 2 Werkhofstrasse Stampfgasse, neben Glarnerhof Bahnhofstrasse, neben Gemeindehaus Kirchweg, vor Haus Nr. 34 Allmeindstrasse, bei Haus Nr. 2 hinterer Kirchweg, neben Haus Gemeindehausplatz Nr. 1 Bärengasse, bei Haus Bärengasse Nr. 2 Hauptstrasse, vor Haus Hauptstrasse Nr. 2 Zaunstrasse, neben Kantonalbank Marktgasse, neben Kantonalbank Schützenhausstrasse, neben Brunnerhaus Bankstrasse, vor Haus Nr. 45 Kirchstrasse, vor Haus Nr. 29 Rathausgasse, beim Haus Gerichtshausstrasse Nr. 33 Rathausgasse, beim Parkplatz Gabriel Rathausgasse, Hinter dem Haus Spielhof Nr.1 jeweils mit: Signal Nr. 4.18 und Nr. 2.50 integriert in Zonensignal Nr. 2.59.1, Beginn der «Zone Parkieren verboten» mit Zusatztext: «Ausgenommen markierte Felder»/ Ende- Zonensignal Nr. 2.59.2 auf der Rückseite. 1.3 Weitere Anordnungen: In der Rathausgasse, hinter dem Rathaus, werden fünf weisse Parkfelder mit Zentraler Parkuhr angeordnet, Signal 4.20, mit Zusatztext: «max. 15 Stunden» sowie «Zentrale Parkuhr». In der Zaunstrasse zwischen Hauptstrasse und Marktgasse werden drei weisse Parkfelder mit Signal 4.18 mit Zusatztext «max. 30 Minuten» signalisiert. In der Rathausgasse, in der Postgasse, in der Burgstrasse und in der Sternenstrasse werden die Blauen Parkfelder mit dem Signal 4.18, mit Zusatztext: «mit Bewilligung Sektor 11 unbeschränkt» signalisiert. Es werden folgende bestehende gelbe Parkfelder für Gehbehinderte signalisiert: Hauptstrasse, bei der Kantonalbank; Postgasse, bei der Kirchstrasse; Postgasse, bei der Burgstrasse; Rathausplatz; Stampfgasse, beim Gemeindehaus. Signal Nr. 4.17 «Parkieren gestattet» mit Zusatz für Gehbehinderte, Signal Nr. 5.14. 2. Beginn und Ende der Zonen sowie die genauen Signalstandorte sind im Signalisationsprojekt zur Parkierung vom 20. Juli 2018, der Firma METRON, ersichtlich. Die detaillierten Unterlagen können bei der Abteilung Tiefbau der Gemeinde Glarus eingesehen werden. 3. Sämtliche Parkfelder innerhalb der Blauen Zonen werden markiert. Die mit der Zonensignalisation im Widerspruch stehenden Signalisationen und Markierungen, wie Signale «Parkieren verboten», «Park» – und «Halteverbotslinien», werden hiermit aufgehoben. 4. Das Signalisieren und Markieren ist Sache der Gemeinde Glarus. Das Aufstellen der Signaltafeln hat nach den Bestimmungen von Artikel 103 SSV zu erfolgen. 5. Zuwiderhandlungen gegen die rechtsgültig signalisierten Verkehrsbeschränkungen werden in Anwendung von Artikel 90 SVG bestraft. 6. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen ab Veröffentlichung schriftlich, mit Begründung, bei der Kantonspolizei, Spielhof 12, Glarus, Einsprache erhoben werden. 8750 Glarus, 6. September 2018 Polizeikommando Glarus Verkehrsbeschränkungen Gemeinde Glarus Oberdorf Auf Antrag der Gemeinde Glarus verfügt die Kantonspolizei in Anwendung von Artikel 3 SVG, Artikel 107 SSV sowie Artikel 1 EG zum SVG folgende Verkehrsbeschränkungen: 1. Auf dem Gemeindegebiet Glarus, in Glarus, wird im Gebiet «Oberdorf» eine Parkraum- Zone eingeführt. 1.1 Die Parkraum-Zone «Oberdorf», kombiniert mit einer Parkverbots-Zone, ausgenommen markierte Felder, umfasst folgende Strassen: Ägidius-Tschudi-Strasse Bankstrasse, westlich der Sandstrasse Bleichestrasse, östlicher, unterer Abschnitt Bolengasse Eichenstrasse Gartenstrasse Gerichtshausstrasse, westlich der Hauptstrasse Oberdorfstrasse Pfrundhausstrasse Raingasse Sandstrasse Sankt Fridolinstrasse Schaanenstrasse Wiesli Zollhausstrasse, südlicher Abschnitt Zwinglistrasse 1.2 Zonensignalisation/Eingangstore der Parkraum-Zone Oberdorf: Sandstrasse Nord, beim Knoten mit der Landstrasse Rathausgasse Nord, beim Knoten mit der Sandstrasse Rathausgasse, beim Knoten mit der Gerichtshausstrasse, nördlich und südlich Gerichtshausstrasse, beim Knoten mit der Hauptstrasse Kirchstrasse, beim Knoten mit der Sandstrasse Bankstrasse, beim Knoten mit der Sandstrasse Sandstrasse Süd, beim Knoten mit der Schützenhausstrasse Bolengasse, beim Knoten mit der Schützenhausstrasse Bleichestrasse, beim Knoten mit der Schützenhausstrasse Eichenstrasse, beim Knoten mit der Bleichestrasse Oberdorfstrasse, beim Knoten mit der Bleichestrasse Pfrundhausstrasse, beim Knoten mit der Landstrasse Zollhausstrasse, beim Knoten mit der Landstrasse jeweils mit: Signal Nr. 4.18 mit Zusatztext: «Werktage 8.00–19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt», integriert in Zonensignal Nr. 2.59.1 und Ende- Zonensignal Nr. 2.59.2 auf der Rückseite (respektive Übergang in die blaue Zone). 1.3 Weitere Anordnung: In der Sandstrasse, beim Medienhaus gegenüber Nr. 38 bis 44, werden sieben weisse Parkfelder mit Zentraler Parkuhr angeordnet, Signal 4.20, mit Zusatztext: «max. 15 Stunden» sowie «Zentrale Parkuhr». 2. Beginn und Ende der Zonen sowie die genauen Signalstandorte sind im Signalisationsprojekt zur Parkierung vom 20. Juli 2018, der Firma METRON, ersichtlich. Die detaillierten Unterlagen können bei der Abteilung Tiefbau der Gemeinde Glarus eingesehen werden. 3. Sämtliche Parkfelder innerhalb der Parkraum- Zone werden markiert. Die mit der Zonensignalisation im Widerspruch stehenden Signalisationen und Markierungen, wie Signale «Parkieren verboten», «Park»- und «Halteverbotslinien», werden hiermit aufgehoben. 4. Das Signalisieren und Markieren ist Sache der Gemeinde Glarus. Das Aufstellen der Signaltafeln hat nach den Bestimmungen von Artikel 103 SSV zu erfolgen. 5. Zuwiderhandlungen gegen die rechtsgültig signalisierten Verkehrsbeschränkungen werden in Anwendung von Artikel 90 SVG bestraft. 6. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen ab Veröffentlichung schriftlich, mit Begründung, bei der Kantonspolizei, Spielhof 12, Glarus, Einsprache erhoben werden. 8750 Glarus, 6. September 2018 Polizeikommando Glarus Verkehrsbeschränkungen Gemeinde Glarus Parkraum-Zone Abläschquartier Auf Antrag der Gemeinde Glarus verfügt die Kantonspolizei in Anwendung von Artikel 3 SVG, Artikel 107 SSV sowie Artikel 1 EG zum SVG folgende Verkehrsbeschränkungen: 1. Auf dem Gemeindegebiet Glarus, in Glarus, wird im Abläschquartier «Parkraum-Zone Abläschquartier» eingeführt. 1.1 Die «Parkraum-Zone Abläschquartier», umfasst folgende Strassen: Abläschstrasse Allmeindstrasse Am Bach Bärengasse Brauereistrasse Christiansgasse Glärnischstrasse, östlich der Kasernenstrasse Kärpfgasse Kasernenstrasse Löwengasse Obere Erlenstrasse Oswald-Heer-Strasse Rosengasse Schwertgasse Untere Erlenstrasse Waidlistrasse Waisenhausstrasse Zaungasse Zaunplatz 1.2 Zonensignalisation/Eingangstore der «Parkraum-Zone Abläschquartier»: Hauptstrasse, vor Haus Nr. 2 Bärengasse, Haus Nr. 2 Hinterer Kirchweg, Neben Haus Gemeindehausplatz Nr. 1 Allmeindstrasse, Haus Nr. 2 Oswald-Heer-Strasse, Kreuzung Kirchweg Waidlistrasse, bei Haus Nr. 8 Kirchweg, Abgrenzung Möbeli-Areal Abläschstrasse, Haus Nr. 82 Auf Erlen, neben Haus Waisenhausstrasse 16 Glärnischstrasse, bei Kreuzung Kasernenstrasse Schiltstrasse (Süd), bei Kreuzung Kasernenstrasse Schiltstrasse (Nord), bei Kreuzung Kasernenstrasse Kasernenstrasse, beim Schützenhaus Obere Erlenstrasse, bei Haus Nr. 1 Untere Erlenstrasse, beim Knoten Waisenhausstrasse Marktgasse, neben der Kantonalbank Zaunstrasse, neben der Kantonalbank jeweils mit Signal Nr. 4.18 und Textzusatz: «Werktage 8.00–19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt» integriert in Zonensignal Nr. 2.59.1 und Ende- Zonensignal Nr. 2.59.2 auf der Rückseite (respektive Übergang in die Blaue Zone). 1.3 Weitere Anordnungen: Auf dem Zaunplatz, nördlicher Teil, werden 29 Parkfelder als «Blaue Zone» markiert und mit Signal Nr. 4.18 signalisiert. Auf dem Zaunplatz, mittlerer Teil, werden 14 weisse Parkfelder mit Zentraler Parkuhr angeordnet, Signal Nr. 4.20, mit Textzusatz: «Zentrale Parkuhr, max. 15 Stunden». Auf dem Zaunplatz werden drei gelbe Parkfelder mit dem Zusatz «Gehbehinderte» signalisiert und markiert. Signal Nr. 4.17 «Parkieren gestattet» mit Zusatz für Gehbehinderte, Signal Nr. 5.14. In der Abläschstrasse, Haus Nr. 15/17, werden fünf Parkfelder als «Blaue Zone» markiert und mit Signal Nr. 4.18. signalisiert. Bei der Alten Kaserne werden 99 weisse Parkfelder angeordnet. Entlang dem Kirchweg, Haus Nr. 38 bis 64, werden 22 bestehende weisse Parkfelder mit dem Signal 4.18 und Textzusatz: «Werktage 8.00–19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt» signalisiert. Auf dem Gemeindegebiet Glarus, in Glarus, wird im Abläschquartier «Parkraum-Zone Abläschquariter» eingeführt. 2. Beginn und Ende der Zonen sowie die genauen Signalstandorte sind im Signalisationsprojekt zur Parkierung vom 20. Juli 2018, der Firma METRON, ersichtlich. Die detaillierten Unterlagen können bei der Abteilung Tiefbau der Gemeinde Glarus eingesehen werden. 3. Sämtliche Parkfelder innerhalb der Parkraum- Zone werden markiert. Die mit der Zonensignalisation im Widerspruch stehenden Signalisationen und Markierungen, wie Signale «Parkieren verboten», «Park-»und «Halteverbotslinien», werden hiermit aufgehoben. 4. Das Signalisieren und Markieren ist Sache der Gemeinde Glarus. Das Aufstellen der Signaltafeln hat nach den Bestimmungen von Artikel 103 SSV zu erfolgen. 5. Zuwiderhandlungen gegen die rechtsgültig signalisierten Verkehrsbeschränkungen werden in Anwendung von Artikel 90 SVG bestraft. 6. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen ab Veröffentlichung schriftlich, mit Begründung, bei der Kantonspolizei, Spielhof 12, Glarus, Einsprache erhoben werden. 8750 Glarus, 6. September 2018 Polizeikommando Glarus Verkehrsbeschränkungen Gemeinde Glarus Parkraum-Zone Ost und Parkverbots-Zone Ost Auf Antrag der Gemeinde Glarus verfügt die Kantonspolizei in Anwendung von Artikel 3 SVG, Artikel 107 SSV sowie Artikel 1 EG zum SVG folgende Verkehrsbeschränkungen: 1. Auf dem Gemeindegebiet Glarus, in Glarus, wird im Gebiet östlich der Hauptstrasse eine «Parkraum-Zone Ost» und eine «Parkverbots- Zone Ost, ausgenommen markierte Felder», eingeführt. 1.1 Die «Parkraum-Zone Ost», kombiniert mit einer Parkverbots-Zone, umfasst folgende Strassen: Amselweg An der Burg Asylstrasse Auf der Burg Bahnhofstrasse, Abschnitt Gemeindehaus– Bahnhof Buchholzstrasse, Abschnitt Spitalstrasse– Richtplatz Burgstrasse, Abschnitt Stampf–Spitalstrasse Dr.-Joachim-Heer-Strasse Elggisstrasse Ennetbühlerstrasse Felix-und-Regula-Weg Freulergüetli Fronalpstrasse Gerichtshausstrasse, östlich der Hauptstrasse Haglen Im Volksgarten Insel Kantonsspital Obere Pressistrasse Postgasse, nördlicher Abschnitt

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 36, 6. September 2018 3 Reitbahnstrasse Schweizerhofstrasse Sommerweg, südlicher Abschnitt Sonnenhügelstrasse Stampfgasse, nördlich der Ennetbühlerstrasse Spitalstrasse Untere Pressistrasse Walcherguet Winkelstrasse Ygrubenstrasse Zollhausstrasse, nördlicher Abschnitt 1.2 Zonensignalisation/Eingangstore der «Parkraum-Zone Ost»: Asylstrasse, beim Knoten mit der Landstrasse Zollhausstrasse, beim Knoten mit der Landstrasse Reitbahnstrasse, beim Knoten mit der Landstrasse Sonnenhügelstrasse West, beim Knoten mit der Landstrasse Fronalpstrasse, neben Haus Nordstrasse Nr. 23 Elggisstrasse, beim Knoten mit der Nordstrasse Sonnenhügelstrasse Ost, beim Knoten mit der Buchholzstrasse Buchholzstrasse, beim Knoten Sonnenhügelstrasse Ygrubenstrasse, beim Knoten Sonnenhügelstrasse Ennetbühlerstrasse, bei der Linthbrücke Waidlistrasse, bei der Brückenwaage Bahnhofstrasse, beim Gemeindehaus Stampfgasse, beim Gemeindehaus (Übergang von der Blauen Zone) Bankstrasse (Übergang zur Blauen Zone) Sternenstrasse (Übergang zur Blauen Zone) Hintere Sternenstrasse (Übergang zur Blauen Zone) Untere Pressistrasse (Übergang zur Blauen Zone) Obere Pressistrasse (Übergang zur Blauen Zone) Stampfgasse (Übergang zur Blauen Zone) Burgstrasse (Übergang zur Blauen Zone) Kirchstrasse (Übergang zur Blauen Zone) Gerichtshausstrasse (Übergang zur Blauen Zone) Postgasse (Übergang zur Blauen Zone) Dr. Joachim-Heer-Strasse, beim Mercierhaus jeweils mit: Signal Nr. 4.18 mit Zusatztext: «Werktage 8.00–19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt», integriert in Zonensignal Nr. 2.59.1 und Ende- Zonensignal Nr. 2.59.2 auf der Rückseite. 1.3 Die «Parkverbots-Zone Ost» umfasst folgende Strassen: Die Strassen der «Parkraum-Zone Ost» wie in Punkt 1.1 umschrieben Nordstrasse Buchholzstrasse jeweils mit Signal Nr. 2.50 integriert in Zonensignal Nr. 2.59.1, mit Zusatztext: «Ausgenommen markierte Felder»/Ende-Zonensignal Nr. 2.59.2 auf der Rückseite. 1.4 Zonensignalisation/Eingangstore der «Parkverbots-Zone Ost»: Die Eingangstore wie in Punkt 1.2 umschrieben Nordstrasse jeweils mit Signal Nr. 2.50 integriert in Zonensignal Nr. 2.59.1, Beginn der «Zone Parkieren verboten» mit Zusatztext: «Ausgenommen markierte Felder»/Ende-Zonensignal Nr. 2.59.2 auf der Rückseite. 1.5 Weitere Anordnungen: Beim Stampf werden sieben weisse Parkfelder mit Zentraler Parkuhr angeordnet, Signal 4.20, mit Zusatz «max. 15 Stunden» sowie «Zentrale Parkuhr». Ein Parkfeld wird gelb markiert und mit dem Zusatz «Gehbehinderte» signalisiert. Signal Nr. 4.17 «Parkieren gestattet» mit Zusatz für Gehbehinderte, Signal Nr. 5.14. In der Stampfgasse, in der Oberen Pressistrasse und in der Dr.-Joachim-Heer-Strasse werden die Parkfelder weiss markiert. Im Freulergüetli werden sieben Parkfelder weiss markiert. Es werden folgende bestehende gelbe Parkfelder für Gehbehindert signalisiert: Gerichtshausstrasse, bei der Landesbibliothek; Obere Pressistrasse, bei der Gerichtshausstrasse. Signal Nr. 4.17 «Parkieren gestattet» mit Zusatz für Gehbehinderte, Signal Nr. 5.14. In der Gerichtshausstrasse, Haus Nr. 11 und 12, werden sechs Parkfelder als «Blaue Zone» markiert und mit Signal 4.18 signalisiert. Entlang der Landstrasse, Haus Nr. 8 bis 39, werden 22 bestehende weisse Parkfelder mit dem Signal 4.18 und Zusatz «Werktage 8.00–19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt» signalisiert. In der Sonnenhügelstrasse, vor Haus Nr. 22a, werden sechs bestehende Parkfelder mit dem Signal 4.18 und Zusatz «Werktage 8.00– 19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt» signalisiert. Im Sommerweg, gegenüber Haus Nr. 21, werden fünf bestehende weisse Parkfelder mit dem Signal 4.18 und Zusatz «Werktage 8.00–19.00 Uhr, max. drei Stunden, mit Parkbewilligung unbeschränkt» signalisiert. Der bestehende Parkplatz vor der Eishalle an der Buchholzstrasse wird mit dem Signal 4.20, mit Zusatz «max. 15 Stunden» sowie «Zentrale Parkuhr» signalisiert. Der Multifunktionsplatz im Buchholz wird mit dem Signal 4.20, mit Zusatz «max. 15 Stunden, Zentrale Parkuhr, mit Parkbewilligung unbeschränkt» signalisiert. Beim Bahnhofplatz werden drei gelbe Car- Parkfelder markiert. Parkverbotsfeld Markierung Nr. 6.23, ausgenommen «CAR». 2. Beginn und Ende der Zonen sowie die genauen Signalstandorte sind im Signalisationsprojekt zur Parkierung vom 20. Juli 2018, der Firma METRON, ersichtlich. Die detaillierten Unterlagen können bei der Abteilung Tiefbau der Gemeinde Glarus eingesehen werden. 3. Sämtliche Parkfelder innerhalb der Parkraum- Zone werden markiert. Die mit der Zonensignalisation im Widerspruch stehenden Signalisationen und Markierungen, wie Signale «Parkieren verboten», «Park»- und «Halteverbotslinien», werden hiermit aufgehoben. 4. Das Signalisieren und Markieren ist Sache der Gemeinde Glarus. Das Aufstellen der Signaltafeln hat nach den Bestimmungen von Artikel 103 SSV zu erfolgen. Die Signalstandorte sind aus den Zonengutachten ersichtlich. 5. Zuwiderhandlungen gegen die rechtsgültig signalisierten Verkehrsbeschränkungen werden in Anwendung von Artikel 90 SVG bestraft. 6. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen ab Veröffentlichung schriftlich, mit Begründung, bei der Kantonspolizei, Spielhof 12, Glarus, Einsprache erhoben werden. 8750 Glarus, 6. September 2018 Polizeikommando Glarus Vorladung Andy Karl-Heinz Tavernier, Hospitalweg 2a, DE-15236 Güldendorf, wird aufgefordert, sich am Montag, 5. November 2018, 8.00 Uhr, im Gerichtshaus in Glarus, kleiner Gerichtssaal, vor dem Kantonsgerichtspräsidenten einzufinden, zur Anhörung der Ehegatten nach Artikel 112 ZGB betreffend Ehescheidung. Sollte Andy Karl-Heinz Tavernier dieser Vorladung keine Folge leisten, so würden ihn die Säumnisfolgen von Artikel 234 der Zivilprozessordnung treffen. 8750 Glarus, 31. August 2018 Kantonsgerichtspräsident lic. iur. Daniel Anrig Vorladung Erich Iten, Jungbrunnen, 3 Rue Neuve aux Chênes, FR-52120 Orges, wird aufgefordert, sich am Donnerstag, 27. September 2018, 8.00 Uhr, im Gerichtshaus in Glarus, kleiner Gerichtssaal, vor dem Kantonsgerichtspräsidenten einzufinden, zur Hauptverhandlung betreffend Massnahmen zum Schutze der ehelichen Gemeinschaft. Sollte Erich Iten dieser Vorladung keine Folge leisten, so würde in seiner Abwesenheit aufgrund der Akten entschieden. Es gelten die Säumnisfolgen von Artikel 234 der Zivilprozessordnung. 8750 Glarus, 4. September 2018 Der Kantonsgerichtspräsident: lic. iur. Daniel Anrig Öffentliche Zustellung Carmen Antunes dos Santos, Weidstrasse 12, Oberurnen (Gemeinde Glarus Nord) wird im hängigen Verfahren ZG.2018.00617 betreffend Rechtsöffnung aufgefordert, bis am 21. September 2018 eine schriftliche Stellungnahme einzureichen. Bei Säumnis wird aufgrund der Akten entschieden. Die Akten können beim Kantonsgericht des Kantons Glarus eingesehen werden. 8750 Glarus, 3. September 2018 Der Kantonsgerichtspräsident: lic. iur. Daniel Anrig Gerichtliches Verbot Verfahren ZG.2018.00580 Stephan Hunold, im Krumm 10, Näfels. Der Kantonsgerichtspräsident verfügt: 1. Hiermit wird jedermann verboten, die Liegenschaft Nr. 105, Grundbuch Näfels, Gemeinde Glarus Nord, im Krumm 10, Näfels, zu betreten, zu befahren, darauf Fahrzeuge aller Art oder Gegenstände abzustellen, darauf Schnee abzulagern sowie andere Rechte daran auszuüben. Von diesem Verbot ausgenommen bleiben die im Grundbuch eingetragenen Dienstbarkeiten sowie die Rechte von Personen mit besonderer Erlaubnis des Eigentümers. Fahrzeuge, welche widerrechtlich abgestellt werden, können kostenpflichtig abgeschleppt werden. Die Übertretung dieses Verbots kann auf Antrag mit Busse bis zu Fr. 2000.– bestraft werden. 2. Wer das Verbot nicht anerkennen will, kann innert 30 Tagen seit dessen öffentlicher Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Kantonsgericht Glarus, Postfach 335, Glarus, schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begrün dung. Die Einsprache macht das Verbot gegen über der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes ist Klage einzureichen. 8750 Glarus, 28. August 2018 Der Kantonsgerichtspräsident: lic. iur. Andreas Hefti Der Gerichtsschreiber: lic. iur. Oliver Knakowski Behebung von Organisationsmängeln Die nachfolgend aufgeführten Gesellschaften sind ohne die gesetzlich zwingend vorgeschriebene Organisation. Es fehlen die zur Vertretung berechtigten Organe mit Wohnsitz in der Schweiz und/ oder die gesetzlichen Anforderungen bezüglich Revisionsstelle sind nicht erfüllt. Trotz der Aufforderung im SHAB vom 11. Mai 2018 wurde der rechtmässige Zustand nicht wiederhergestellt. Die Gesellschaften werden hiermit ein letztes Mal aufgefordert, bis am 27. September 2018 die Organisationsmängel zu beheben und dem Kantonsgericht des Kantons Glarus schriftlich ein Zustellungsdomizil in der Schweiz zu bezeichnen. Es wird keine Nachfrist angesetzt. Bei Säumnis wird die Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet und erfolgt die Zustellung des Entscheids durch Niederlegung in den Akten. Die Akten können beim Kantonsgericht des Kantons Glarus eingesehen werden. – Tschepen-Farbroller AG (CHE-101.681.704) in Glarus Nord – Dorfkrankenkasse Mollis Genossenschaft (CHE-100.144.740) in Glarus Nord – Tasa Services AG (CHE-102.404.596) in Glarus – Saba Glarus Aktiengesellschaft (CHE-100. 913.160) in Glarus – Regionale Bäckereigenossenschaft Näfels (CHE-300.547.168) in Glarus Nord – Sektion Zürichsee-Linth-Zürcher Oberland des Zentralverbandes Schweiz. Uhrmacher ZVSU Genossenschaft (CHE-101.457.420) in Glarus – Vereinigte Krankenkasse der Stadt Glarus Genossenschaft (CHE-101.493.025) in Glarus 8750 Glarus, 28. August 2018 Der Kantonsgerichtspräsident lic. iur. Andreas Hefti Verfügung der Schlichtungsbehörde des Kantons Glarus Die Schlichtungsbehörde des Kantons Glarus hat am 30. August 2018 in Sachen Swisscanto Anlagestiftung (klagende Partei) gegen […] und Frederico Miguel GONÇALVES BAIA (beklagte Partei 2), zurzeit unbekannten Aufenthaltes, betreffend Forderung aus Mietverhältnis verfügt: Die Schlichtungsbehörde verfügt: 1. Der klagenden Partei wird die Klagebewilligung ausgestellt. 2. – 4. […] Rechtsmittelbelehrung Diese Klagebewilligung berechtigt während 30 Tagen nach Eröffnung zur Einreichung der Klage beim Kantonsgericht des Kantons Glarus. Es wird ausdrücklich auf Artikel 209 ff. der Zivilprozessordnung (ZPO) hingewiesen. Diese Klagebewilligung ist mit der Klage einzureichen. Die vollständige Klagebewilligung kann von der beklagten Partei 2 bei der Schlichtungsbehörde des Kantons Glarus eingesehen werden. 8750 Glarus, 30. August 2018 Die Präsidentin: lic. iur. Carmen Mühlemann Die Sekretärin: Nicole Steiger Gemeinde Glarus Nord Grundwasserschutzzone Hämmerliberg-Ussbühl, Bilten Überarbeitung des Grundwasserschutzplanes sowie des Grundwasserschutzreglements auf den Grundstücken Nrn. 1, 3, 4, 8, 9, 12, 13, 801, 803, Hämmerliberg, Bilten. Öffentliche Auflage Öffentliche Auflage, gestützt auf Artikel 9 Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über den Schutz der Gewässer (EG GSchG). Während der Auflage kann jedermann, der ein eigenes schützenswertes Interesse nachweist, schriftlich und begründet Einsprache beim Gemeinderat erheben. Dieser leitet die Einsprache mit seiner Stellungnahme an das zuständige Departement weiter, welches darüber im Rahmen des Genehmigungsverfahrens entscheidet. Die Planunterlagen liegen vom 7. September 2018 bis 8. Oktober 2018 während 30 Tagen im Gemeindehaus in Näfels während den ordentlichen Öffnungszeiten auf. Die Unterlagen können während dieser Zeit auch im Internet unter www. glarus-nord.ch heruntergeladen werden. 8865 Niederurnen, 29. August 2018 Der Gemeinderat Rötibachkorporation Mühlehorn Einladung zur Versammlung der Rötibachkorporation, Donnerstag, 27. September 2018, 18.00 Uhr, Schulhaus Mühlehorn Als interimistischer Verwalter der Rötibachkorporation lade ich Sie, gestützt auf die Verfügung der Aufsichtsbehörde vom 12. Januar 2018, zur ersten Versammlung seit Jahrzehnten ein. Traktanden: 1. Begrüssung 2. Wahl eines Stimmenzählers 3. Wahl des Kommissionspräsidenten 4. Wahl eines Aktuars 5. Wahl eines Kassiers 6. Wahl des ersten Beisitzers 7. Wahl des zweiten Beisitzers 8. Diverses Für die Wahl gelten die Bestimmungen der Aufsichtsbehörde vom 12. Januar 2018. 8874 Mühlehorn, 6. September 2018 Interimistischer Verwalter der Rötibachkorporation lic. iur. Philipp Langlotz Handelsregistereintragungen Im Handelsregister sind folgende Eintragungen gemacht worden: 21. August 2018 Feeling Photography by Grathwohl, in Glarus Nord, CHE-323.000.142, Landstrasse 8, Oberurnen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Dienstleistungen im Bereich der Fotografie. Eingetragene Person: Grathwohl, Manuela, von Zürich, in Oberurnen (Glarus Nord), Inhaberin, mit Einzelunterschrift. 21. August 2018 A–Z Schaffner GmbH, in Glarus Süd, CHE-114. 139.892, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 17 vom 27. 1. 2015, Publ. 1953885). Die Gesellschaft wird infolge Verlegung des Sitzes nach Zürich im Handelsregister des Kantons Zürich eingetragen und im Handelsregister des Kantons Glarus von Amtes wegen gelöscht. Neue Firma und Adresse: Taxi & Auto March GmbH, c/o Helvetic Capital Consulting AG, Talacker 41, 8001 Zürich. 21. August 2018 Glarner Handelskammer in Glarus, in Glarus, CHE-108.031.074, Verein (SHAB Nr. 51 vom 14. 3. 2013, Publ. 7104734). Eingetragene Person neu oder mutierend: Jenny, Caspar August, von Glarus Nord, in Lachen SZ (Lachen), Vizepräsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien (bisher: Jenny, Caspar, von Glarus Nord und Glarus, in Uznach). 21. August 2018 Maroca GmbH, in Glarus, CHE-375.943.625, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 65 vom 3. 4. 2014, Publ. 1432407). Statutenänderung: 20. 8. 2018. Zweck neu: Betrieb eines Coiffeur- und Schönheitssalons für Damen und Herren, Handel mit Haar- und Kosmetikprodukten und Accessoires sowie Durchführung von Modeund Schönheitsveranstaltungen im In- und Ausland. Abwicklung von Immobilien- und Totalunternehmeraufträgen und Handel mit Waren aller Art. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im In- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Maroca, Mirsad, von Glarus, in Glarus, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je Fr. 1000. Eingetragene Person neu oder mutierend: Maroca, Antigona, kosovarische Staatsangehörige, in Glarus, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je Fr. 1000. 21. August 2018 Stiftung Glarnerhaus, in Glarus Süd, CHE-109. 500.433, Stiftung (SHAB Nr. 131 vom 10. 7. 2018, Publ. 4347869). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Weibel, Dr. Brigitta, von Zürich, in Engi (Glarus Süd), Präsidentin, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Marti-Kock, Kaspar, von Glarus Süd, in Engi (Glarus Süd), Vizepräsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Figi, Markus, von Glarus Süd, in Luchsingen (Glarus Süd), Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Dobler, Daniel, von Mümliswil-Ramiswil, in Leuggelbach (Glarus Süd), Präsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Luchsinger, Fridolin, von Glarus Süd, in Schwanden (Glarus Süd), Vizepräsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Hefti, Martin, von Glarus Süd, in Luchsingen (Glarus Süd), Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung. 22. August 2018 Pedralbes SA, in Glarus, CHE-100.939.627, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 2 vom 6. 1. 2009, Publ. 4812884). Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Alig, Dr. Kurt, von Obersaxen, in Chur, Mitglied, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Person neu oder mutierend: Willi, René Peter, von Domat/Ems, in Domat/Ems, Mitglied, mit Einzelunterschrift. 22. August 2018 Rigoletto SA, in Glarus, CHE-101.416.680, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 2 vom 6. 1. 2009, Publ. 4812634). Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Alig, Dr. Kurt, von Obersaxen, in Chur, Mitglied, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Person neu oder mutierend: Willi, René Peter, von Domat/Ems, in Domat/Ems, Mitglied, mit Einzelunterschrift. 22. August 2018 Sauter, Bachmann AG, in Glarus, CHE-101.446. 505, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 169 vom 1. 9. 2017, Publ. 3727985). Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Sannwald, Martin, von Zürich, in Sirnach, mit Kollektivprokura zu zweien. Eingetragene Person neu oder mutierend: Carl, Christoph Stefan, von Glarus Nord, in Jona (Rapperswil-Jona), mit Kollektivprokura zu zweien. 23. August 2018 Raststätte Glarnerland AG, in Glarus Nord, CHE- 101.953.280, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 145 vom 30. 7. 2015, Publ. 2297741). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Gigaud, Jean-Pierre, von Neuenburg und Kilchberg ZH, in Thalwil, Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Laupper, Martin, von Glarus Nord und Windisch, in Näfels (Glarus Nord), Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Ruggli, Urs, von Basel, in Kilchberg ZH, Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Koller, Dieter Raymond, von

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch