Aufrufe
vor 2 Wochen

36. Ausgabe 2019 (5. September 2019)

  • Text
  • Glarus
  • September
  • Telefon
  • August
  • Glarner
  • Nord
  • Schwanden
  • Niederurnen
  • Marti
  • Glarnerland

Amtsblatt des Kantons

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 36, 5. September 2019 3 hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). Frist: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 16. September 2019. Anmeldestelle für Forderungen, Einsprachen oder Rekurse: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Einstellung des Konkursverfahrens Regionale Bäckereigenossenschaft Näfels in Liquidation Schuldnerin: Regionale Bäckereigenossenschaft Näfels in Liquidation , CHE-300.547.168 c/o Regionallagerhaus-Genossenschaft Näfels, Näfels. Datum des Auflösungsentscheids: 19. Dezember 2018. Datum der Einstellung: 16. August 2019. Kostenvorschuss: Fr. 4500. Rechtliche Hinweise: Innert der gleichen Frist haben sich Dritte, die Vermögen der konkursiten Person verwahren oder bei denen diese Guthaben hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). Frist: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 16. September 2019. Anmeldestelle für Forderungen, Einsprachen oder Rekurse: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Einstellung des Konkursverfahrens Saba Glarus Aktiengesellschaft in Liquidation Schuldnerin: Saba Glarus Aktiengesellschaft in Liquidation , CHE-100.913.160. c/o Menit AG, Buchholzstrasse 55, Glarus. Datum des Auflösungsentscheids: 3. Oktober 2018. Datum der Einstellung: 16. August 2019. Kostenvorschuss: Fr. 4500. Rechtliche Hinweise: Innert der gleichen Frist haben sich Dritte, die Vermögen der konkursiten Person verwahren oder bei denen diese Guthaben hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). Frist: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 16. September 2019. Anmeldestelle für Forderungen, Einsprachen oder Rekurse: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Einstellung des Konkursverfahrens Milchgenossenschaft Niederurnen in Liquidation Schuldnerin: Milchgenossenschaft Niederurnen in Liquidation , CHE-103.283.875. c/o Kurt Krieg-Steger, Bleiche, Niederurnen. Datum des Auflösungsentscheids: 13. Februar 2019. Datum der Einstellung: 16. August 2019. Kostenvorschuss: Fr. 4500. Rechtliche Hinweise: Innert der gleichen Frist haben sich Dritte, die Vermögen der konkursiten Person verwahren oder bei denen diese Guthaben hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). Frist: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 16. September 2019. Anmeldestelle für Forderungen, Einsprachen oder Rekurse: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Einstellung des Konkursverfahrens Wiggis-Werbe-GmbH in Liquidation Schuldnerin: Wiggis-Werbe-GmbH in Liquidation , CHE-100.405.194. Ennetbach, Netstal. Datum des Auflösungsentscheids: 28. September 2018. Datum der Einstellung: 16. August 2019. Kostenvorschuss: Fr. 4500. Rechtliche Hinweise: Innert der gleichen Frist haben sich Dritte, die Vermögen der konkursiten Person verwahren oder bei denen diese Guthaben hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). Frist: 10 Tage. Ablauf der Frist: 16. September 2019. Anmeldestelle für Forderungen, Einsprachen oder Rekurse: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus Heiri Elmer, Stv. Konkursamt Baugesuche Baugesuchspublikationen gestützt auf Artikel 71 des Raumentwicklungs- und Baugesetzes. Gemeinde Glarus Nord Niederurnen Haki und Ganimete Jakupi, Bogenstrasse 10, Niederurnen Projektänderung zu Abbruch LB-Nr. 293 und Neubau Doppeleinfamilienhaus, Farbwiesstrasse 39a und 39b, Niederurnen, Parzelle Nr. 572, LB-Nr. 2139, Wohnzone 2, gemäss den eingereichten Unterlagen. Näfels Swisscom (Schweiz) AG, c/o Jakob Meier, Dürrenmattstrasse 9, St. Gallen Neubau Mobilfunkanlage, Schwärzistrasse 7, Näfels, Parzelle Nr. 1299, LB-Nr. 1670, Industriezone, wie durch Profile bezeichnet (2. Publikation infolge fehlender Profile). Samuel Marcello und Daniela Erika Müller, Villäggen 3, Näfels Erstellung aussenaufgestellte Luft-/Wasserwärmepumpe, Villäggen 3, Näfels, Parzelle Nr. 642, LB-Nr. 1058, Wohnzone mit hohem Bonus, gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Nord, Bau und Umwelt, Büntgasse 1, Näfels, zur Einsichtnahme auf. 8752 Näfels, 3. September 2019 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Glarus Kamm-Menzi Stiftung Melchior und Katharina, c/o Christian Portmann, Scheuchzerstrasse 132, Zürich Bau Containerunterstand, Richisauerstrasse 102, Parzelle Nr. 2188, Zone mit Ausflugsstätte (ausserhalb der Bauzone), gemäss den eingereichten Unterlagen. Ennenda Jakob Kobelt, Mitteldorf 10, Ennenda Sanierung und Teilabbruch Stall, Bergstrasse 23, Ennenda, Parzelle Nr. 980, Landwirtschaftszone, gemäss den eingereichten Unterlagen. Z Feuz Elektro GmbH, Ennetbühlerstrasse 20, Ennenda Sanierung Einfamilienhaus, Alte Wiese 15, Ennenda, Parzelle Nr. 907, Kernzone Ennenda, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Daniel Jenny & Co. AG, Bahnhofstrasse 9, Haslen Anbau Leucht-Werbetafel, Fabrikstrasse 7, Ennenda, Parzelle Nr. 298, Kernzone Ennenda, gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus, Bau und Umwelt, Poststrasse, Ennenda, zur Einsichtnahme auf. 8755 Ennenda, 3. September 2019 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Süd Schwanden Peter und Esther Lanz, Erlenstrasse 8, Schwanden Neubau Pergola, Parzelle Nr. 85, Erlenstrasse 8, Wohnzone, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Haslen Manuel und Claudia Zweifel, Zünli 16, Haslen Einbau Aussenbecken beim Wohnhaus, Parzelle Nr. 553, Zünli 16, Wohnzone, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Elm Alois und Brigitte Fischer, Birch 26, Tagelswangen Neubau PV-Anlage an bestehendem Ferienhaus und Sanierung Stützmauer, Parzelle Nr. 1537, Landwirtschaftszone, gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Süd, Hoch- und Tiefbau, Bahnhofstrasse 7, Schwanden, zur Einsichtnahme auf. 8762 Schwanden, 3. September 2019 Der Gemeinderat Gemäss Artikel 71 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes sind die vorerwähnten Baugesuchsunterlagen während 30 Tagen bei der zuständigen Gemeindebehörde zur Einsicht aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges Interesse hat, kann gemäss Artikel 73 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes innert der Auflage frist bei der zuständigen Gemeindebehörde schriftlich und begründet Einsprache wegen Verletzung öffentlichrechtlicher Bestimmungen einreichen. Wer die Verletzung privater Rechte geltend machen will, kann gemäss Artikel 74 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes auf dem zivilrechtlichen Weg Klage einreichen. Eine allfällige privat rechtliche Klage hat keine aufschiebende Wirkung, vorbehalten bleiben vorsorgliche Anordnungen der Zivilgerichte. Aus dem FRIDOLIN-Bildkalender 2019: Blick von Beglingen am Kerenzerberg ins Glarnerland mit dem Glärnisch. (Foto: Albert Schmidt)

Donnerstag, 5. September 2019 | Seite 21 Kanton Glarus Staatskanzlei Organisationskomitee gebildet 175-Jahr-Feier in New Glarus 1845 gründeten Glarner Emigranten in Süd-Wisconsin (USA) ein Dorf: New Glarus. Es hält bis heute die Traditionen seiner Vorfahren hoch. Zur 175-Jahr- Feier im Sommer 2020 wird auch Old Glarus anreisen. Der Kanton Glarus setzt eine Projektgruppe ein. Vom 30. Juli bis 2.August 2020 feiert die Bevölkerung von New Glarus das 175-jährige Bestehen ihres Dorfes. Geplant ist eine traditionelle Feier mit volkstümlicher Kultur aus der alten Heimat, Paraden und einem Zusammentreffen mit Freunden und Freundinnen aus Old Glarus (CH). Naturzentrum Glarnerland Flatterhaftes Nachtleben Ein Spaziergang führt am Freitag, 6. September, von 19.20 bis 21.15 Uhr, durch Glarus mitten ins flatterhafte Glarner Nachtleben. Treffpunkt im Naturzentrum Glarnerland, Bahnhof Glarus. Türöffnung zur Ausstellung ab 18.00 Uhr. 4444 miles to Switzerland. (Foto: zvg) Im frühen 1845 sandte die Regierung des Landes Glarus die beiden Männer Fridolin Streiff und Nicholas Dürst als Kundschafter aus. Ihr Auftrag lautete, eine Landfläche in Übersee zu suchen, worauf eine Kolonie Auswanderer siedeln könnte. Neuerscheinung bei Baeschlin UPSLA! Kann ja mal passieren Hiro Hoppala ist mit dem falschen Fuss aufgestanden und in die falsche Richtung gelaufen – um am falschen Ort an - zukommen. Ein Tag voller Missgeschicke führt uns durch die Stadt Upsla, wo wir Hiros wirre, tollpatschige und bekleckste Freunde kennenlernen: Vea Warr, die sich oft übernimmt und alles gleichzeitig macht, Kolina Klecks, die so wild und leidenschaftlich malt, dass ihre ganze Wohnung bunt ist, und Torsten Trampel, der Elefant im Porzellanladen, dessen Familie den Laden mit Matratzen auspolstert. Sie alle machen Fehler, aber vergessen nie, dass man trotzdem ein guter Mensch sein kann. Denn dusslig ist nicht gleich dumm! Die Geschichte ist in vielen bunten und detail - reichen Bildern erzählt und eignet sich hervorragend zum Vor lesen und Anschauen mit Kindern ab 4 Jahren. Die Autorinnen Carla Lienhard ist 1995 in Glarus geboren und lebt in Glarus Nord. Nach der Lehre zur Zeichnerin mit Fachrichtung Architektur und nach Abschluss der Technischen Berufsmatura in Ziegelbrücke arbeitet sie zurzeit mit beeinträchtigten Kindern in einer Heilpädagogischen Schule. Später möchte sie eine Ausbildung im Sozialbereich absolvieren. Janice Lienhard ist 1999 in Glarus geboren und lebt heute in Glarus Nord. Sie hat 2018 die Kantonsschule erfolgreich abgeschlossen und konnte dank dem Schwerpunktfach Bildnerisches Gestalten auch während der Schulzeit an ihrem Malstil feilen. Momentan geniesst sie ihr Zwischen jahr im Ausland, bevor sie sich für ihre weitere Ausbildung entscheidet. Am 19. August desselben Jahres beendeten 108 Glarner Siedler diese schwere Aufgabe nach mühseliger Reise, Hunger und Entbehrung. Sie siedelten sich in Süd-Wisconsin an, bauten Blockhäuser, rodeten das Land und nannten es New Glarus. Kanton Glarus bildet OK Unter der Leitung von Landammann Andrea Bettiga hat sich ein Organisationskomitee gebildet, das in nächster Zeit zusammen mit dem OK aus New Glarus ein Programm entwirft. Geplant ist unter anderem eine Parade, an der sich der Kanton den Nachfahren der Glarner Auswanderer präsentiert. Wie schon 1995 bei den Feierlichkeiten zum 150-Jahre-Jubiläum, wird ein Reisepaket zusammengestellt, das es den Glarnerinnen und Glarnern ermöglicht, an den Feierlichkeiten dabei zu sein. Im Rahmen des freundschaftlichen Austausches zwischen den Feuerwehren von Old Glarus und New Glarus werden in nächster Zeit Einzelheiten besprochen. ● Das Organisationskomitee gibt das Programm und die Reiseausschreibung im Laufe des Oktobers 2019 bekannt. UPSLA! zum Vorlesen/Anschauen mit Kindern ab 4 Jahren. (Foto: zvg) Sarah Rothenberger ist 1995 in Lachen SZ geboren und in Wangen SZ aufgewachsen und lebt heute in Zürich. Nach einer Ausbildung am Liceo Artistico Zürich studierte sie Animation an der Hochschule Luzern und machte ein Austauschsemester in Dänemark. Seit ihrem Abschluss arbeitet sie als Animatorin in Bern. ● eing. UPSLA!, Bilderbuch, 40 Seiten, gebunden, 29 x 22 cm. Ab 4 Jahren. Baeschlin, ISBN 978-3-85546-352-7. Baeschlin Bücher AG, Hauptstrasse 32, 8750 Glarus, www.lesestoff.ch. Grosser Abendsegler. PRO SENECTUTE GLARUS Auf Pilzexkursion (Foto: www.fledermausschutz.ch) Jetzt herrscht Hochbetrieb bei den Fledermäusen! Neue Wintergäste treffen im Glarnerland ein, Jungtiere fressen sich Speckreserven für den ersten Winterschlaf an und liebes - trunkene Männchen buhlen um die Gunst der wählerischen Weibchen. Auf dem Spaziergang sollen Fledermäuse mit Ultraschalldetektoren aufgespürt und bei ihren akrobatischen Flugkünsten beobachtet werden. Auf dem Rundgang wird verraten, wo die «heimlichen Nachbarinnen» tagsüber hausen, welche Arten bei uns vorkommen und was Fledermäuse zum Leben brauchen. Der Anlass findet im Rahmen der Naturzentrum-Ausstellung «Stadtgrün und Dorfgezwitscher – Natur im Glarner Siedlungsraum» statt. Durchführung bei jeder Witterung, ohne Anmeldung. Eintritt frei, Kollekte. Leitung: Monica Marti, Glarner Fledermausschutzbeauftragte und Naturzentrum Glarnerland. ● Monica Marti Auskünfte unter Telefon 055 622 21 82 oder per E-Mail: info@naturzentrumglarnerland. ch. Dieses Jahr herrschten für die Exkursion sehr gute Bedingungen. Letztes Jahr fiel diese nämlich der Trockenheit zum Opfer und musste abgesagt werden. Heuer marschierte eine grosse Gruppe «Pilzlaien oder Pilzlehrlinge» durch die sieben «Ränggli» Richtung Ferienheim Gufelstock in Engi. Der Pilzkundeverein Glarnerland stellte uns zwei Experten zur Verfügung, welche uns mit grosser Sachkundigkeit die Grundbegriffe, Merkmale, Tipps und Trick fürs Sammeln vermittelten. Eine grosse Vielfalt von Pilzen hielt die Natur zur Bestimmung bereit. So vergingen die ersten drei Stunden wie im Fluge und der Geschäftsleiter Peter Zimmermann rief zur Besammlung an der Feuerstelle, wo er für uns ein Mittagessen vor - bereitet hatte. Zum Kaffee durften wir der Einladung von Lienhard und Margrit Marti ins Ferienheim folgen. Gemütlich bei Kaffee und Glarnerstengel wurden die Pilze nochmals genau studiert und analysiert. Herzlichen Dank den beiden Experten Albert Ziltener und Ruth Bossart, ebenso für die spontane Einladung von Familie Marti vom Ferienheim Engi. ● Barbara Vögeli Bei der Bestimmung der Pilze. (Foto: zvg)

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch