Aufrufe
vor 1 Woche

40. Ausgabe 2018 (4. Oktober 2018)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Oktober
  • Glarner
  • Franken
  • Schwanden
  • September
  • Mollis
  • Glarnerland
  • Kantons

FAHRZEUGMARKT

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Seite 26 www.agvs-gl.ch Sektion Glarus Sicherheit mit Occasionen und Vorführwagen vom einheimischen Autogewerbe H. Unold AG, Spittel-Garage Schwanden Telefon 055 644 15 03 www.garage-unold.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Subaru Justy 1,5 G3X 08 105 290 6 500.– Subaru XV 2,0i Three 12 86 300 17 500.– Renault Kangoo 1,2 115 14 48 600 7 500.– Suzuki Ignis Compact+ 17 6 000 17 000.– Suzuki Swift Compact+ 18 5 000 17 500.– Mitsubishi Colt 1,3 16V 13 100 000 5 900.– Weitere Occasionen auf Anfrage Vorführwagen: Subaru Outback 2,5i Swiss auf Anfr. Subaru Levorg 1,6DIT Swiss auf Anfr. Alle Fahrzeuge ab MFK mit Vollgarantie, Tausch, Teilzahlung, Leasing. Auto Steiger AG Wiese 39, 8767 Elm Telefon 055 642 5011 www.auto-steiger.ch Marke Jg. km Fr. Vorführwagen: VW T-Roc 2,0 TSI 4×4 DSG 190 PS Neu 50 45 300.– VW T-Roc 2,0 TSI 4×4 DSG 190 PS 18 1 900 41 900.– Occasionswagen VW Golf 1,6 TDI 4×4 105 PS 13 65 600 15 300.– VW Golf 1,2 TSI DSG Cup 105 PS 14 53 500 16 500.– Suzuki Swift 1,2 4WD 94 PS 12 53 000 9 800.– Hyundai ix35 2,0 4×4 163 PS 83 500 16 600.– Subaru Impreza 2,0R 4×4 150 PS 74 900 auf Anfr. Automobile, Mitlödi Telefon 055 647 30 10 www.tondoag.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Audi A1 Sportback 1,4 TFSI Sport 17 19 105 22 500.– Audi A5 Sportback 2,0 TFSI 4×4 S-tr. 14 88 500 29 900.– Audi A6 Avant 3,0 TDI V6 S-tr. 4×4 16 45 000 49 700.– Audi Q3 2,0 TDI design 4×4 16 75 000 29 900.– Audi R8 Coupé 5,2 plus S-tron. 4×4 15 31 000169 900.– Audi S4 Avant 3,0 TFSI 4×4 S-tr. 13 64 100 34 900.– Audi S5 Cabrio 3,0 TFSI S-tron. 4×4 10 75 500 24 800.– Fiat 500C 1,2 Lounge 13 70 850 9 900.– Peugeot 207 CC 1,6 16V Rol. Garros 10 98 500 9 800.– Seat Ibiza 1,2 TSI FR Viva 15 70 400 10 500.– Seat Ibiza SC 1,4 TSI Cupra DSG 10 94 200 9 700.– Seat Leon ST 1,6 TDI Style 4×4 14 78 800 13 900.– Seat Leon ST 1,6 TDI Style 4×4 15 6 500 21 800.– Seat Leon ST 2,0 TDI X-Perience 4×4 15 35 000 25 500.– Skoda Octavia Combi 1,6 TDI Swiss 11 71 200 10 900.– Skoda Octavia Combi 2,0 TDI RS VW Tiguan 2,0 TSI Sport&Style 4×4 13 108 000 18 900.– 08 148 600 10 900.– Vorführwagen: Audi A3 Sportback 2,0 TDI 4×4 16 400 45 900.– Audi A4 Avant 3,0 TDI Design 4×4 16 700 57 900.– Audi Q2 1,6 TDI sport 16 21 000 29 900.– Audi Q5 2,0 TDI S-tronic 4×4 17 1 000 49 900.– Seat Alhambra 2,0 TDI FR Line 4×4 18 12 48 699.– Seat Arona 1,0 TSI DSG Eco Xcell. 17 4 000 27 900.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Xcellence DSG 18 2 500 42 800.– Seat Leon ST 2,0 TDI X-Perience 4×4 18 2 500 38 400.– Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Nissan Micra 1,2 SR 13 21 585 8 999.– Nissan Juke 1,5 dCi acenta 13 99 500 9 980.– Nissan Pulsar N-Connecta 16 20 700 16 990.– Nissan Murano 2,5 dCi Sw. Ed. 4×4 14 69 000 22 990.– Nissan Juke 1,6 DIG Tekna 4×4 Aut. 18 7 000 24 900.– Nissan 370 Z Nismo 17 14 000 37 880.– Nissan GT-R Black Ed. 4×4 Automat 15 24 000 81 800.– Inifniti QX30 2,2 Diesel 4×4 Aut. 16 23 000 31 880.– Infiniti QX70 3,7 S-Design 4×4 Aut. 16 24 000 39 880.– Infiniti QX70 3,7 S-Prem. 4×4 Aut. 16 54 000 36 900.– Audi S5 Sportback 3,0TFSI quattro 12 79 500 29 990.– Audi RS4 Avant 4,2 FSI quattro 15 36 500 49 880.– Audi SQ5 3,0 BiTDI quattro 13 41 200 42 900.– Audi A3 SB 2,0 TFSi quattro Aut. 11 59 500 19 900.– Audi A1 1,6 TDI Sport 15 68 105 18 990.– Volkswagen Polo 1,2 TSI Comfortline14 57 000 13 900.– Opel Meriva 1,4 Turbo Cosmo 12 79 000 9 990.– Mini Countrymann JCW 4×4 13 98 500 18 900.– Mini Countrymann JCW 4×4 13 56 000 21 800.– Citroen C3 1,6 16V HDI Edition 06 72 100 4 900.– Vorführwa gen: Nissan Micra Acenta 18 1 500 15 880.– Nissan Pulsar 1,2 DIG-T Tekna 18 3 000 19 900.– Nissan Pulsar 1,2 DIG-T Tekna 18 3 000 19 900.– Nissan Juke 1,6 Tekna 4×4 Automat 18 2 000 25 900.– Nissan Juke 1,6 4×4 Aut. Nismo 18 5 000 29 990.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi N-Conn 4×4 17 9 000 27 980.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi Tekna 4×4 18 250 34 990.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi Tekna 4×4 18 250 35 650.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi Tekna 4×4 18 250 35 650.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi Tekna 4×4 18 6 000 32 800.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi Tekna 4×4 18 5 000 33 800.– Nissan X-Trail 2,0 lt dCi Tekna 4×4 18 7 000 33 770.– Nissan NV 300 Kombi 9 Plätzer 18 3 000 30 980.– Leasing, Teilzahlung, Kredit. Alle Fahrzeuge ab MFK. Autocenter Flammer, Glarus Telefon 055 645 24 24 www.flammer.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Opel Adam 1,0 Unlimited 17 5 450 17 550.– Opel Karl Rocks 1,0l 17 6 160 12 450.– Opel Karl 10i Cosmo 16 25 360 9 990.– Opel Corsa D 14i Enjoy 14 26 500 9 350.– Opel Corsa E 1,6l OPC 207 PS 17 9 650 22 990.– Opel Astra K 1,4l T Ecellence AT 16 9 490 24 990.– Opel Astra 1,6 Diesel ST Excell. AT 17 8 500 27 880.– Opel Ampera REV 14 80 000 24 650.– Opel Antara 2,2i CDTi 4×4 Cosmo 13 129 745 11 990.– Opel Insignia 20i CDTI ST 4×4 AT 16 52 345 24 750.– Opel Combo C 17i CDTI Van 10 73 500 7 450.– Opel Combo D 14i L1 H1 Benzin 13 43 500 12 250.– Opel Vivaro Van L1H1 17 11 500 18 990.– Opel Movano Brücke 3,5 t L2 H1 14 69 948 16 650.– Suzuki Jimny 15i Diesel Top 06 134 000 7 990.– Suzuki Jimny 13i Top Automat 14 25 400 14 990.– Suzuki Celerio 10i Top Sergio Cell. 15 59 700 7 850.– Suzuki Swift 13i GL 4×2 08 124 870 3 950.– Suzuki Swift 12i Top 4×2 Indigo 14 132 455 7 550.– Suzuki Swift 1,2i Top 4×4 Piz Sulai 13 51 200 12 950.– Suzuki Swift 1,2i Top 4×4 Piz Sulai 17 17 650 14 250.– Suzuki Swift 12i Top 4×4 Piz Sulai 17 26 402 14 950.– Suzuki Swift 12i Top 4×4 Piz Sulai 17 22 603 15 350.– Suzuki Swift 16i Sport SC 14 34 500 11 950.– Suzuki S-Cross Diesel 4×4 AT P. S. 17 5 000 21 740.– Suzuki S-Cross Diesel 4×4 AT Comp. 17 9 715 21 990.– Suzuki Vitara 1,6i CDTI Top 4×4 6G 16 17 950 19 650.– Suzuki Vitara 1,4 Boosterjet 4×4 17 7 500 26 500.– Vorführwagen: Suzuki Baleno 4×2 Top Hybrid 17 200 17 390.– Suzuki Ignis 12i Top 18 4 500 17 750.– Suzuki Swift 10i SC Top Aut 18 3 500 17 990.– Suzuki S-Cross Top Aut Piz Sulai 18 6 500 27 950.– Suzuki S-Cross Top Aut Piz Sulai 18 9 450 27 250.– Opel Corsa 14i Excite Aut. 18 6 500 15 950.– Opel Crossland X 1,2 Excell. 110 PS 17 9 200 20 450.– Opel Cascada 1,6l Cosmo AT 17 5 090 33 990.– Opel Grandland 1,2 Enjoy AT 17 4 500 27 950.– Opel Grandland 1,6 Diesel AT 17 8 500 35 990.– Fahrzeuge ab Platz Opel Vectra C 3,0i CDTI Cosmo ST 03 228 000 1 000.– Opel Signum 2,8 V6 Cosmo AT 06 189 000 4 250.– Auto Gasser Bilten AG Grabenstrasse 21 8865 Bilten Telefon 055 615 21 15 www.auto-gasser.ch Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Suzuki Ignis 1,2 Serg. Cell. 4×4 Suzuki Swift sport 1,4 Boosterjet NEU NEU 20 22 470.– 20 24 970.– Occasionswagen: Nissan Qashqai 1,6 4WD Acenta 15 25 000 19 900.– Nissan Bus NV 400 L2H2 inkl. AHK 15 1 600 25 900.– Toyota Yaris 1,0 frisch ab MFK 03 52 800 4 950.– VW Passat 4. Motion 2,0 TDI 150 PS 17 26 500 26 200.– BMW 435i X drive weiss M 306 PS 16 16 500 61 000.– Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Mercedes-Benz CLA 250 Shot. Br. NEU 100 53 900.– Mercedes-Benz GLA 250 4M Aut. NEU 100 52 900.– Mercedes-Benz C 220d 4M T-Mod. NEU 100 65 900.– Mercedes-AMG AMGT GT RoadsterNEU 100179 900.– Mercedes-Benz Vito 111 CDI Kast. NEU 100 27 090.– Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI NEU 100 57 780.– Vorführwagen: Mercedes-Benz CLA 250 4M Sport 18 3 000 49 500.– Mercedes-Benz C 200 4M Cabriolet 18 4 000 64 900.– Mercedes-Benz X 250d 4Matic 17 8 000 49 900.– Occasionswagen: Mercedes-Benz C 220 CDI Limousine 16 19 900 35 900.– Mercedes-Benz E 220d Avantgarde 16 23 500 46 500.– Mercedes-Benz E 200 4×4 Kombi 17 19 200 46 900.– Tödi-Garage, Bilten Telefon 055 619 62 82 oder www.toedi-garage.ch

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 4. Oktober 2018 | Seite 27 Männerriege Engi Innerschweiz erkundet Am Samstag, 22. September, um 07.00 Uhr trafen sich acht frohgelaunte Männerriegler an der Bushaltestelle Dörfli, zwei weitere sassen schon von Matt herkommend im Bus. Ziel war die Erkundung der Innerschweiz. VMC Linthal Sonnige Steiermark Am Bettagssamstag, 15. September, konnte Tourguide Alex Hager 15 Töfffahrer, eine Töfffahrerin und eine Sozia zu den Klubferien des VMC Linthal begrüssen. Mehrmals fuhr der VMC Linthal über den 1780 m ü. M. gelegenen Sölkpass. (Foto: zvg) Kaiserwetter auf dem Pilatus. (Foto: zvg) Um 10.00 Uhr traf die Gruppe in Hergiswil ein. Nach einem kurzen Kaffeehalt ging es ab auf das Schiff. Und was uns da erwartete, übertraf alles. Es war ein Oldtimer-Dampfschiff mit dem Namen «MS-Rollinghomes». Von der Begleitdame wurden wir mit einem speziellen Apéro empfangen, und anschliessend ging es auf das Deck, wo wir eine wunderbare Fahrt genossen. Die Rundfahrt wurde in Kehrsiten unterbrochen, denn es gab dort im Restaurant Baumgarten ein feines Mittagessen. Auf der Rückfahrt nach Hergiswil konnte es einer unser Jungturner und ehemaliger Feuerwehrmann nicht lassen und kletterte auf das Deck, denn dort war eine Wasserpumpe montiert. Er setzte diese in Gang und spritzte wie wild über unsere Köpfe. In Hergiswil angekommen, ging die Fahrt weiter mit dem Zug nach Luzern. Im Hotel Stern hiess es Zimmerbezug und anschliessend Nachtessen. Was uns da auf - getragen wurde, war ein Gedicht. Der Zeiger rückte schon gegen 23.00 Uhr, als plötzlich Aufbruchstimmung aufkam. Ausgang war angesagt. Nach einem kurzen Stadtbummel (Verdauungsmarsch) verabschiedete sich die ältere Garde, und die Jungturner stürzten sich ins Luzerner Nachtleben. Was da abging, entzieht sich dem Schreibenden. Um 08.00 Uhr war Frühstück angesagt. Nach dem feinen Frühstück marschierten wir zum Schiffssteg, denn unser Ziel war der Pilatus. Der Wettergott hatte es sehr gut gemeint, denn er liess die Wolkendecke öffnen, und wir konnten einen wunderbaren Herbstmorgen geniessen. In Alpnachstad angekommen, trauten wir unseren Augen nicht. Bei der Talstation hatte es schon eine riesige Warteschlange. Unser Organisator Hans schlich sich davon und veranlasste, dass wir in kürzester Zeit die steilste Zahnradbahn Europas besteigen konnten. Imposant, was da mit einfachsten Mitteln gebaut wurde. Oben angekommen, hatten wir eine herrliche Aussicht über die ganze Region. Als dann im Foyer noch eine Ländlerkapelle spielte, konnten wir nicht wider - stehen und mussten auch unseren Beitrag mit einer Gesangseinlage leisten. Hin unter ging es mit der Panorama- Luftseilbahn Richtung Kriens und an schliessend mit dem Zug nach Hause. Müde, aber mit schönen Erinnerungen sind alle wieder in Engi ein - getroffen. Besten Dank Hans, es war super! ● rk Ziel der diesjährigen Klubferien des VMC Linthal war das grüne Herz Österreichs, die Steiermark. Die Anreise führte nach Wörgl, danach mit schnellen Kurven über den Pass Thurn ins Pinzgau. Die Fahrt über den Dientner Sattel brachte den ersten Schräglagentanz, kurz darauf erreichte der VMC seine Basis für die Woche, das Hotel Häuserl im Wald in Mitterberg, Ennstal. Hier wurden die Reisenden mit steirischer Gastfreundschaft und sonnigem Spätsommerwetter verwöhnt. Am Sonntag ging es vorbei am imposanten Benediktinerstift Admont direkt in den Nationalpark Gesäuse – so heisst das Wildwasser der Enns. Die Strasse, die der Enns folgt, zauberte ein breites Grinsen unter die Helme. Bei Hieflau bog man auf die steirische Eisenstrasse ab zum imposanten Erzberg. Das nächste Tagesziel war Spielberg mit dem Red-Bull-Ring. Am Montag fuhr der VMC über den Sölkpass, welcher nach den Unwetterschäden vom August 2017 erst seit Ende Juni wieder befahrbar ist. Dem 65m hohen Günster Wasserfall stattete man beim Kaffeehalt spontan einen Besuch ab. Danach führte die Tour durch die steirische Krakau am geheimnisvollen Prebersee vorbei nach Tamsweg und Predlitz. Dort bog man ab Richtung Turracher Höhe. Von Kurve zu Kurve wurde das Grinsen breiter und schliess lich auf der 35 km langen Nockalmstrasse zum Dauerzustand. Mit sanfter Steigung schlängelt sich die Panoramastrasse in 52Kehren und zahlreichen Kurven auf und ab. Immer wieder boten sich neue Aussichten. Eher holprig ging es hinüber ins Lungau, danach schwungvoll ins Pongau und dem imposanten Dachstein entlang zurück zum Hotel. Der Dienstag führte über den Phyrnund den Hengstpass an die Ybbs. Diesem stark gewundenen Nebenfluss der Donau entlang nach Mariazell führt eine Strasse, die riesigen Fahrspass bietet. Im malerischen Wallfahrtsort zog die berühmte gotische Basilika mit den drei Türmen am Hauptportal den VMC in ihren Bann. Nach einem besinnlichen Aufenthalt fuhr man durch das Salzatal und das Gesäuse zurück. Am Mittwoch «erklomm» der VMC wieder den Sölkpass, um danach südlich durch das Murtal zu cruisen. Nach charmanten Ausblicken in die Gurktaler Alpen legte man bei Grades im Gasthof Kornberger Mittagsrast ein. Gestärkt «schlängelten» sich die Motorradfahrer der Metniz entlang. Über die Flattnitzer Höhe ging es zügig wieder hinein ins Murtal und über den Sölkpass zurück. Am Donnerstag gab es bereits um 06.20 Uhr Frühstück, um rechtzeitig zur Sprengung am Erzberg zu sein. Zuerst wurde die Gruppe mit einem umgebauten Radlader (Reifendurchmesser 2,60 m) über das Areal chauffiert und erfuhr viel über Erzgewinnung und -verarbeitung. Dann wurden mit 8 Tonnen flüssigem Sprengstoff rund 47 000 Tonnen Gestein weggesprengt. Nach diesem tollen Erlebnis fuhren einige nach Ramsau und mit der Seilbahn auf den Dachstein, die anderen über die kurvige Bergstrasse auf den Stoderzinken. Am Freitag ging es über die Hohen Tauern nach Judenburg und im Schräglagentanz über den Packsattel ins Lavanttal. Man bog ab zum Klippitztörl, der 28km langen Passstrasse, welche die Bezirke Wolfsberg und St. Veit verbindet. Im Tal ging es zurück über Neumarkt und den Sölkpass. Zum Abschied am Samstag weinte der Himmel kurz, bei der Abfahrt war es bereits wieder trocken. Über den Dientner Sattel erreichte der VMC Saalfelden, fuhr dem Wilden Kaiser entgegen und bei Wörgl wieder auf die Autobahn. Nach rund 2800 unfallfreien Kilometern fanden die Ferien ihren Abschluss. ● Alex Hager Kaufe alle Autos und Busse für Export. Tel. 079 216 79 81 • Tel. 076 329 82 86 Auch Toyota-Busse mit Kasten, Fenster oder Brücke. Kilometer und Zustand egal, auch Unfall. Mo – So, 07.00 – 22.00 Uhr, immer erreichbar.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch