Aufrufe
vor 2 Wochen

39. Ausgabe 2018 (27. September 2018)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • September
  • Oktober
  • Glarner
  • Schwanden
  • Nord
  • Franken
  • Glarnerland
  • Mollis

TREFFPUNKT FÜR GLARUS

TREFFPUNKT FÜR GLARUS SÜD Chilbi Schwanden Drei Tage lang wurde in Schwanden gefeiert – sowohl kulinarisch mit Spanferkel, Raclette und Kartoffellocken als auch musikalisch mit der Harmoniemusik und der Jugendmusik Schwanden oder dem Trio Gmüetlich. Neben dem Autoscooter, dem Karussell und der Fliegerbahn, die nachts be - sonders abenteuerlich zu befahren waren, sorgten vor allem die Vereine für gute Stimmung, und das Rezept ging auf. An allen drei Tagen war die Bevölkerung auf den Beinen, nahm etwas für sich mit und genoss Schwanden im Ausnahmezustand. Die aktiven Vereine trugen viel zur guten Stimmung bei. Die jungen Leute von der Pfadi und den Helpis hatten eigene Stände, wo man mehr über ihre Tätigkeit erfuhr und zugleich etwas für die Vereinskasse tun konnte. Die Erwachsenen betrieben Festzelte und sorgten für Stimmung: Der VfB 05 mit Spanferkel am Freitagabend und Raclette aus Käse von Mettmen, die Harmoniemusik Schwanden mit ihrer Musigbeiz und die Turnerbar des Turn vereins Schwanden, wo Fischknusperli serviert wurden und DJ Lucio auflegte. Höhepunkt am Sonntag der Frühschoppen auf dem Autoscooter mit der Ansprache von Pfarrer Peter Hofmann. Möglich machten das alles zahlreiche Helferinnen und Helfer. ● FJ Ob Klein oder Gross – in Schwanden trifft man sich an der Chilbi. Feststimmung vor dem Autoscooter. Ein Raclette vom Verein VfB 05 Schwanden unter freiem Himmel. Die Harmoniemusik Schwanden lädt zum traditionellen Frühschoppen. Die Pfadi Schwanden verkauft Kuchen und Getränke. Pfarrer Peter Hofmann machte sich fröhliche Gedanken zum Buch Prediger. Grillitarier gefragt: Zwei Originale legen Würste auf. Die Jugendmusik Schwanden schöpfte aus dem Vollen. (Fotos: FJ)

CHRÜZMÄRT UND CHILBI NETSTAL Vier Tage Rambazamba Die «Netschteler» feierten während vier Tagen Kreuzmarkt und die Chilbi. Wieder war die Mehrzweckhalle der Treffpunkt aller Festivitäten. Gäste aus nah und fern liessen sich in der Kaffeestube des Gemeinnützigen Frauenvereins und von den Dorfvereinen kulinarisch verwöhnen, derweil sich die Kids amüsierten. Vier Tage Rambazamba – das braucht Standfestigkeit. Standfest waren auch die Damen und Männer der turnenden Vereine, die Feinstes aus Küche und Keller auftrugen, und der smarte Barkeeper Dani und seine Barmaids an der Skilift-Bar. Für musikalischen Hochgenuss sorgte die Harmoniemusik Netstal mit ihrem Konzert am Freitagabend. Der VVN benutzte die Gelegenheit, die Nationalturnerriege des TV Netstal zu feiern und Sales Tschudi für seinen Schweizer-Meister- Titel. Am Samstagabend spielten die «Young Winds» und die Guggenmusik Wiggisschränzer auf. Angehende Ballkünstler konnten sich an der Torwand des FC Netstal versuchen. Die Jugi Netstal, die Spielgruppe Netstal und der reformierte Kirchenrat sorgten für Unterhaltung mit Spielen, Basteln und Schminken. Den Abschluss bildete ein opulenter Bauernbrunch am Sonntagmorgen, organisiert von der IGV Netstal. ● Hans Speck «Es hätt doch wider gfätzt und isch megalässig gsii», sagt das OK. (Foto: hasp) «Es Riitschuelrössli wett i haa ...» (Foto: hasp) Spass für die Kleinen – einmal mit geschminktem Gesicht an die Chilbi. (Foto: hasp) Früh übt sich, wer ein Schütze werden will. (Foto: hasp) Luftiges Vergnügen beim Bungee-Hüpfen. (Foto: FJ) Beim vergnüglichen Wettnageln griffen Klein und Gross, Frau und Mann zum Hammer. (Foto: FJ) Samstagabend in der Mehrzweckhalle: gute Stimmung trotz Regen. (Foto: FJ Von den «Wiggisschränzern» gab es was auf die Ohren. (Foto: FJ)

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch