Aufrufe
vor 2 Monaten

8. Ausgabe 2020 (20. Februar 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Februar
  • Glarner
  • Nord
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Niederurnen
  • Kanton
  • Inhaber

Donnerstag,

Donnerstag, 20. Februar 2020 | Seite 2 TODESANZEIGE LEONHARD KESSLER-SALADIN (ehemaliger Schweizer Gardist und pensionierter Zugführer SBB) 13. Mai 1930 bis 14. Februar 2020 Nun darf unser geliebter Vater «Leo» seine letzte verdiente Reise antreten. Er wurde von seinen Altersbeschwerden erlöst, welche er mit viel Geduld und in guter Betreuung vom Pflegeteam im «Bergli» durchlebt hatte. Wir sind sehr dankbar für die vielen schönen Stunden mit ihm und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. In stiller Trauer: Gabriela Kessler Martin und Lucia Kessler-Buchs mit Emmanuel Claudia und Peter Zweifel-Kessler mit Andrea und Philipp Clara Ramminger Wir nehmen am Mittwoch, 26. Februar 2020, um 10.00 Uhr mit einer heiligen Messe in der Abdankungskapelle des Alters- und Pflegezentrums «Bergli» in Glarus Abschied. Auf seinen Wunsch findet die Urnenbeisetzung zu einem späteren Zeitpunkt am Grab seiner verstorbenen Frau Rosmarie in Minusio TI im engsten Familienkreis statt. Anstelle von Blumen gedenke man der «Stiftung Wagerenhof, Heim für benachteiligte Menschen» Vermerk Trauerfall «Leonhard Kessler» Spendenkonto Postkonto 80-2573-0, IBAN CH30 0900 0000 8000 2573 0. Traurig nehmen wir Abschied von SAMUEL BLUMER-RHYNER 7. August 1942 bis 10. Februar 2020 Samuel «Sämi» Blumer trat am 1. Januar 1960 als Bahnarbeiter in unseren damaligen Betrieb der Sernftalbahn AG ein. Bei Umstellung des Bahnbetriebs auf Bus, war Sämi massgeblich am reibungslosen Gelingen beteiligt. Er erwarb nicht nur selbst den Führerausweis Bus, sondern bildete auch das Personal auf den neuen Fahrzeugen aus. Zunächst als stellvertretender Garagenchef und ab dem 1. August 1984 als leitender Garagenchef sorgte er stets für den korrekten Unterhalt der Fahrzeuge und sorgte somit für die erforderliche Sicherheit für Personal und Fahrgäste. Nach beachtenswerten 45 Jahren Treue zu unserem Betrieb trat Sämi in den wohlverdienten Ruhestand und blieb uns auch danach noch immer tief verbunden. Wir danken einem Mitarbeiter, der nicht nur durch tadellose und ausgezeichnete Arbeit auffiel, sondern auch als Freund und Kollege geschätzt wurde. Sämi hat unseren Betrieb geprägt, wir werden ihn in liebevoller Erinnerung behalten. Den Angehörigen sprechen wir unsere herzlichste Anteilnahme aus. Die Direktion Deine Kollegen Der Verwaltungsrat Autobetrieb Sernftal AG Traueradresse: Claudia und Peter Zweifel, Zielweg 71, 8055 Zürich Es werden keine Leidzirkulare versandt. WIR DANKEN HERZLICH MARCEL SCHREGENBERGER 10. Mai 1931 bis 25. Januar 2020 Be sonders danken wir: – für die vielen tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben – für die Umarmungen und Händedrücke – für alle Zeichen der Freundschaft und Zuneigung – für die grosszügigen Spenden – allen, die ihm die letzte Ehre erwiesen haben – allen Menschen, die Marcel in seinem Leben geschätzt haben und ihm in Freundschaft begegnet sind Die Trauerfamilie Ich gehe zu denen, die mich liebten, und warte auf die, die mich lieben. ABSCHIED UND DANK MARGRIT HEFTI-GYR 20. Mai 1936 bis 17. Februar 2020 I Gedankä bi ihrä sind ihri Chind, Grosschind, ihrä Schwager und Frau, vieli gueti Nachburä, Fründä und Bekannti. I Truur: Renate Rieder-Hefti, Uznach SG Marcel Hefti, Kilchberg ZH Wolfgang Hefti, Sins AG Benno Rieder mit Cony, Rüti ZH Marco Rieder mit Livia Tanfeld und «Sunnäschii Joshua» Remo Rieder, Uznach SG Uf Wunsch vo dä Margrit findet kei Abdankig statt. Ihri Äsche wird im Gmeinschaftsgrab bigsetzt. Wir kondolieren zum Hinschied von ... Fridolin «Fritz» Schuler-Fähndrich Gestorben am 11. Februar im Alter von 74 Jahren. Leonhard Kessler-Saladin Gestorben am 14. Februar im Alter von 89 Jahren. Wir nehmen Abschied am Mittwoch, 26. Februar, um10.00Uhr in der Abdankungskapelle des Altersund Pflegezentrums Bergli in Glarus. Margrit Hefti-Gyr Gestorben am 17. Februar im Alter von 83 Jahren. Das FRIDOLIN-Team kondoliert den Angehörigen und wünscht ihnen viel Kraft bei der Bewältigung der Trauer.

Donnerstag, 20. Februar 2020 | Seite 3 Der Himmel hat einen neuen Stern. WIR DANKEN HERZLICH für die grosse Anteilnahme und vielen Zeichen der Verbunden - heit und Wertschätzung, die wir beim Abschied von unserer lieben Mutter und «Grosi» erfahren durften. DORA STALDER-PULVER Besonders danken wir: – Diakon Markus Niggli für den schönen, einfühlsamen und würde vollen Abschiedsgottesdienst – Pfarrer Krzysztof Glowala für die tröstenden Gebete – Leandra Dieffenbacher und Annemarie Hodel für die wundervoll und ergreifend gesungenen Lieder – Günther Galatti für das Orgelspiel – Sakristanin Andrea Rhyner für ihre Hilfe – Dr. med. Lütschg und seinem Team, wie auch der SPITEX Glarus – dem Pflegepersonal vom «Salem» Ennenda, in welchem unsere Mutter die letzten zwei Monate verbrachte und sehr fürsorglich und liebevoll gepflegt worden ist – für die vielen tröstenden Briefe und Karten sowie für die Zuwendungen – unseren lieben Freunden und Bekannten, die mit uns Abschied genommen haben – Allen, die unserer Mutter und «Grosi» im Leben eine Freude gemacht haben Liebes «Grosi» wir vermissen Dich Glarus, im Februar 2020 Die Trauerfamilien Geteilte Erinnerungen an gemeinsame schöne Stunden, tragen uns durch Trauer und Schmerz. HERZLICHEN DANK für die grosse Anteilnahme und Verbundenheit, die wir beim Abschied von JAKOB FREULER-LEUZINGER 20. April 1926 bis 17. Januar 2020 HERZLICHEN DANK Für die tröstenden Worte, für alle Zeichen der Liebe und Freundschaft und für die Teilnahme an der Trauerfeier beim Abschied von unserem lieben Vater danken wir herzlich. Besonders bedanken wir uns bei Pfarrerin Dagmar Doll für die einfühlsamen Abschiedsworte und die feierliche Gestaltung des Gottesdienstes. Glarus, im Februar 2020 Rosmarie und Margrit Freuler DORA MATTLI-GERBER 7. Februar 1938 bis 30. Januar 2020 erfahren durften. Unser Dank gilt auch: – Frau Dr. Hefti für ihre langjährige, verständnisvolle, ärztliche Unterstützung – der Leitung, der Pflege sowie allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Alterszentrums Schwanden – dem Ärzte- und Pflegeteam des Kantonsspitals Glarus – Herrn Pfarrer Zintel, dem Organisten Herrn Jakob Strebi, dem Panflötisten Herrn Franz Winteler sowie Blumen Hirt für die schöne Blütendekoration. Sie alle haben zur würdigen Gestaltung des Trauergottesdienstes bei - getragen – Den vielen schriftlichen und mündlichen Beileidsbezeugungen inklusive Spenden Februar 2020 Die Trauerfamilien Trauerzirkulare Danksagungen Unser Kreativ-Team gestaltet für Sie individuelle Trauerdrucksachen mit persönlicher Note. Gerne empfangen wir Sie bei uns in Schwanden, Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Sie können uns Ihre Wünsche auch per E-Mail übermitteln und ein Gut zum Druck verlangen. fridolin@fridolin.ch oder benjamin.schnider@fridolin.ch Fridolin Druck und Medien 055 6474747 · www.fridolin.ch

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch