Aufrufe
vor 2 Wochen

39. Ausgabe 2019 (26. September 2019)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • September
  • Glarner
  • Oktober
  • Schwanden
  • Kanton
  • Nord
  • Glarnerland
  • Mollis

FAHRZEUGMARKT

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 26. September 2019 | Seite 30 www.agvs-gl.ch Sektion Glarus Sicherheit mit Occasionen und Vorführwagen vom einheimischen Autogewerbe H. Unold AG, Spittel-Garage Schwanden Telefon 055 644 15 03 www.garage-unold.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Subaru XV 1,6 One AT 12 120 000 9 800.– Subaru Swift 4×4 Top 17 35 000 13 000.– Weitere Occasionen auf Anfrage Vorführwagen: Subaru XV 1,6i Swiss Plus auf Anfr. Subaru Levorg 1,6DIT Luxury auf Anfr. Subaru Levorg 2,0i Swiss Plus auf Anfr. Alle Fahrzeuge ab MFK mit Vollgarantie, Tausch, Teilzahlung, Leasing. Auto Steiger AG Wiese 39, 8767 Elm Telefon 055 642 5011 www.auto-steiger.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen VW T-Roc 2,0 TSI 4×4 DSG 190 PS 18 14 000 39 500.– VW Tiguan 2,0 TSI 4×4 DSG 180 PS 18 34 500 35 900.– VW Tiguan 1,4 TSI 4×4 150 PS 16 45 000 auf Anfr. VW Passat 2,0 TDI 4×4 DSG 190 PS 15 77 500 19 500.– VW Golf VII 1,5 TSI 150 PS 18 24 500 24 500.– VW Amarok 3,0 TDI 4×4 DSG 18 82 200 auf Anfr. VW Golf V 2,0 FSI 4×4 150 PS 05 65 000 7 200.– Skoda Octavia 2,0 FSI 4×4 Kombi 08 140 500 8 500.– Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Mercedes-Benz B220 4M Aut. NEU 150 49 800.– Mercedes-Benz CLA 250 4Matic NEU 150 64 300.– Mercedes-Benz CLA 250 4Matic SB NEU 150 68 500.– Mercedes-Benz GLA 250 4Matic NEU 150 45 900.– Mercedes-Benz GLE 330d 4M NEU 150 99 900.– Vorführwagen: Mercedes-Benz CLA 250 4M Sport 18 7 000 42 200.– Mercedes-Benz C 200 4M Cabriolet 18 16 000 55 800.– Mercedes-Benz E 53 4M T-Model 19 9 000 95 900.– Mercedes-Benz X 250d 4Matic 17 13 000 44 500.– Mercedes-Benz Vito 111 CDI Kast. NEU 1 000 24 200.– Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI NEU 2 000 45 500.– Occasionswagen: Mercedes-Benz B 180 Automat 13 82 000 13 900.– Mercedes-Benz GLA 200 CDI 4Matic 15 96 200 22 800.– Mercedes-AMG C 63 Coupé Ed. 507 15 15 800 58 500.– Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI 16 50 300 34 400.– Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Nissan Pulsar 1,5 dCi Visia 15 119 000 9 999.– Nissan Juke 1,6 DIG Tekna 4×4 Aut. 16 32 000 17 777.– Nissan Qashqai Tekna 1,2 DIG Aut. 15 53 000 18 650.– Nissan X-Trail Acenta 1,6dCI 4×4 14 39 900 18 990.– Nissan N 400 L3 H1 4,5 t Sattelschl. 15 7 000 34 900.– Volkswagen Polo 1,2 TSI Comfortline14 57 000 11 990.– Volkswagen Polo 1,2 TSI Highline 14 95 000 13 900.– Volkswagen Polo 1,8 TSI GTI DSG 16 42 200 18 900.– Hyundai Tucson 1,7 CRDI Automat 16 59 500 19 990.– Skoda Superb 1,8 TFSI Amb. 4×4 09 92 000 10 900.– Peugeot 508 SW 2,0 HDI Allure 13 65 000 12 900.– Mitsubishi Outlander 4×4 Automat 18 11 000 29 900.– Volvo V40 D3 Momentum Aut. 14 61 000 18 600.– Volvo XC70 D4 4×4 Automat 14 105 000 25 900.– BMW 120i Cabriolet 170 PS Aut. 14 27 000 21 900.– Mazda 3 SkyG 100 HB 17 39 900 16 900.– Toyota RAV 4 Hybrid 4×4 Automat 19 250 51 700.– Mercedes E280 Automat 94 228 000 6 660.– Vorführwa gen: Nissan Micra N-Connecta Automat 19 2 000 19 999.– Nissan Micra Tekna 117 PS/6 G. 19 1 000 19 900.– Nissan 370Z Roadster 19 2 500 49 999.– Nissan Leaf Acenta 100 % Elektro 18 10 900 31 666.– Nissan Qashqai Tekna+ 1,7 dCi 4×4 19 6 000 32 990.– Nissan Qashqai Tekna+ 1,7 dCi 4×4 19 2 000 33 990.– Nissan Qashqai 1,2 DIG-T / Tekna + 19 6 000 24 999.– Nissan X-Trail Tekna 2,0 dCi 4×4 19 5 000 34 700.– Nissan X-Trail Tekna 2,0 dCi 4×4 19 3 000 35 900.– Nissan X-Trail Tekna 2,0 dCi 4×4 19 2 000 34 900.– Nissan Navara AT32 mit Diff.-Sperre 19 3 000 54 900.– Nissan NV 300 dci 145 L2 8 Plätzer 19 3 000 33 990.– Nissan NV 200 Kasten Bus 19 1 000 16 666.– Leasing, Teilzahlung, Kredit. Alle Fahrzeuge ab MFK. Automobile, Mitlödi Telefon 055 647 30 10 www.tondoag.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Audi A3 Sportback 2,0 TDI 4×4 18 40 000 32 900.– Audi A5 Sportback 2,0 TFSI 4×4 18 44 200 49 900.– Audi A6 Avant 50 TDI Sport tiptronic 18 12 337 68 900.– Audi Q5 TFSI 4×4 13 105 255 21 500.– Audi Q5 TFSI 4×4 tiptronic 14 104 060 27 500.– Audi R8 Coupé 5,2 plus S-tron. 4×4 15 28 000155 900.– Audi SQ5 3,0 TDI 4×4 tiptronic 14 52 500 39 900.– Audi TT Coupé 1,8 TFSI S-tronic 16 86 600 26 900.– MG MGF 1,8i 97 169 500 2 500.– Seat Alhambra 2,0 TDI Style DSG 16 49 000 31 500.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Xcellence 4×4 17 36 000 30 900.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Xcellence 4×4 18 17 000 38 900.– Seat Ibiza 1,0 EcoTSI Style 18 18 488 15 400.– Seat Ibiza 1,0 EcoTSI Style 17 17 189 15 400.– Seat Leon ST 2,0 TDI CR FR Line 4×4 18 17 044 31 500.– Seat Leon ST 2,0 TDI X-Perience 4×4 16 67 000 19 990.– VW Golf 1,4 TSI Comfortline DSG 13 71 016 14 900.– VW T6 Caravelle 2,0 TDI Comf. 4×4 18 13 300 49 900.– Vorführwagen: Seat Alhambra 2,0 TDI Wsiss FR 4×4 19 5 000 47 900.– Seat Arona 1,0 TSI Eco FR DSG 4×4 18 3 000 27 500.– Seat Ateca 1,4 TSI Xcellence 4×4 17 9 600 33 800.– Seat Tarraco 2,0 TDI CR Style 4×4 19 5 000 34 900.– Seat Tarraco 2,0 TDI CR Xcell. 4×4 19 7 000 43 700.– Autocenter Flammer, Glarus Telefon 055 645 24 24 www.flammer.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Opel Calibra V6 24V Diamond 94 66 690 7 450.– Opel Astra Lim. 1,6 Enjoy Aut. 10 105 500 5 350.– Opel Astra Sports Tourer 1,6 CDTi 16 11 950 25 900.– Opel Adam 17 9 900 15 900.– Opel Ampera REV 14 80 190 22 790.– Opel Mokka X 1,4 Enjoy 4×4 Aut. 18 26 600 22 500.– Opel Mokka 1,6 CDTi Cosmo Aut. 15 54 700 15 750.– Opel Insignia 2,0 T Excellence 4×4 17 17 900 36 500.– Opel Combo C 17i CDTI Van 10 73 900 6 950.– Opel Combo Cargo 1,5 CD L1/H1 19 4 600 18 900.– Maserati Quattroporte 4,2 V8 Sport 07 161 900 16 750.– Land Rover Defender 110 2,2 TD4 12 132 200 37 750.– Porsche Boxter 3,2 260 PS 02 103 990 13 750.– VW Polo 1,2 Tsi 105 Comfortline 12 58 800 10 900.– Mitsubishi Colt 1,3 16V Jubile Clear 12 66 300 4 900.– Suzuki Swift 1,2 GL 4×4 11 125 500 8 950.– Suzuki Swift Sport 16V Rennwagen 12 80 300 11 950.– Suzuki SX4 2,0 TD GL Top 4×4 11 133 000 9 870.– Suzuki SX4 S-Cross 1,4T 4×4 Aut. 18 10 700 26 950.– Vorführwagen: Suzuki Baleno 4×2 Top Hybrid 17 800 16 950.– Jeep Cherokee 2,2D 195 Lim. AWD 19 200 48 900.– Opel Combo Life L1H1 1,2 Enjoy 19 7 800 23 900.– Opel Ampera E 18 5 500 43 900.– Opel Mokka Ultimate 1,4 Aut. 4×4 19 25 33 333.– Opel Mokka Excellence 1,4 Aut. 4×4 19 2 700 26 900.– Opel Mokka Excellence 1,4 Aut. 4×4 19 7 500 26 500.– Auto Gasser Bilten AG Grabenstrasse 21 8865 Bilten Telefon 055 615 21 15 www.auto-gasser.ch Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Suzuki SX4 S-Cross 1,4 Booster. 4×4 19 20 33 880.– Suzuki Igni 1,2 Tradizio Top 4×4 MT 19 20 21 880.– Suzuki Swift 1,2 Tradizio Top 4×4 MT 19 20 23 580.– Occasionswagen: Nissan Bus NV 400 L2H2 inkl. AHK 15 4 500 24 900.– VW Passat 4. Motion 2,0 Tdi 150 PS 17 28 000 25 900.– VW Golf Var. 4. Motion 2,0 Tdi 150 PS17 25 500 22 900.– Audi A3 Sportback 1,4 150 PS 16 56 500 21 900.– Niederurnen Telefon 055 617 40 40 www.garage-mueller.ch Linth-Escher-Strasse 5a, 8865 Bilten Telefon 055 615 20 00 www.weber-garage.com Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Alfa Romeo Spider 2,2 JTS 07 90 500 12 400.– BMW 325xi Touring more4you 06 176 250 8 800.– Fiat 500 0,9 Twinair Lounge 17 22 900 12 400.– Ford Edge 2,0 TDCi Titanium 4WD 16 36 900 32 900.– GMC Sierra 2500 00 132 900 16 800.– Hyundai i30 1,6 GDI Style 13 58 900 12 890.– Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Aut. 17 81 300 38 990.– Jeep Wrangler 2,8CRD Unl. Sahara 10 218 300 14 500.– Mercedes-Benz GLA 220 CDI 4M 15 85 600 24 800.– Opel Astra 1,6 16V Comfort 02 160 300 3 500.– Opel Zafira 2,0i Turbo OPC 03 190 300 3 800.– Peugeot 207 1,4 Access 11 86 200 6 400.– Skoda Octavia Combi 1,8 TSI Swiss 15 74 500 21 690.– Skoda Octavia Combi 2,0 TDI DSG 13 136 800 9 890.– Skoda Octavia Combi 2,0 TSI RS 14 113 300 19 900.– Skoda Octavia Combi 2,0 TSI RS DSG15 65 100 25 500.– Skoda Superb Combi 2,0 TDi 4×4 10 169 200 9 900.– VW Golf 1,4 TSI Team 12 80 300 12 890.– VW Golf 2,0 FSI GT Sport Tiptronic 07 186 900 5 800.– VW Sharan 2,0 TDI BMT Highline 14 105 200 24 950.– VW Sharan 2,0 TDI BMT Trendl. 4M 12 150 800 16 800.– VW Tiguan 2,0 TDI SCR Highline 4M 16 98 400 26 990.– VW Touran 2,0 TDI BMT Highline 16 50 800 27 890.– Tödi-Garage, Bilten Telefon 055 619 62 82 oder www.toedi-garage.ch Sportschützen Glarnerland Mit Rekord in Richtung NLA Die letzte Runde der Schweizer Kleinkaliber-Mannschaftsmeisterschaft war für die Glarner gekrönt mit einem Rekord und einem Aufstieg. Urs Jöhl bestreitet die Wettkämpfe nächste Saison in der 2. Liga. (Foto: zvg) Eine Runde zuvor verpasste die Glarner Equipe einen neuen Mannschaftsrekord um 1 Punkt. Das NLB-Team liess die verpasste Chance nicht auf sich sitzen und so griffen die acht Schützen in der siebten und letzten Meisterschaftsrunde nochmals an. Bei den Glarnern ging es nicht nur um die Rekordjagd, sondern vielmehr um den Sieg gegen Rotkreuz-Risch (1562 P.) und die damit verbundene Aufstiegschance. Dass mit 1574 Punkten nicht nur ein neuer Rekord aus dem Boden gestampft wurde, sondern auch das Ticket für den Aufstiegswettkampf gelöst ist, freute die Glarner umso mehr. Nicht nur Tim Landolt, der diese Saison zum zweiten Mal das Maximum erzielte, ist bei den Stars angekommen, sondern auch die ganze Mannschaft. Auch dieses Mal war nur ein Team aus der Schweiz besser als Rolf Lehmann, Andreas Stüssi und André Eberhard (alle 198 P.), Marcel Feusi (196 P.), Gina Landolt und Mischa Armati (je 195 P.) sowie Jürg Fischli (194P.). Ein solcher Exploit erhoffen sich die Glarner am Final-Sonntag ebenfalls. Nur noch Formsache Die 3.-Ligisten fuhren auch beim letzten Pflichteinsatz einen ungefährdeten Sieg ein. Mosnang 2 hatte mit 1499:1536 Ringen keine Chance. Zu gut war das Team aus dem Glarnerland. Julian Bellwald (195 P.), Fritz Stucki (195 P.), Urs Jöhl (194 P.), Andreas Meier (193 P.), Lars Kamm (192 P.), René Müller (191 P.), Franz Hunold (189 P.) sowie Michael Stapfer (187 P.) bescherten sich eine fast makellose Saison. Trotz einem Punktverlust beenden die Glarner die Saison als Sieger. Gute Erfahrungen gesammelt Das jüngste Team der drei Glarner Mannschaften war diese Runde um Jahre gealtert. Der Nachwuchs verpasste die Runde und so drückten die Erfahrenen den Schnitt mächtig in die Höhe. Pia Freitag führte die Gestandenen mit guten 192 Punkten an. Ihr folgte Roland Weyermann (191 P.), Markus Landolt (190 P.), Peter Armati (189P.) und Carmen Flury (188P.). Mit 950 Punkten war die Chance auf den ersten und letzten Sieg der Saison damit auch verpufft. Surselva gewann mit dem höchsten Rundentotal der Gruppe (1539 P.) überlegen. Der Nachwuchs sammelte während der Saison wertvolle Erfahrungen, die in der kommenden Saison in Taten umgemünzt werden. ● a. e.

Speiserestaurant – Pizzeria Raben Mollis Telefon 055 61212 76 Per sofort gesucht erfahrene Aushilfe in heimeliges Speiserestaurant. Für feste Tage + Ferienablösung. Auskunft erteilt: Tel. 055 61212 76 ALOJOB sucht stundenund tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 64418 84 STELLENANGEBOTE Donnerstag, 26. September 2019 | Seite 31 Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Glarus-Riedern Zollhausstrasse 1, 8750 Glarus (www.reformiert-glarus.ch) Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine/einen Sigristin/Sigristen (30– 40%) Sie sind eine Persönlichkeit mit handwerklichem Geschick, haben eine positive Einstellung zum christlichen Glauben, sind flexibel und körperlich belastbar. Sie sind bereit an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten. Sie repräsentieren die Kirchgemeinde Glarus-Riedern und pflegen bei Anlässen den Kontakt zu Mitarbeitenden, Kirchgängern und Freiwilligen. Weitere Auskünfte: Martin Jenny 079 212 48 85 Barbara Kunz 079 511 43 64 Ihre Bewerbung mit Foto, Lebenslauf und Zeugniskopien sowie Angabe des gewünschten Arbeitspensums richten Sie bitte an: Evang-Ref. Kirchgemeinde Glarus-Riedern, Herr Martin Jenny, Präsident, Zollhausstrasse 1, 8750 Glarus, E-Mail: martin.jenny@gl.ref.ch 50 Jahre JCI Glarus Mit Idee und Tat bewegen An der 50-Jahr-Feier der JCI Glarus blickten Ehemalige und aktuelle Mitglieder auf Highlights der Organisation zurück, aber auch in die Zukunft. «Ende der Sechzigerjahre war das Glarnerland in eine Art Lethargie verfallen», erinnerte sich Gründungsmitglied George Müller zu Beginn der 50-Jahr-Feier im festlich hergerichteten Güterschuppen Glarus. Deshalb gründeten junge Glarner Unternehmer Anfang September 1969 die Junge Wirtschaftskammer Glarus, später in JCI Glarus umbenannt. Seither gab JCI Glarus viele Inputs und arbeitete an wichtigen Projekten mit. Auf einige Highlights blickten die Moderatoren Hans Schubiger und Andrea Hefti, aktuelle Präsidentin, mit aktiv Beteiligten zurück. So regte die JCI an, abends einen Bus für den Transport durch den Kanton einzurichten, was zum GlarnerBus führte. Rund um die Eröffnung des zweiten Walensee-Tunnels 1986, so Peter Landolt, wurde von JCI die Idee aufgegriffen, die Gäste der Raststätte über das touristische Angebot im Kanton zu informieren, was zur Tourist - info Glarnerland führte. 1997 wurde der dreitägige Nationale Kongress im INSERATEANNAHME Ride the Alps Klausen 2019 Veloerlebnis Glarnerland Am Samstag, 28. September, von 09.00 bis 16.00 Uhr findet am Klausenpass die Veranstaltung Ride the Alps Klausen statt. Deshalb ist der Pass während dieser Zeit für den Autoverkehr gesperrt, im Gegensatz zu den anderen «Ride the Alps»- Veranstaltungen besteht am Klausen keine Anmeldepflicht. Glarnerland ausgetragen, organisiert vom Komitee unter Hugo Fontana und Martin Dürst. Er brachte den Kanton auf die Landkarte der zahlreichen Besucher. Fontana wurde dabei auch zum Nationalpräsident der JCI Schweiz gewählt. Vor über 40 Jahren hatte Karljörg Landolt das Amt des nationalen Sekretärs übernommen. Die Nachfolger Fredy Dällenbach und aktuell Hans Schubiger sind im Glarnerland wohnhaft. Hans Schubiger wurde im Rahmen der 50-Jahr-Feier zum Senator ernannt. Das soziale Engagement sei ein zentrales Fundament der Organisation, betonte Andrea Hefti. So habe die JCI Glarus auch bei der Gründung vom glarnersteg und Fridlihuus mitgewirkt. Die JCI verkörpere heute wichtige Werte, man schaue, wie man sie in der schnelllebigen digitalen Zeit den Jugendlichen vermitteln könne. «Wir werden neue Wege gehen, damit wir uns für das Wohl der Gesellschaft einbringen können.» ● pd. ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Die Veloevent-Serie «Ride the Alps» wurde 2018 von Schweiz Tourismus ins Leben gerufen, um die Schweiz im In- und Ausland als Top-Velodestination zu positionieren und touristische Wertschöpfung in den Alpen und Voralpen zu generieren. Im vergangenen Jahr nahmen 9000 Personen an den insgesamt zehn Events teil und genossen dabei das Fahren auf auto - freien Strassen. Dabei gibt es keine Klassierungen – an den Veloevents erleben alle – von der erfahrenen Rennvelofahrerin bis hin zum Fahrradtouristen mit E-Bike – die Schweiz als Veloland. Nachdem sich der Verein FreiPass als Träger der Klausenpass- Veloveranstaltung zurückzog, übernahmen 2019 Visit Glarnerland sowie Uri Tourismus das «Lenkrad». Nach Rücksprache mit den Volkswirtschaftsdirektionen Glarus und Uri bilden diese beiden Organisationen gemeinsam mit Schweiz Tourismus die Trägerschaft des Events. Neu werden bei den beiden Startorten in Linthal und in Unterschächen Flyer mit Sicherheitsinformationen und einem 10-Franken-Gutschein (inkl. Kabelbinder) verteilt, die alle am Lenker oder auf sich tragen müssen. Folgende Sicherheitshinweise gilt es während der Passfahrt zu beachten: Trotz abgesperrter Strasse hat das Schweizerische Strassenverkehrsgesetz Gültigkeit und es muss jederzeit mit entgegenkommendem Verkehr (Fahrräder, Rettungsfahrzeuge, Postauto o. ä.) gerechnet werden. Es gilt, rechts zu fahren und niemals eine Sicherheitslinie zu überfahren. ● pd. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir einen Servicetechniker (für Reparaturen von Haushaltgeräten) Wir bieten Ihnen: – abwechslungsreiche, interessante Stelle – viel Verantwortung und Selbständigkeit – familiäres Umfeld in kleinem Team Wir erwarten von Ihnen: – abgeschlossene Ausbildung als Elektromonteur – Freude am Umgang mit Kunden – selbständige, präzise Arbeitsweise – Führerausweis – gute Umgangsformen und gepflegtes Äusseres Können Sie diese Fragen mit Ja beantworten? Dann senden oder mailen Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunter - lagen mit Foto an: Reto Carrara, Carrara Haushaltgeräte GmbH Bahnhofstrasse 22, 8753 Mollis/GL Telefon 055 622 22 24 carrara@carrara-haushaltgeraete.ch Stellenangebot: Wir, die Firma Gmür Tore & Antriebe GmbH in Weesen, suchen zur Verstärkung unseres Teams per sofort oder nach Vereinbarung: Monteur/-in für Garagentore und Türen Anforderungen: – Gelernter Zimmermann/Schreiner, der eine neue Herausforderung sucht – Evtl. mit Vorarbeiterausbildung – Belastbar, flexibel und mobil – Zuverlässige, selbstständige und exakte Arbeitsweise – Freude am Umgang mit den Kunden Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann würde es uns freuen Ihre Bewerbung mit Foto an folgende Adresse zu erhalten: Gmür Tore & Antriebe GmbH, Seeflechsenstrasse 9, 8872 Weesen oder per E-Mail an: info@gmuer-tore.ch. Bei Fragen oder Auskünfte erreichen Sie uns auf folgender Telefonnummer: 055 611 18 35 Gesucht ab sofort: junger BAU-, BOHRARBEITER für Sondierbohrungen in kleinem familiären Betrieb. Einsätze in der gesamten Deutschschweiz ab Standorte Rumlikon ZH / Schänis SG. Voraussetzungen: – teamfähiges und pflichtbewusstes Arbeiten – körperlicher Einsatz bei jedem Wetter – Fahrausweis PW, Anhängerprüfung von Vorteil Bei Interesse und Fragen, bitte bei der Firma Geocontrol AG, unter Telefon 044 3621874 oder gc@geocontrol.ch melden. Linth 04-Schwanden-Damen Sieg gegen FC Eschenbach Dank einer sensationellen Team leistung und einer über - ragenden Torhüterin gewinnen die Glarnerinnen zu Hause gegen Eschenbach knapp mit 1:0. Im Gegensatz zum Cup-Spiel am Montag spielten die Damen des FC Linth 04-Schwanden von der ersten Minute an konzentriert und engagiert und kamen nach wenigen Minuten bereits zu einer riesigen Chance durch Galluccio. Die Glarnerinnen hatten die Oberhand im Mittelfeld und konnten Eschenbach nicht nur vom eigenen Tor weghalten, sondern erspielten sich durch Schnyder eine weitere Chance auf den Führungs treffer. Nach knapp einer halben Stunde kamen die Gäste dann aber immer besser ins Spiel und hatten zwei grosse Möglichkeiten mit einer Führung in die Pause zu gehen, doch Livia Studler verhinderte die Gegentore. So sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit noch keinen Treffer. Nur kurz nach dem Pausentee eroberte Stefanie Hug den Ball im Mittelfeld, lancierte sofort Schnyder, welche mit einem sehenswerten Weitschuss ihre Farben in Führung bringen konnte. Eschenbach wirkte kurz geschockt, übernahm dann aber mehr und mehr das Kommando und drückte teilweise vehement auf den Ausgleich, scheiterte aber immer wieder an der starken Studler im Glarner Tor oder der hervorragend organisierten Abwehr um Mirjam Studler und Nicole Hug. Das Heimteam hatte noch vereinzelte Konterchancen, richtig gefährlich wurde es aber vor dem Gästetor nicht mehr. Das Augenmerk lag darauf, die Null hinten bis zum Schluss zu halten, was dank einer starken Mannschaftsleistung des sehr jungen Teams gelang. Die Freude über die 3 Punkte nach dem Spiel war gross, hatte man doch in der letzten Saison in beiden Spielen nicht wirklich überzeugen können und vor allem auswärts eine hohe Niederlage einstecken müssen. «Dank einer tollen Teamleistung und grossem kämpferischen Einsatz haben wir uns diesen Sieg verdient. Wir hoffen nun, dass wir diesen Elan auch in das nächste Spiel mitnehmen können», so Captain Stefanie Hug nach dem Spiel. ● Andy Iten

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch