Aufrufe
vor 1 Woche

37. Ausgabe 2019 (12. September 2019)

  • Text
  • Millionen
  • Franken
  • Niederurnen
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Nord
  • Glarner
  • September
  • Telefon
  • Glarus

STELLENANGEBOTE

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 12. September 2019 | Seite 28 ALTERS- UND PFLEGEHEIME GLARUS SÜD Die Institution «Alters- und Pflegeheime Glarus Süd» (APGS) steht für die Heim-Standorte in Elm, Linthal und Schwanden. An den drei Standorten bieten wir 190 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause und beschäftigen rund 210 Mitarbeitende. Für das Alterszentrum Schwanden suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen/eine Stationsleiter/-in Arbeitspensum 80 – 100% Ihre Hauptaufgaben – personelle und fachliche Leitung und Planung des Pflegeteams mit 15 Mitarbeiter/-innen – Verantwortung für den gesamten Pflege- und Betreuungsbereich auf der Altersstation mit rund 75 Bewohner/-innen – Mitarbeit bei der Einführung des QMS sowie Weiterentwicklung des Pflegeund Betreuungsprozesses – interdisziplinäre Zusammenarbeit und Schnittstellenbearbeitung – Unterstützung der Mitarbeitenden und Auszubildenden in der beruflichen Weiterentwicklung Was Sie für diese Stelle mitbringen – abgeschlossene Ausbildung zur diplomierten Pflegefachperson – praktische Führungserfahrung – Berufserfahrung im Bereich Geriatrie/Gerontologie – Freude an selbständiger Arbeitsweise – offene, verantwortungsbewusste, positiv eingestellte, belastbare Persön lichkeit – hohe Sozialkompetenz und kommunikative Fähigkeiten – versierter Umgang mit den Anwendungen peps.Net, EASY-Doc und BESA von Vorteil Unser Angebot – selbständiges Arbeiten mit hoher Eigenverantwortung – Mitarbeit in einem motivierten Pflegeteam – Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten – attraktiver Arbeitsplatz mit fortschrittlichen Anstellungsbedingungen Ihre Bewerbung Fühlen Sie sich angesprochen? Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail oder Post an: steffi.bernecker@azs.ch oder Alters- und Pflegeheime Glarus Süd, z.Hd. Frau Steffi Bernecker, Co-Geschäftsführerin, Buchen 33, 8762 Schwanden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Seila Rusterholz, Gesamtleitung Pflege und Betreuung, unter Telefon 055 647 45 60. Alterszentrum Schwanden 8762 Schwanden info@azs.ch Telefon 055 647 45 45 FC Glarus Klarer Sieg für den FC Herisau Nach dem überzeugenden Auftritt im ersten Heimspiel der neuen Saison trat der FC Glarus gegen den Tabellenführer aus Herisau an. Fazit: FC Herisau 1 – FC Glarus 1, 3:1 (1:1). Die Glarner hatten dabei einen Start nach Mass. Torhüter Grubenmann konnte einen Freistossball von Spielertrainer Boshtraj nicht festhalten und Budimir bedankte sich für das Geschenk mit dem Führungstreffer für die Glarner in der 3. Spielminute. Dennoch zeigte sich das Heimteam nicht geschockt, sie nahmen das Zepter in die Hand, ohne aber zu zwingenden Torchancen zu kommen. In der 25. Minute zeigte der Glarner Schlussmann Horner ein erstes Mal sein Können, als er den Abschluss von Bischof reaktionsschnell zur Ecke abwehrte. 10 Minuten vor der Pause lag die Spielkugel durch einen abgelenkten Flankenball im Netz der Glarner. Ein ärgerliches Tor, stemmten sich die Glarner doch lange mit Kampf gegen den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit machten die Gastgeber noch mehr Druck und hatten daher ein spielerisches Übergewicht. Je länger das Spiel dauerte, je mehr war Keeper Horner im Blickpunkt. Er vereitelte mit zum Teil spektakulären Paraden die Führung der Heimmannschaft. Mit seinen starken Interventionen hielt er die Glarner im Spiel. Offensiv traten die Gäste kaum mehr in Erscheinung. Es kam, was kommen musste, der Führungstreffer des Gastklubs in der 74. Minute. Ein Abwehrversuch der Glarner landete im eigenen Tor. Glarus versuchte in der verbleibenden Zeit alles, die drohende Niederlage abzuwenden. Stattdessen markierte der 2.-Liga-Absteiger in der Nachspielzeit das dritte Tor. Gegen eine spielerisch starke Mannschaft waren die Glarner unterlegen. Der Sieg geht, über die 90 Minuten gesehen, völlig in Ordnung. Das nächste Heimspiel ist gegen den Tabellennachbar FC Ebnat-Kappel. ● RZ INSERATEANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Stellengesuche Gelernter Mechaniker, vielseitig einsetzbar, mit vielen Jahren Berufserfahrung, sucht Nebeneinkommen. Ca. 5 bis 7 Stunden pro Woche, ab 18.00 Uhr und/oder Samstag/ Sonntag oder nach Vereinbarung. z. B. Bestückung CNC Maschinen, Hauswartung, Gartenarbeit, Lieferdienst, Lagerarbeiten, usw. … Telefon 079 315 64 94 Lehrstellen-Angebote Sehr geschätzte Unternehmer, Gewerbetreibende, Detailhändler und öffentliche Institutionen. Am Donnerstag, 26. September, erscheinen Sonderseiten der Lehrstellen-Angebote. Nutzen Sie die wirkungsvolle Plattform mit 36000 Lesern im FRIDOLIN. Unsere Kundenberaterinnen erstellen Ihnen gerne ein attraktives Angebot. Inserate-Annahme jeweils bis am Dienstag um 12.00 Uhr. | 8762 Schwanden, Telefon 055 647 47 47 oder fridolin@fridolin.ch

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 12. September 2019 | Seite 29 Die Tagesstrukturen Glarus Nord unterstützen die Erziehungsberechtigten in ihrer Betreuungs- und Erziehungsaufgabe. Sie leisten einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Für schulpflichtige Kinder (ab Kindergarteneintritt) gibt es ein umfassendes Betreuungsangebot, bestehend aus Frühstückstisch, Mittagstisch, Nachmittags- sowie Schulferienbetreuung. Für die schulergänzenden Tagesstrukturen suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung engagierte pädagogisch geeignete Mitarbeiter/innen (30 – 40%) Ihre Aufgaben ■ Unterstützung des pädagogischen Personals in der Kinderbetreuung ■ Mithilfe in der Küche (anrichten/abwaschen) ■ Begleitung von Kindern zwischen Tagesstruktur und Kindergarten Ihr Anforderungsprofil ■ Freude an der Arbeit mit Schulkindern ■ Flexibilität und Belastbarkeit ■ Bereitschaft zu folgenden Arbeitszeiten: täglich von 11.30 –14.30 Uhr (Mittagstisch) und bei Bedarf zusätzlich von 06.30 – 08.00 Uhr (Frühstückstisch) Unser Angebot ■ Interessante, abwechslungsreiche Aufgabe ■ Zeitgemässe Arbeitsbedingungen Ihr Kontakt Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: Gemeinde Glarus Nord, Ramona Eicher, Bereichsleiterin Personal, Schulstrasse 2, 8867 Niederurnen, Telefon 058 611 70 21, E-Mail ramona.eicher@glarus-nord.ch. Für weitere Auskünfte über das Stellenangebot steht Ihnen Sibylle Bäbler, Fachstellenleiterin Tagesstrukturen Glarus Nord, Telefon 058 611 76 97, E-Mail sibylle.baebler@glarus-nord.ch gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zu unserer attraktiven Gemeinde finden Sie auf unserer Homepage www.glarus-nord.ch. Die Care Solutions GmbH (www.care-solutions.ch) ist eine private Spitexorganisation, die hauptsächlich pflegende Angehörige anstellt und Pflegegutachten erstellt. Für unsere Pflegeabteilung («Fridli-Spitex») suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/einen diplomierte Pflegefachfrau / diplomierten Pflegefachmann HF (40 – 50 %) Ihre Aufgaben Sie sind als Casemanager/-in für Spitex-Klienten zuständig und erledigen sämt liche notwendigen Arbeiten, damit die von den angestellten pflegenden Angehörigen erbrachten Pflegeleistungen mit den Sozialversicherungsträgern abgerechnet werden können (Kontakt und Beratung Klienten/Angehörige, Bedarfsabklärung, Kontakt mit Ärzten/Sozialversicherungsträgern, Überwachung der pflegenden Angehörigen, Leistungserfassung, Erstellen von Rechnungen etc.). Sie vertreten sodann andere fallverantwortliche Mitarbeiter/-innen bei Abwesenheit im Tages - geschäft und wirken bei der Erstellung von Pflegegutachten mit. Ihr Profil Sie bringen eine Pflegefachausbildung (HF, DN II oder AKP) und Erfahrung im Spitexbereich mit. Selbstständiges, umsetzungsorientiertes Arbeiten und unternehmerisches Handeln sind für Sie selbstverständlich. Sie sind eine belastbare, kommunikationsstarke und durchsetzungsfreudige Persönlichkeit und überzeugen durch eine hohe Kunden- und Mitarbeiterorientierung. Zudem verfügen Sie über gute MS-Office/Excel-Anwenderkenntnisse und vorzugsweise über Kenntnisse einer dienstleistungsspezifischen Software (von Vorteil Perigon und RAI-HC). Unser Angebot Sie finden bei uns eine vielseitige, abwechslungsreiche Aufgabe in einem ausbau - fähigen Umfeld, ein engagiertes Team sowie flexible Arbeitszeiten und zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in Glarus an zentraler Lage. Reizt Sie diese vielseitige Aufgabe? Allfällige Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Dr. iur. Hardy Landolt, Geschäftsführer, Tel. 055 646 50 50. Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem Vermerk «Casemanager/-in Spitex» per E-Mail an Herrn Prof. Dr. iur. Hardy Landolt (landolt@care-solutions.ch). FC Linth 04, 2. Mannschaft Beinahe mit Überraschung Der FC Linth 04 hat gegen den FC Frauenfeld 1 Punkt gewonnen. Den Ausgleich mussten die Glarner erst in allerletzter Minute hinnehmen. Das Spiel zwischen dem Absteiger Frauenfeld und dem FC Linth 04 war von Beginn an gut. Beide Mannschaften standen defensiv super und versuchten gepflegt nach vorne zu spielen. Torchancen blieben zu Beginn zwar Mangelware, doch die Kombinationen waren teilweise sehr gut, es fehlte einzig der letzte Pass. Die Tore kamen Nach der Pause konnte dann der FC Frauenfeld zur Führung einschiessen und so die kleine Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Die Glarner Unterländer wussten dann aber zu reagieren und kamen nur wenige Minuten später durch Gössi zum Ausgleich. Vorausgegangen war eine schöne Kombination der Offensiv - abteilung. Die Linth 04-Akteure nahmen den Schwung vom Ausgleich mit und gingen durch Kälin sogar in Führung. Die Frauenfelder waren geschockt und brauchten einige Minuten, um wieder in das Spiel zu finden. So wie die Pässe in der ersten Halbzeit nicht ankamen, so gut agierten die beiden Offensivabteilungen nach der Pause. Frauenfeld glich nach einer schönen Kombination erneut aus und nur kurze Zeit später konnte Ebipi den dritten Linth 04-Treffer erzielen. Die Zeit lief und das Spiel befand sich bereits in der Nachspielzeit, als Frauenfeld quasi mit dem Schlusspfiff den erneuten Ausgleich erzielen konnte. Das Unentschieden ist verdient, da beide Mannschaften gute Offensiv - akzente setzten und das Spiel aus - geglichen war. ● Marc Fischli Mut zur Courage. SWISSAID unterstützt Frauen in der Dritten Welt, die den Schnaps aus ihrem Dorf verbannen. FC Linth 04, 2. Mannschaft Nur 1 Punkt gegen Wängi Der FC Linth 04 hat gegen den FC Wängi nur 1 Punkt gewonnen. Dabei hatten die Glarner Unterländer einige Chancen für einen Sieg, doch die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig. Der FC Linth 04 startete spielbestimmend und agierte gepflegt und spielte schnell. Der FC Wängi war mit dem schnellen Kombinationsspiel der Glarner in der Defensive überfordert und so erarbeiteten sich die Glarner die eine oder andere gute Möglichkeit. Die beste Torchance in der ersten Halbzeit hatte Gössi, welcher mustergültig von Baumhackl lanciert wurde, doch er scheiterte am Torhüter. Die Gäste aus Wängi waren in der ersten Halbzeit vor allem durch Konter gefährlich. Nach knapp 20 Minuten gingen sie dann auch entgegen dem Spielverlauf nach einem solchen Gegenangriff in Führung. Der FC Linth 04 liess sich aber nicht beirren und suchte sofort den Ausgleich. Viele Chancen Die Feldüberlegenheit und die gute Spielweise wurde dann kurz vor der Pause belohnt: Rhyner hämmerte einen Ball mit einer Direktabnahme zum verdienten Ausgleich ins Tor. Nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen nur wenig: Es war weiterhin der FC Linth 04, welcher das Spiel machte und auch Chancen herausspielte. So hatten Gössi, Rikic und Baumhackl drei sehr gute Möglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben. Nach knapp einer Stunde wurden die Glarner dann aber doch noch belohnt: Nach einem schönen Durchspiel traf Kälin zur verdienten Füh - rung. Nach diesem Treffer kontrollierten die Glarner das Spiel, doch Wängi wurde trotzdem immer gefährlicher. So hatten sie zwei gute Chancen und einmal rettete die Latte für den bereits geschlagenen Miljic. Nach knapp 75 Minuten wussten sich die Linth 04-Akteure im Strafraum nur noch mit einem Foul zu helfen und der FC Wängi verwertete den anschliessenden Elfmeter zum zweiten Tor. Die Glarner Unterländer suchten danach wieder die Offensive und kamen nochmals zu guten Möglichkeiten. So hatte Rikic die beste Chance, doch sein Abschluss landete neben dem Tor. Schliesslich war das Unentschieden sicher nicht gestohlen, doch die Glarner hätten mit einer besseren Chancenauswertung die Partie früher entscheiden können. ● Marc Fischli Deine Hilfe... Spende Blut Rette Leben Sorgentelefon für Kinder Gratis 0800 55 42 10 weiss Rat und hilft sorgenhilfe@sorgentelefon.ch SMS-Beratung 079 257 60 89 www.sorgentelefon.ch PC 34-4900-5 Kleinwohngruppe Oberurnen Wir suchen für unsere Kleinwohngruppe FAGE oder Pflegehelferin SRK 100% Anstellung ab sofort oder nach Vereinbarung Voraussetzung: gute Deutschkenntnisse, Fähigkeitsausweis, Bereitschaft zu Nacht- und Hausarbeit. Schriftliche Bewerbung und Anfragen an die Heimleiterin, Frau Marion Oester, Neuquartierstrasse 8, 8868 Oberurnen oder unter kleinwohngruppe@bluewin.ch ALOJOB sucht stunden- und tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 64418 84 Sind Sie der motivierte, selbständig arbeitende Installations-Profi auf dem Gebiet von Photovoltaik-Anlagen und Peripheriegeräten mit der Ausbildung als Solarinstallateur / Solarteur/-in Dann würden wir Sie gerne bald kennen lernen. Aufgaben: – Auslegen und planen von Photovoltaik-Anlagen auf privaten und industriellen Dächern – Unterstützung unserer Administrativabteilung zum Einkauf der Solarkom - ponenten – Selbständige Montage von kompletten Solaranlagen gemeinsam mit unseren Mitarbeitern – Erstellen der DC-Leitungen vom Dach bis zum Standort Wechselrichter – Erstellen der Dokumentationen zu den installierten Anlagen Anforderungen: – Abgeschlossene Lehre im handwerklichen I technischen Bereich – Weiterbildung zum Solarinstallateur oder spezifische Solarteur-Ausbildung – Hohes Mass an Genauigkeit, Verlässlichkeit und Teamgeist – Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Computerprogrammen Wir bieten: – Motiviertes und junges Team, in dem Arbeiten Spass macht – Fundierte Einschulung und einen abwechslungsreichen Arbeitsbereich – Angenehmes Arbeitsumfeld in Büro und Werkstatt – Attraktive Anstellungsbedingungen mit zahlreichen Benefits Fühlen Sie sich angesprochen? Dann können wir alles Weitere in einem persönlichen Gespräch klären. Herr Franco Stocco, Geschäftsführer, gibt Ihnen gerne weitere Auskunft (055 615 36 00 I 078 688 22 72). Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an: stocco@evsag.ch oder per Post an: Energieversorgung Schänis AG, z.Hd. Franco Stocco, Oberbirgstrasse 4, 8718 Schänis.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch