Aufrufe
vor 2 Wochen

6. Ausgabe 2020 (06. Februar 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Februar
  • Telefon
  • Glarner
  • Januar
  • Nord
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Volvo
  • Gesellschaft

Donnerstag,

Donnerstag, 6. Februar 2020 | Seite 30 Männerchor Hätzingen-Luchsingen Langjährige Mitglieder geehrt Präsident Jürg Vögeli konnte am Freitag, 31. Januar, zu seiner ersten Hauptversammlung, die er als Präsident leitete, und zur 49. Hauptversammlung des Chors neben Dirigentin Vreni Lins auch 19 aktive Sänger im Brauereigasthof Adler in Schwanden begrüssen. Armando (Mändi) Gisler (rechts) wird vom Präsidenten Jürg Vögeli für 40 Jahre im Männerchor geehrt. (Foto: zvg) Nachdem die hungrigen Mägen mit dem Nachtessen aus der «Adler»-Küche gesättigt waren, eröffnete die Dirigentin die 49. Hauptversammlung mit dem Lied «Im Weinparadies». TV Bilten Neue Disziplinen Am Samstag, 25. Januar, fand die ordentliche Hauptversammlung des TV Bilten statt, nachdem sich alle Mitglieder und Gäste am reichhaltigen Abendessen erfreut hatten. Die Sieger der Jahresmeisterschaft Thomas Weber, Andreas Lienhard und Silvan Schuler (von links). (Foto: zvg) SRV Linth Erster internationaler Wettkampf 2020 Es war der erste internationale Wettkampf für zwei Nachwuchsschwimmerinnen des SRV. Am Sonntag, 19. Januar, reiste Oksana Bolzon mit ihren Schützlingen Paula Honold (Elite-Team) und Bigna Schmidt (Kids-Gruppe) nach Dornbirn (A) zum Dornbirner Sprintpokal. Liana Kuriger konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Die 10-jährige Bigna Schmidt startete über 50 m Freistil, 50 m Brust und 50 m Rücken. Im 50-m-Rücken-Rennen erzielte sie mit 48,43 Sekunden eine neue Bestzeit und konnte sich im 10. Rang klassieren. Im Freistil- und Brust - rennen schlug sie jeweils als 28. an. Die um zwei Jahre ältere Paula Honold schwamm die 50 m Freistil und 50 m Brust. Über 50 m Freistil wurde sie 4. und verpasste mit ihrer guten Zeit von 34,19 Sekunden das Podest um lediglich 15 Hundertstelsekunden. Im 50- m-Brust-Rennen wurde sie in 46,71 Sekunden 5. Für beide Schwimmerinnen war dieser Wettkampf eine erfolgreiche Mission. ● Brigitte Bienvenue Rangliste unter www.schwimmclub-tsd.at. In seinem Jahresbericht blickte der Präsident Patrick Schmid auf das Vereinsjahr zurück. Oberturner Thomas Weber liess das Vereinsjahr aus sportlicher Sicht nochmals aufleben. Jugileiter Michael Dürst trug die Er - lebnisse aus Sicht der Jugendriege vor. Sportlich gesehen wird das Spitzenergebnis des TV Bilten am Eidg. Turnfest in Aarau in Erinnerung bleiben. Aus finanzieller Sicht trug das Fest aufgrund von Mehrausgaben zusammen mit neuen Trainingsshirts und Materialbeschaffungen zum negativen Rechnungsabschluss bei. Um die steigenden Verbands- Mit ihren Jahresberichten riefen sowohl der Präsident als auch die Dirigentin 2019 in Erinnerung. Allen in Erinnerung bleibt die Wanderung auf dem Amdener Höhenweg, zu der Präsident Vögeli bemerkte: «Wer mit Durst nach Hause kam, hat etwas falsch gemacht.» Neue Mitglieder gab es keine, doch der Männerchor Hätzingen-Luch singen ist ein aufgestellter Verein, mit einem initiativen Präsidenten und einer dynamischen, bestens ausgewiesenen Dirigentin an der Spitze. Unter dem erfreulichen Trak - tandum Ehrungen konnten Armando Gisler für 40 Jahre Zugehörigkeit und 100 Prozent Probenbesuch sowie mit 1200 Proben Bruno Schnyder ebenfalls für 100 Prozent Probenbesuch geehrt werden – es gab eine Flasche wohlmundenden Rotwein. Zum Jahresprogramm gehören die zweitägige Reise nach Eggingen im Schwarzwald, wo wir zu einem internationalen Chortreffen eingeladen sind, sowie das Singen im Alterszentrum Schwanden und der Besuch der Fahrtsfeier in Näfels. Zum Schluss dankte der Präsident Dirigentin Vreni Lins für ihre aufopfernde Arbeit, um die Sänger auf ein gutes gesangliches Level zu bringen. Auch beim Vorstand sowie zu den Mitgliedern fand er Dankesworte. Vor dem Dessert aus der «Adler»-Küche stimmte die Dirigentin das Schlusslied «Am Brunnen» an. 2021 darf der Chor sein Jubiläum «50 Jahre Männerchor Hätzingen- Luchsingen» feiern. ● Walter Brand Singfreudige Männer jeden Alters, welche uns im Jubiläumsjahr gesanglich unterstützen wollen, sind willkommen. Wir proben jeden Donnerstagabend ab 20.00 Uhr im Singsaal im Schulhaus Hätzingen. Von links: Bigna Schmidt und Paula Honold bei ihrem ersten internationalen Wettkampf. beiträge zu decken, schlug der Vorstand eine moderate Erhöhung des Mitgliederbeitrags vor. Die Mitglieder kamen diesem Ansinnen nach. Nach acht Jahren als Jugendriegenleiter trat Michael Dürst von diesem Amt zurück. Die Versammlung verabschiedete ihn mit Applaus. Ebenfalls mit Applaus wurde sein Nachfolger David Brändli in diesem Amt begrüsst, er war bisher Ersatzmann gewesen. Marcel Dürst trat nach 17 Jahren als Revisor zurück. Die Versammlung wählte Heiri Schmid als Nachfolger. Andrin Schmid wurde als neues Mitglied aufgenommen. Bei der Rangverkündung der Jahresmeisterschaft wurde es spannend. Im Kampf um die Podestplätze konnte sich ein Trio vom Rest der Konkurrenz absetzen. Den dritten Rang schnappte sich Silvan Schuler, der sich nur knapp Thomas Weber geschlagen geben musste. Dem Altmeister Andreas Lienhard konnte auch Weber nicht das Wasser reichen. Lienhard sicherte sich den Sieg souverän. Sportlich will sich der Turnverein neu orientieren. Er wird in der kommenden Turnfestsaison in den Disziplinen Hoch- und Weitsprung sowie Schleuderball und Speerwurf starten. Eine erste Standortbestimmung werden die Turner am Verbandsturntag erhalten. Die dort gewonnenen Erkenntnisse gilt es an den Turnfesten in Koblenz und Neftenbach umzusetzen. ● Philipp Staub (Foto: zvg) Näfels Re-Opening der «Säbel»-Bar Die Betreiberin der «Säbel»-Bar in Näfels, Atias Gastro GmbH, hat im Juli 2019 den Betrieb im Restaurant Bergli in Glarus neu lanciert. Angie, neue Gastgeberin in der «Säbel»-Bar. (Foto: zvg) Man wollte die vorhandenen Ressourcen voll und ganz auf das vorherige, fordernde Projekt konzentrieren. Sportschützen Glarnerland NLB-Team im Final Dies war die richtige Strategie, wie der bisherige Erfolg im «Bergli» eindrucksvoll bestätigt. Aus diesem Grund wurden die Aktivitäten der «Säbel»-Bar – eröffnet im Jahr 2014 – während ein paar Monaten eingestellt. Am Dienstag, 4. Februar, war es nun so weit: der Treffpunkt mit dem ge - mütlichen und heimeligen Ambiente sowie dem stilvollen Lounge-Feeling wurde wieder eröffnet. Dies sehr zur Freude der ehemaligen Gäste, wurde die Location im Näfelser Dorfzentrum (gegenüber dem Freulerpalast) doch schmerzlich vermisst. Mit dem Nichtraucher-Lokal «Säbel»- Bar ist nun der ideale Rahmen «eifach zum ächlei sii» wieder gegeben. Zum Feierabend-Treff, zum Apéro, zum Absacker – für Frau und Mann, für Jung und Alt – bei dezenter Musik. Die sympathische Gastgeberin Angie freut sich sehr, ehemalige Stamm - gäste und neue Besucher herzlich begrüssen zu dürfen. ● pd. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, ab 17.00 Uhr. Medikamente: Erst denken, dann schlucken. EDUARD-AEBERHARDT-STIFTUNG Die erste Hürde haben die Glarner Sportschützen bei der Schweizer Luftgewehr- Mannschaftsmeisterschaft geschafft. Glarnerland 1 qualifizierte sich für den Aufstiegsfinal. Glarnerland 2 und 3 schafften den Ligaerhalt. Unterschiedliche Saison: Petr Smol im Tief und Frantisek Smetana im Höhenflug. Die Meisterschaft ist vorüber. Die Sportschützen Glarnerland können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Für Glarnerland 2 und 3 ist die Meisterschaft beendet, während das erste Team am nächsten Samstag, 8. Februar, in Reiden um den Aufstieg zurück in die höchste Liga kämpft. Die Zeichen stehen gut – der Aufstieg ist im Visier der Glarner. Nach 7 Runden hat Glarnerland 1 in der Westgruppe der NLB die meisten Zähler. Mit 10 902 Ringen hätten sie auch die Ostgruppe dominiert und gar einen Teil der NLA übertrumpft. In Runde 7 mussten die Glarner mit 1563 Zählern ihr ganzes Können abrufen, denn die Urner brillierten mit sehr guten 1556 Punkten. Dadurch sicherten sich die Glarner den 2. Rang und die Finalqualifikation. Frantisek Smetana sowie Andreas Stüssi er - zielten sehr gute 198 Punkte. Auch André Eberhard (197 P.) sowie Julian Bellwald (196 P.) und Gina Landolt (196 P.) lief es gut. Tim und Philipp Landolt erzielten 195 und 194 Ringe. Völlig von der Rolle war der Tscheche Petr Smol (189 P.), der in dieser Saison noch keine Akzente setzte. Sollte er am Final eingesetzt werden, so hofft Coach Klaus Honold, dass der Alt - internationale gegen Altstätten und Ebnat-Kappel zu seiner Finalstärke zurückfindet. ZUR FÖRDERUNG DER GESUNDHEIT (Foto: a.e.) Trotz Niederlage gab es für das zweite Glarner NLB-Team ein Happy End. Die Glarner unterlagen Leader Ebnat-Kappel mit 1531:1548 Punkten. 10 727 Punkte reichten für den 6. Rang. Damit verbleiben Vladimir Haloda (196 P.), Mischa Armati (195 P.), Marcel Feusi (194 P.), Jürg Fischli (191 P.), Lars Kamm (190 P.), René Müller (189 P.) und Silvan Lendi (186 P.) in der zweithöchsten Liga. Oberburg weist ebenfalls 6 Gewinnpunkte auf, steigt aber wegen der geringeren Gesamtpunktzahl (10 707) in die 1. Liga ab. Favorit Neckertal bezwungen Für einmal lag das Glück auf der Seite der Glarner 2.-Ligisten. Glarnerland3 bezwang die zweitplatzierten Neckertaler mit 1474:1470 Ringen. Damit machten die Glarner den Sack zu und beendeten die Saison auf dem 6.Rang. So startet das Oktett um Melanie Ricci (192 P.), Pia Freitag (190 P.), Rolf Lehmann (190 P.), Michael Stapfer (187 P.), Sabrina Fuchs (186 P.), Klaus Honold (185P.), Andrea Gisler (178P.) und Gianni Albert (166 P.) auch nächste Saison in der 2. Liga. Klaus Honolds Entscheidung, Rolf Lehmann als Verstärkung für die dritte Mannschaft einzusetzen, zahlte sich aus. Am Final wird die 1. Mannschaft auf seine Dienste zählen dürfen. ● a.e.

dein event-guide. Events Donnerstag, 6. Februar, 20.00 Uhr, Ü23-Tanznacht in der «BlueBox» Die Party- und Tanznacht für alle, welche das 23. Altersjahr erreicht haben. Wir feiern und tanzen zu den Hits aus Pop, Rock, Schlager, Oldies und Charts. Der DJ und die Party dancers sorgen für gute Stimmung. Gratis-Eintritt. Ab 23 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag, 7. Februar, 20.00 Uhr, Chris Staples im Holästei Chris Staples is a Seattle based multi-instrumentalist and song maker. His songs are narratives that are plainspoken and universal, with simple, disarming arrangements and delicate melodies that seemed to float on air. Wo: Kulturzentrum «holästei», Holenstein Ost, 8750 Glarus Weitere Infos: www.holaestei.ch Freitag, 7. Februar, 20.00 Uhr, EDELWIISHÄMP & CHÜELIGURT FÄSCHT in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Samstag, 8. Februar, 20.00 Uhr, BlueBox Bar «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen · Weitere Infos: www.blue-box.ch Samstag, 8. Februar, 22.00 Uhr, Glamour Night #karnevaledition im The Club Glarus Wir melden uns zurück mit bester Fasnacht Stimmung für alle im Kanton und planen wieder eine Schlagzeile. Neues Jahr, neues Glück. Unser 3tes Jahr gestalten wir einige Nächte der anderen Art, like thiz. Wir laden dich und deine Friendz herzlich ein zu unserem Kostüm-Wettbewerb. Wer wolltest du schon immer sein? – Feel Free! Komme als dein Held, Lieblings-Star, Comic Figur, Bruce Lee oder wie du dich einfach wohl fühlst, wir belohnen unsere kostumierten Gäste mit fast Entry Way & Teilnahme* für die hottest Kostüm Contest in da Club . Wo: The Club Glarus, Gewerbezentrum, Holenstein West, 8750 Glarus Weitere Infos: www.facebook.com/clubglarus Samstag, 8. Februar, 22.30 Uhr, RAVEOLUTION ALL 4 ONE im Holästei Die grössti Hardstyle Party wos in Glarus jee gee het! Sind debii, wenn eusi Raveolution ih die nöchst Rundi gaht mit Equalizerz Act Of Aces, Scoopy und Team Xploration. 16+. Nur Abendkasse, kein Vorverkauf Genre: Hardstyle (Raw bis Frenchcore am Schluss) Wo: Kulturzentrum «holästei», Holenstein Ost, 8750 Glarus Weitere Infos: www.holaestei.ch Sonntag, 9. Februar, 20.00 Uhr, Party-Tanznacht in der «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen · Weitere Infos: www.blue-box.ch Jeden Mittwoch, 20.00 Uhr, Dancing-Night im «The Bandits» Die legendäre Tanznacht ab 25 Jahren! Von 20.00 bis 21.00 Uhr mit Gratis-Tanzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene. Es wird nicht zwingend ein Tanzpartner benötigt, kann auch als Einzelperson genutzt werden. Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch Mittwoch, 12. Februar, 20.00 Uhr, Disco in der «BlueBox» Wir feiern die Disco-Tanznacht mit den besten Hits aus Pop, Rock, Schlager, House und Trance. Hier geht die Party ab, und wir feiern so, als ob es keinen Donnerstag danach geben würde! Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch deine gedanken The CLub, Glarus BlueBox, Niederurnen Holästei, glarus Er macht die Hardcore-Beats, sie die Rap-Texte, zusammen sind sie das Energie-Konstrukt Tommy Lobo. Du hast etwas erlebt, das dich extrem gefreut oder eher gefrustet hat? Du hast eine Geschichte, die du mit anderen teilen möchtest? Oder du schreibst gerne Texte von Situationen aus dem Leben? Dann bist du hier genau richtig! Deine Gedanken und deine Meinung zählen. Maile deinen Text jeweils bis spätestens Montagmittag, 12.00 Uhr, an florian.leiter@fridolin.ch. The Bandits, Tuggen Vu dä Jungä – für di Jungä.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch