Aufrufe
vor 1 Woche

40. Ausgabe 2019 (3. Oktober 2019)

  • Text
  • November
  • Franken
  • Schwanden
  • September
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Nord
  • Glarner
  • Oktober
  • Glarus

KULTURPROGRAMM

KULTURPROGRAMM Donnerstag, 3. Oktober 2019 | Seite 18 DO 3.10. Ü23 TANZNACHT FR 4.10. VOLKSMUSIK TANZNACHT SA 5.10. SCHLAGER PARTY SO 6.10. PARTY TANZNACHT MI 9.10. DISCO Donnerstag, 3. Oktober Glarus Oktoberfest, Restaurant Krone. Freitag, 4. Oktober Luchsingen Kilbi, freundlich laden ein die Schausteller, Vereine und Marktfahrer, ab 18.00 Uhr. Mitlödi Ländlertrio Stockbergbuäbä, Bar, Restaurant Bären, ab 20.00 Uhr. Glarus Oktoberfest, Life-Musik mit Reto Eigemann, Restaurant Krone. Samstag, 5. Oktober Luchsingen Kilbi, freundlich laden ein: die Schausteller, Vereine und Marktfahrer, ab 14.00 Uhr. Elm Älplerchilbi und Atrinketä, Unterhaltung mit dem Ländlertrio Moosbuäbä, Gitzihimmel, ab 20.00 Uhr. Ennenda Kirchenkonzert vom Heimatchörli, Kirche, 19.00 Uhr. Glarus Oktoberfest, Unterhaltung mit DJ, Restaurant Krone. Sonntag, 6. Oktober Linthal Kirchenkonzert vom Heimatchörli, ref. Kirche, 18.00 Uhr. Luchsingen Kilbi, freundlich laden ein: die Schausteller, Vereine und Marktfahrer, ab 12.00 Uhr. Gottesdienst um 11.00 Uhr. Dauerveranstaltungen Nidfurn Landvogthaus – Museum für Wohnkultur Auf sechs Stockwerken. Geführte Besichtigungen auf Vereinbarung. Telefon 055 644 11 49. www.landvogthaus.com. Engi Atelier-Galerie Bilderberg, Engi Albert Schmidt «Bergportraits – vom Piz Segnas zum Wetterhorn»; Malerei, Druckgrafik, Fotografie. Sommerausstellung bis Freitag, 1. November. Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung, Telefon 055 642 11 92, Mobile 079 639 53 68. Sernftalbahn-Museum, Engi-Vorderdorf Das Museum ist an jedem dritten Wochenende bis Oktober jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Gartenbahn fährt nur bei trockener Witterung. Der Eintritt ins Museum ist kostenlos. Infos unter www.sernftalbahn.ch. Schwanden Museum «Glarner Wirtschaftsarchiv» (im Mühleareal) Die neue Ausstellung «Glarnerland global» erklärt das frühe globale Ausgreifen der Glarner Handelsherren, dokumentiert das Glarner Wirtschaftswunder im 19. Jahrhundert mit faszinierenden Mustern von Tüchern und spannenden Informationen und macht die aktuelle globale Tätigkeit vieler Glarner Firmen an -schaulich. Zudem ist der historische Hänggiturm zu besichtigen. Das Museum ist geöffnet jeweils am letzten Samstag im Monat, von 14.00 bis 17.00 Uhr, und nach Absprache über E-Mail info@glarnerwirtschaftsarchiv.ch oder Telefon 055 6541301. Dorfmuseum «Pulverturm» Die ständige Ausstellung über Schwanden, Vergangenheit und Gegenwart der Industrie, die Auswanderung, das Militär, mit mehr als 300 Schulfotos und 20 Bundesordnern aktueller Dokumentationen sowie zusätzlich einer Wechselausstellung «Fotoausstellung Glarus Süd in alten Ansichten», Ansichtskarten des Fotohauses Gross, St.Gallen. Öffnungszeiten bis Ende September: letzter Samstag im Monat, 14.00 bis 16.00 Uhr. Der Pulverturm kann auch nach Vereinbarung jederzeit besichtigt werden. Heinrich Kundert, Telefon 055 6443467 oder 079 6167770. Rysläuferhuus Zurzeit keine thematische Ausstellung. Zu sehen sind 1534 datierte Wandmalereien auf den Holz wänden des ältesten Holzbaus der Region. Öffnungszeiten bis Ende September: letzter Samstag im Monat, 14.00 bis 16.00 Uhr. Das Rysläuferhuus kann nach Absprache auch ausserhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden. Kontakt: Telefon 055 644 32 50 oder 055 644 43 00. E-Mail ryslaeuferhuus@proschwanden.ch, www.proschwanden.ch. Ennenda Anna Göldi Museum Das moderne und neu konzipierte Museum ist dem tragischen Schicksal der 1782 durch das Schwert hingerichteten Magd Anna Göldi gewidmet und zeichnet die Stationen Elm 25. Glarner Alpchäs- und Schabziger-Märt, Truppenlager, ab 08.00 Uhr. Rhyner Sport, am Chäsmärt-Sonntag offen. Montag, 7. Oktober Ennenda Albanischer Länderabend, Austausch über Traditionen, Menschen und Kultur, ReVier, Hintere Villa str. 4, 18.30 Uhr. Netstal Pilzbestimmerabend, Militärbaracke, Anfänger sind herzlich willkommen, ab 19.30 Uhr. Pilzkontrolle jeweils ab 18.00 Uhr (1. bis 10. jeweils keine Pilzkontrolle – Schonzeit). Dienstag, 8. Oktober Elm Jungviehschau und Viehmarkt, Parkplatz Sportbahnen Elm, Auffuhr der Tiere: 09.00 Uhr. Ab 20.00 Uhr: Echo vom Schilt im «Gitzihimmel». Donnerstag, 10. Oktober Ennenda Öffentliche Informationsveranstaltung «Erbvorbezug, Testament, (Ver-)Schenken Nachlassregelung, Gesellschaftshaus, 14.00 Uhr. St. Gallen olma, 77. Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung. Kirchliche Anzeigen Bibelkreis Manna, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein zum Gottesdienst mit Bibelgespräch und Predigt, Jägerecke www.spw.ch/gl, E-Mail glarus@jagd.ch Jagdhornbläsergruppe Glarnerland Übungsdaten: 15., 29. Oktober; 12., 26. November; 10. Dezember Jagdzeitschrift «Schweizer Jäger» erscheint 12-mal jährlich, Abonnementspreis Fr. 98.– oder im Internet unter www.schweizerjaeger.ch. Jagdschützengesellschaft Glarus www.jsgg.ch, info@jsgg.ch Präsident: Urs Spichtig, E-Mail u.spichtig@truempi-ag.ch ihres Lebens und ihr damaliges Umfeld nach. Ausgehend vom Unrecht, das an Anna Göldi damals verübt wurde, legt die Anna-Göldi-Stiftung auch ein besonderes Gewicht auf das Thema Menschenrechte. Öffnungszeiten: April bis Ende Oktober, jeweils von Mittwoch bis Sonntag, 13.30 bis 18.00 Uhr. Führungen nach Vereinbarung. Telefon 055 6501354 oder 079 196 17 92, www.annagoeldimuseum.ch Glarus Naturzentrum Glarnerland Informationen, Kleinausstellungen, Spiel- und Forscherecke. «Stadtgrün und Dorfgezwitscher – Natur im Glarner Siedlungsraum», bis 19. Oktober. Die Sonderausstellung regt mit kurzweiligen Rätseln Gross und Klein an, die Natur vor der Haustüre bewusst wahrzunehmen und unsere Glarner Dörfer mit neuen Augen zu entdecken. Im Bahnhofsgebäude Schweizerhofstrasse 2, Glarus. Dienstag bis Freitag, 14.00 bis 17.30 Uhr, Samstag, 10.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt frei. www.naturzentrumglarnerland.ch Kunsthaus Glarus Bea Schlingelhoff – PAX. Off Kunsthaus Glarus: zu Gast im Museum des Landes Glarus, 8752 Näfels. Strukturen offen zu legen, die unsere politischen und sozialen Realitäten bestimmen, ist ein Fokus von Bea Schlingelhoffs (*1971, lebt und arbeitet in Zürich) künstlerischer Praxis. Für die Ausstellung im Museum des Landes Glarus Freulerpalast entwickelt Bea Schlingelhoff eine künstlerische Intervention, die sowohl die Geschichte des Museums wie auch spezifische Exponate thematisiert. Ausgangspunkt ist der Sammlungsteil «Glarner Militär und Waffen». Es gelten die Öffnungszeiten des Freulerpalast. Das Kunsthaus Glarus ist anlässlich der Sanierung geschlossen. Weitere Informationen unter www.kunsthausglarus.ch. Näfels Museum des Landes Glarus im Freulerpalast Abwechslungsreiche Ausstellungen zu Kultur und Geschichte des Kantons Glarus. Textildruck: Produktion und Handel im Glarnerland; Schützen wesen und Glarner Bataillone; Skisport in Glarus. www.freulerpalast.ch. Mollis Ortsmuseum Glarus Nord Glarner Geologie- und Fossilienausstellung: Lassen Sie sich von der Ausstellung beeindrucken und erfahren Sie Wert - volles über die faszinierende Erdgeschichte. Sonderausstellung, das Glarner Universalgenie Fritz Zwicky. Astrophysiker, Morphologe, Raketenforscher, Erfinder. In der mit «Ecken und Kanten» gestalteten Ausstellung findet sich viel Sehenswertes und Überraschendes. Öffnungszeiten: Dienstag und Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Telefon 055 612 38 60, E-Mail: marianne.nef@bluewin.ch Weesen Museum und Galerie, Kruggasse 2c Sonderausstellung: Bis 3. November 2019, Waschen und Bügeln: ein Blick zurück. Eine attraktive Ausstellung mit Kinderecke zum Bügeln. Öffnungszeiten: April und Nov. Mi, Sa und So 14.00 bis 17.00 Uhr. Mai bis Okt.: Di, Mi, Do und Sa 14.00 bis 17.00 Uhr, So 10.00 bis 17.00 Uhr. Gruppen täglich nach Vereinbarung. www.museum-galerie-weesen.ch jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat um 15.00 Uhr. Auskunft: Herr Tobler, Natel 079 342 02 78. Marianische Frauen- und Müttergemeinschaft (MFM) Glarnerland Dienstag, 8. Oktober: Gebetsnachmittag mit Hl. Messe und Predigt in der Klosterkirche Näfels von 14.00 bis 15.30 Uhr. Regionalleiterin: A. Hefti, Telefon 055 612 14 78. Katholische Kirchgemeinde Glarus Süd, www.kathglarus.ch Donnerstag, 3. Oktober, 09.30 Uhr: Elm, Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim; 18.00 Uhr: Schwanden, Gottesdienst. Freitag, 4. Oktober, 17.00 Uhr: Luchsingen, euch. Anbetung, Beichtgelegenheit; 17.25 Uhr: Luchsingen, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Luchsingen, Gottesdienst. Samstag, 5. Oktober, 16.45 Uhr: Braunwald, Gottesdienst; 18.00 Uhr: Mitlödi, Gottesdienst; 18.30 Uhr: Linthal. Sonntag, 6. Oktober, 09.00 Uhr: Luchsingen, Gottesdienst it./dt. Missione; 09.15 Uhr: Schwanden, Gottesdienst; 09.30 Uhr: Engi, Gottesdienst; 11.00 Uhr: Luchsingen, Ökum. Chilbi-Gottesdienst auf der Tütschibahn. Montag, 7. Oktober, 19.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Dienstag, 8. Oktober, 09.00 Uhr: Schwanden, Gottesdienst anschliessend euch. Anbetung; 17.30 Uhr: Linthal, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Linthal, Gottesdienst. Mittwoch, 9. Oktober, 09.30 Uhr: Schwanden, Gottesdienst im Altersund Pflegeheim; 19.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Ennenda, Hohlensteinstrasse 7, www.feg-ennenda.ch Sonntag, 6. Oktober, 09.45 Uhr: Gottesdienst. Mittwoch, 9. Oktober, 20.00 Uhr: Gebetsabend. Evangelisch-Methodistische Kirche Glarus, www.emk-glarus.ch Samstag, 5. Oktober, 18.00 Uhr: Jugendtreff «Chillcellar». Sonntag, 6. Oktober, 09.45 Uhr: Gottesdienst, Abendmahl, Bernd Rosner, Kinderprogramm. Donnerstag, 10. Oktober, 15.00 Uhr: Treffpunkt zum Thema. Katholische Pfarrei Glarus, www.sankt-fridolin.ch Freitag, 4. Oktober, 09.00 Uhr: Herz-Jesu-Freitag-Gottesdienst mit eucharistischer Anbetung und anschliessendem Kirchen - kaffee; 10.00 Uhr: Wortgottesdienst im AZ Bühli, Ennenda. Kulturverein Glarus Süd Elvis Love Songs Pfimi Glarus Andreas W. Schranz, Thermastrasse 8, 8762 Schwanden. Katholische Pfarrei Netstal Donnerstag, 3. Oktober, 10.00 Uhr: Hl. Messe im Alters - wohnheim Bruggli. Auch Gäste von auswärts sind herzlich willkommen. Sonntag, 6. Oktober, 09.30 Uhr: Pfarreigottesdienst. Dienstag, 8. Oktober, 14.00 Uhr: Jass- und Strick - nachmittag in der Unterkirche. Katholische Pfarrei St. Hilarius Näfels «Pfarrkirche Näfels» Donnerstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 18.30 Uhr: Rosenkranz; 19.30 Uhr: Eucharistiefeier zum Kapellweihfest im Freulerpalast. Freitag: keine Eucharistiefeier; 18.30 Uhr: Beichtgelegenheit; 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Samstag, 09.30 und 17.30 Uhr: Eucharistiefeier; 19.00 Uhr: Deutsch-Schweizerisches Begegnungs-Konzert mit dem gemischten Chor Oberurnen und dem Chor «Im Liederkranz», D-Unterrombach. Sonntag, 09.15 Uhr: Eucharistiefeier mit der Bauerngruppe Näfels und dem Chor «Im Liederkranz», anschliessend Apéro; 11.30 Uhr: Taufe von Gian Müller, Mollis; 18.45 bis 19.15 Uhr: Beichtgelegenheit; 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Montag und Dienstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 18.30 Uhr: Rosenkranz. Mittwoch, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier anschliessend Frühstück im Hilarisaal; 18.30 Uhr: Rosenkranz. Donnerstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 18.30 Uhr: Rosenkranz. «Altersheim Hof, Mollis» Freitag, 15.00 Uhr: Eucharistiefeier mit Krankenkommunion. «Marienkirche Mollis» Sonntag, 10.30 Uhr: Eucharistiefeier für Gross und Klein mit der Kirchenband «crazy nine». Montag, 15.00 Uhr: Rosenkranz. «Fridolinskapelle Mühlehorn» Sonntag: keine Eucharistiefeier. «Bruder-Klaus-Kapelle Schwändital» Sonntag: keine Eucharistiefeier. «Altersheim Letz Näfels» Donnerstag, 09.30 Uhr: Rosenkranz. Samstag, 16.00 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 09.30 Uhr: Rosenkranz. Am Samstag, 9. November, um 20.00 Uhr präsentiert der Kulturverein Glarus Süd Luigi Panettone (Hampa Rest) mit Band und zauberhaftem Streichquartett Lifestrings im Gemeindezentrum Schwanden. Die vier Konzerte in Chur, Davos und Surava waren alle ausverkauft. Erfolgsrezept «Cool statt laut»: Luigi Panettone und Band verzaubern mit Sanftheit. (Foto: zvg) 2. Glarner Chorfestival Erfüllt von Stimmen Im Streichquartett wirken erneut Musikerinnen mit, die bereits Grössen wie Robbie Williams, Rod Stewart oder Gotthard begleitet haben: Susanne Dubach (Violine), Barbara Kubli (Violine), Olga Niklikina (Bratsche) und Chantal Steiner (Cello). Die bewährte Band besteht aus Benno Bernet (Piano), Pit Noi (Kontrabass) und Prisca Schmid (Schlagzeug). Wer Elvis mag, das Programm noch nicht gesehen hat, sollte zugreifen. Die Show beeindruckt mit Qualität und viel Liebe zum Detail. Rest präsentiert Elvis-Klassiker, aber bewusst auch unbekanntere Elvis-Perlen in realitätskonformer Reihenfolge, was die Aufnahmedaten der Songs betrifft. Anekdoten aus dem reich befrach - teten Repertoire des King bereichern den Abend. Diese Art Show mit Streichquartett hätte auch den King begeistert, schwebte ihm zu Lebzeiten doch immer eine Produktion dieser Art vor, sagt zumindest die Legende. Tickets: 40 Franken. Reservation über Link auf www.kulturvereinglarussued.ch ● pd. Die kleinste Hauptstadt bot am Wochenende Gastrecht für 22 Chorformationen und über 500 Singende aus dem Glarnerland und der ganzen Schweiz. Ein spannendes Programm mit Liedern aus allen Sparten lockte viel Volk in die St. Fridolinskirche Glarus, den Austragungsort des Festivals unter dem Motto «ds Glarnerland singt». Chorgesang auf allerhöchstem Level: Der Chor «Melody Train» bei seinem Aufritt. Nach einer Pause von sechs Jahren machte sich unter dem Patronat des Glarner Kantonal Gesangvereins ein Organisationskomitee an die Arbeit, um mit viel Herzblut und unterstützt von motivierten und einsatzbereiten Sängerkameraden das 2. Glarner Chorfestival zu organisieren. Am Sonntag ging der Erfolgsevent bei schönstem Herbstwetter und Publikumserfolg zu Ende. Die Vorträge, etwa vom sensationellen Team-Chor aus Jona, standen auf allerhöchstem Level. Sängerinnen und Sänger aller Altersklassen mit ihren Chören trugen vor – völlig befreit von Wettkampfstress und gestrengen Juroren. Die fröhliche Sängerfamilie präsentierte sich dabei in ausgezeichneter Stimmung. «Klosterkirche Näfels» Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit bis 21.00 Uhr. Freitag, morgens keine Eucharistiefeier; 10.00 Uhr: Festgottesdienst zu Ehren des Hl. Franziskus; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Samstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 16.00 Uhr: Beichtgelegenheit. Sonntag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Montag 06.30 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 14.00 Uhr: Aussetzung; 14.30 Uhr: Eucharistiefeier. Mittwoch, 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit bis 21.00 Uhr. Katholische Pfarrei Oberurnen Samstag, 5. Oktober, Aushilfe Benediktiner, 17.00 Uhr: keine Beichtgelegenheit; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 18.00 Uhr: Hl. Messe. Sonntag, 6. Oktober, Aushilfe Benediktiner, 08.30 Uhr: keine Beichtgelegenheit; 08.45 Uhr: Barmherzigkeitsrosenkranz; 09.00 Uhr: Hl. Messe. Garagechilchä (FEG) Niederurnen, Weidstrasse 3, www.feg-niederurnen.ch Donnerstag, 3. Oktober, 20.00 Uhr: Gebetsabend. Sonntag, 6. Oktober, 09.30 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Predigt Emil Aemisegger, Thema: «Nüüs Füür für Jesus» – erweitere dein Gebiet. Katholische Pfarrei Niederurnen und Bilten (Nu = Gottesdienst in Niederurnen; Bi = Gottesdienst in Bilten). Donnerstag, 3. Oktober, 18.30 Uhr (Bi): Hl. Messe; 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Samstag, 5. Oktober, 16.30 Uhr (Nu): Beichtgelegenheit; 17.00 Uhr (Nu): Hl. Vorabendmesse. Sonntag, 6. Oktober, 10.30 Uhr (Bi): Festgottesdienst zum 40. Priesterjubiläum von Pfarrer Gebhard Jörger. Musikalische Umrahmung: Kirchenchor Niederurnen. Im Anschluss sind alle sehr herzlich zum Apéro riche eingeladen, dabei bietet sich die Gelegenheit mit Pfarrer Jörger anzustossen und noch ein wenig zu verweilen; 11.00 Uhr (Nu): Santa messa in italiana. Donnerstag, 10. Oktober, 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Maria Bildstein Freitag, 4. Oktober, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Rosenkranz; 20.00 Uhr: Eucharistiefeier. (Foto: Hans Speck, Netstal) Den Organisatoren darf man nach der zweitägigen Veranstaltung ein Kränzchen winden. Von A bis Z klappte alles wie am Schnürchen. Die Freude am Singen war bei allen spürbar und Wettermacher Petrus trug das Seinige zum guten Gelingen mit zwei angenehm warmen Herbsttagen bei. ● Hans Speck

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 3. Oktober 2019 Nr. 40, 173. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Verordnung über den Vollzug des Einführungsgesetzes zum Bundesgesetz über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung Der Regierungsrat hat an seiner Sitzung vom 1. Oktober 2019 beschlossen, die per 1. Januar 2019 beschlossenen max. Ergänzungsleistungs- Beiträge für das Jahr 2020 wie folgt anzupassen: Die maximalen täglichen Ergänzungsleistungs- Beiträge sind: Pension: 96.70 Franken Betreuung und N-KLV: 32.15 Franken KLV (Pflege): Stufe 1: 1.40 Franken Stufe 2: 13.80 Franken ab Stufe 3: 23.04 Franken Namens des Regierungsrates: Dr. Andrea Bettiga, Landammann Magnus Oeschger, Ratsschreiber-Stv. Eröffnung Vernehmlassungsverfahren Gegenstand der Vernehmlassung: Totalrevision Promotionsverordnung. Vernehmlassungsstelle: Departement Bildung und Kultur. Vernehmlassungsfrist: 6. Januar 2020. Unterlagen: Die Vernehmlassungsunterlagen können auf der Homepage des Kantons (www. gl.ch) abgerufen und heruntergeladen werden. Namens des Regierungsrates: Andrea Bettiga, Landammann Magnus Oeschger, Ratsschreiber-Stv. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Nord Glarus Nord ist eine moderne und junge Gemeinde im Glarnerland mit über 18 000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir bieten per 1. Dezember 2019 oder nach Vereinbarung einer engagierten und vielseitig interessierten Persönlichkeit als Mitarbeiter/-in Sekretariat Gesundheit, Jugend und Kultur (100%) eine abwechslungsreiche Aufgabe in einem dynamischen und zukunftsorientierten Umfeld. Ihre Hauptaufgaben: – Führung und Organisation des Sekretariats Gesundheit, Jugend & Kultur inkl. Schalterund Telefondienst – Terminkoordination für den Bereichsleiter sowie für Anlässe und Projekte – allgemeine Korrespondenz inkl. Serienbriefe – Protokollführung in diversen Gremien mit Bereitschaft zur Sitzungsteilnahme ausserhalb der Bürozeiten – Prüfung und Bearbeitung von Gesuchen von Vereinen und kulturell tätigen Institutionen – Abwicklung der Korrespondenz sowie Koordinationsaufgaben im Marktwesen – Bearbeitung verschiedener Aufgaben im Bereich Gesundheit wie Behandlung von Gesuchen betreffend ungedeckter Heimkosten und obligatorischer Pflegekosten usw. – Kontrolle, Kontierung und Visierung von Rechnungen – Zusammenarbeit mit den verschiedenen Ressorts der Gemeinde sowie kantonalen Stellen Ihr Profil: – abgeschlossene kaufmännische Ausbildung – mehrjährige Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung – Kenntnisse in einem der drei Fachbereiche von Vorteil – stilsicheres Deutsch und vertiefte Anwenderkenntnisse der MS-Office-Programme – flexible und zuverlässige Persönlichkeit mit angenehmen Umgangsformen Unser Angebot: – spannende und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem lebhaften Betrieb – zeitgemässe Anstellungsbedingungen Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus Nord, Ramona Eicher, Bereichsleiterin Personal, Schulstrasse 2, Niederurnen, Telefon 058 611 70 21, E-Mail: ramona.eicher@glarus-nord.ch. Weitere Informationen zu unserer attraktiven Gemeinde finden Sie auf unserer Homepage www.glarusnord.ch. Sonntagsöffnung Landesbibliothek Die Landesbibliothek ist vom 6. Oktober 2019 bis zum 26. April 2020 an den Sonntagen von 10 bis 16 Uhr geöffnet (Ausnahme: Ostersonntag, 12. April 2020). Öffnungszeiten der Landesbibliothek: – Dienstag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr – Samstag: 10 bis 16 Uhr – Sonntag: 10 bis 16 Uhr (Oktober bis April) 8750 Glarus, 3. Oktober 2019 Landesbibliothek Glarus Gemeinde Glarus Nord Liegenschaftenveräusserung Die Gemeinde Glarus Nord beabsichtigt, die nachfolgend beschriebene Liegenschaft zu veräussern (Verkauf): Teilstück (Grünfläche) der Parzelle Nr. 478, Grundbuch Bilten, zirka 1263 m2, zwischen der Parzelle Nr. 1145, Bilten, und der Bahnlinie, Parzelle Nr. 185, Bilten, in der «Industriezone» Interessenten wenden sich bitte bis spätestens am Donnerstag, 17. Oktober 2019, 16.00 Uhr, an die Gemeinde Glarus Nord, Bereich Liegenschaften, Telefon 058 611 74 11 oder E-Mail: liegenschaften@glarus-nord.ch. 8867 Niederurnen, 3. Oktober 2019 Gemeinde Glarus Nord Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord Pavillon Schnegg 2020, Totalunternehmerleistungen Modulbau 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: Frank Straub AG, Steigweg 10b, 5303 Würenlingen, E- Mail: straub_frank@hotmail.com. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Gemeinde Glarus Nord, Liegenschaften, z. H. von Herr Frank Gross, Schulstrasse 2, Niederurnen, Telefon 058 611 78 23, E-Mail: frank.gross@glarus-nord.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 15. Oktober 2019. Bemerkungen: Die Anbieter erhalten die Möglichkeit, Fragen bis am 15. Oktober 2019 auf www.simap.ch (in deutscher Sprache) einzureichen. Die Fragenbeantwortung erfolgt am 21. Oktober 2019 auf www. simap.ch. Es werden keine telefonischen oder mündlichen Auskünfte erteilt. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 15. November 2019, 14.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Die Angebote müssen verschlossen und mit der Aufschrift «TU-Ausschreibung Pavillon Schnegg 2020 – Nicht öffnen» eingereicht werden. Postadresse gemäss 1.2, Eingabeadresse für persönliche Abgabe gemäss 1.5. Massgebend ist der Eingang am Eingabeort und nicht der Poststempel. 1.5 Datum der Offertöffnung: 15. November 2019, 14.00 Uhr, Kärpfstrasse 41, Oberurnen. Bemerkungen: Die Offertöffnung ist öffentlich und erfolgt in Anwesenheit zweier Vertreter der Vergabestelle. Ort der Offertöffnung: Gemeinde Glarus Nord, Liegenschaften, Gemeindehaus, Kärpfstrasse 41, Oberurnen. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Planung und Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Pavillon Schnegg 2020, Totalunternehmerleistungen Modulbau. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45214200 – Bauarbeiten für Schulgebäude 71240000 – Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Auf Basis des vorliegenden Baueingabeprojektes und der im Projektpflichtenheft mit Bau- und Raumprogramm definierten Vorgaben sind die Projektierungs- und Werkleistungen für einen provisorischen Schulpavillon (Modulbau) zu erbringen. Die Baueingabe sowie Tiefbauarbeiten mit Erschliessung, Fundation und Aussenraumgestaltung sind nicht Gegenstand dieser Ausschreibung und werden im Hinblick auf die Montage des Modulbaus durch Dritte bereitgestellt. 2.7 Ort der Ausführung: Näfels. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 20. Dezember 2019, Ende: 31. Dezember 2020. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Ja. Beschreibung der Optionen: Dem Unternehmer wird bauseits eine Baupiste mit direkter Zufahrt zur Verfügung gestellt. Für den Fall, dass die vorgesehene Baupiste nicht realisiert werden kann, hat der Anbieter einen Vorschlag für die Anlieferung und Montage darzulegen und als Option anzubieten. 2.10 Zuschlagskriterien: ZK 1 Preis Gewichtung 70% ZK 2 Qualität des Projektes Gewichtung 25% ZK 3 Projektorganisation Gewichtung 5% Erläuterungen: Subkriterien und deren Gewichtung werden in den Unterlagen genannt. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Ja. Bemerkungen: Die im Projektpflichtenheft aufgeführten Vorgaben sind einzuhalten. Allfällig sich daraus ergebende Projektoptimierungen werden nicht als Varianten betrachtet. Der Anbieter kann als Variante ein alternatives Lüftungs- und Heizsystem anbieten. Weitere technische und finanzielle Varianten sind ausgeschlossen. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn: 1. Mai 2020 und Ende: 17. Juli 2020. Bemerkungen: Montagebeginn frühestens 1. Mai 2020, Übergabetermin an Bauherrschaft spätestens am 17. Juli 2020. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. Die Teilnahme an der Begehung vom 11. Oktober 2019 ist obligatorisch (siehe 4.5). 3.5 Bietergemeinschaft: Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen. Der Totalunternehmer hat die erforderlichen Spezialisten mit Erfahrung aus den Bereichen Architektur, (Holz-)Bauingenieurwesen, Gebäudetechnik, Bauphysik/Akustik und Brandschutz beizuziehen. 3.6 Subunternehmer: Subunternehmer sind zugelassen. Mehrfachbewerbungen von Spezialisten als Subplaner der anbietenden Totalunternehmer sind zulässig. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.3 Verhandlungen: Keine. 4.4 Verfahrensgrundsätze: Gemäss Ausschreibungsunterlagen. 4.5 Sonstige Angaben: Am 11. Oktober 2019, 14.00 Uhr, findet eine für die Anbieter obligatorische Begehung statt. Treffpunkt: Schulhaus Schnegg, Villäggen 19, Näfels. 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d’offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Gemeinde Glarus Nord. Service organisateur/Entité organisatrice: Frank Straub AG, Steigweg 10b, 5303 Würenlingen, E-mail: straub_frank@hotmail.com. 1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres: sous www.simap.ch. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Pavillon Schnegg 2020, entrepreneur total pour la planification et réalisation d’une construction modulaire. 2.2 Description détaillée du projet: Sur la base du projet pour demander le permis de construire et sur la base des spécifications définies dans le cahier des charges et dans le programme de construction et d’aménagement de l‘espace, la planification du projet et les prestations d‘ouvrage pour un pavillon scolaire temporaire (construction modulaire) doivent être fournis. La demande de permis de construire ainsi que les travaux en sous-sol avec la viabilisation du terrain, la fondation et la conception extérieure ne font pas l‘objet du présent appel d‘offres et sont fournis par des tiers. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 45214200 – Travaux de construction de bâtiments scolaires 71240000 – Services d‘architecture, d’ingénierie et de planification 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 15 novembre 2019, Heure: 14.00. 8867 Niederurnen, 3. Oktober 2019 Gemeinde Glarus Nord Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord Sanierung und Attraktivierung Linth-Arena Näfels – BKP 201.1 Erdarbeiten 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Beschaffungsstelle/Organisator: PBM Planungs- und Baumanagement AG, Glatttalstrasse 106, 8052 Zürich, E-Mail: info@ pbmag.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen, E-Mail: info@pbmag.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 1. November 2019. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 13. November 2019, 16.30 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Eingang bei der Vergabestelle (bis 16.30 Uhr) oder der Poststempel. Eingaben per Mail oder Fax sind nicht zulässig. 1.5 Datum der Offertöffnung: 25. November 2019, 8.30 Uhr, Gemeinde Glarus Nord, Schulstrasse 2, Niederurnen. Bemerkungen: Die Offertöffnung ist öffentlich. Über die Offertöffnung wird ein Protokoll erstellt, in das den Anbietern auf Verlangen Einsicht gewährt wird. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Sanierung und Attraktivierung Linth-Arena Näfels – BKP 201.1 Erdarbeiten. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 43324100 – Einrichtungen für Schwimmbecken 45212212 – Bauarbeiten für Schwimmbäder Baukostenplannummer (BKP): 2011 – Erdarbeiten 201 – Baugrubenaushub Normpositionen-Katalog (NPK): 117 – Abbrüche und Demontagen 211 – Baugruben und Erdbau 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Siehe Submissionsunterlagen. 2.7 Ort der Ausführung: Näfels. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 1. Mai 2020, Ende: 31. März 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 1. Mai 2020 und Ende 31. März 2021. 3. Bedingungen 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch