Aufrufe
vor 1 Monat

4. Ausgabe 2020 (23. Januar 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Januar
  • Glarner
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Nord
  • Glarnerland
  • Niederurnen
  • Volvo

Donnerstag,

Donnerstag, 23. Januar 2020 | Seite 16 Möbel Ferrari, Hinwil Verrückte Tage Das Jahr 2020 ist nun schon knapp vier Wochen alt, und Möbel Ferrari in Hinwil sorgt bereits für eine verrückte Aktion. Ganz nach der Devise «wennschon, dennschon» durchwirbelt Möbel Ferrari jede Preisvernunft und lässt Kunden einfach nur noch staunen. Einerseits wird Platz gemacht den Neuheiten für die Möbeltrends 2020, und darum leuchten in der Ausstellung verrückt herabgesetzte Preise. Anderseits schiebt Möbel Ferrari gleich noch einen drauf, indem es zum Ende der SALE-Aktion während drei Wochen diverse Sonder - verkaufsartikel gleich nochmals drastisch reduziert. Polstergruppen, Tische, Stühle oder Betten werden zu richtigen Schnäppchen, welche in jedes Budget passen. «Wir wissen, unsere Angebote sind so verrückt und unvernünftig günstig, doch machen wir reinen Tisch für das neue Jahr. Darum sind diese verrückten Tage auch während der Fasnachtszeit», meint Geschäftsinhaber René Ferrari von Möbel Ferrari. ● pd. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 09.00 bis 20.00 Uhr und am Samstag von 09.00 bis 18.00 Uhr durchgehend geöffnet. Viele Gratis-Parkplätze stehen zur Verfügung. Info: www.moebel-ferrari.ch. «Gufel», oberhalb von Engi Neue Wellness-Oase Bei Möbel Ferrari in Hinwil haben verrückt herabgesetzte Preise Saison. (Foto: zvg) Auf dem Gufel oberhalb von Engi wartet ein einmaliges Wellness-Angebot. Baden in einer von fünf Kräutermischungen im Hottube inklusive Übernachtung und Essen im neuen Gästehaus. Dorfverein «Mitlödi Kultur Aktiv Es geht um Lebensqualität Am Donnerstag, 6. Februar, um 19.30 Uhr lädt der Dorfverein «Mitlödi Kultur Aktiv» die Bevölkerung ins Schulhaus Mitlödi ein, um sich mit dem Thema «Infrastruktur und Lebensraum» zu befassen. Mitlödi Kultur Aktiv Schwerpunkt des Informations- und Diskussionsabends mit einem stark besetzten Podium bildet die Frage des «verdichteten Bauens nach Innen». Historiker Heinrich Speich übernimmt als Experte für Baugeschichte und Siedlungsentwicklung die Moderation. Verdichtetes Bauen in den Dorf - kernen soll unter Berücksichtigung des gesellschaftlichen Umfeldes mehr Raum für Begegnung, Grünflächen und Pärke bringen. Diese hohen Anforderungen haben die Gemeinden innerhalb den Gesetzesvorgaben von Natur- und Heimatschutz mit der Ausgestaltung von Nutzungsplänen und Baureglementen zu erfüllen. Das übergeordnete eidgenössische Raumplanungsgesetz gebietet ebenfalls einen besonnenen Umgang mit dem knappen Gut von Grund und Boden. Dabei gilt es, mit einer geschickten Planung Quartiere und Areale einerseits aufzuwerten und für künftige Generationen zu entwickeln – gleichzeitig aber die Identität und Lebensqualität über Schutz und Pflege der kulturhistorischen Objekte im kantonalen Inventar zu fördern. Mitwirkende Das Experten-Podium ist besetzt mit: Hansruedi Marti, Architektur - forum Glarus; Maja Widmer, Denkmalpflege des Kantons Glarus; Fritz Waldvogel, Glarner Bauernverband; Lando Rossmaier, Glarner Heimatschutz; Fridolin Luchsinger, Ge - meinderat Glarus Süd, Hochbau und Liegenschaften, und Heinrich Speich, Moderation. Lebensqualität für Menschen, Tier und Pflanzenwelt zu erhalten oder falls möglich zu verbessern, ist die klare Vorgabe für die Nutzungspläne und Baureglemente der Gemeinden. Gleichzeitig müssen sowohl bei Neu- als auch Umbauten vermehrt energetische Verbesserungen realisiert werden, ohne damit den Cha - rakter der individuellen Ortsbilder wesentlich zu beeinträchtigen. Wie können die Verkehrsprobleme gelöst werden, wenn zukünftig in den Kernzonen immer mehr Leute wohnen und demnach auch hierfür die richtige Infrastruktur zur Verfügung stehen muss? Entscheide im «gesellschaftlichen Umfeld» Der Dorfverein «Mitlödi Kultur Aktiv» will mit dem Informationsabend einen Beitrag, zu einer möglichst umfassenden Meinungsbildung leisten, beschränkt auf die rein sachliche Ebene und ganz ohne jegliche parteipolitische Ausrichtung. Die verbindlichen Entscheide werden selbstverständlich innerhalb der politischen Strukturen anlässlich kommender Gemeindeversammlungen gefällt. Alle Einwohner der drei Glarner Gemeinden und der ganzen Region Glarnerland sind zur Teilnahme recht herzlich eingeladen. ● pd. Organisation und Kontakt: Informationsabend «Infrastruktur und Lebensraum» / «Verdichtetes Bauen»: Dorfverein «Mitlödi Kultur Aktiv», Heinrich Speich-Leuzinger, Präsident, Telefon 055 644 25 29; E-Mail: hespe48@gmx.ch. Nahmen das neue Gästehaus in Augenschein: (von links) Walter Schmid (Schweizer Berghilfe), Ursi und Heiri Marti, Frau Landesstatthalter Marianne Lienhard, Eva Brechbühl (Schweizer Berghilfe), Manuela Gallati (Raiffeisenbank Glarnerland) und Stefan Elmer (Standortentwicklung Kanton Glarus). (Foto: jhuber) Sammler-Jahrestreffen in Bilten Motorsägen-Geschichte Dieses Hobby könnte seiner Seltenheit wegen unter Artenschutz gestellt werden: Oldtimer-Motorsägen-Sammeln. Heiri und Ursi Marti sind seit über vierzehn Jahren bekannt für besondere Badeerlebnisse. Denn sie bieten im Sernftal während der Wintermonate Kräuterbäder und im Sommer auf der Berglialp Molke- und Milch-Bäder an. Seit diesem Winter erstrahlt das Angebot auf dem Gufel oberhalb von Engi im neuen Glanz. 2019 wurde eine ehemalige Ferienhütte in ein zeitgemässes und grosszügiges Gästehaus umgebaut. Dieses wurde überwiegend mit Holz aus eigenem Wald sowie von – so weit wie möglich – von lokalen Handwerkern und Unternehmen gebaut, wie Heiri Marti vergangene Woche Vertretern des Kantons Glarus und der Schweizer Berghilfe verriet. Die neue Wellness- Oase konnte u. a. dank Unterstützung der Berghilfe sowie mit Mitteln aus dem Tourismusfonds realisiert werden. Highlight bleibt der «Zuber», wo bis zu zehn Personen gleichzeitig im 40 Grad warmen Kräuterbad entspannen. Mit einem neuen Heizsystem wird die Wärme deutlich effizienter und mit eigenem Holz und damit CO 2 -neutral produziert, sowohl für den Hottube als auch für das Haus. Das neue Gäste- haus bietet vier geräumige Doppelzimmer sowie moderne sanitäre Anlagen. «Zum Wohlfühlerlebnis gehört das richtige Abendessen», so Ursi Marti. Zum Angebot ab vier Personen gehören wahlweise Käsefondue oder Raclette sowie die passenden Getränke. Seit dem Start im Oktober 2019 konnte das Paar bereits über hundert Gäste willkommen heissen und bewirten. «Neben vielen Stammgästen auch Polterabende, vor allem von Frauen.» ● Jürg Huber Informationen über freie Daten und das Angebot auf www.molkenbad.ch. FC Linth 04 Erstes Testspiel gegen SV Rümlang Der FC Linth 04 trägt am Freitagabend, 24. Januar, auswärts sein erstes Testspiel gegen den FC Rümlang aus. Dabei treffen die Glarner auf den Heimclub von Trainer Digenti. Die Glarner stecken mitten in der Vorbereitung der Rückrunde. Dabei sind neben Trainings auch einige Testspiele geplant. Die erste Möglichkeit, sich mit einem Gegner zu messen, haben die Glarner am Freitagabend. Dabei treffen sie auf den 3.-Ligisten aus Rümlang. Der Zürcher Verein ist der Heimatclub von Trainer Digenti, und es war auch sein Wunsch, gegen diesen Gegner zu spielen. Auf dem Papier scheint die Sache klar zu sein. Der FC Linth 04 sollte die Partie klar ge winnen, da er mehrere Ligen höher spielt als sein Gegner. Doch solche Testspiele sind jeweils nicht ganz einfach. Auf der einen Seite sind sicher topmotivierte Rümlanger, welche ihrem Gegner ein Bein stellen wollen, und auf der anderen Seite sind die Linth-04-Akteure, welche einerseits harte Trainings in den Beinen haben und anderseits nur verlieren können. Solche Spiele sind vor allem für das Mentale gut. Die jungen Akteure des FC Linth 04 müssen lernen, mit Druck umzugehen und diesem auch standzuhalten. Man kann also gespannt sein, wie sich der FC Linth 04 beim ersten Testspiel des neuen Jahres präsentieren wird und ob er erfolgreich ins neue Jahr starten kann. ● Marc Fischli Freitag, 24. Januar, 20.00 Uhr, Sportplatz im Heuel, Rümlang: SV Rümlang – FC Linth 04. Zweimannsägen dieser Art waren ab 1935 im Einsatz. Ein Highlight des Sammlertreffens in Bilten war eine 80-jährige Zweizylinder-NSU-Ural der deutschen Wehrmacht. (Foto: zvg) Einmal pro Jahr trifft sich die Familie der zehn bekannten Sammler – diesmal in Bilten –, lässt ihre Raritäten an die frische Luft und macht sie einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Vergangenes Wochenende war Konrad Kamm Mittelpunkt der Szene. Auf seinem Grundstück in Bilten stellten er und seine Sammler- «Gspänli» insgesamt 250 Exponate aus. Natürlich wurde nicht nur gefachsimpelt und gestaunt, da flogen auch mal richtige Späne. Sägen in allen Lagen Ältestes Exponat war eine Druckluft- Säge aus dem Jahre 1927; aber auch zahllose Zweimannsägen, die bis 1958 verwendet wurden, konnten bestaunt werden. Eine Rarität waren Sturzvergaser-Einmannsägen, mit denen man schon vor Jahrzehnten aus jeder Lage sägen konnte. Jüngste Mitglieder der Kamm’schen Sammlung waren zwei «Sachs-Dolmar KMS-4» mit Wankelmotoren aus dem Jahre 1975 und eine Zweizylinder-Echo aus dem Jahre 1986. ● eing.

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 23. Januar 2020 Nr. 4, 174. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Stellenausschreibung Departement Bildung und Kultur Departementssekretariat Das Departementssekretariat ist die zentrale Stabstelle des Departements Bildung und Kultur und erbringt alle administrativen Dienstleistungen für den Departementsvorsteher und den Departementssekretär. Für die Führung des Departementssekretariats suchen wir eine/n Kaufmännische/n Sachbearbeiter/-in (60 – 80%) per 1. Juni 2020 oder nach Vereinbarung mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – Unterstützung von Departementsvorsteher und Departementssekretär in Administration, Korrespondenz und Koordination (Termine, Projekte, Pendenzen) – Administration der interkantonalen Schulgeldabkommen – vielseitige Sachbearbeitungsaufgaben – Protokollierung in verschiedenen Kommissionen – Empfang und Drehscheibenfunktion für das ganze Departement – vielfältige telefonische und persönliche Kontakte – Stellvertretung für die Stipendienstelle Anforderungen: – abgeschlossene kaufmännische Lehre oder gleichwertige Ausbildung – fundierte Kenntnisse der MS-Office-Palette – Freude an vielfältigen Kontakten und zuverlässige Arbeitsweise – Gewandtheit und Sicherheit in deutscher Korrespondenz – flexible und teamfähige Persönlichkeit mit organisatorischem Flair – Diskretion und Verschwiegenheit – Kenntnisse des Bildungssystems von Vorteil Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Christoph Zimmermann, Departementssekretär, Telefon 055 646 62 02, oder von der bisherigen Stelleninhaberin Frau Susanne Baumgartner, Telefon 055 646 62 01. Mehr über uns finden Sie unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Departement Bau und Umwelt Hochbau Die Hauptabteilung Hochbau ist zuständig für Bau, Unterhalt und Sanierung sämtlicher kantonaler Hochbauten und Anlagen und unterstützt bei bundes- und kantonssubventionierten Bauten. Zur Hauptabteilung Hochbau gehören die Abteilung Raumentwicklung und Geoinformation sowie die Abteilung Hochbau. Die Leitung der Abteilung Hochbau obliegt in Personalunion der Hauptabteilungsleitung. Wir suchen infolge Pensionierung eine/n Leiter/-in Hauptabteilung Hochbau (80 – 100%) per 1. August 2020 oder nach Vereinbarung mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – organisatorische Führung und Weiterentwicklung der Hauptabteilung mit Verantwortung für Steuerung und Erreichen von Zielen der Hauptabteilung – fachliche, personelle und finanzielle Führung der Abteilung Hochbauten – Vorbereitung von Verwaltungs- und Regierungsgeschäften sowie Planung, Budgetierung und Berichterstattung – Projektleitungen (u.a. Realisierung der Erweiterung Berufsschule Ziegelbrücke) – Kommunikation innerhalb und ausserhalb der Verwaltung Anforderungen: – Hochschulabschluss in Architektur oder vergleichbare Ausbildung auf Stufe FH/Uni – fundiertes Fachwissen im Bau- und/oder Immobilienbereich – Führungserfahrung und Sozialkompetenz – ausgewiesene Erfahrung im Führen komplexer Projekte – Gewandtheit im Verfassen von Berichten und Erarbeitung von Konzepten – Belastbarkeit, vernetztes Denken und Verhandlungsgeschick Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Thomas Stauffacher, Leiter Hauptabteilung Hochbau, Telefon 055 646 64 32, oder der Departementssekretärin, Frau Martina Rehli, Telefon 055 646 64 09. Mehr über uns unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist einzigartig vielseitig. Wir sind eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde mit 12 500 Einwohnern, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Unsere Werkhofequipe ist zuständig für die Ordnung und Sauberkeit in der Gemeinde Glarus. Sie unterhält die Gemeindestrassen und Grünflächen, ebenso die Fuss- und Wanderwege im Wohngebiet, betreut die Sammelstellen und sorgt auch für einen zuverlässigen Winterdienst. Infolge Pensionierungen suchen wir per 1. April 2020 oder nach Vereinbarung je einen Facharbeiter Bereich Disposition (Maschinist) (100%) Berufsausbildung als Fachmann Betriebsunterhalt EFZ oder Recyclist EFZ vorzugsweise bautechnische Grundausbildung mit EFZ-Abschluss Chauffeur, Baumaschineführer Facharbeiter Bereich Disposition (Allrounder, Spezialist) (100%) Berufsausbildung als Fachmann Betriebsunterhalt EFZ, Schreiner EFZ Fachrichtung Bau, Zimmermann oder dergleichen vorzugsweise bautechnische Grundausbildung mit EFZ-Abschluss Ihre Aufgaben: – maschinelle Reinigung von Strassen und Trottoirs – Kontrolle und Reinigung der gemeindeeigenen Anlagen – selbstständige Reparatur und Wartung, Instandund Werterhaltung der Infrastrukturen – Betreuung der Sammelstellen und Gewährleistung eines reibungslosen Betriebs – Mithilfe bei Veranstaltungen und Märkten – Mitarbeit in weiteren Bereichen des Werkhofes – Ausführung von Winterdienstarbeiten Wir stellen uns motivierte Persönlichkeiten vor, welche nachstehende Voraussetzungen erfüllen: – Freude an der Arbeit im Freien – selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise – Interesse und Flair an Technik, Baumaschinen und Geräten – freundliches, zuvorkommendes und dienstleistungsorientiertes Auftreten – Flexibilität, Belastbarkeit und Bereitschaft zu überdurchschnittlichem Engagement – Bereitschaft zu Sommer- und Winter-Pikettleistungen Wir bieten: – vielseitiges Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung – interessante Anstellungsbedingungen und Sozialleistungen – berufsbezogene Weiterbildungsmöglichkeiten Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Santo Costanza, Abteilungsleiter Werkhof, Telefon 058 611 86 24. Bewerbungsunterlagen gerne auch elektronisch an die Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus, E-Mail: juerg.bernold@glarus.ch. Weitere Infos zu Glarus und offenen Stellen unter www.gemeinde.glarus.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Die Gemeinde als einzigartig vielseitige Arbeitgeberin beschäftigt rund 300 Mitarbeitende. Unsere Praktikanten werden fachspezifisch und ganzheitlich gefördert sowie verantwortungsvoll auf das anspruchsvolle Berufsleben vorbereitet. Wir suchen vom 1. August 2020 bis Juli 2021 oder nach Vereinbarung eine/n: Praktikant/-in Werkhof Berufsbild: – Das Praktikum ist aufgeteilt in Strassenunterhalt, Gebäudeunterhalt, Grünpflege, Abfallbewirtschaftung und Schneeräumung. Unsere Werkgruppe übernimmt vielseitige Aufgaben in der pulsierenden Gemeinde mit vielen Zentrumsfunktionen. Sie ist zuständig für den Unterhalt der Strassen, der Gemeindeliegenschaften inklusive Schulgebäude samt Spiel und Sportanlagen. Zudem bewirtschaftet sie Entsorgungsstellen und Deponien. Voraussetzungen: – Wir erwarten von dir einen Realschulabschluss, Freude an Arbeiten in der freien Natur, handwerkliches Geschick, robuste Gesundheit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Nähere Auskünfte erteilt gerne Herr Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Telefon 058 611 80 54. Erfüllst du die Voraussetzungen und möchtest du eine Lehrstelle bei der Gemeinde Glarus antreten? Dann freuen wir uns auf deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus, Fachstelle Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus. Stellenausschreibung Alters- und Pflegeheime Glarus Die Alters- und Pflegeheime Glarus, eine Institution mit drei Alterszentren in Netstal, Glarus und Ennenda, bieten bis zu 170 Bewohnenden mit unterschiedlichem Pflege- und Betreuungsbedarf ein Zuhause und sind Arbeitsort von über 180 Mitarbeitenden, davon 30 Lernenden. Wir bilden eine neue Stelle. Zur Ergänzung unseres Teams im Ressort Hotellerie der Alters- und Pflegeheime Glarus suchen wir nach Vereinbarung eine fortschrittliche und unternehmerisch denkende Assistenz Ressortleitung Hotellerie (m/w) (50 – 60%) Zusammen mit der Ressortleitung Hotellerie sind Sie mitverantwortlich für den gesamten Bereich Hotellerie bei den Alters- und Pflegeheimen Glarus, zu welchem Verpflegung und Hauswirtschaft gehören. Ihr Aufgabengebiet setzt sich im Wesentlichen wie folgt zusammen: – enge Zusammenarbeit mit der Ressortleitung Hotellerie – fachliche, betriebswirtschaftliche und personelle Unterstützung der Ressortleitung Hotellerie – Mithilfe und selbstständige Übernahme von Führungs- und weiteren Aufgaben – Mithilfe bei der Weiterentwicklung des Ressorts Hotellerie – Zusammenarbeit mit allen Bereichen der APG – Kontakt zu allen Anspruchsgruppen der Hotellerie Sie erfüllen folgende Anforderungen: – Sie verfügen über eine abgeschlossene höhere Ausbildung oder ein Studium im Bereich Hotellerie, Facility Management oder Ähnliches oder sind aktuell am Absolvieren einer Ausbildung oder Studiums in einem dieser Bereiche – Sie verfügen über planerische und konzeptionelle Fähigkeiten – Sie überzeugen durch Ihr unternehmerisches Denken, Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihre Offenheit für Entwicklungen – Sie haben ein gepflegtes Auftreten und Ihre ausgeprägte Dienstleistungshaltung zeigen Sie auch in der Teamarbeit – Sie verfügen über eine ausgeprägte Sozialkompetenz und pflegen einen wertschätzenden Umgang – Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und PC-Kenntnisse Wir bieten Ihnen eine attraktive, fortschrittliche und abwechslungsreiche Aufgabe in einem dynamischen, zukunftsorientierten Umfeld mit guten Anstellungsbedingungen, gute Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder gratis Parkplatz. Sind Sie bereit diese Herausforderung anzunehmen, dann senden Sie uns per E-Mail Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto an die Alters-und Pflegeheime Glarus, Ressort Personal und Bildung, Frau Sarah Kehl, Oberdorfstrasse 42, Glarus, Telefon 055 645 62 22, E-Mail: personal@ aph-glarus.ch, www.aph-glarus.ch. Stellenausschreibung Alters- und Pflegeheime Glarus Die Alters- und Pflegeheime Glarus, eine Institution mit drei Alterszentren in Netstal, Glarus und Ennenda, bieten bis zu 170 Bewohnenden mit unterschiedlichem Pflege- und Betreuungsbedarf ein Zuhause und sind Arbeitsort von über 180 Mitarbeitenden, davon 30 Lernenden. Zur Ergänzung unseres Hauswirtschaftsteams im AZ Bühli in Ennenda suchen wir nach Vereinbarung eine/n Fachfrau/-mann Hauswirtschaft EFZ (60 – 80%) Sie sind teamfähig, flexibel und motiviert. Sie können gut mit betagten Menschen umgehen und arbeiten gerne in allen Bereichen der Hauswirtschaft wie Service, Lingerie und Reinigung. In Ihrem Aufgabengebiet sind Sie verantwortlich für: – die Erledigung fachgerechter Reinigungsaufgaben – die Aufbereitung der Betriebs- und Bewohnendenwäsche – einen stilsicheren Service mit freundlichem Umgang – die Unterstützung der Teamleiterin in Fachaufgaben und in der Materialbewirtschaftung Sie erfüllen folgende Anforderungen: – abgeschlossene Ausbildung als Fachfrau/ -mann Hauswirtschaft EFZ oder Hauswirtschaftspraktiker/-in EBA mit Berufserfahrung – gepflegtes Auftreten, gute Umgangsformen und eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung – hohes Mass an Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Bereitschaft zur Schicht- und Wochenend-Diensten – Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse Wir bieten Ihnen eine attraktive und abwechslungsreiche Aufgabe in einem dynamischen, zukunftsorientierten Umfeld mit guten Anstellungsbedingungen. Unsere Alterszentren haben eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und es stehen Ihnen gratis Parkplätze zur Verfügung. Wir freuen uns sehr über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto per E-Mail an die Altersund Pflegeheime Glarus, Ressort Personal und Bildung, Sarah Kehl, Oberdorfstrasse 42, Glarus, Telefon 055 645 62 22, E-Mail: sarah.kehl@ aph-glarus.ch, www.aph-glarus.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Süd Ihre Chance in Glarus Süd. An den zehn Primarund drei Oberstufenschulstandorten von Glarus Süd werden rund 800 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Auf Beginn des Schuljahres 2020/21 ist in Glarus Süd folgende Stelle zu besetzen Klassenlehrperson 4. Klasse Primar (80 bis 100%) – Schulstandort Linthal Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Monica Zweifel, Schulleiterin, E-Mail: monica.zweifel@ glarus-sued.ch, Telefon 058 611 92 34. Weitere Informationen zur Gemeinde Glarus Süd stehen Ihnen unter www.glarus-sued.ch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Personalabteilung der Gemeinde Glarus Süd, Alte Landstrasse 25, Ratsherrenhaus, Postfach 17, Mitlödi, oder per E-Mail an: personal@glarus-sued.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Süd Ihre Chance in Glarus Süd. Mit knapp 430 km 2 ist Glarus Süd flächenmässig eine der grössten Gemeinden der Schweiz und Heimat für rund 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Gemeinde Glarus Süd betreibt an drei Standorten Tagesstrukturen. Für die «Chinderburg» in Schwanden (Krippe und Hort) suchen wir per 1. August 2020 oder nach Vereinbarung eine/n Gruppenleiter/-in (80 – 100%) Interne Bewerbung liegt vor. Wir erwarten: – Ausbildung als Kleinkindererzieherin oder Fachfrau Betreuung Kind – Berufserfahrung – Kommunikationsfähigkeit, gute Umgangsformen und Diskretion – rasche Auffassungsgabe – Belastbarkeit, Flexibilität, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit Ihre Aufgaben: – Betreuung und Förderung der Kinder – Mithilfe bei der Organisation – Betreuung Lernende – Elternarbeit Wir bieten: – eine interessante Tätigkeit im Bereich Kinderbetreuung in der Gemeinde Glarus Süd – zeitgemässe Anstellungsbedingungen Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Esther Jenny, Leiterin Chinderburg Schwanden, E-Mail: chinderburg@glarus-sued.ch, Telefon 055 644 46 17. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und freuen uns auf Ihre Bewerbung. Weitere Informationen zur Gemeinde Glarus Süd stehen Ihnen unter www.glarus-sued.ch zur Verfügung. Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Personalabteilung der Gemeinde Glarus Süd, Alte Landstrasse 25, Ratsherren-

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch