Aufrufe
vor 1 Monat

37. Ausgabe 2018 (13. September 2018)

  • Text
  • Glarus
  • September
  • Telefon
  • Glarner
  • Schwanden
  • Mollis
  • Gemeinde
  • Mitglied
  • Kantons
  • Vermieten

Events dein event-guide.

Events dein event-guide. Donnerstag, 13. September, 20.00 Uhr, Ü23-Tanznacht in der «BlueBox» Die Party- und Tanznacht für alle, welche das 23. Altersjahr erreicht haben. Wir feiern und tanzen zu den Hits aus Pop, Rock, Schlager, Oldies und Charts. Der DJ und die Party dancers sorgen für gute Stimmung. Gratis-Eintritt. Ab 23 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Veka, Glarus Sprachlos ins neue Veka-Programm mit L’Eclair Kommenden Freitag ist die erdrückend lange Sommerpause vorbei – der Veka feiert dies mit Schallplatten, Kassettli und der Genfer Instrumental-Band L’Eclair. Freitag, 14. September, 20.00 Uhr, Volksmusik- und Schlager-Tanznacht in der «BlueBox» Es wird urchig und lüpfig gefeiert am Freitag in der «BlueBox»! Die besten Hits aus Ländler, Schlager und Volksmusik bringen auch müde Knochen in Tanz- und Partylaune. Der DJ und die Party dancers heizen die gute Stimmung nochmals auf. Gratis-Eintritt. Ab 16 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag, 14. September, 20.00 Uhr, Bash Attack! Vol. 2 im The Club Glarus Bands: LOTRIFY – Gewinner des diesjährigen WACKEN OPENAIR Metal Battle Switzerland, EXTERMINATION. Türöffnung 20.00 Uhr. Eintritt Fr.15.–. Wo: The Club Glarus, Gewerbezentrum, Holenstein West, 8750 Glarus Weitere Infos: www.facebook.com/clubglarus Freitag, 14. September, 22.00 Uhr, T-31 «Ungeziifr-EP»-Plattentaufe im Holästei Händer gwüsst, dass de T-31 bald sini Schybe «Ungeziifr-EP» usebringt? Wer hät Luscht uf en unvergässliche Abig mitem T-31 und de HiH-Family? Wer will debi sii, wämer eusi Ohre beteubed, d'Schueh kaputt tanzed und d'«Ungeziifr-EP» i Weihwasser tauched? Mir lönd eus das uf kein Fall entgah. Ablauf: 21.00 Uhr Apéro (VIP-Tickets), 22.00 Uhr Türöffnig, 23.00 Uhr El Cambio, 23.45 Uhr T-31 & HiH, 01.00 Uhr DJ Swedish & DJ O'Lee. Wo: Kulturzentrum «holästei», Holenstein Ost, 8750 Glarus Weitere Infos: www.holaestei.ch Freitag, 14. September, 22.30 Uhr, «L’Eclair» und DJ «Kollege Essig» im Veka L’Eclair ist sprachlos. Gesang – das brauchen sie nicht. Die Synthies der Genfer Instrumentalband übernehmen élégamment die lockeren Melodien, übergeben sie an die Bongos und die Kuhglocke, gehen weiter an die Gitarre, über den Bass zurück an die Tasten. Ein bisschen Wah-Wah dazu, und schon haben L’Eclair ihren Funk-Sound zusammen. Darauf eingestimmt, werden im Tunnel mit dem DJ-Set «Bass und Batterie» von zwei Glarner Brüdern – die Ohrwürmer für auf den Nachhauseweg kommen von DJ Kollege Essig. Wo: Veka Glarus, Parterre Holenstein-Areal, 8750 Glarus Weitere Infos: www.veka-glarus.ch Samstag, 15. September, 19.30 Uhr, Modus-Quartett im Holästei Mit seinem «Modus Quartet» streift der israelische Perkussionist Omri Hason durch verschiedene Musikgenres wie Tango, Jazz und orientalische Musik. Das virtuose Akkordeonspiel von Antonello Messina trifft auf die fantastisch groovigen Basslinien von Lorenz Beyeler, dazu kommen die subtilen Percussionsrhythmen von Omri Hason und Houry Dora Apartians syrisch-armenischer Gesang. Mitwirkende Künster: Houry Dora Apartian (voc), Anonello Messina(acc), Lorenz Beyeler(b), Omri Hason (perc, hang). Wo: Kulturzentrum «holästei», Holenstein Ost, 8750 Glarus Weitere Infos: www.holaestei.ch Kommen einem gar nicht so französisch vor: L’Eclair aus Genf im Veka. Anstatt den ganzen Sommer faul gesonnbadet, hat der Veka ein neues Programm zusammengestellt. Und das wird diesen Freitag, 14. September, gefeiert. Mit L’Eclaire aus Genf auf der Bühne. Mit Bass und Batterie im Tunnel. Und dem Riesen-Globus vom Verein «Ghörgang», die darauf lang durchdachte wie auch frisch entstandene Ideen für Veränderungen im Glarnerland sammeln wollen. Abschluss macht DJ Kollege Essig. Willkommen-Zurück-Sound im Tunnel 20.30: Die Tür ist offen. Einstimmung mit Bass und Batterie im Tunnel. Mit Plattenspieler, Kassetlirekorder und brüderlichem Einklang bespielen die Holästei, glarus beiden Glarner die Eingangstore mit Reggae-, Dub- und etwas HipHip- Sound. Sozusagen als «Schön, seid ihr zurück»-Geste. Aber auch als Anregung für neue Ideen, die bis Ende des Abends den Ghörgang-Globus auf Post-it-Zettel bekleben sollen. Willkommen-Daheim-Sound auf der Bühne 22.30: L’Eclair ist sprachlos. Gesang – das brauchen sie nicht. Die Synthies übernehmen élégamment die lockeren Melodien, übergeben sie an die Bongos und die Kuhglocke, gehen weiter an die Gitarre, über den Bass zurück an die Tasten. Ein bisschen Wah-Wah dazu und schon haben The CLub, Glarus (Foto: zvg) L’Eclair ihren Funk-Sound zusammen. Die Veka-Eröffnung am 14. September ist auch gerade das einwöchige Jubiläum der zweiten L’Eclair-Platte «Polymood». Und damit geben die Garçons aus Genf Gas bis gegen Geisterstunde DJ Kollege Essig die Welschen mit seinen Platten ablöst. Für einen Schwatz mit der Band gibt es Zungenlöser an der Shotbar – Parce qu'après, parlons français, c'est facile! ● dela Freitag, 14. September 2018 Türöffnung: 20.30 Uhr Konzert: 22.30 Uhr Eintritt: 20 Franken, Mitglieder 10 Franken Wo: Veka Glarus, Parterre Holenstein-Areal, 8750 Glarus Samstag, 15. September, 20.00 Uhr, Bluebox-Bar im «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Samstag, 15. September, 21.00 Uhr, Neon Party im «The Bandits» Acts: Pat Farrell, Black Spirit, Beautylicious Dancers. Sound: House, Electro-House, Mashup, Latin, Twerk, Reggaeton. Special: UV-Styling Corner, Neon-Giveaways, UV Deko, Neon Dancers. Eintritt ab 21.00 Uhr: Fr.10.–. Ab 18 Jahren (Ausweiskontrolle). Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch Sonntag, 16. September, 20.00 Uhr, Party Tanzncht in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Jeden Mittwoch, 20.00 Uhr, Dancing-Night im «The Bandits» Die legendäre Tanznacht ab 25 Jahren! Von 20.00 bis 21.00 Uhr mit Gratis-Tanzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene. Es wird nicht zwingend ein Tanzpartner benötigt und kann auch als Einzelperson genutzt werden. Jeden Mittwoch «Dancing Night» im Bandits in Tuggen (SZ) mit DJ Janosch & Top Party Dance Sound vom Besten! Dance Charts & Dance Classics 80’er & 90’er Style & Latino (Salsas & Bachatas) & Oldies & Schlager etc. Eintritt: 5.- Franken. Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch The Bandits, Tuggen Mittwoch, 19. September, 20.00 Uhr, Disco-Tanznacht in der «BlueBox» Wir feiern die Disco-Tanznacht mit den besten Hits aus Pop, Rock, Schlager, House und Trance. Hier geht die Party ab, und wir feiern so, als ob es keinen Donnerstag danach geben würde! Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch lintharena – Sport und Training, Näfels Hier kann man alle seine Lieblingsdisziplinen nach Herzenslust ausüben und fühlt sich dabei wohl. Sei es das Hallenbad, die Kletterhalle oder das Fitnesscenter – bestimmt ist für jeden etwas dabei. Für weitere Informationen wie Angebote, Preise und Öffnungszeiten schaue doch einfach auf www.linth-arena.ch vorbei. Wo: lintharena, Oberurnerstrasse 14, 8752 Näfels Weitere Infos: www.linth-arena.ch Vu dä Jungä – für di Jungä.

Donnerstag, 13. September 2018 | Seite 33 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch Schuler’s Hofladen, Benken Grosse Kürbisausstellung Am Samstag, 15., und Sonntag, 16. September, findet jeweils ab 10.00 Uhr bei Schuler’s Hofladen, Ludihof 4, in Benken eine grosse Kürbisausstellung statt. Attraktionen bereichert, zum Beispiel mit einem originellen «Süüli- Rennen» jeweils um 13.00 und 16.00 Uhr. In Schuler’s Hofladen findet man hauseigene Produkte wie Teigwaren (trendige Herbstsorten Kürbis-, Steinpilz- oder Marroniteigwaren), Dörrfrüchte, verschiedene Konfitüren, Trockenfleisch oder auch die be - sonders attraktiven «essbaren Geschenkshosentaschen im Edelweiss - look». Natürlich werden Kürbisse auch über die Dauer der Ausstellung hinaus verkauft. Verkauf von Hofprodukten Schuler’s Hofladen auf dem Ludihof ist jeweils von Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am Samstag ist von 08.00 bis 12.00 geöffnet. Der Ludihof ist ab Autobahnausfahrt Reichenburg oder Grynau Uznach gut signalisiert zu erreichen. ● eing. Schuler’s Hofladen, Ludihof 4, 8717 Benken, Telefon 055 283 15 84, www.ludihof.ch. Hornbach, Galgenen Fassaden in neuem Glanz Jede Fassade hat eine wichtige Doppelfunktion. Sie schützt das Haus vor Wind und Wetter. Und – richtig gepflegt – ist sie eine attraktive Visitenkarte, die Bewohner und Gäste erfreut. Worauf ist bei einer Fassadenerneuerung zu achten? Hornbach weiss Rat und unterstützt Bauherren mit einer umfassenden Palette an Gerüsten, Werkzeugen, Reinigungsmitteln und Farben. Kürbisse, so weit das Auge reicht. Auf dem Ludihof im Doggen in Benken werden über 50 Sorten Speise- und Zierkürbisse gezeigt und angeboten. «Kürbisse sind so beliebt geworden, dass sich die Leute fast darauf sehnen, bis wir jeweils über den Bettag unsere Kürbisausstellung eröffnen», so Bäuerin Monika Schuler. In der Festwirtschaft können nebst Würsten vom Grill und Pommesfrites auch Kürbisse in verarbeiteter Form gekostet werden, sei das als Jugendriegen Weesen Erfreuliche Saison Die guten Resultate der ersten Saisonhälfte konnten die Jugendlichen auch bis zum Ende der Saison bestätigen. Lia Niederer gewann zum zweiten Mal den UBS-Kids- Cup-Kantonal final und errang beim schweizerischen Final den sehr guten 8. Platz. Für die kantonale Jugendmeisterschaft in Balgach hatten sich Liliane und Lukas Bartholet sowie Niculin Truog und Manuel Kalbermatten qualifiziert. Mit ausgezeichneten Leistungen klassierten sich alle vier im ersten Drittel und erhielten eine Auszeichnung. (Foto: zvg) Kürbissuppe, Kürbisfleischkäse oder Kürbisrisotto und zum Dessert auch als Kürbiskuchen. Besucherinnen und Besucher können sich davon überzeugen, dass Kürbisse nicht nur farbenfroh und formenreich, sondern auch kulinarische Multitalente sind. Die meisten dieser herbstlichen Delikatessen sind nicht nur eine Gaumenfreude, sondern unverarbeitet auch als Dekoration eine Augenweide. Die Ausstellung wird durch diverse Gasterländer Meisterschaft Trotz Verletzungspech nahmen noch 12 Jugendliche an der Gasterländer Meisterschaft in Benken teil. Die erfahrenen Liliane Bartholet und Lia Niederer konnten sich gar als Gasterländer Meisterinnen feiern lassen, und Manuel Kalbermatten durfte als Zweiter auch auf das Podest steigen. Mit einem guten 5. Platz erreichte Lia Giovanoli noch eine Auszeichnung. Zudem wurden Lia Niederer und Manuel Kalbermatten «schnellste Gasterländer», und Lia Giovanoli konnte sich über ihren 3. Platz freuen. Die Jüngsten konnten Erfahrungen sammeln, um vielleicht in einem der folgenden Jahre auch Podestplätze zu erreichen. ● Peter Gugelmann Die erfolgreiche Lia Niederer auf dem Podest. (Foto: zvg) An einer Tavolata in Weesen Auf gute Nachbarschaft angestossen Fast täglich kann man heute von Rekorden da oder dort lesen. Es muss aber nicht immer das Beste oder Grösste sein. In Weesen haben sich Anwohner des Strassenzuges Städtli mit weniger begnügt. Immerhin haben am letzten Samstag an einer 0,048 km langen Tavolata um die 200 Personen oder mehr Platz genommen und einen Abend lang auf gute Nachbarschaft angestossen. Eingeladen hatten die drei Gast stätten Bellini, Thai Krone und Café Liszt. Aus ihrem Angebot hatten sie ein paar Knüller ausgesucht und zu sehr anständigen Preisen an den herbstlichfestlich dekorierten Tischen, insgesamt deren 24, zum Motto «Essen ist ein Bedürfnis, Geniessen ist eine Kunst» aufgetragen. Von den Anwohnern war wiederholt zu hören, dass sie sich über die ergriffene Initiative freuten, denn früher sei hier in der engen Gasse eigentlich viel mehr Betrieb gewesen. Ziel dieses Zusammenseins sei es, das gute Miteinander zu feiern, Kontakte zu pflegen und zu erweitern. Letzteres war sehr rasch möglich, denn zu den Anwohnern gesellten sich bald Bewohner aus den übrigen Dorfteilen, auch Auswärtige, die von diesem Vorhaben gehört hatten. Gesprächsstoff war rasch gefunden und die Gespräche steigerten sich innert kurzer Zeit zu einem freundschaftlichen Austausch über Gott und die Welt, über dies und das aus dem eigenen Alltag oder aus der Region. Die drei Veranstalter zeigten sich im Verlaufe des bei angenehm-spät - sommerlichem Wetter durchgeführten Anlasses erfreut über das Interesse ihrem Vorhaben gegenüber, meinten sogar, eine Wiederholung in einem nächsten Jahr sollte möglich sein. ● st Der Farbenmischservice von Hornbach kennt keine Grenzen. «Wie präsentiert sich mein Haus?» Diese Frage stellt sich hin und wieder wohl jeder Hausbesitzer. Denn Wind, Sonne und Regen lassen Fassaden altern, sodass irgendwann eine Erneuerung notwendig wird. Welche Massnahmen sind nötig? Schon in dieser ersten Phase steht Hornbach mit seinem fachlich geschulten Team zur Verfügung – und natürlich mit einem solidenAngebot an Reinigungsmitteln und Zubehör. Wer einen geeigneten Handwerker beiziehen will, kann bei Hornbach auf entsprechende Adressen lokaler und regionaler Unternehmen zurückgreifen. Fassadenerneuerung ein ziemlich mächtiges Projekt Heimwerkerinnen und Heimwerkern, die noch nicht so viel Routine haben, empfiehlt Hornbach, in kleinen Schritten vorzugehen. So kann man sich fürs Erste auf die Garage, den Carport oder das Gartenhäuschen konzentrieren, um erste Erfahrungen zu sammeln. Ebenso lohnt es sich auszuprobieren, ob die Wunschfarbe das Haus so gut «kleidet», wie man es sich «ausgemalt» hat, indem man an geeigneter Stelle ein Probefeld anlegt. Hornbach verfügt über eine grosse Auswahl an Fassadenfarben – und zudem über einen eigenen Farbenmischservice, sowohl online als auch vor Ort. Hornbach rät zu Produkten, die nach der DIN-Norm hoch be - lastbar und witterungsfest sind. Gründliche Planung ist der halbe Erfolg Wenn die «Testphase» abgeschlossen und die passende Farbe definitiv ausgewählt worden ist, geht es an das «ausgewachsene» Projekt. Sowohl in gedruckten Anleitungen als auch online stellt Hornbach kostenlos wichtige Informationen zu den einzelnen Arbeitsschritten zur Ver - fügung. Am Anfang steht die Arbeitssicherheit. Geeignete Gerüste lassen sich bei Hornbach kaufen oder mieten. Nachdem die Fassade gereinigt und die nicht zu behandelnden Stellen sauber abgedeckt sind, folgen die Notfalldienste (Foto: zvg) Grundierung, Bemalung und der Schutzanstrich – so, dass die neue Fassade jahrelang Schutz bietet. Hornbach als «One-Stop-Shop» Wer immer sich für das spannende Projekt «Fassadenerneuerung» entscheidet, findet bei Hornbach alles aus einer Hand. Von der Beratung über den Verkauf und die Vermietung sämtlicher Arbeitsmittel. Wer seine Fassade auch energetisch sanieren will, profitiert bei Hornbach von einem reichhaltigen Angebot an effektivem Vollwärmeschutz-Fassadendämmplatten in allen Variationen, die wirkungsvoll Heizenergie und Kosten sparen. Als «One-Stop-Shop» bietet Hornbach alles für ein gelungenes Projekt mit überzeugendem Resultat – online unter hornbach.ch oder direkt vor Ort – in Affoltern am Albis, Luzern- Littau, Galgenen SZ, Biel BE, Etoy VD, Villeneuve VD und Riddes VS. ● pd. Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch