Aufrufe
vor 1 Monat

4. Ausgabe 2020 (23. Januar 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Januar
  • Glarner
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Nord
  • Glarnerland
  • Niederurnen
  • Volvo

Donnerstag,

Donnerstag, 23. Januar 2020 | Seite 14 Nachtskitourenlauf «MunggäRun 2020» in Elm Die Rekorde purzelten Beste Bedingungen, eine hervorragend präparierte Loipe und perfekte Organisation durch den Verein «OK MunggäRun» ermöglichten 179Wettkämpferinnen und Wettkämpfern Leistungssport auf höchstem Level. Gekrönt wurde der Jubiläums - event mit einem fabelhaften Streckenrekord und einem neuen Teilnehmerrekord. OK-Präsident Martin Baumgartner äusserte sich in einem Interview sehr zufrieden über den Verlauf des 10. «MunggäRun». «Ruumfabrigg», Obstalden An Swissbau ausgezeichnet Für Industrie- und Gewerbebetriebe aus dem Glarnerland war die Swissbau in Basel ein Ort, wo sie ihre Innovationen vorstellten. Für die jungen Architektinnen und Architekten von der «Ruumfabrigg» aus Obstalden war es die Messe, wo sie am Freitag, 17. Januar, mit dem «Foundation Award» ausgezeichnet wurden und damit durchstarten können. Jetzt geht’s los: Der Massenstart zum «MunggäRun». Der stolze Gewinner des Elmer «Mungg»: Vratko Rovnan. Monika Künzle (2. Rang) und Elia Sperandio (3. Rang). (Fotos: Hans Speck, Netstal) Die Aussage «Ä huerä Chrampf isch es gsii» sagt alles über die Anforderungen und Strapazen, welche die Teilnehmer des Elmer «MunggäRun» jeweils auf sich nehmen. Trotzdem verzeichnete der Event einen neuen Teilnehmerrekord. Zudem holte sich der Cross-Country-Spezialist Florian Vogel aus Rapperswil-Jona mit der fabelhaften Zeit von 51.20 Minuten den neuen Streckenrekord und den Sieg bei der Elite. Gerhard Schneider, Mels, wurde Zweiter, Sandro Schlegel, Fläsch, Dritter. Bei den Damen siegte Sonja Reusser, Krattingen, vor Andrea Huser, Sigriswil, und Jeanette Dalcolmo, Klosters. Punkt 18.00 Uhr starteten 179 Läuferinnen und Läufer bei der Talstation der Sportbahnen Elm in die Dunkelheit. Eine nicht enden wollende Lichterschlange bewegte in unglaublichem Tempo Richtung Ämpächli. Bald trennte sich die Spreu vom Weizen. Während sich bei den Elite- Läufern an der Spitze ein knallharter Kampf abspielte, nahmen es die Volksläufer gemütlicher. Für sie war eine unbekannte, von der Jury vor - gegebene Richtzeit massgebend – für die gab es den Original Elmer «Mungg» zu gewinnen. Der «MunggäRun» feierte 2020 bereits seine 10. Auflage. Beim be - liebten Elmer Nachtskitourenlauf gibt es nach dem Massenstart bei der Talstation der Sportbahnen zwei Strecken. Die Strecke A für Junioren und Volksläufer hat eine Länge von 5490 Metern und einen Aufstieg von 739 Höhenmetern sowie eine knackige Abfahrt von 340 Höhen - metern. Sie führt Richtung Berg - station Ämpächli und weiter zur Talstation Pleus und von dort zum Kulminationspunkt «Munggä Hüttä». Nach dem Fellwechsel erwartete die Läuferinnen und Läufer eine rasante Abfahrt zum Ziel beim Bergrestaurant Ämpächli. Die Strecke B für die Spezialisten der Elite, Junioren, Damen/Herren sowie der Senioren 1 und 2 mit einer Gesamtlänge von 7200 Metern und einer Differenz von 1016 Höhenmetern führte nach Ämpächli zur Talstation der Pleusbahn und über Burstplanggen und den Skiweg auf das «Munggä Höräli» zum Kulmi - nationspunkt bei der Bergstation Schabell. Nach dem Fellwechsel forderte eine rassige Abfahrt das ganze Können. Als Novum bekam 2020 das Team mit den meisten Teilnehmern einen Spezialpreis. Nach feinen Kohlehydraten aus der «Ämpächli»-Küche, dankte OK- Präsident Martin Baumgartner beim Rangverlesen allen Sponsoren und Gönnern des «MunggäRun». Mit Vorfreude blicken Organisatoren und Wettkämpfer auf die 11. Auflage des «MunggäRun». ● Hans Speck Von links: Pascal Marx, Bettina Marti und Nina Cattaneo: Sie gewannen beim «Foundation Award» den 2. Preis. Pascal Marx und Nina Cattaneo vom Architekturbüro «Ruumfabrigg» in Obstalden leben für die Architektur. Zusammen mit Betriebswirtschafterin Bettina Marti führen sie das Büro und setzen sich für regionale Eigenheiten und Bautraditionen ein. Einerseits, indem sie Häuser nicht nur neu, sondern auch um- und weiterbauen, andererseits, indem sie – im Auftrag der Gemeinde Glarus Nord – zu - sammen mit der STW AG für Raum - planung aus Chur die acht räumlichen Dorfbilder erstellen, die ein Teil der Nutzungsplanungsrevision sein werden. In diesem Zusammenhang organisieren sie auch die Dorfspaziergänge – etwa den von Obstalden – wo die räumlichen Dorfbilder JUSO Glarnerland Neugründung (Foto: zvg) mit der Bevölkerung zusammen besprochen werden. Nun ist das junge, innovative Architekturbüro auch ausgezeichnet worden. Die Ruumfabrigg Architekten GmbH ETH SIA aus Obstalden hat dieses Jahr den 2. Preis beim «Foundation Award» gewonnen. Dieser Preis wird seit 2010 an Büros ver - liehen, die nicht älter als vier Jahre sind. Bisher konnten ihn fast aus - schliesslich Büros aus den Städten Zürich und Basel gewinnen. Dass ein Büro «vom Lande» hier bei den Gewinnern dabei ist, kam erst dreimal vor – bei 24 verliehenen Preisen. Derzeit arbeitet die «Ruumfabrigg» an Projekten in Amden und Filzbach. ● FJ Hochoffiziell und voller Freude dürfen wir die frohe Botschaft verkünden: Die JUSO Glarnerland wurde am Freitagabend, 17. Januar, neu gegründet. Interview mit «MunggäRun»-OK-Präsident Martin Baumgartner Positiv und positiver werden FRIDOLIN-Korrespondent Hans Speck stellte OK-Präsident Martin Baumgartner nach dem «MunggäRun» 2020 einige Fragen zum Wettkampf und zur Zukunft des «MunggäRun». Die Jubiläumsausgabe des 10. «MunnggäRun» 2020 ist soeben mit der Ankunft der letzten Wettkämpfer zu Ende gegangen. Wie lautet Ihr erstes Fazit? Es war ein toller Abend. Teilnehmerrekord, eine fabelhafte Rekordzeit von Flo Vogel und ein reibungsloser Ablauf. Mein Dank gebührt meinem ganzen Helfer-Team, es hat heute echte Spitzenarbeit geleistet. Auch den Sportbahnen Elm danke ich für die tolle Unterstützung. Dank ihnen und zahlreichen Sponsoren ist es erst möglich, so einen tollen Event in Glarus Süd durchzuführen. Heute sind die Rekorde gepurzelt. Was hat den höheren Stellenwert? Die fabelhafte Rekordzeit von Flo Vogel oder der Teilnehmerrekord? Beides. Die Rekordzeit von Flo Vogel ist sehr beeindruckend. Er zeigt den Skitourengehern, was am Berg möglich ist. Dank vielen treuen Volksläufern können wir Jahr für Jahr unsere Erfolgsstory fortsetzen. Sie kooperierten im Dezember 2019 mit Braunwald, indem Sie den Prolog zum 10. «MunggäRun» nach Braunwald brachten. Wie wurde diese Zusammenarbeit von den Braunwaldern aufgenommen? Die Braunwalder freuten sich über die Zusammenarbeit mit uns Sernf - talern. Wir wurden mit offenen Armen empfangen, und das zeigt mir, was auch im touristischen Umfeld möglich wäre, wenn man will. Für mich persönlich war es Neuland. Ich war dank des Prologs einige Male in Braunwald unterwegs und muss sagen, ich habe Gefallen gefunden am Dorf hoch über Linthal. Sehen Sie auch in Zukunft eine engere Zusammenarbeit und Ressourcen, die Braunwald und Elm noch enger zusammenführen? Aus meiner Sicht kann man unsere Eventkooperation als Beispiel nehmen, wie es auch auf touristischer Seite ablaufen könnte. Braunwald und Elm sollten zusammenrücken, um auch in Zukunft als Gesamtdestination Erfolg zu haben. Welche Wünsche haben Sie – im Zusammenhang mit dem «MunggäRun» – für die Zukunft? Die erfolgreiche Weiterführung und der Ausbau liegen mir am Herzen. Das OK-Team wie auch ich sind Fans vom Glarnerland und wünschen uns mehr positive Gedanken im Zusammenhang mit dem Glarner Tourismus. Unsere sind auf alle Fälle seit einigen Jahren sehr positiv. Wir machen gerne etwas für das Sernftal und insbesondere für Elm. ● Hans Speck Gründerinnen und Gründer versammeln sich zur JUSO Glarnerland. In einer dunklen Kammer, irgendwo im Herzen des Alpenkantons, trafen sich junge Glarnerinnen und Glarner und berieten, diskutierten und planten ihr Konzept und ihre Partei. Bis in späte Abendstunden wurden die Statuten an unsere frischen Ideen angepasst, der Vorstand gewählt, Ämter verteilt und in die Zukunft geschaut. Fast bin ich gewillt zu sagen, es würde ein Gespenst umgehen im Glarnerland, doch wäre das nicht nur etwas altbacken und wenig zeitgemäss, sondern es würde uns auch fälschlicherweise als Gespenster betiteln, denn wenn wir eines nicht sein wollen, dann ist das ebendies: ein Gespenst in der Glarner Politik. (Foto: zvg) Viel eher sind wir der Wind, der euch aufmischt, wenn ihr in Zukunft über Politik sprechen werdet. Der Wind, der von links weht und unseren hübschen Kanton anständiger, welt - offener, ökologischer und angenehmer für alle machen wird. Frech wollen wir bleiben, auch laut wollen wir sein, doch wollen wir in erster Linie all unsere Forderungen mit Argumenten fundieren, die auch jeder Bürger noch verstehen und nachvollziehen kann. Anständig und doch mit dem nötigen Druck, dass wir euch wachrütteln und zum Nachdenken bewegen können – eben die anständige Art, Politik zu führen, wie sie heute doch allzuoft verloren gegangen scheint. ● Björn Reinfried

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 23. Januar 2020 | Seite 15 www.agvs-gl.ch Sektion Glarus Sicherheit mit Occasionen und Vorführwagen vom einheimischen Autogewerbe H. Unold AG, Spittel-Garage Schwanden Telefon 055 644 15 03 Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Subaru Impreza 2,0R Swiss 06 34 100 7 000.– Renault Koleos 4×4 2,0dCi AT 13 111 250 9 900– Weitere Occasionen auf Anfrage Vorführwagen: Subaru Forester 2,0i e-Boxer auf Anfr. Subaru XV 1,6i Swiss Plus auf Anfr. Subaru Levorg 1,6DIT Luxury auf Anfr. Subaru Levorg 2,0i Swiss Plus auf Anfr. Alle Fahrzeuge ab MFK mit Vollgarantie, Tausch, Teilzahlung, Leasing. Automobile, Mitlödi Telefon 055 647 30 10 www.tondoag.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Audi A3 Sportback 2,0 TDI 4×4 18 41 000 29 800.– Audi A6 Avant 50 TDI Sport tiptronic 18 12 337 68 900.– Audi Q5 2,0 TDI sport S-tronic 19 29 800 47 900.– Audi R8 Coupé 5,2 plus S-tron. 4×4 15 28 000155 900.– Audi TT Coupé 1,8 TFSI S-tronic 16 88 000 26 900.– Mazda CX-5 2,2 D HP Revolution 13 96 500 15 900.– Seat Alhambra 2,0 TDI Style DSG 16 53 000 31 500.– Seat Altea XL 2,0 TDI Stylance 07 105 500 6 900.– Seat Arona 1,5 TSI Evo FR 18 8 300 23 990.– Seat Ateca TDI CR Xcellence 4×4 19 27 151 31 900.– Seat Ateca TDI CR Xcellence 4×4 19 24 000 32 900.– Seat Leon 1,4 TGI Style Erdgas 15 95 000 15 900.– Skoda Fabia 1,0 TSI Ambition 18 16 590 14 990.– Skoda Octavia Combi 2,0 TDI RS 15 49 200 22 900.– Toyota Land Cruiser 2,8 TD Aut. 18 22 000 52 900.– VW T6 Caravelle 2,0 TDI Comf. 4×4 18 13 300 47 500.– Vorführwagen: Audi A5 Sportback 2,0 TFSI 4×4 18 44 200 49 900.– Seat Alhambra 2,0 TDI Swiss FR 4×4 19 8000 47 900.– Seat Ibiza 1,0 EcoTSI Style 18 25 000 15 400.– Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Nissan Pulsar 1,5 dCi Visia 15 119 000 9 999.– www.garage-unold.chMarke Nissan Leaf Elektrofahrzeug 11 67 000 10 999.– Jg. km Fr. Nissan JUKE 1,6 DIG-T 4×4 Aut. 16 45 100 17 777.– Nissan JUKE NISMO 4×4 Automat 17 45 600 21 900.– Nissan Qashqai N-Connecta 1,2 16 77 000 17 990.– Nissan Qashqai Tekna 1,2 DIG Aut. 15 53 000 18 650.– Nissan X-Trail Acenta 1,6dCI 4×4 14 39 900 18 990.– Nissan X-Trail Tekna 2,0 dCI 4×4 18 22 600 32 900.– Nissan NV400 L3 H2 18 17 300 24 900.– Infiniti QX70 Premium 4×4 Aut. 16 55 500 32 900.– Mercedes E 280 Automat 94 228 000 6 660.– Hyundai Tucson 1,7 CRDI Automat 16 59 500 17 900.– Honda Civic 2,0 lt Type R 3dr 09 97 000 9 900.– Skoda Superb 1,8 TFSI Amb. 4×4 09 91 000 9 900.– Skoda Superb Kombi 2,0 TDI 4×4 13 89 900 16 900.– Volvo V40 D3 Momentum Aut. 14 61 000 17 900.– Mazda 3 SkyG 100 HB 17 39 900 16 900.– Volkswagen Tiguan 2,0 Tdi 4×4 12 129 900 15 650.– Mercedes GLC Coupè 63S AMG 19 13 900 87 900.– Vorführwa gen: Nissan Micra N-Sport 117 PS 19 1 500 19 999.– Nissan Micra Tekna Aut. 19 1 500 22 900.– Nissan 370Z Roadster 19 5 000 48 888.– Nissan Leaf Acenta 100% Elektrisch 18 12 000 28 990.– Nissan Juke N-Design 117 PS 19 5 000 26 900.– Nissan Qashqai Tekna+ 1,7 dCi 4×4 19 10 000 29 900.– Nissan Qashqai Tekna+ 1,7 dCi 4×4 19 9 500 30 900.– Nissan Qashqai Tekna+ 1,7 dCi 4×4 19 5 000 31 900.– Nissan Qashqai 1,2 DIG-T / Tekna+ 19 16 900 23 900.– Nissan X-Trail Tekna 2,0 dCi 4×4 19 9 000 32 990.– Nissan X-Trail Tekna 2,0 dCi 4×4 7P 19 2 000 34 900.– Nissan Navara AT32 mit Diff.-Sperre 19 5 000 49 990.– Nissan Navara N-Connecta 4×4 Aut. 19 150 34 900.– Nissan NV 250 Kasten Comfort 19 250 18 900.– Nissan NV 300 Kasten Comfort 20 75 21 900.– Nissan NV 300 Comf. 8 Plätzer 19 5 000 33 990.– Nissan NT400 35.13 L1 20 75 31 600.– Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Mercedes-Benz B220 4M AMG LineNEU 150 52 990.– Mercedes-Benz Vito 116CDI Tourer NEU 150 52 870.– Mercedes-Benz GLC 220d 4Matic NEU 150 81 700.– Mercedes-Benz A 180 Edition NEU 150 40 650.– Vorführwagen: Mercedes-Benz CLA 250 4M Coupé 19 5 500 57 500.– Mercedes-Benz E 53 4M T-Model 19 18 500 95 900.– Mercedes-Benz Vito 111 CDI Kast. 19 3 500 24 200.– Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI 19 3 000 45 500.– Occasionswagen: Mercedes-Benz CLA 250 4M Sport 18 15 900 39 990.– Mercedes-Benz GLA 200 CDI 4M 15 103 500 19 990.– Mercedes-Benz C 200 4M Cabriolet 18 23 900 53 900.– Mercedes-Benz X 250d 4M Aut. 17 19 500 39 990.– Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI 16 52 900 31 990.– Autocenter Flammer, Glarus Telefon 055 645 24 24 www.flammer.ch Occasionswagen: Opel Adam 1,0i Unlimited Faltdach 17 9 900 15 900.– Opel Ampera REV 14 81 100 18 850.– Opel Astra Sports Tourer 1,6 Cosmo 13 76 500 11 900.– Opel Cascada 1,6 Cosmo Cabrio Aut. 14 51 500 16 950.– Opel Combo C 17i CDTI Van 10 83 200 6 390.– Opel Combo Cargo 1,5 CD L1/H1 19 5 700 18 900.– Opel Movano Kastenwagen 3,5t 18 28 750 27 900.– Opel Mokka 1,4 T 4×4 Cosmo 13 81 990 12 900.– Opel Zafira 1,6 Enjoy Automat 18 18 600 25 940.– Opel Insignia 2,0 T Excell. 4×4 Aut. 17 17 900 35 900.– Maserati Quattroporte 4,2 V8 Sport 07 161 900 14 900.– VW Polo 1,2 Tsi 105 Comfortline 12 58 800 10 900.– Suzuki Ignis 1,2i Top 4×4 17 35 890 14 850.– Suzuki Swift 1,3 GL 4×4 08 82 300 6 950.– Suzuki Swift 1,2 Piz Sulai 4×4 15 32 300 14 450.– Suzuki Swift 1,2 Piz Sulai 4×4 15 64 500 13 950.– Suzuki SX4 2,0 TD GL Top 4×4 11 133 100 9 870.– Vorführwagen: Opel Crossland 1,2 T Ultimate Aut. 19 9 750 26 900.– Opel Corsa 1,0 Turbo 120 Years 19 50 15 999.– Opel Astra 14i ST 120 Years 6-G 19 50 23 999.– Opel Astra 14i ST Excellence AT 19 50 29 999.– Opel Ampera E 18 6 500 42 900.– Opel Mokka Excellence 1,4 Aut. 4×4 19 9 600 29 900.– Opel Mokka Excellence 1,4 Aut. 4×4 19 10 900 28 900.– Opel Zafira 1,6 T Excellence Aut. 19 6 900 29 900.– Jeep Cherokee 2,2D 195 Lim. AWD 19 5 450 48 900.– Opel Combo Life L1H1 1,2 Enjoy 19 7 800 23 900.– Opel Movano L2 Alubrücke 19 50 29 999.– Opel Vivaro Cargo 2,9 M 2,0 19 11 700 25 900.– Fahrzeuge ab Platz: Audi A4 Allroad 2,0 TFSI Aut. 4×4 10 162 700 9 900.– Audi A4 Limousine 2,0 TFSi Aut. 4×4 11 144 970 10 900.– Tödi-Garage, Bilten Telefon 055 619 62 82 oder www.toedi-garage.ch Linth-Escher-Strasse 5a, 8865 Bilten Telefon 055 615 20 00 www.weber-garage.com Niederurnen Telefon 055 617 40 40 www.garage-mueller.ch Marke Jg. km Fr. Neuwagen Volvo: Volvo S60 2,0 T8 TE Polestar eAWD 10 74 069.– Volvo XC40 1,5 T3 Momentum 10 46 819.– Volvo XC40 1,5 T3 Xcite 10 39 900.– Volvo XC40 1,5 T3 Xcite 10 39 900.– Volvo XC40 2,0 D3 Inscription AWD 10 56 616.– Volvo XC40 2,0 D4 Inscription AWD 10 60 771.– Volvo XC40 2,0 D4 Momentum AWD 10 55 173.– Volvo XC40 2,0 T4 Inscription AWD 10 61 758.– Volvo XC40 2,0 T4 Inscription AWD 10 57 293.– Volvo XC40 2,0 T4 Inscription AWD 10 60 522.– Volvo XC40 2,0 T4 Momentum AWD 10 55 728.– Volvo XC40 2,0 T4 Momentum AWD 10 53 203.– Volvo XC40 2,0 T4 R-Design AWD 10 62 491.– Volvo XC40 2,0 T4 R-Design AWD 10 58 938.– Volvo XC40 2,0 T4 R-Design AWD 10 58 092.– Volvo XC40 2,0 T4 R-Design AWD 10 57 593.– Volvo XC40 2,0 T5 Inscription AWD 10 59 436.– Volvo XC40 2,0 T5 Momentum AWD 10 58 656.– Volvo XC40 2,0 T5 R-Design AWD 10 59 859.– Volvo XC60 2,0 B4 MH Momentum AWD 10 65 494.– Volvo XC60 2,0 T5 Inscription AWD 10 71 014.– Volvo XC60 2,0 T5 Inscription AWD 10 69 856.– Volvo XC90 2,0 B5 MH R-Design 7P. AW 10 87 902.– Occasionswagen Volvo: Volvo V50 1,6 D2 Kinetic 12 127 265 auf Anfr. Volvo V60 2,0 D4 Momentum S/S 13 143 875 14 600.– Volvo V70 2,4 D5 Momentum AWD 14 135 000 19 100.– Volvo V70 R Kombi 2,5 20V T 300 06 250 000 auf Anfr. Volvo XC60 2,4 D4 Kinetic AWD 15 120 000 auf Anfr. Volvo XC60 3,0 T6 Summum 09 164 150 14 900.– Volvo V40 2,0 D3 Momentum 19 13 910 25 800.– Volvo V40 2,0 T3 Dynamic S/S 18 6 862 23 800.– Volvo V60 2,0 D4 Momentum 18 38 502 34 900.– Volvo V60 2,0 D4 Momentum 18 34 600 34 900.– Volvo V60 2,0 D4 Momentum 18 7 776 39 900.– Volvo V60 2,0 D4 Momentum AWD 19 22 300 44 300.– Volvo V60 2,0 T6 Inscription AWD 18 13 808 52 900.– Volvo V90 2,0 D5 Inscription AWD 19 23 870 49 500.– Volvo V90 Cross Country 2,0 D5 19 19 834 52 000.– Volvo XC60 2,0 D4 Momentum AWD 19 22 965 48 000.– Volvo XC60 2,0 T8 TE Inscription AWD18 35 840 58 900.– Volvo XC90 2,0 D5 R-Design AWD 19 30 266 69 900.– Vorführwagen Volvo: Volvo V60 2,0 D4 Momentum S/S 19 10 54 314.– Volvo V60 Cross Country 2,0 D4 19 303 52 200.– Hyundai: Hyundai i20 1,0 T-GDi Ampila 20 10 20 800.– Hyundai i30 1,4 T-GDi Launch 19 9 800 21 900.– Auto Gasser Bilten AG Grabenstrasse 21 8865 Bilten Telefon 055 615 21 15 www.auto-gasser.ch Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Suzuki SX4 S-Cross 1,4 Booster. 4×4 19 20 32 570.– Occasionswagen: Nissan Bus NV 400 L2H2 inkl. AHK 15 4 500 24 900.– VW Golf Var. 4. Motion 2,0 Tdi 150 PS17 25 500 22 900.– Audi A3 Sportback 1,4 150 PS 16 58 000 21 900.– Kaufe alle Autos und Busse für Export. Tel. 079 216 79 81 • Tel. 076 329 82 86 Auch Toyota-Busse mit Kasten, Fenster oder Brücke. Kilometer und Zustand egal, auch Unfall. Mo – So, 07.00 – 22.00 Uhr, immer erreichbar. Carrosserie – *Doggter* – Wädi Carrosserie und Autospritzwerk Walter Faoro Fabrikstrasse 6a 8756 Mitlödi Telefon 055 644 36 36 Mobile 079 690 63 62 E-Mail info@top-lack.ch für alli Schädä am Auto -- Unfallreparaturen -- Teil-Ganzlackierungen -- Speziallackierungen -- Rostreparaturen -- Felgenreparaturen -- Kratzer-Lackschäden Arbeite mit allen Versicherungen Fahrzeugreparaturen Schnell - unkompliziert - kompetent - preiswert Autoverwertung Zimmermann GmbH 8864 Reichenburg Tel. 055 464 30 44 Schweizer Autoverwertung sucht laufend Unfall- und Gebrauchtfahrzeuge aller Art! schnell - unkompliziert - fair Tel. 055 464 30 45

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch