Aufrufe
vor 2 Monaten

41. Ausgabe 2018 (11. Oktober 2018)

  • Text
  • Glarus
  • Oktober
  • Telefon
  • Glarner
  • Schwanden
  • Glarnerland
  • Kantons
  • November
  • Gemeinde
  • Kanton

Donnerstag,

Donnerstag, 11. Oktober 2018 | Seite 6 Kanton Glarus Departement Bildung und Kultur Landesarchiv Angaben zu Bildern gesucht Das Landesarchiv des Kantons Glarus stellt Tausende Fotografien online. Die Öffentlichkeit kann sich beteiligen und Wissen zu den Bildern ergänzen. Märchenhotel Braunwald Berufsbild in Märchenluft Märchenluft schnuppern und nebenbei ein Berufsbild erfahren: Am Samstag, 22. September, führte das Märchenhotel einen Infoanlass für die Lehrstellen - suche durch. Die Lernenden selbst führten durch den Infotag. (Foto: zvg) Andrea Rennie digitalisiert im Landesarchiv die Fotosammlung mit Reprokamera und Scanner am PC. Wer schon einmal nachgefragt hat, kennt die vielen Alben mit Fotos zum ganzen Kantonsgebiet im Landes - archiv. Man findet darin Bilder von Häusern, Dörfern, Landschaften, von Festivitäten oder Naturkatastrophen. Das Landesarchiv digitalisiert jetzt seine Sammlung von Fotografien und Postkarten. Dazu werden im Digi-Lab mit Scanner und Reprokamera von jeder Abbildung eine Datei und ein Beschrieb erstellt. Die Fotodateien können online durchsucht und in hoher Auflösung beim Landesarchiv bestellt werden. Wer zu einer Fotoaufnahme mehr weiss, kann einen Kommentar senden. Die Sammlung stammt hauptsächlich vom früheren Kunstdenkmäler- Inventarisator Jürg Davatz und von der kantonalen Denkmalpflege. Wenn die Denkmalpflege ein Objekt abklärt oder sich der Architekt für die Geschichte eines Hauses interessiert, werden historische Fotos relevant für die tägliche Arbeit. Auch Verlage benötigen Bildmaterial zur Illustration von Büchern, und Private arbeiten damit zu ganz unterschiedlichen Themen. Weil alle Fotos auf verderblichen Trägermaterialien basieren, droht der Sammlung langfristig der Zerfall. «Digitalisierung macht die Fotos nicht nur online sichtbar», sagt Landesarchivar Fritz Rigendinger, «sondern sichert deren Informationsgehalt auch für künftige Interessenten.» Die fachgerechte Archivierung von Fotografien gehört zu den aufwendigsten Aufgaben im Archiv. Die Fotos nützen nur, wenn man gezielt Motive auswählen kann. Verzeichnungen in Textform geben zwar Hinweise, aber für die Auswahl braucht es die Bilder (Foto: Landesarchiv) selber zum Durchsehen. «Deshalb stellen wir Snapshots in eine Mediendatenbank», erklärt Archivinformatiker Martin Jenny. Das Landesarchiv scannt die Abzüge und erstellt TIFF-Dateien. Im September entstanden so 1000 von geplanten 20 000 Repros. Man findet die Ergebnisse des Projektstarts unter http://media.gl.ch/ unter Landes - archiv. Wer etwas zu einem Motiv, dem Jahr oder zum Fotografen weiss, kann das direkt dem Landesarchiv mitteilen – mit einem Kommentar beim Bild. Ziel dieses Crowd-Sourcings ist es, fehlende oder minimale Angaben zu den Bildern mithilfe der Nutzergemeinschaft zu ergänzen. Da die online präsentierte Sammlung von Monat zu Monat wächst, lohnt es sich, immer wieder in die digitalisierte Bildersammlung zu schauen. ● Können meine Kinder eine Lehre machen in Braunwald? Welche Ausbildungen sind möglich? Solche Fragen beschäftigen viele Eltern. Die Ausbildungen «Kauffrau/-mann EFZ», «Hotelfachfrau/-mann EFZ» und «Restaurationsfachfrau/-mann EFZ» wurden vorgestellt. Natürlich durften die jungen Besucher den ganzen Betrieb anschauen, vor und hinter den Kulissen. Organisiert wurde der Anlass eigenständig von den Lernenden selbst, von Noemi Goebel und Marco Stüssi. «Es war ein spannender und interessanter Anlass. Wir konnten viele Informationen und viel Wissen an INSERATEN-ANNAHME die zukünftigen Lernenden weiter - geben», so Marco, Kaufmann im 3. Lehrjahr. Auch Noemi, Hotelfachfrau im 2. Lehrjahr, ist über den erfolgreichen Tag erfreut. Nach intensiven zwei Stunden gab es noch köstliche Früchte und eine Fleischplatte. Nadja Vogel, Märchenfee und Direktorin: «Ich finde es ideal, dass gleich unsere Lernenden selbst diesen Infotag durchgeführt haben. Sie sprechen die Sprache der Jugendlichen und Berührungsängste werden auf diese Weise schneller abgebaut. Übrigens: Es sind noch nicht alle Lehrstellen für den Sommer 2019 besetzt.» ● Marco Stüssi und Noemi Goebel ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Glarner-Bündner-Kantonal-Schwingfest 2019 Wettkampfstätte besichtigt Das nächste Glarner-Bündner-Kantonal-Schwingfest organisieren die Nationalturner Netstal. Das Organisationskomitee hat kürzlich die Wettkampfstätte im Buchholz in Glarus besichtigt. Gratulation nach Pratteln BL Paul Hösli 100-jährig Das Organisationskomitee des Glarner-Bündner-Kantonal-Schwingfests 2019 besichtigt die Lokalitäten im Buchholz in Glarus. (Foto: jhuber) Paul Hösli durfte am Donnerstag, 4. Oktober, in Pratteln BL seinen 100. Geburtstag feiern. Der Exil-Glarner ist im Kanton Glarus aufgewachsen und liest heute noch jede Woche den FRIDOLIN. Das Foto zeigt den Jubilar zusammen mit seinen offiziellen Geburtstagsgratulanten aus dem Baselland (von links): Staatsweibelin Diana Boner; Monica Gschwind, Regierungspräsidentin Kanton Baselland; Jubilar Paul Hösli; Landschreiberin Elisabeth Heer Dietrich und den Gemeindepräsidenten von Pratteln, Stephan Burgunder. Das FRIDOLIN-Team sendet seinem Leser die herzlichsten Geburtstagswünsche aus dem Glarnerland nach Pratteln BL. (Bildbericht: eing./Red.) Die Vorbereitungen für das Glarner- Bündner-Kantonal-Schwingfest 2019 haben bereits begonnen. Die Nationalturner von Netstal werden den traditionellen Anlass organisieren; das Organisationskomitee ist bereits komplett und hat seine Tätigkeit aufgenommen. Startschuss für die Arbeiten stellte kürzlich der Besuch der künftigen Wettkampfstätte dar. Ein bisschen speziell, dass das Schwingfest nicht im Dorfgebiet von Netstal, sondern im Buchholz in Glarus durchgeführt wird. Ausschlaggebend dafür war Nationalturner und OK-Mitglied Christian Hefti, welcher schnell die Vorzüge der erweiterten Sport - anlagen zwischen Glarus und Netstal erkannte. «Gerade die Überdachung des Eisfeldes bietet unglaubliche Möglichkeiten.» Der sportliche Anlass findet zwar auf der Wiese zwischen Eisfeld und Schrebergärten statt, die Festwirtschaft und der Gabentempel werden auf dem Eisfeld platziert. «Dank dem Dach können wir so auf ein Festzelt verzichten», erklärte dazu OK-Präsident und Gemeinderat Markus Schnyder. Damit enden die Vorteile der Lokalität bei Weitem nicht. Dazu kommen die zahlreichen Garderoben für die Schwinger und eine bereits vorhandene ideale Infrastruktur. Diese einmalige Gelegenheit in ein rauschendes Schwingfest umzuwandeln, ist nun die Hauptaufgabe des Organisationskomitees, damit am Pfingstmontag, 10. Juni 2019, das Geschehen im Sägemehl im Fokus stehen kann. ● pd.

Donnerstag, 11. Oktober 2018 | Seite 7 Konkursamt des Kantons Glarus Zwinglistrasse 8, 8750 Glarus Konkursamtliche Liegenschaftssteigerung Im Rechtshilfeverfahren des Konkursamtes Schaffhausen wird in der konkursamtlichen Liquidation des Nachlasses Müller Johann Ferdinand, geb. 14.09.1946, gest. 10.08.2017, von Gersau, wohnhaft gewesen Birchweg 49, 8200 Schaffhausen, zwangsrechtlich und öffentlich versteigert: In der Gemeinde Glarus Nord, Grundbuch Filzbach, Liegenschaft Nr. 94, Plan Nr. P05, Mittlere Rütegg, Gesamtfläche 154 m 2 , Gebäude Assek. Nr. 330, Haus - umschwung. Für die Beschreibung des Grundstückes Liegenschaft Nr. 94 wird auf die beim Grundbuchamt des Kantons Glarus liegenden Akten verwiesen. Konkursamtliche Schätzung: Fr. 35 000.– Steigerungsort: 8750 Glarus, Zwinglistrasse 8, Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Konferenzraum im 3. Stock Datum, Zeit: Freitag, 12. Oktober 2018, 14.00 Uhr Der Ersteigerer hat unmittelbar vor dem Zuschlag, auf Anrechnung am Zuschlagspreis, Fr. 20 000.– in bar oder mit einem auf eine Bank mit Sitz in der Schweiz an die Order des Konkursamtes des Kantons Glarus ausgestellten Bankcheck (kein Privatcheck) zu bezahlen. Es besteht kein Mindestangebot. Der Zuschlag an der Steigerung erfolgt zum höchsten Angebot ohne Rücksicht auf die konkursamtliche Schatzung und die hypothekarische Belastung. Es wird ausdrücklich auf das Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (BewG) und die Verordnungen dazu aufmerksam gemacht. Im Übrigen wird auf die Steigerungsbedingungen verwiesen. Weitere Informationen zur Liegenschaftssteigerung unter www.gl.ch / Betreibungs- und Konkursamt / Konkursamtliche Grundstückverwertungen. 8750 Glarus, 11. Oktober 2018 Konkursamt des Kantons Glarus Heiri Elmer Stv Konkursamt Ihr Lieblingsbuch zu Gast bei Baeschlin Bücher, Glarus Der Monat Oktober gehört ganz den Lieblingsbüchern der Glarnerinnen und Glarner. Diese Tage findet wiederum die riesige Buchmesse in Frankfurt statt. Über 1000 neue deutsche Titel drängen täglich auf den Büchermarkt. Da ist es schwierig den Überblick zu behalten. Was lohnt sich eigentlich wirklich zu lesen oder einem lieben Menschen zu verschenken. Es gibt Bücher, die sind keine «Eintagsfliegen» sondern überdauern Jahzehnte oder auch X Umzüge ihrer Besitzer. Verraten Sie uns Ihr Lieblingsbuch und bringen Sie ein Foto von Ihnen in die Buchhandlung. Dann stellen wir auch Ihr Lieblingsbuch aus. Oder kommen Sie vorbei und schmökern Sie in den Lieblingsbüchern der Glarnerinnen und Glarner, den ganzen Oktober in Ihrer Buchhandlung. Ausstellung: Lieblingsbücher 1. bis 31. Oktober bei Baeschlin Bücher Hauptstrasse 32, Glarus office@baeschlin.ch Telefon 055 640 11 25 www.lesestoff.ch Hauptstrasse 32 8750 Glarus RICHTLINIEN FÜR TEXTBEITRÄGE Berichte über Aktivitäten von Dorfvereinen, Organisationen und Institutionen druckt der FRIDOLIN gerne ab. Dabei sind ein paar Regeln einzuhalten: ✎ Texte sollen eine Länge von maximal 2000 Zeichen (inklusive Leerschläge) – ganz nach dem Motto «In der Kürze liegt die Würze» – nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich vor, längere Texte zu kürzen oder zur Überarbeitung zurück zusenden. ✎ Beiträge sollen so schnell als möglich zugeschickt werden. Bei zu spät ein - gereichten – Annahmeschluss ist jeweils am Dienstag,12.00 Uhr – oder zu vielen Zusendungen kann sich die Publikation von eingesandten Texten verzögern. 6 Bilder müssen scharf sein und über eine für den Zeitungsdruck ge - nügende Auflösung verfügen: mindes tens 200 Pixel pro Inch bei einer Bildbreite von 20 Zentimetern. Als Faustregel gilt: Ein Bild muss mindestens 1 MB gross sein. 6 Vergessen Sie nie die Bildlegende! Personen auf den Bildern müssen so bezeichnet werden, dass klar ist, welche Person wo ist. Besten Dank für die Zusammen arbeit. Auto Unfall- und Pannendienst Region Glarnerland Telefon 0848 801870 Freitag, 12. Oktober, 16.00 Uhr, bis Freitag, 19. Oktober, 16.00 Uhr O. Müller, Garage, Schwanden Badezimmer-Umbau F. Hösli, 8762 Schwanden Telefon 055 64410 06 www.f-hoesli-ag.ch Uhre Doggter ® Sofortservice: Batterie- und Bandwechsel Glarus Abläschstrasse 20 vis-à-vis Metzgerei Hösli PS-Education Englisch, Deutsch, Schweizerdeutsch Individuell, flexibel Englisch: Ferien, Business, Standard Kursort n.V. / Online-Kurse www.ps-education.ch Telefon 079 607 0217 1 2 3 EXKLUSIV Sie erhalten: PRO BON 4 × SONDERPREISE Farmer-Steaks (statt 6.60) ■ gelagerter RINDS-Hohrücken ■ meisterhaft gewürzt ■ TOP-Qualität 100g 5.60 Gourmet-Pfanne (statt 3.20) ■ Schweinshuft ›handgeschnitten‹ ■ bratfertig mariniert 100g 2.80 Knoblauch-Braten (statt 25.–) ■ Schweinslaffe fertig gewürzt ■ mit frischem Knobli gespickt kg 21.– Rehschnitzeli ›Diana‹ ofenfertig • in der Alu-Schale • 1 oder 2 Portionen 1 Portion12.90 ENNENDA FON 055 640 30 30

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch