Aufrufe
vor 1 Woche

37. Ausgabe 2019 (12. September 2019)

  • Text
  • Millionen
  • Franken
  • Niederurnen
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Nord
  • Glarner
  • September
  • Telefon
  • Glarus

Donnerstag,

Donnerstag, 12. September 2019 | Seite 32 PRO SENECTUTE GLARUS Ausflug Turngruppe Sernftal Die kostbarsten Dinge, die wir von jemandem geschenkt bekommen können, sind Zeit, Mitgefühl, Respekt und Dankbarkeit. Dies lässt uns die Freude und Lebendigkeit tief in unserem Herzen spüren und vermittelt einem das wunderbare Gefühl ein Teil einer Gemeinschaft zu sein. Turngruppe Sernftal der PRO SENECTUTE GLARUS. Auf dem Foto fehlen Verena Elmer, Doris Elmer und Silvia Rhyner. (Foto: Karin Schuler) Alters- und Pflegeheim Glarus Nord Letz, Näfels Ausflug ins «Waldegg» Am Mittwoch, 28. August, um 13.30 Uhr versammelten sich 32 reisefreudige Bewohnende unseres Standorts Letz in Näfels vor dem Haupteingang. Sie freuten sich auf einen Ausflug mit dem Car ins Restaurant Waldegg am Ricken. Be gleitet wurden sie von zehn freundlichen Herren vom Zivilschutz. Im «Gänsemarsch» zurück zum Car. Kleintierfreunde Bilten Ausflug ins Toggenburg (Foto: zvg) Dies darf ich dank meiner Turngruppe jeden Freitag erleben und dafür bin ich meinen Turnerinnen sehr dankbar. Vor den Sommerferien wurde ich an gesprochen: «Ob wir auch wieder einmal eine Turnfahrt machen?» Ziemlich schnell haben wir uns dann darauf geeinigt, dass unser Reiseziel die Schwägalp sein soll. Am zweiten Freitag nach den Ferien war es dann so weit und zwölf Turnerinnen machten sich bei goldigem Herbstwetter auf den Weg ins Alpsteingebirge. Der Hinweg führte uns via Schwanden – Uznach – Herisau –Urnäsch auf die Schwägalp. Pünktlich zum Mittag - essen kamen wir an unserem Reiseziel an. Vor einer atemberaubenden Kulisse empfing uns der majestä - tische hoch in den Himmel ragende Säntis. Wir mussten kurz innehalten um das eindrückliche Panorama auf und wirken zu lassen. Die knurrenden Mägen holten uns aber wieder in die Gegenwart zurück und so suchten wir das nahegelegene Restaurant auf, um uns zu stärken. Nach dem guten Essen besuchte ein Teil unserer Gruppe die Schaukäserei und der Rest nahm einen kleinen Verdauungsspaziergang unter die Füsse. Um 15.30 Uhr hiess es wieder: Rückzug ins Glarnerland. Diesmal aber in die andere Richtung via Nesslau – Wattwil – Uznach – Schwanden ins Sernftal. Die zufriedenen Gesichter beim Aussteigen an den jeweiligen Bushaltestellen zeigten: der Tag war ein voller Erfolg. ● eing. Der Car von Schuler Reisen war mit einem Lift ausgestattet, so dass auch vier Rollstuhlfahrer dabei sein durften. Nachdem alle Personen ihren Sitzplatz eingenommen hatten ging es pünktlich los. Die ruhige Fahrt führte über Land, so dass es immer viel zu staunen und erkennen gab. Erinnerungen wurden geweckt und rege ausgetauscht. Der freundliche Carchauffeur erklärte, was es wo zu sehen gab. Die Hinfahrt führte durch Schänis, Siebnen, Rapperswil-Jona, Eschenbach auf den Ricken. Nach einer Stunde erreichten wir gut gelaunt das Restaurant Waldegg. Auf der wunderschönen Terrasse genossen dann alle ein sehr feines Caramelköpfli mit frischen Früchten und Getränken nach freier Wahl. Die Sonne schien und jedermann genoss die erholsame Umgebung. Nachdem alle satt und zufrieden waren , ging es wieder im «Gänsemarsch» zurück zum Car. Dieser fuhr uns erneut sehr ruhig übers Land Richtung Näfels zurück. Pünktlich, kurz vor dem Nachtessen, kamen alle wohlbehalten, zufrieden, müde und voller Eindrücke zurück. Im Namen der Bewohnerinnen und Bewohner ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für diesen rundum gelungenen Ausflug. ● Harald Klein Wanderung des DTV Haslen Rosen und Blitz 14 Turnerinnen des DTV Haslen wanderten kürzlich zur Prättigauer Schesa plana- Hütte. Martina Luchsinger und Lisä Herter hatten die Wanderung organisiert. Merci. Ebenso tapfer wie fit: Die Turnerinnen des DTV Haslen vor der Schesaplana-Hütte hoch über dem Prättigau. (Foto: zvg) Die kurzweilige Fahrt machte zuerst bei den «Malanser Rosen» einen Boxenstop. Hansjürg Marti, Mitinhaber und Oberturner des Turnvereins Haslen, führte durch Gärtnerei und «Glashuus». Margrith Marti spendierte, langjährige Turnerin und Ehren mitglied des DTV Haslens, einen Apéro mit Getränken und Sandwiches. Nach der Mittagspause reisten die Turnerinnen zur Seilbahnstation Fanas. Nun hätten sie ins «Maiensäss Eggli» schweben sollen, wo die Wanderung zur Schesaplana-Hütte beginnt – die Bahn fiel jedoch wegen eines Blitzschlages und der deshalb nötigen Revision aus. Die Organi - satorinnen organisierten aber mit dem Betriebsleiter der Bahn einen Taxitransfer für immerhin ein Drittel der unfreiwillig verlängerten Wanderroute. Nach der immer noch vier - stündigen Wanderung via Ludera und Vordersäss bei heissen 30 °C erreichten alle erleichtert und zufrieden die Schesaplana-Hütte und konnten die körperlichen Reserven mit einem ausgiebigen Drei-Gänge-Menü, welches das Glarner Hüttenwartehepaar Didier und Jeannette Moser- Buchli zubereitet hatte, wieder er - gänzen. Gemütlich liessen die Turnerinnen den Abend mit einer Partie Uno oder einem Jass ausklingen. Der Sunntigs-Zmorgä war ebenfalls grosszügig. Voll bepackt und gut verpflegt machte die Gruppe sich auf den Nachhauseweg. Er führte via Sanalada nach Alp Fasons bis hin zur Älplibahn, wo die Turnfahrt mit Kaffee und Kuchen abgerundet wurde. ● Sarah Willi Turnerinnenverein Mollis Regenschirmtour Braunwald Am Samstag, 31.August, trafen sich die Mitglieder der Kleintierfreunde Bilten zum Vereins ausflug ins Toggenburg. Nach einer kurzen Fahrt Richtung Ricken war bereits der Halt zu Kaffee und Gipfel im Restaurant Bildhus. Anschliessend ging die Fahrt Richtung Wattwil nach Lichtensteig, wo wir unser erstes Ziel, die Erlebniswelt, erreichten. Über das Legoland, die Puppensammlung, die antiken Traktoren und Töffs bis hin zu Europas grösster Modelleisenbahn konnten alles bestaunt werden. Nach 2 Stunden ging es weiter nach Bütschwil, wo bereits Vater und Sohn Scherrer mit den zwei Kutschen auf uns warteten. Kaum in den Kutschen Platz genommen wurde uns das Grillieren auf der Kutsche erklärt. Danach ging es los während die Gesellschaft sich gemütlich dem Grillieren zuwandte. Leider ist die Zeit viel zu schnell verflogen. Auf dem Heimweg machten wir noch einen Zwischenhalt für ein Dessert, um den wunderschönen Ausflug noch zu versüssen, bevor es wieder nach Bilten ging. (Bildbericht: Luka Wildhaber) Auf Anfang September war die Turnfahrt angesetzt. Wetterbedingt musste der zweitägige Ausflug (leider) angepasst werden. Es versammelte sich am frühen Samstagmorgen bei der Braunwaldbahn eine kleine Turnerschar zur alljährlichen Turnfahrt, diesmal in die Höhe. Bei feinem Nieselregen ging es von Braunwald über den Chnü- und Seblengrat zum Gumen ins «Ortstockhaus». Nach dem Mittagessen erfolgte wieder der Abstieg Richtung Braunwald. Anschliessend gab es eine feine Pizza in «Piero’s Schweizerbund», bevor es zur Dorfchilbi in Linthal ging. (Bildbericht: Livia Freitag)

Donnerstag, 12. September 2019 | Seite 33 35. glarnerstadtlauf Hauptsponsoren: Samstag, Co-Sponsoren: 26.Oktober 2019, Start ab11.00 Uhr •Läufer/-innen (Einzeln und Teams) Allgemeine Infos/Ausschreibungen: Fachstelle Sport, 8750 Glarus Telefon 055 646 62 07 www.glarner-stadtlauf.ch Festwirtschaft und viel Plausch ...!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch